1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Planung finalisieren

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von mar.tin, 5. Juni 2014.

  1. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13

    Planung finalisieren - tolle Tipps?

    Hallo,

    ganz neu hier - und schon planen wir fröhlich vor uns hin! Kompliment an das Forum - tolle Infos!

    Nun aber zu unserem konkreten Planungsstand: Wie im neuen Küchenplan hoffentlich zu erkennen ist, ist die geplante Küchenzeile an der linken Wand bis zum Träger gedacht. Leider stimmen die Maße hier nicht ganz: Die Wand ist nur 4,20m lang. Aber bei der angedachten Drehschrank-Lösung im Eck sicher kein Problem. Am Ende der Küchenzeile ist eine Kühlgefrierkombi gedacht, der "L-Ausleger" soll als zusätzliche Arbeitsfläche, Raumteiler und bei Feiern als Buffet dienen.

    Der gegenüberliegende Zweierblock soll Besenschrank, Backofen und Mikrowelle enthalten. Dazwischen der Essplatz ist vielleicht ein wenig beengt, wenn man an die Türen möchte - evt. nutzen wir auch einen 60cm-Tisch statt des gezeiten 80ers.

    Keller ist durch die vorhandene Küchentür zu erreichen, die Öffnung der Küche geht zum großzügigen Wohnzimmer hin mit Kamin (gegenüber des L-Auslegers, in Richtung zum Wohnzimmer), das durch einen Wintergarten abgeschlossen wird. Der ist im neuen Plan noch nicht vorhanden (die untere Wand verschwindet, da wird die Erweiterung angebaut). Die Heizung im neuen Plan verschwindet - das wird Fußbodenheizung. Und der eingezeichnete Raumteiler-Schrank ist bereits entfernt.

    Stil des Hauses ist Bauhaus - denkmalgeschütztes Ensemble von 1927. :-)

    So, nun bin ich gespannt, was der erfahrene Küchenkenner zu dieser Planung sagt. Bezüglich der Angaben zur Personenzahl kann ich nur sagen: Das kann alles noch werden...:-[

    Leitungen werden komplett umgelegt - die derzeitige Küche hat alle Anschlüsse ganz woanders...


    Checkliste zur Küchenplanung von mar.tin

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 177
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 80
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 266
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Backofen etc. hochgebaut? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Gas
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 80*120
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück und schnelle Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Staubsauger/Wischer etc.
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Häufig selbst gekocht - wenig Fertigfutter, einfache Mahlzeiten im Alltag, auch mal komplizierteres zum Feiern etc.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alles
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : ergonomisch günstig geplant
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2014
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Planung finalisieren

    Es wäre sinnvoll, wenn dieser Plan hier:
    [​IMG]

    alle Maße korrekt enthalten würde und an den Türen stehen würde, wo sie jeweils hinführen. Dann sinnvollerweise nochmal einscannen, einmal als JPG für die direkte schnelle Anzeige und dann noch einmal als PDF, dann kann man die Zahlen besser lesen.

    Zu deiner Planung wäre eine Grundrissansicht in derselben Ausrichtung wie dein Leergrundriss auch mal sinnvoll.

    Was bedeutet die gestrichelte Linie mit "Schrank"?
    Warum steht oben links Heizkörper und in der Checkliste steht Fußbodenheizung?

    Ist das der einzige Esstisch oder steht irgendwo noch ein anderer Esstisch?

    Wirklich ein Gaskochfeld? Schon mal alternativ über Induktion nachgedacht oder mal ausprobiert? Wenn Gas ... Anschluß über Flasche oder Festanschluß?
     
  3. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Hallo Kerstin,

    ich hab mal versucht, ein wenig mehr Infos zu sortieren: der von Dir zitierte Grundriss ist der derzeitige Bestand - also die Heizung und der Schrank kommen bzw. sind schon weg. In den hier angehängten Grundriss hab ich die Maße mal skizziert, ebenso die Küche platziert.

    Der Esstisch soll für's schnelle Essen sein - das Fenster geht nach Osten, also für's Frühstück auf jeden Fall. Es soll noch eine weitere Essmöglichkeit im Wohnbereich geben, unter den Glaselementen im Wintergartendach. Thema: Planung finalisieren - 292465 -  von mar.tin - Grundriss.JPG

    Außerdem hier noch Handskizzen der Küche mit den gedachten Maßen (links der Träger geht natürlich durch - wenn der Laie zeichnet...): Thema: Planung finalisieren - 292465 -  von mar.tin - Küche Block.JPG Thema: Planung finalisieren - 292465 -  von mar.tin - Küche Zeile.JPG

    Ich hoffe, jetzt ist alles ein bisschen klarer.

    Danke für Kommentare!

    mar.tin
     
  4. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.201
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Von mir auch die Frage: warum soll es denn ein Gaskochfeld sein? Habt ihr euch schonmal mit Induktionskochfeldern befasst bzw. in einem Küchenstudio ausprobiert?

    Die Wandschränke finde ich zu unruhig. Lieber entweder das Regal links oder den Glasschrank mit normaler Front ausführen.
     
  5. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    ich weiß jetzt nicht, wie ich hier Bilder und meine Liste anfügen kann (neulich ging's doch!) - aber ich versuch's gleich mal in der Antwort...

    Wenn's klappt: Ich möchte eine Stückliste erstellen, mit der ich von den Küchenhändlern vergleichbare Angebote bekomme. Die soll natürlich möglichst vollständig sein. Drum hätte ich die Bitte, dass Ihr mal drüber schaut - und natürlich vorher checkt, ob die Planung so sinnvoll ist.

    Vielen Dank!

    mar.tin
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2014
  6. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Hier der Grundriss:
    Thema: Planung finalisieren - 292690 -  von mar.tin - Grundriss.JPG
    Hier die Nolte-Planer-Bilder:
    Thema: Planung finalisieren - 292690 -  von mar.tin - Nolte1.jpg

    ...die Dunstabzugshaube soll natürlich oben bündig abschließen! Und die Anschläge der Türen werden offenbar gar nicht abgefragt. Naja, das muss man sich also aus der Teileliste denken (ganz unten als PDF angehängt). Der Besenschrank ist online auch nicht zu haben - den hab ich aus dem Typenkatalog 2013. Der Herdunterschrank hat eine Blende - geht das auch mit einem weiteren Auszug?
    Der freistehende 80-er Auszugsschrank soll an der Rückseite, die zum Wohnzimmer hin zeigt, ein Regal bekommen. Vermutlich vom Tischler - der uns dann auch eine Wange macht für eben diese Schrankseite. Daher ist die Arbeitsplatte an der Stelle so weit verbreitert, dass sie bündig mit dem Wandvorsprung schließt.
    Thema: Planung finalisieren - 292690 -  von mar.tin - Nolte2.jpg Thema: Planung finalisieren - 292690 -  von mar.tin - Nolte3.jpg Thema: Planung finalisieren - 292690 -  von mar.tin - Nolte4.jpg Thema: Planung finalisieren - 292690 -  von mar.tin - Nolte5.jpg
     

    Anhänge:

  7. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Also wenn du meine Meinung hören möchtest, die Küche ist verbesserungswürdig.

    LG
    Sabine
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Martin ... ich habe mal beide Threads zusammengeführt.

    Deine Teileliste ... sorry, aber lass dir doch erstmal ein Angebot machen.

    Außerdem finde ich auch die Planung noch überarbeitungswürdig. Da aber gerade erst ein Update und ein sonniges Pfingstwochenende vorbei ist, kann es aktuell mal etwas dauern mit Änderungsvorschlägen.

    Z. B. die Rastereinteilung der Unterschränke, das Eckrondell, die noch offene Frage, ob Gas per Flasche oder Festanschluß, die GSP mitten am Hauptarbeitsplatz usw.

    Zur Grundrisszeichnung:
    [​IMG]

    Links nach der Tür .. 0,05 ... worauf bezieht sich das? Wird der Kaminschacht da so erweitert?

    Dann,
    planunten GESAMT: 356 cm
    planoben GESAMT: 305+13+27=345 cm plus Kaminschacht?
     
  9. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    @Bodybiene - Besten Dank für den Hinweis - hast Du konkrete Vorschläge/siehst Du konkrete Probleme?

    @KerstinB - Vielen Dank für's Sortieren - mein Browser hat nicht so ganz das tun wollen, was ich wollte... ;-)

    Was den Plan angeht, so ist das korrekt: Das von Hand eingezeichnete schwarze Feld ist eine vom Flur aus zugängliche Garderobe, die auch erhalten bleiben soll. Und die 5 cm sind der Abstand zwischen Türzarge und eben dieser Garderobennischenrückseite. Wenn ich die Maße ansehe, die Du anmerkst: die 3,05 m beziehen sich wohl auf die Distanz Wand->Kaminschacht. Die Wandvorsprünge sind also nicht dazu zu addieren. Ich muss hoffentlich heute Abend nochmal nachmessen...

    Was ist denn so schlimm an der Teileliste? Ich bin ja nur dazu übergegangen, eine zu erstellen, weil die Anbieter ja nix rausrücken und ich für einen Preisvergleich aber irgendwas brauche. Allerdings - wenn die Planung so verbesserungswürdig ist, ist's dafür wohl noch zu früh... Hätte nicht gedacht, dass Küche kaufen so kompliziert ist. :-)

    Gas soll per Festanschluss angeschlossen werden - die Leitungen sind unkompliziert zu verlegen im Keller unter der Küche, wo auch die Gasheizung ist.

    Welche Rastereinteilung würdest Du denn für die Zeile vorsehen? Und: Gibt's einen besseren Platz für den Geschirrspüler? Wir hätten auch nichts gegen hochbauen - aber dann müssten wir wohl einen weiteren Hochschrank an der Zeile anbringen, auf Kosten von Arbeitsfläche neben dem Kühlschrank. Was spricht gegen das Rondell? Uns wurde ein Le-Mans-Schrank angeboten - aber nach Lektüre des entsprechenden Artikels finden wir das nicht gut.

    Vielen Dank jedenfalls für Euer Mitdenken!

    mar.tin
     
  10. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    ...ah, selbst noch eine Idee: Wie wär's zwischen Herd und Kühlschrank mit (von links nach rechts):

    60cm Auszugschrank
    90cm Spülenunterschrank
    60cm Geschirrspüler

    So hatten wir auch eine Alternative in den Oberschränken drüber überlegt. Nur: Wie nutzt man einen 90er Spülenschrank gescheit?

    mar.tin
     
  11. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    @mar.tin
    Ich muß jetzt gleich leider erst zur Arbeit. Aber wichtig wäre erst mal eine komplett ausgefüllte Liste. Wäre z.B. auch nett zu wissen wie hoch euer Budget ist.

    Was soll denn in welchen Hochschrank rein?

    Du hast z.B. auch viele schmale Schränke was teurer ist als wenige breite. Warum Gas und nicht Induktion? Weg mit dem Rondell. USW.

    Edit: Antwort hat sich überschnitten. Warum nicht den Kühlschrank auf die Seite vom Backofen und dann rechts neben der Spüle eine höher eingebaute GSP?

    LG
    Sabine
     
  12. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Jaja, arbeiten sollte ich eigentlich auch... ;-)

    Was wäre eine bessere Ecklösung als das Rondell? Wir gehen davon aus, die wirklich selten gebrauchten Sachen im Keller zu lagern. Und so ein Eckrondell hat uns schon mal gute Dienste geleistet - für öfters Gebrauchtes doch besser als einfach ein Eckschrank, oder?

    In der Zeile der Hochschrank soll Kühl/Gefrierschrank sein - dann nimmt man z. B. das Gemüse raus, sortiert's, spült's, schnippelt's und kocht's (von rechts nach links). Das wäre mit einem Kühlschrank in dem Zweierblock nicht möglich.

    Backofenschrank ist ja klar - und der Hochschrank daneben soll Besenschrank sein: Staubsauger und Putzzeug. Dafür gibt's im EG sonst keinen Platz.

    Das Budget ist so'ne Frage - wir hoffen eigentlich mit allem bei 7.000€ zu landen. Ob das realistisch ist, ist nach den bisherigen Angeboten allerdings fraglich. Aber vielleicht haben wir bisher die Falschen gefragt?

    Frohes Schaffen!

    mar.tin
     
  13. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Hier mal ein erster Verbesserungsversuch, in dem ich versuche, die ersten Vorschläge umzusetzen - was meint Ihr dazu? Statt der zwei 45er-Elemente auf beiden Ebenen ein 90er. Spülenunterschrank bleibt bei 60 und Geschirrspüler rückt aus dem Zentrum nach rechts zwischen Spüle und Kühlkombi.
    Thema: Planung finalisieren - 292706 -  von mar.tin - Nolte2v2.jpg

    Verschwitzte Grüße aus Berlin,

    mar.tin
     
  14. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.078
    Die Abzugshaube würde ich Schonmal breiter als das Kochfeld wählen.
    Wrasen steigt trichterförmig auf. Sonst hast Du da ganz schnell beschädigte Korpuskanten, und das ist dann KEINE Reklamation , sondern schlicht und einfach ein klassischer Planungsfehler. Und so hässliche Metallkanten auf den sichtbaren Korpusseiten , stören dann u.U. das Gesamtbild.
     
  15. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Oioi...und wie bekomme ich dann trotzdem ein harmonisches Gesamtbild hin? Mit nicht zu kleinen/vielen Elementen?
     
  16. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Also ich würde ja, wenn irgendwie möglich, den Besenschrank noch ins Wohnzimmer mit reinnehmen. Und zwar im Grundriss planrechts unten "hinter" der Sofaecke. Genau dort, wo die "0,13" steht. Sowas kann man ja auch als Einbauschrank tarnen oder in einem Material passend zu den Möbeln.

    Dann hätte man den 2-er Block an Hochschränken für Kühlschrank und Backofen verfügbar. Ein Backofen direkt an der Wand ist zwar generell nicht so toll, aber wenn da gleich die Fensternische kommt und man ggf. ein Modell mit Pyrolyse nimmt, dann fällt das Putzen leichter bzw. es entfällt ganz.

    Dann könnte die Zeile planrechts wie folgt aussehen:
    - 5cm Blende
    - 60cm hochgebauter GSP
    - 2,5cm Wange
    - 30cm Auszugschrank mit 2 x 3er Raster (oder oben 1er + 2er Raster verschraubt + unten 3er) oder oder -> für hohe Flaschen und Vorräte
    - 60cm Spülenschrank mit 2 x 3er Raster (oder oben 1er Blende + 2er Raster + 3er) oder oder
    - 40cm MUPL in 2 x 3er Raster
    - 2 x 90cm in 1 - 2 - 3er Raster mit ggf. Innenauszügen hinter den 3er Fronten.
    - Kochfeld auf dem letzten 90er
    - 5cm Eckblende
    - Über Eck als Halbinsel dann ein 80er Schrank, der mit der Rückseite in etwa bündig mit dem Mauervorsprung wäre. Der Besenschrank hinter dem Vorsprung würde dann mit seiner Front quasi die Zeile "verlängern".

    Als Hänger möglichst breite Schränke mit horizontaler Aufteilung nehmen und ohne Glas. Also ca. 80 bzw. 90cm breite Flatlifttüren.

    Würde man dann noch oben an den Mauervorsprung ein ca. 30cm breites Regal integrieren, das bündig mit den Hänger-Fronten ist, dann verschwindet der Vorsprung fast ganz.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Das wird nur alles recht eng mit den 7000 Euro Budget .. @mar.tin ... ist das eigentlich für Möbel, APL und Geräte?
     
  18. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Hi Tantchen,

    besten Dank für Deine Ideen! "MUPL" musste ich zwar erstmal googeln ("Master of Urban Planning"??? - ach, nee...), aber das ist eine tolle Sache, das werden wir bedenken.

    Pyrolyse ist klar, das ist gesetzt. An der anderen Idee gefällt mir nicht, dass der Kühlschrank von der Arbeitsfläche abgekoppelt wird. Ich finde die Ablagefläche direkt neben dem Kühlschrank wichtig für's Ein- und Ausräumen.

    Die Idee ist an sich nicht schlecht - nur passt es in unser Haus nicht grad wirklich: Der Wintergarten wird erst angebaut, und es wird von der zu entfernenden Wand ein weiteres "Portal" bleiben, also zwei Wandvorsprünge und Unterzug. Dadurch ist zwar die Grundfläche des Wohnbereichs groß, aber trotzdem bleibt der Raum empfindlich gegen zu große Blöcke, die da eingebracht werden. Unsere bisherige Version sieht vor, die Arbeitsplatte bündig mit dem Wohnzimmer-Ende des Wandvorsprungs abschließen zu lassen. Die Grenze soll so bleiben. Auch wenn's mit hochgebautem Geschirrspüler dann nicht klappt.

    Naja, wir hatten mal so'ne Faustregel gehört: 1000€ pro Meter Küche. Da hatten wir halt drauf gehofft, uns dran zu orientieren, für alles zusammen. Die bisherigen Angebote liegen so zwischen 13000 und 9300 (für noch andere Planungen). Nur teils kommt man sich reichlich verschaukelt vor: Wenn z. B. erzählt wird, dass ein A+++-Kühlschrank 1000€ MEHR kosten soll als ein A++. Bei entsprechenden Anbietern ist A+++ für unter 1000€ ZU HABEN! etc. etc.

    Liebe Grüße!
    mar.tin
     
  19. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Die Abstellfläche neben dem Kühli hast doch: den kleinen Esstisch. Der sollte dann natürlich nicht mit anderen Sachen zugestellt sein.
    Es ist halt ungünstig, den GSP so mitten in die Zeile zu setzen zwischen Spüle und Kochfeld. Vor allem, wenn da noch der Tisch im Weg ist und man somit nicht gut um die geöffnete Klappe rumtanzen kann.

    Dann mach doch Folgendes:
    Dort wo ich zuletzt einen hochgebauten GSP drin hatte, setzt den einfach wieder ganz runter. Da drüber dann einen Einbauschrank-Korpus für einen Kühlschrank zwischen Die Wangen/Blende. Der hätte ja bei einer Kühl-Gefrier-Kombi auch nicht viel mehr wie 102-122cm Nischenhöhe. Ich hab das mal gesehen, wo so eine Kombi mit dem rel. hohen Kühlteil bei AP-Höhe angefangen hat. Das ist eigentlich von der Höhe her gut machbar.

    Somit hast alle wichtigen Geräte in günstiger Position in der Zeile. Die restliche Aufteilung der Zeile dann so, wie oben vorgeschlagen, halt ohne noch den Putzschrank im Wohnzimmer. Aber auch ohne Eckrondell, d.h. die Halbinsel ist nur die ca. 65cm tief, wobei dann eine Tote Ecke von ca. 35 x 60cm entstehen würde.

    Den Gefrierschrank kann man separat auch woanders unterbringen.

    Möglichkeit 2:
    - 5cm Blende
    - 60cm GSP unten mit Kühlschrank darüber
    - 2,5cm Wange
    - 80cm Spülenschrank mit 2 x 3er Raster (oder oben 1er Blende + 2er Raster + 3er)
    - 30cm MUPL in 2 x 3er Raster
    - 60er Auszüge
    - 80er Auszüge mit Kochfeld 1-2-3 Raster
    - 60er Gefrierschrank
    - 5cm Eckblende
    - Über Eck als Halbinsel dann wie gehabt ein 80er Auszugschrank

    Dann wäre der GSP mal aus dem WEg und könnte beim Kochen gut offen stehen beleiben zum gleich die dreckigen Sachen wegräumen. Und umgekehrt auch, ohne immer drumrumbalancieren zu müssen.

    Und den Tisch wirklich nur max. 60cm tief. Denke, für mehr wie 2 Personen braucht da auch nicht Platz sein. Also ein Tischchen mit ca. 60 x 80cm, wo man ggf. noch einen 3. Stuhl dazustellen könnte. Mit Kindern dort essen dürfte dann schon zuviel sein, da wäre es besser, ins Esszimmer auszuweichen.
     
  20. mar.tin

    mar.tin Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2014
    Beiträge:
    13
    Hi nochmal,

    das, was Du mit der GSP-Klappe ansprichst, finde ich auch problematisch am Tisch. Die MUSS ja immer ganz aufgeklappt werden, wenn man den Auszug rausholen will - bei der KGK ist das Öffnen der Tür nicht immer bis zum Anschlag erforderlich. Außerdem hätte ich dann gern den GSP wieder eins näher am Herd. Also:

    - 5cm Blende
    - KGK
    - 60cm Geschirrspüler
    - 60cm Spüle
    - 40cm MUPL

    Soweit finde ich das einen guten Anfang. Dann kann man auch z. B. Sachen, die man vorspülen musste, bequem einräumen in den GSP.

    Gegen den Gefrierschrank so nah am Wohnzimmer spricht für mich das Geräuschproblem (empfindliche Ohren... ;-)). Dann würde ich eher noch überlegen, den unter den Backofen zu bringen - wobei man da sicher gern Bleche hätte... Also doch KGK, wie gehabt.

    Tisch übrigens: Wir haben auch einen 60*80 Jussi - ausklappbar... Wenn's also wirklich auf Dauer zu eng wird, wird das eben ein kleiner Essplatz.

    Zur Ecklösung: Als Idee finden wir derzeit charmant, hinter den freistehenden Teil auf der Wohnzimmerseite ein Regal zu basteln - für die Kochbücher - und an die Wange des freistehenden Teils eben das gleiche Holz wie beim Regal. :-) Damit bräuchte man ca. 90 cm vom Wohnzimmerende des Wandvorsprungs. Bleiben für Herd etc. noch ca. 195. Und in der Ecke wäre Platz für einen Drehteller. Den hatten wir in einer früheren Küche auch - an sich mit guten Erfahrungen. Aber wir hängen auch nicht unbedingt an dieser Lösung...

    Mir wird's zu warm - ich werde jetzt mal lieber arbeiten... ;-)

    mar.tin
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2014
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht Sanitär Montag um 10:45 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen