Planung große Küche im Neubau - wir brauchen Eure Hilfe !!!

Nici_F

Mitglied
Beiträge
25
Liebe Community,

auf Empfehlung eines Mitglieds bei Houzz wende ich mich an die kreativen Köpfe hier in diesem Forum.

Wir sind kurz vor der Verzweiflung mit unserer Küchenplanung (16 m²). Aktueller Status unseres Neubaus: Elektro, Sanitär verlegt, verputzt, Estrich kam vor einigen Tagen (Elektro könnte notfalls noch verlegt werden).

Alles in allem sind wir mit dieser Küchenplanung nicht zufrieden und sind der Meinung hier könnte man mehr rausholen. Auch sehen wir mit der jetzigen Planung einige Probleme (Sitzplätze zu nah am Backofen, etc.).

Kurz zu unserer Wunschliste: wir wollten immer unbedingt einen Küchenblock (reiner Arbeitsblock ohne Spüle und Herd) sowie mind. 2 Sitzplätze um ein kleines Frühstück machen zu können bzw. wenn Gäste da sind (und ja meistens in der Küche rumstehen :-)). Ein Wunsch wäre noch eine erhöhte Spülmaschine gewesen, was aber mit dem jetzigen Entwurf sich nicht umsetzen ließ.

Wir sind für Schandtaten offen (außer wir müssten alle Elektroleitungen verlegen :-() und freuen uns riesig über kreative Unterstützung aus der Community.

Herzliche Grüße und vielen Dank im Voraus.

Nici

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 172, 182 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 120
Fensterhöhe (in cm): 106
Raumhöhe in cm: 265
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Frühstück, für Gäste beim Kochen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, zwischendurch Vesper, Menüs wenn Gäste kommen
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Kochen gemeinsam, wenn Gäste da entweder Gäste mit in der Küche zum Plaudern oder aktiv mit am Kochen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Küche in Mietwohnung: zu klein, keine Sitzgelegenheit, Herd zu klein, laute Dunstabszughaube
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens
Preisvorstellung (Budget):
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Hallo Nici,

willkommen im Forum. Schöner Eingangspost, eigentlich ist alles da.

Ein paar Fragen haben ich noch, hauptsächlich ob ich alles richtig verstanden hab: Die untere Tür führt auf die Terrasse, der linke Durchbruch ins Wohnzimmer und die obere Schiebetür führt wohin? Und ist dies eine Schiebetür, die auf der Wand in der Küche läuft, oder in der Wand/auf der anderen Seite der Wand?

Zudem wäre die genau Position des Wasseranschlusses hilfreich, also einfach das Maß von der unteren Wand bis zum Anschluss nachreichen. Gleiches für den Anschluss des Kochfeldes.

Grüße, Florian
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Womit ihr euch vorab schon beschäftigen könnt sind Folgende Dinge:

Ermittlung der für euch optimalen Arbeitshöhe:
Dafür haben sich drei Methoden etabliert, 1. Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runter messen, Höhe Beckenknochen messen und 3. z.B. in eurer jetzigen Küche Bücher unter ein Schneidebrett legen oder ein Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen probe-schneiden. Beugt man sich vor, dann ist's zu niedrig, zieht man die hoch, dann ist's zu hoch. Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.

Und etwas Lesestoff für euch:
Zum einen zu Tote Ecken, ich sehe bei euch einen Eckschrank. Zusammenfassung: Diese sind recht teuer, bieten nur zwei Ebenen und eine ungünstige Stellfläche und sind zudem noch schlecht zu reinigen. Außerdem verhindern sie breitere Schränke daneben

Dann das Konzept MUPL: Der Griff zum Möbel ist der häufigste in der Küche, noch vor dem GSP und weit vor Backofen und Kochfeld. Dennoch haben die meisten Leute eine sehr einfach Mülllösung unter der Spüle. Besser ist ein MUPL , dadurch muss man sich nicht Bücken und kann beim Schneiden von Gemüse usw. den Abfall direkt reinschieben.

Zum Dampfgarer: Hier würde ich von abraten, die meisten Nutzer sind für das gezahlt Geld bitter enttäuscht, weil sie das Gerät einfach zu selten nutzen. Unsere Empfehlung ist ein DGC, also eine Kombination von Backofen und Dampfgarer. Er kann alles was die einzelnen Geräte auch können, kann aber auch im Kombi-Betrieb genutzt werden. Einfach mal googeln für mehr Infos
 

Nici_F

Mitglied
Beiträge
25
Hallo Nilsblau,

danke für die ersten Anregungen.

Hier noch die ergänzenden Informationen:

Untere Tür geht auf die Terrasse. Direkt links offener Zugang zum Esszimmer. Die obere Öffnung (derzeit 180 cm) war als weiße Schiebetür (90 cm) geplant. Verkofferung haben wir noch nicht gebaut. Alternativ könnte die Tür auch außerhalb der Küche laufen. Die Schiebetür führt in die Diele.

Der Wasseranschluss liegt von unten gemessen bei ca. 90 cm. Der Herdanschluss ebenfalls von unten gemessen bei 2,60 cm.

Ich freu mich auf die tollen Vorschlägen.

LG
Nici
 

Nici_F

Mitglied
Beiträge
25
Hallo Nilsblau,

interessant die Thematik mit der Höhe. Wir haben bisher Maxischränke geplant, d. h. niedriger Sockel (7 cm), dafür 1 Schublade mehr und kommen so mit Arbeitsplatte auf eine Höhe von knapp über 97 cm.

Mit Bügelbrett und Büchern sind wir auf eben diese Höhe gekommen, aber ich musste feststellen, dass mir die Höhe im Kochbereich viel zu hoch ist.....?

So waren wir zuletzt wieder gedanklich bei einer Höhe von rund 94 cm.
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Hallo Nici,

danke fürs schnelle Nachreichen der Infos.

Man muss nicht mit einem Maxi-Korpus planen um die zusätzliche Ebene zu haben. Es gibt viele Hersteller mit einem 6er-Raster (das ist der Fachbegriff dafür), eine gängige Korpushöhe wäre 78cm plus APL und Sockel, also alles ab 90cm Gesamthöhe ist definitiv umsetzbar.

Hier auch mein Vorschlag für eure Küche:
Die Grundsätzliche Aufteilung bleibt bestehen, Kochen und Spüle rechts. Dort aber schon ein paar Besonderheiten, es gibt einen MUPL und eine große Hauptarbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. Unten ums Eck gibt es einen leicht erhöhten GSP, z.B. wie in dieser Küche.
An der linken Wand sind nun vier Hochschränke, so können beide Heißgeräte auf Idealhöhe, dazu hat der Kühlschrank und ein großer Vorratsschrank Platz.
Die Insel steht nun frei, das wirkt weniger gedrungen und macht sie besser zu nutzen, ideal z.B. zum Backen oder für Buffets.

Planung große Küche im Neubau - wir brauchen Eure Hilfe !!! - 386906 - 8. Jun 2016 - 14:38
 

Nici_F

Mitglied
Beiträge
25
Hallo NilsBlau,

super wie schnell Du einen Entwurf gezaubert hast. Wenn ich aber mit den vorhandenen Abmessungen rechne kann der Block max 85 cm breit werden, da die PlanDaten die Rohbaumaße sind, d.h. ohne Putz. Ist ein Durchgang von 90 bzw 100 zu eng?

Dann hätten wir so keine Oberschränke - könnte das "kahl" wirken, da wir eine Raumhöhe von 2,65 m haben?

Was meint ihr?

Liebe Grüsse
Nici
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Ah, ich wusste nicht, dass es sich um Rohbaumaße handelt, dann sollte man noch 3-5cm abziehen.

Option A, man verringert die Durchgänge, auch 95cm sind absolut ok, Türrahmen sind ja auch nicht breiter

Option B man nimmt weniger tiefe Schränke in der Insel

Option C, man verlegt die Sitzplätze auf eine Seite der Insel wie im folgenden Plan

Planung große Küche im Neubau - wir brauchen Eure Hilfe !!! - 386997 - 8. Jun 2016 - 23:01

Ich persönlich finde Küchen ohne OS sehr schön und modern, gerade bei hohen Räumen. Und Platz wäre definitiv genug, du hättest 6 breite US und 4 HS, das ist nochmal 30-50% mehr Platz als in deiner Ausgangsplanung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.376
Hallo Nici,
und herzlich willkommen im Küchen-Forum. :welcome:

Ein Durchgang von 90-100cm ist in Ordnung. Es kommt hier aber hauptsächlich auf dein eigenes Empfinden an. Also einfach mal Nachstellen und Ausprobieren wie schon bei der Arbeitshöhe. Die einen mögen es breiter die anderen finden es angenehm, wenn man sich einfach nur Umdrehen braucht und was abstellen kann.

Keine Oberschränke finde ich, ehrlich gesagt, erstrebenswert, wenn es die Stauraumplanung zu lässt. Das bedeutet, Inventur machen: was habe ich und muss wie wo am besten untergebracht werden. Hier findest du dazu Tipps und Wissenswertes.
Eine schöne Rückwand, ein schmales Regalbord.

Dann solltest du noch mal über die Abtropfe nachdenken. Mit einer GSP hat man so viel zu spülen gar nicht. Die Abtropfe klaut Fläche und muss mit mehr Sorgfalt geputzt sowie evtl. von Kalk befreit werden. Wenn du 1,5 Becken möchtest, kannst du auch darin etwas zum Trocknen stehen lassen oder dir ein Sieb zum Einhängen kaufen. Für größere Sachen einfach ein Handtuch auf die Arbeitsfläche. Sonst gibt es auch noch mobile Abtropfen, die man einfach wieder wegräumen kann und zur Reinigung kann man sie einfach in die GSP packen.

Liebe Grüße, Anke
 

Nici_F

Mitglied
Beiträge
25
Die Durchgänge finde ich jetzt angenehmer, aber der Block wird nun leider immer kleiner....

Aber ich bin wirklich begeistert über das tolle und kreative Feedback hier - schöne Sache !!!

@anke: Danke nochmals für Deinen Tipp :-) Das mit der Abtropffläche ist sicher zu bedenken, da nur noch sehr große Töpfe oder mal Messer von Hand gewaschen werden. Der Rest landet ja alles im GSP.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
man kann die Küche auch ohne Zipfel planen, damit die Insel länger wird.

die Fensterzeile von planoben
Blende
45er US
90er US mit Kochfeld
90er US
40er MUPL
60er US mit Spüle
60er GSP
Blende

die Insel kann dann 2m lang werden inkl Theke.
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
An die von Evelin vorgeschlagene Variante hatte ich so ähnlich auch gedacht.

Du müsstest überlegen Nici, ob die Insel wirklich zum Arbeiten genutzt werden soll oder eher ein Buffet/Aufenthaltsbereich ist und eher auf der Zeile gearbeitet wird. Danach entscheiden, ob eine große Insel und weniger Zeile oder ein hochgebauter GSP und viel Zeile mehr Sinn macht.

Ich hatte einen 80er Spülenschrank geplant, da kann man dann ein Doppelbecken einplanen. Hätte alle Vorteile von 1,5 Becken, aber zusätzlich kann man auch ein Becken zum Abtropfen nutzen oder dreckiges Geschirr in einem Becken "verstecken".
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Und hier noch eine dritte Variante mit einer gerade Zeile. Die Insel auch etwas länger und insgesamt 80cm tief. Die Abstände im Plan sind nun auch Fertigmaße.

Planung große Küche im Neubau - wir brauchen Eure Hilfe !!! - 387043 - 9. Jun 2016 - 11:48
 

Nici_F

Mitglied
Beiträge
25
Hallo Ihr Lieben,

nachdem wir vom letzten Entwurf von Nilsblau begeistert waren und dann am Freitag bei einem Küchenhändler die perfekte Anordnung der Zeile mit den Hochschränken gefunden haben (hier ist zufällig diesselbe Anordnung, unsere wird allerdings hochglanz weiß mit apl in eiche

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

fragen wir uns eben wo wir eigentlich unseren Kaffeevollautomat hinstellen können?

Links vom Herd unpraktisch und auch nicht schön bzw stiehlt uns ordentlich Fläche (30 breit, 50 tief).

Einen Einbauautomat wollten wir uns jetzt nicht auch noch gönnen.

Habt ihr eine praktische Idee?

LG Nici
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Schön, dass es euch gefällt. Was heißt perfekte Anordnung?

Den KVA würde ich rechts neben die Spüle stellen, da ist er nah am Wasser und Müll und wenn jemand in der Küche arbeitet, wird er auch nicht von einem zweiten, der sich einen Kaffee holt, in der Küche gestört. Eine alternative wäre hinter einer Lifttür in einem der HS.
 

Nici_F

Mitglied
Beiträge
25
Hallo :-)

Du bist ja schnell mit Antworten - perfekte Anordnung insofern als dass mein Mann alle 4 Schränke als geschlossene hohe Wand wollte und ich Fan von Highboard bin. Die gezeigte Abwicklung im Houzz-Link ist bei uns bei einem Händler ausgestellt. Hoch, aber auch Highboard - Charakter und 2 offene Regale.

Die Überlegung rechts von der Spüle hatten wir auch schon, aber wir haben eine Fensterbrüstung von 1,20 m ab FFB und die Maschine ist 36 cm hoch :-((((
 
Beiträge
2.467
Wohnort
Frankfurt
Der Link zeigt leider eine Auswahl von Küchen, da habe ich mich jetzt nicht durchgeklickt ... Gibt es einen Entwurf vom Studio?

Ich verstehe die letzte Aussage auch nicht wirklich. Dann steht die Maschine vorm Fenster, ja und? In meiner Wohnung gibt es nur bodentiefe Fenster und trotzdem habe ich Möbel bei mir stehen ;-)
 
Beiträge
2.376
Hi Florian, ich denke, sie will uns nur zeigen, wie die HS-Wand jetzt aussehen soll, nämlich so wie bei der hellblauen Küche, die man sieht, wenn man auf den Link geht.

Wenn das Fenster dann nicht mehr aufgeht, ist es ungünstig. ;-)
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben