1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Planung für "kompakte" Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von mplatte, 21. Aug. 2011.

  1. mplatte

    mplatte Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2011
    Beiträge:
    6

    Hallo allerseits,

    das ist ja eine fantastische Sache dieses Küchen-Forum, so viele Tipps und Vorschläge. Wie man sich denken kann, planen auch wir eine Küche, sind aber hinsichtlich vieler Details unsicher und würden gern von Eurer Erfahrung und Ideenreichtum profitieren. :-)

    Wir haben eine Küche, die bereits zweimal umgezogen und zur Zeit offen ist zum Wohnbereich. Aufgrund der Geräusch- und Geruchsentwicklung haben wir uns nun entschlossen, die Küche vom Wohnbereich abzutrennen durch eine Fertigbauwand, in der eine Glasschiebetür laufen soll (je nach Küchenplanung ist die Position flexibel, die Tür sollte allerdings mind. 90 cm breit sein). Insgesamt wird die Küche recht klein und wir benötigen daher Stauraum. Gegenwärtig haben wir in 2 Ecken Drehkarussels (90 cm) stehen, mit denen wir recht zufrieden sind, tendieren allerdings jetzt zu den sogenannten Le Mans-Schränken. Wenn wir allerdings die Diskussion um Tote Ecken lesen, sind wir uns nicht mehr so sicher, ob nicht einfach Auszugschränke reichen. Da der Backofen hochgesetzt werden soll, könnten alle Töpfe und Pfannen aus einem Karussell in die Auszüge unter den Herd. :-)

    Eigentlich wollten wir aus Platzgründen auf der linken Seite Schränke bis unter die Decke hoch haben, aber das scheint nur mit Sonderanfertigung möglich, was die ganze Angelegenheit sehr verteuert.

    Hinter die Tür links soll ein hoher Vorratsschrank (bzw. 2 schmale), konnten wir mit dem Alno-Programm irgendwie nicht darstellen. Da das Heizungsthermostat auch dort in der Ecke ist, kann der Schrank nicht die komplette Ecke nutzen (mind. 15 cm „Luft“).

    Die Arbeitsplatte wird auf Wunsch meines Mannes dunkles Granit, sie läuft auch ins zweiflügelige Fenster. Da ich klein bin, darf die Arbeitshöhe nicht mehr als 86 cm betragen.
    Außer Spülmaschine und Kühlschrank sollen alle Geräte neu von Miele sein, Induktionskochfeld mit Direktanwahl (60 cm und Abzugshaube auch 60 cm breit).

    Über Spülen haben wir hier im Forum auch schon einiges gelesen, da schwanken wir auch immer noch, tendieren aber zu einer Unterbauspüle, wobei mir definitiv die Abtropffläche fehlen wird. Irgendwie steht da immer was. Aber statt Handtuch (das wäre ja immer nass) würde ich dann einfach das Backblech oder wie ein Küchenplaner vorgeschlagen hat ein großes Schneidbrett nehmen. Ein anderer Küchenplaner hatte z.B. von flächenbündigen Spülen abgeraten, da die Silikonfuge nicht immer schön würde und es heißt, der Einbau sei teurer?!
    Unsere jetzige Spüle ist aus Keramik (weiß mit grauen Sprenkeln, wo Flecken nicht so schnell auffallen *2daumenhoch*) und wir sind eigentlich sehr zufrieden. Die Spülen von Blanco aus Silgranit sind allerdings auch toll und da wir eine anthrazitfarbene wählen würden, würden Teeflecken etc. sicher nicht auffallen, oder? Die Armatur soll idealerweise so positioniert sein, dass sich beide Fensterflügel öffnen lassen. Die Wasseranschlüsse sind mittig unter dem Fenster und der Wanddurchbruch für die Abluft befindet sich an der linken Wand.

    So, wir haben also grob schon mal 2 Planungen machen lassen, wobei 1 Küchenstudio charmanterweise auch eine Tischlerei hat, die die Trennwand mit einbauen würde. Hier haben wir auch die Planungsunterlagen übergeben bekommen und liegen derzeit bei knapp 13.000 € für die Küche (s. Anlage). Von dem anderen Küchenstudio haben wir das Angebot über eine Schüller-Küche mit Folienfronten nur am PC gesehen, der Preis lag bei knapp 14.000 €, wobei hier Beleuchtung, Anschlüsse, Montage und Demontage sowie eingefräste Abtropffläche im Preis inbegriffen sind. Die Ausführungen der Küchen sind nicht identisch, aber gleichen sich.
    Hinsichtlich der Farbgebung orientieren wir uns Richtung creme/beige/magnolie mit dunkler Arbeitsplatte. Fix ist das noch nicht, aber wichtig ist ja auch erst mal die Planung an sich.

    Das fällt uns im Augenblick dazu ein und wir sind ehrlich gespannt, was bei der Planung an hilfreichen Tipps und Vorschlägen kommt und hoffe alles klappt mit dem Hochladen. :-)

    Vielen lieben Dank,

    Michaela und Stefan


    Checkliste zur Küchenplanung von mplatte

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 158 - 186
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 86
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keine
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : /
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche für 4 Personenhaushalt
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : eher alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Geräusch-, Geruchsentwicklung störte. Vor allem soll die neue Küche funktional sein mit genügend Stauraum für Vorräte, die bisher aus dem Keller geholt werden mussten.
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Aug. 2011
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.377
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Eine Spüle aus Verbundmaterial in einer Natursteinplatte ist für mich ein no go. Allein schon die stark unterschiedliche Haptik stört mich. Aber auch optisch passt das für mich nicht wirklich.
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Hallo, wenn es um den Preis gehen sollte, solltet Ihr die Planung auch ohne Drehkarusssel und Lemans machen. Denn diese Schränke sind meist teurer als Auszüge.

    Martin stimme ich zu...
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    :welcome:
    leider fehlt die 2. Alnoplanungsdatei -->
    [TABLE="width: 363"]
    [TR]
    [TD="width: 363"]Alnohilfe Kapitel 3[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    Es ist auch gut, immer einen Alnogrundriss der Planung anzuhängen.

    Vielleicht kannst du Position der Heizung mal genau einzeichnen und dazu die Maße schreiben. Ich vermute sie jetzt oben links an dem kurzen Wandstück hinter der Tür. (Ausrichtung ist unten angehängter Plan)

    Es ist ja schade, dass ihr euch die Küche jetzt so eng macht. Wäre es nicht vielleicht auch ein Gedanke, eher eine Trennung zum Wohnbereich vorzunehmen?

    Eure vorhandene GSP .. nur teilintegriert und wie neu? Ist sie einer der Lärmverursacher?

    Wenn es euch auch um Geruchs- und Geräuschsreduzierung geht, dann würde ich ja eher eine normale Schichtstoffarbeitsplatte wählen und das Geld in eine richtig gute DAH stecken.
     

    Anhänge:

  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Hallo,

    ich schließe mich da Kerstin an.
    Die Küche würde doch einfach zu klein werden.
    Warum nicht eine schicke Küche mit einem tollen Essbereich?
     
  6. mplatte

    mplatte Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Hier kommt der Alno-Grundriss, hatte ich leider vergessen.

    Wir haben Fußbodenheizung im EG, das was nicht zugebaut werden sollte, ist der Fühler/Thermostat links hinter der Tür.

    Der GSP ist eher weniger das Problem, es handelt sich um den Wasserkocher und das Geklapper beim Spülen (abgesehen davon, dass bei uns in der Küche eigentlich immer etwas herumsteht:-[, was man bei geschlossener Wand dann nicht sieht ). Die DAH ist zwar laut, könnte aber natürlich einfach gegen eine Geräuscharme eingetauscht werden.

    Den Anhang PLAN6.KPL betrachten


    Eine Trennung wie von Kerstin vorgeschlagen ist nicht so günstig, da an der Stelle bei Familienfeiern immer der ausgezogene Tisch steht. Auch ist der Hausgrundriss für den Wohnbereich nicht mehr aktuell.

    Viele Grüße,

    mplatte
     
  7. mplatte

    mplatte Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Hallo nochmal,

    die GSP hat das Bedienpaneel vorne (also teilintegriert?) und ist erst einige Monate neu, mit dem Küchenneubau gehen wir aber schon länger schwanger ;-)

    Viele Grüße,

    mplatte
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    In welcher Höhe ist der denn montiert?
     
  9. mplatte

    mplatte Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Hallo Kerstin,

    der Thermostat ist in ca. 1,80 m Höhe montiert, d.h. Unterschränke könnten ganz bis an die Wand gebaut werden.

    VG,

    mplatte
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Lass mich nochmal Nachhaken - was für Geräusche stören aus der Küche? Wenn es Geräte sind, kann man leise kaufen.
    Gerüche? Da hilft tatsächlich eine moderne, leistungsfähige DAH (Berbel, Gutmann, O+F Menden, Novy..) die ebenfalls leise sind, ausserhalb der Küche hörst Du von diesen DAH nichts.

    Wenn ihr die Küche mit einer Mauer abgrenzt dann wird sie sehr klein und eng; für Schiebetüren fehlt der Platz in diesem Grundriss - und naja, eigentlich fehlt auch der Platz für eine Mauer.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    ich habe mal einen grösseren Grundrissausschnitt gebastelt .. ich hoffe er stimmt
     

    Anhänge:

  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Hier ein Vorschlag für einen Schreiner, der baut auch gleich die Trennwand und die Schränke da hinein.

    Zwischen Essen & Küche sitzt eine Reihe Unterschränke (70cm tief) und Oberschränke, welche von beiden Seiten mit Türchen zu bedienen sind. Auch auf der Essensseite könnten das Glastüren sein und die Schränke mit Beleuchtung .

    Zwischen der APL und den Hängern ist eine Glasschiebetüre (da gibts mehrere Varianten für die Konstruktion) So kann bei Bedarf die Küche geschlossen, oder auch halboffen sein.

    Diese Konstruktion funktioniert (ich weiss auch wie ;-))- wir hatten das grad 50 Jahre lang.

    Vorteil dieser Lösung ist, man spart sich die Wandstärke. Der Schreiner baut das viel Platzsparender, und so geht in der Küche weniger Platz verloren.
     

    Anhänge:

  13. mplatte

    mplatte Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Guten Abend,

    das sind ja schon tolle Ideen mit den beleuchteten Glasschränken, das wär was für meinen Mann. Da müsste mal ein Angebot vom Schreiner eingeholt werden.

    Die (bisher) vorgesehene Wand wird 13 cm stark mit innenlaufender Glasschiebetür, d.h. für die Küchenbreite bleiben 2,49 m. Ihr habt schon Recht, das wird eng, wenn alles voll"gepflastert" wird. Wie gesagt, bisher haben wir eine U-Form mit 2 Karussells und nur an der Wand links Oberschränke und uns würde schon ein kleines bisschen mehr Stauraum reichen.

    Vielleicht würde auch dies ein bisschen aufgelockerter wirken: :-\

    Den Anhang mplatte_7.pdf betrachten

    Die Seitenschränke rechts wären dann nur halbhoch, so dass darauf noch etwas abgestellt werden könnte.

    Geräusche entstehen bei uns durch Wasserkocher und Spülen per Hand (doch, doch, bei uns kommt das vor ;-)). Dann sagt mein Mann immer: "Schatz, ich kann Dich nicht arbeiten sehen. Mach doch die Tür zu!" Na ja, und wenn man die Tür zumachen kann, kann auch mal was rumstehen in der Küche :-[.

    Viele Grüße,

    Michaela
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Deine Variante geht natürlich auch - bei meiner hättest Du 50% mehr Arbeitsfläche und minimum 1/3 mehr Stauraum.

    Hier im Forum könntest Du den User: Schreinersam fragen. Der ist für Speziallösungen zu haben ;D
     
  15. mplatte

    mplatte Mitglied

    Seit:
    7. Apr. 2011
    Beiträge:
    6
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Ja, ja, mein Mann meinte auch, dass bei meiner Idee doch viel zu wenig Arbeitsfläche da wäre *stocksauer*.

    Schreinersam ist leider viel zu weit weg von uns und ich fürchte, so eine Sonderanfertigung ist zu teuer für unser Budget. Wie funktioniert das eigentlich mit der Schiebetür zwischen APL und Hängeschränken? Dann könnte ich mal bei einem Schreiner vor Ort anfragen.

    Deine Küche sieht ja auch toll auch, wie habt Ihr das mit den Schiebetüren gelöst (wobei ich denke, dass Eure Küche dreimal so groß ist wie unsere ???).

    Wahrscheinlich gibt es gar nicht so viel Variationsmöglichkeiten (Herd ist übrigens an der Wand links und Spüle vor dem Fenster), aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, eine gutgeplante Küche zu einem vernünftigen Preisleistungsverhältnis zu bekommen :-)

    Viele Grüße,

    Michaela
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung für "kompakte" Küche

    Michaela, falls ihr irgendwo in Mitteleuropa sitzt, kommt auch der SchreinerSam zu euch ;-). Zu mir kam der Küchenschreiner auch 1000km in ein anderes Land :cool: .. nagut etwas mehr Nähe hätte die Sache einfacher gemacht.

    Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann könnt ihr bei Sam auch die vorgefertigte Küche beziehen und selber aufbauen....

    Für die Durchreiche zwischen Küche und Essen gibt es mehrere Varianten.

    1. hundskommune Türchen in gleicher Ausführung wie die Trennwand (Lack, Furniert, Schichtstoff etc.)wenn die p2o sind (wie die Türchen drüber) dann gibt das eine ganz glatte ruhige Fläche.
    2. unten und für die Hänger: Glastüren (Drehtüren)
    3. Galsschiebetüren (eine Seite schiebt über die andere) gibt's auch Rahmenlos - sehr elegant.
    4. Lamellen (Glas, Metall, Lackiert) die seitlich geschoben werden - die haben dann seitlich noch eine Bautiefe wo sie aufgewickelt werden.
    5. Segment-Glas-Elemente
    ODER
    die Ganze Trennwand (von Flur bis Aussenwand) als Schiebewand aus mehreren Elementen gestalten - dann würde man mit Element 1 die Türe zur Küche aufschieben, und mit Element 2 die Insel mit Hängern & Unterschränken zur Hälfte freigeben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Vor 47 Minuten
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen