Planung Schüller Nextline

AW: Planung Schüller Nextline

...... oder eine ganz ander Aufteilung

wie z.B. hier, nur ist das quasi spiegelverkehrt. (Seite 126)

COLLECTION 2013



Ist natürlich sicherlich eine Preisfrage. :(
Ist das eigentlich Miete oder Eigentum ?

PS: Hier dann natürlich diese Decken-Hängeschränke gleich am Eingangsbereich. Quasi horizontal im Plan gedanklich einzeichnen.
So dann eine U-Küche oder ein Zweizeiler und planlinks/unten der Esszimmerbereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Planung Schüller Nextline

@ Conny
Vielen Dank, für die Alno -Planung!!:-)
So hat man gleich eine viel bessere Vorstellung.

@ Magnolia
Die Alternative von Seite 64 gefällt mir gut. Allerdings möchten wir unsere vorhandenen Möbel behalten und zudem wäre der Sofa-Bereich auf der gegenüber liegenden Seite nicht so gemütlich. Unser Budget beschränkt unsere Planungen leider zusätzlich. Trotzdem Danke für die Ideen!
Es ist eine Eigentumswohnung, die wir erst beziehen werden. Wir brauchen außer der Küche noch so einige andere Möbel...

Das uns aktuell vorliegende Angebot von 12.000 Euro ist unser Limit. Teurer darf´s eigentlich nicht werden. Auf die Silestone -Platte möchten wir aber auch nicht verzichten :-\
Wäre toll, wenn nochmal jemand eine Einschätzung zum Preis geben würde. Findet ihr die 12.000 Euro ok?
 
AW: Planung Schüller Nextline

Was hilft es Dir, wenn hier jemand "Daumen hoch" oder "Daumen runter" sagt?
Dann hast du doch auch nur ein Ca-Preis.:rose:
Da hilft doch nur mind. ein bis zwei Vergleichsangebote.:cool:
 
AW: Planung Schüller Nextline

@ Magnolia
Wir hätten eigentlich am Montag den Vertrag unterschreiben wollen, haben den Termin jetzt aber verschoben und bekommen im Lauf der nächsten Woche noch ein weiteres Angebot für eine Störmer -Küche ;-)
 
AW: Planung Schüller Nextline

Das ist ja auch gut so. ;-)
Trotzdem muss man darauf achten, dass alles und zwar wirklich alles (Wangen, etc) genauso 1 : 1 bei den Angeboten gleich sind.

Ich finde ein Ca-Preis von hier (KF) sagt nicht wirklich was aus, was in deiner Region preislich bei einem potentiellen Küchenstudio möglich ist.
 
AW: Planung Schüller Nextline

Ich hatte dir ja schon geschrieben, das ich den Preis in ordnung finde.
Die Halbinsel, würde ich aber auf jeden fall tiefer planen, auch wenn das im ersten Moment erstmal teurer wird. Ihr werdet diese Küche für viele Jahre haben, der Komfortgewinn, durch eine tiefe APL ist wirklich enorm, zumal ihr, soviel Arbeitsfläche ja nicht habt. ;-)

...und auch optisch, mach eine tiefere Insel mehr her, als so eine schmale. :kiss: ;D
 

Anhänge

  • gwen.jpg
    gwen.jpg
    36,1 KB · Aufrufe: 152
  • gwen1.jpg
    gwen1.jpg
    35,7 KB · Aufrufe: 154
  • gwen2.jpg
    gwen2.jpg
    45,4 KB · Aufrufe: 154
  • gwen3.jpg
    gwen3.jpg
    34,4 KB · Aufrufe: 154
  • gwen-conny1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 128
  • gwen-conny1.POS
    15,1 KB · Aufrufe: 153
  • gwen-grundriss.JPG
    gwen-grundriss.JPG
    28,4 KB · Aufrufe: 135
AW: Planung Schüller Nextline

@ Conny
Lieben Dank, dass du dir die Arbeit gemacht hast, unsere APL in einer ordentlichen Tiefe;-) in die Planung einzugeben! Wir sind jetzt am überlegen, ob wir uns zu 90 cm durchringen können. Morgen geht's wieder mal zum Berater. Dann wissen wir auch, was die Erweiterung preislich ausmachen würde.
 
AW: Planung Schüller Nextline

Ja, lasst euch das durch den Kopf gehen und bedenkt dabei, das die Küche sicher 20 Jahre bei euch stehen wird. Die Rückseitigen Inselschränke, sind auch besonders praktisch um Servierten, Kerzen, Kerzenständer usw. zu lagern. In meinen stehen auch die Frühstücksutensilien wie Brettchen, Honig, Nutella, Butter und der Toaster.
 
AW: Planung Schüller Nextline

Wie ist es denn ausgegangen?

Hinweis: Der Ullaschrank direkt neben der Spüle geht aber eigentlich so nicht, da er sich dann nicht öffnen läßt. Es müßte ein verkürzter Ullaschrank sein, der im Bereich der APL eine Nische läßt .. so wie ein übertiefer Hängeschrank.

Und dann würde ich wohl etwas anders planen und die Küche planoben als eher lange Zeile setzen. Dadurch entsteht dann auch ein Stück APL von gut 120 cm Breite am Stück.

Wasser sollte aus dem Bad rechts doch rüberziehbar sein und Elektrik könnte man ja vielleicht noch etwas dran machen.

Von links nach rechts:
- 30er tiefengekürzter Hochschrank mit Fachbrettern vor dem Schacht in der Ecke
- 60er Hochschrank mit Kühlschrank ... die beiden Schränke vorzugsweise in derselben Türenoptik.
- 40er übertiefer Unterschrank
- 90er übertiefer Unterschrank fürs Kochfeld
- 90er übertiefer Unterschrank
- 30er Bio/RestMüll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
full


- 60er Spülenschrank, oben für Küchenputzmittel, unten z. B. Gelber Sack-Müll/Altpapier
- 40er übertiefer Unterschrank.
- tote Ecke mit dem höhengekürztem Ullaschrank, zur Wand hin 15 cm Blende. In dem Bereich könnten dann in der Küchenzeile z. B. die Leuchtboarde oder so hängen.
- unten 60er GSP, obendrüber Backofen
- 45er Hochschrank, vorzugsweise in den unteren 2 Dritteln mit Innenauszügen. Denn den geplanten 60er Hochschrank nur mit Fachbrettern halte ich für recht ungünstig, insbesondere zur Vorratshaltung. Ich hatte jahrelang so ein Teil, möchte ich nicht wieder. Das Wühlen in den Tiefen des Schrankes ist :-X
-

Die Hochschränke an der 185 cm Wand dann nach vorne mit einer dünnen Wand abgetrennt, so dass es zusammen mit dem 100 cm Stück eine durchgehende Fläche wird.

Da ihr auch groß seid, könnte man die gesamte Küche dann abkoffern und eine Decken-DAH integrieren.

Auf eine evtl. Fernsehposition habe ich jetzt keine Rücksicht genommen, da dies auch in dem anderen Plan nicht erkennbar war.
__________________________Den bisher gebotenen Preis halte ich übrigens auch für sehr realistisch.
 

Anhänge

  • gwen_20130304_kb1.POS
    18,3 KB · Aufrufe: 136
  • gwen_20130304_kb1_Ansicht1.jpg
    gwen_20130304_kb1_Ansicht1.jpg
    129,1 KB · Aufrufe: 144
  • gwen_20130304_kb1_Ansicht2.jpg
    gwen_20130304_kb1_Ansicht2.jpg
    166,1 KB · Aufrufe: 143
  • gwen_20130304_kb1_Ansicht3.jpg
    gwen_20130304_kb1_Ansicht3.jpg
    123,9 KB · Aufrufe: 141
  • gwen_20130304_kb1_Ansicht4.jpg
    gwen_20130304_kb1_Ansicht4.jpg
    146,1 KB · Aufrufe: 152
  • gwen_20130304_kb1_Ansicht5.jpg
    gwen_20130304_kb1_Ansicht5.jpg
    172,5 KB · Aufrufe: 134
  • gwen_20130304_kb1_Grundriss.jpg
    gwen_20130304_kb1_Grundriss.jpg
    101,3 KB · Aufrufe: 211
  • gwen_20130304_kb1.kpl
    3,9 KB · Aufrufe: 118
AW: Planung Schüller Nextline

@KerstinB
Vielen Dank für deine Mühe mit der veränderten Planung! Grundsätzlich wäre diese Anordnung auch gut (so war sie vom Bauträger auch vorgesehen). Wir hatten uns aber überlegt, dass wir die Aufenthaltsbereiche lieber in Fensternähe haben möchten. Bis in den hinteren Teil des Raums, in dem wir die Küche vorgesehen haben, wird die Sonne sich wohl leider nicht vorwagen;-) Stimmt, für den Fernseher haben wir nichts vorgesehen. Wir nutzen zum Fernsehen aber sowieso nur den PC und für die Zukunft, denken wir über einen Beamer nach.
Mit den Innenauszügen hast du sicher Recht. Wir wollten eigentlich den unter dem Backofen vorgesehenen Unterschrank komplett damit ausrüsten. Als wir vom Berater den Preis erfahren haben (240 Euro pro Auszug) sind wir dann vorerst doch wieder davon abgekommen... Werden wir aber vielleicht später mal nachrüsten. Die Dunstabzugshaube, die du vorsiehst, gefällt mir gut. Wir haben uns bisher noch nicht festgelegt - haben schon mitbekommen, dass man für eine gute, wohl auch nochmal mit ca. 2.500 bis 3.000 Euro rechnen muss...

Wir haben's am Samstag fix gemacht:-) Im Prinzip sind wir bei unserer neuen Planung geblieben, haben aber auf mehrfachen Hinweis hier im Forum hin, die Arbeitsplattentiefe der Insel erhöht. Inklusive einiger Änderungen, z.B. stärkere Wangen, tiefere Platte etc. sind wir bei einem Preis von 12.500 Euro gelandet. Wir sind uns inzwischen auch ziemlich sicher, dass das ein faires Angebot ist!

Was wir anfangs gar nicht groß thematisiert hatten, uns nun aber ein wenig beschäftigt, ist, dass wir um eine Arbeitshöhe von 94,5 cm zu erreichen (wir sind 175 und 179 cm groß), einen 17,5 cm-Sockel nehmen müssen. Eigentlich gefallen uns die Sockel besser, wenn sie niedriger sind. Bei der Nextline-Küche gibt es die Unterschränke aber leider nur einheitlich in 75 cm Höhe, weshalb wir bei 17,5 cm landen:( Wir haben schon überlegt, einen Kompromiss einzugehen und den Sockel auf 16 cm anpassen zu lassen. Dann hätten wir eine Arbeitshöhe von 93 cm.
Was meint ihr dazu?
 
AW: Planung Schüller Nextline

Hmm ;-) guter Bauplaner ... ich finde nämlich den Raum eigentlich viel luftiger und viel flexibler mit der Küche planoben. Und, ihr hättet wirklich das schönere Stück APL.

Wie ist es denn mit dem Ullaschrank in eurer Planung? Den sehe ich hier als nicht sehr nützlich mit der Spüle gleich davor. Wie soll der Schrank denn aufgehen?

Von Schüller gibt es ja nicht nur die nextline, sondern im Normalprogramm sollte es auch die C3 (grifflos) mit 78 cm Korpushöhe geben. Habt ihr das schon mal alternativ in Erwägung gezogen?
 
AW: Planung Schüller Nextline

Hallo,

ganz generell gesprochen kann man so einen Ullaschrank statt mit Drehtüre mit einer Lifttüre unten ausstatten. Die benötigen ja nur 10 - 20 cm Raum nach vorne.
 
AW: Planung Schüller Nextline

@KerstinB
Beide Planungen haben wahrscheinlich ihre Vorteile. Ich wollte gerne vom Sofa aus dem Fenster schauen können ;-)
Das Öffnen des Ulla-Schranks, wird laut unserem Berater kein Problem geben. Wir bekommen eine Unterbauspüle und die Armatur ist auf der rechten Spülenseite vorgesehen.
Ja, mit der C3 hatten wir uns auch schon sehr eingehend befasst... Die 78er Korpushöhe wäre wirklich ein Vorteil gewesen. Uns war aber sehr wichtig, dass die Griffmulden nicht edelstahlfarben, sondern in Frontfarbe lackiert sind. Das war bei der C3 leider nicht möglich, sonst hätten wir uns wahrscheinlich dafür entschieden. Habe sogar bei Schüller angerufen und mich erkundigt, ob das evtl. im nächsten Jahr geändert wird, da wir ja bis zur Lieferung noch ein bisschen Zeit haben. Leider Nein... Findest du die 17,5 cm Sockel störend? Und was hältst du von der Arbeitshöhe 93 cm?
 
AW: Planung Schüller Nextline

Die Arbeitshöhe muss man ausprobieren und für sich die richtige finden.

Ich habe z. B. 97 cm bei 180 cm Größe.

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Sockel in 17 cm Höhe gefallen mir nicht so gut. Aber, damit hatte ich kein Problem, weil meine Küche noch aus der neuen Schüllerserie "Creativ" ist und 84 cm Korpushöhe hat.

Na ja, aus dem Fenster schauen kann man vom Sofa in meiner Planung auch sehr direkt.

Mir wäre bei dem U einfach zu wenig zusammenhängende APL. Und beim zu Zweit kochen alles zu eng.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben