Planung LEICHT-Küche

Loulou

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
43
Wow, Ihr seid echt super!! Vielen lieben Dank! Eure Vorschläge gefallen uns prima. Ich hatte mir bereits den Kopf zerbrochen, wie ich dies mit der neuen Rastereinteilung am besten angehe und dann kam eure Lösung :-). Wir sind mega happy mit eurer Variante und werden diese nun vom Küchenstudio rechnen lassen.
Nochmals vielen Dank und gute Nacht, Loulou
 

Loulou

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
43
So, nun waren wir an einer Gerätevorführung bei Siemens und Miele . Unsere Favoriten stehen nun fest:

Miele:
- Miele Combi-Dampfgarer DGC 6600-60, Edelstahl, 45 cm hoch
- Miele Kompakt-Backofen H6600 BP, Edelstahl, 45 cm hoch
- Miele Gourmet-Wärmeschublade, ESW 6229, Edelstahl, 29 cm hoch

Siemens:
- Siemens Glaskeramik Kochfeld ET801SC11C, flächenbündig, 80 cm breit
- Siemens Geschirrspüler SN66P092EU oder SN56P592EU Edelstahl, je 81,5 cm hoch
mit Verblendungsleisten aus Edelstahl
- Siemens Kühlautomat KI40FP60

Die Miele-Geräte würden wir im Hochschrank neben dem Kühlschrank platzieren. Von unten her geplant: 1 Auszug 40 cm hoch, Wärmeschublade 29 cm hoch, Kompakt-Backofen 45 cm hoch, Combi-Dampfgarer 45 cm hoch, so dass ich das Display des Combi-Dampfgarers dann ca. auf Augenhöhe habe (der DGC wird in Zukunft unser Hauptgerät sein).

Den Hochschrank für Geschirr und Vorrat würden wir dann neben der hochgebauten GSP einplanen.

Den Putz-Hochschrank möchten wir belassen, wo er jetzt geplant ist. Wenn die Küche dann mal steht, möchten wir vors Fenster einen kleinen Bistrotisch und einen Stuhl (für den Küchenzuschauer ;-) ) hinstellen. Der Zugang zum Putzschrank wird dadurch dann etwas eingeschränkt sein. Für die Putzutensilien ist dies ok, wäre für mich aber nicht praktisch, wenn da nun der Geschirr- und Vorratsschrank wäre.

@Nilsblau: Der DGC hat definitiv überzeugt und so kann ich nun getrost auf den DGD verzichten. Nochmals vielen Dank für den Input.

Wenn ihr keine Schnitzer mehr entdeckt, dann folgt nun die Umsetzung :-). Nochmals ganz herzlichen Dank an alle Mithelfer, Mitplaner und Mitdenker. Ihr ward uns eine sehr grosse Hilfe bei der Küchenplanung , die sich für uns doch noch als kniffliger herausstellte, als wir zu Beginn angenommen hatten.

LG, Loulou
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Nachtrag: Hab mich verlesen, daher Folgendes nicht relevant: "Ich würde DGC und BO von der Position noch tauschen, denn den DGC benutzt man wahrscheinlich häufiger und so wäre das untere Gerät vom Display auch etwas höher und somit besser bedienbar."

Beim GSP würde ich definitiv den Vollintegrierbaren nehmen (SN66P092EU). Warum nur 81,5cm, einer in 86,5cm müsste doch auch passen?

Viele Grüße
Florian
 
Zuletzt bearbeitet:

Loulou

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
43
@Nilsblau: Wow, danke für die schnelle Antwort. In der Küchenausstellung war der DGC über dem BO platziert. Das Display des DGC war für mich so prima ablesbar. Und da ich davon ausgehe, dass wir in Zukunft den DGC häufiger verwenden werden als den BO, hätten wir nun diese Reihenfolge gewählt.
GSP: Hm, gute Frage wegen der Höhe... Da wir nur ein 2-Personen-Haushalt sind, wählte ich automatisch den kleineren... Aber du hast recht, vom Platz und der Leistung her passt natürlich auch der grössere. Ich werde dies auch noch in die Planung einfliessen lassen, vielen Dank.

LG, Loulou
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
@Loulou

Bezüglich DGC und BO hast du absolut recht, genau wie es geplant ist, ist es gut. Habe mich verlesen ^^

Wegen GSP schaut einfach mal. Normalerweise ist da kein wirklicher Preisunterschied, aber die extra cm machen sich bemerkbar, wenn man z.B. Weingläser in den GSP stellen möchte.
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
In der UVP bei Siemens sind das 30€ Preisunterschied zwischen Großraum Geschirrspüler und normaler Größe. Also Nilsblau hat vollkommen recht das es beim Endpreis keinen Unterschied machen darf.

Hab jetzt mal nachgelesen, finde ja so eine Einstellung gut den Elektrosmog möglichst zu reduzieren, die Frage ist nur ob man das in dem erforderlichen Maß hinbekommt. Wenn ich allein an die Stromleitungen denke die man überall im Haus hat, Geschirmt sind die jedenfalls nicht oder habt ihr das auch irgendwie gelöst? Beim Induktionskochfeld ist es ja so das die Abstrahlrichtungen nach oben und unten gerichtet ist und da halte ich mich ja normalerweise nicht auf, selbst wenn ich im Stockwerk darüber bin dann ist da immernoch ein Topfboden und eine Stahlbetondecke dazwischen. Da ist man durch Wlan, Handy und co wesentlich stärker belastet.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben