1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Iris R., 9. Jan. 2015.

  1. Iris R.

    Iris R. Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2015
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum

    Guten Morgen

    Im Teilaspekte zur Küchenplanung habe ich diesen Thread Hilfe für den richtigen "Gedankenweg"
    geschrieben.

    Hier kommt jetzt mein Planungstrread.
    Da unsere alte Küchenzeile (20 Jahre) so langsam das Zeitliche segnet, mache ich mir Gedanken um eine neue Küche.
    Die alte Küche hat einige Nachteile:
    -kaum Arbeitsfläche
    -Kühl-Gefrierkombi steht hinter der Küchentür
    - man steht sich gegenseitig im Weg
    - Drehtürenschränke
    - kaum Stauraum


    Wir waren ein 5-Personenhaushalt und nahmen unser Essen bis vor ein paar Jahren gemeinsam an einer Eckbankgruppe ein. Die Große ist mittlerweile aus dem Haus und die Eckbank existiert seit einem Jahr auch nicht mehr. Nur der große Tisch ist geblieben und drei Stühle. Wir kamen damit "zurecht", aber praktisch war es nicht.

    Die neue Küche soll zweckmäßig und sinnvoll werden. Mein Mann kocht hauptsächlich. Bedingt durch drei Bandscheibenvorfälle und ein kaputtes Knie sollten die elektrischen Geräte vorteilhaft angebracht sein. Die Putzrolle fällt mir zu. Aber auch ich kann leider nicht so, wie ich gerne will. Meine Schultern ermüden schnell und durch eine Auto-Immun-Erkrankung verlässt mich zwischendurch die Kraft. Ich brauche eine Sitzgelegenheit, sonst sitz ich plötzlich auf dem Boden. Deswegen sollte die neue Küche auch pflegeleicht sein, was das putzen der Fronten betrifft.

    Ich habe mit dem Programm Gimp versucht den Grundriss, Fensterwand und Anschlüsse zu zeichnen. Mit dem Alno-Planer die jetzige Küchensituation als Draufsicht erstellt.

    Hoffentlich sind die Bilder groß genug. Beim erstellen des Themas habe ich keine Vorschaufunktion gefunden.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 und 156
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 86
    Fensterhöhe (in cm): 134
    Raumhöhe in cm: 254
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 102 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: eigenständig integriert Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: weiß ich noch nicht
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: es sollten mindestens 2 Essplätze entstehen, evtl. bis max. 5
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Für meinen Mann und mich am Wochenende als Frühstücksplatz; zwischendurch als Essplatz gemeinsam mit unseren beiden Kindern
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ich weiß nicht, was angebracht wäre
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc.
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: am liebsten gemeinsam,
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Kaum Stauraum, kaum Arbeitsfläche, Kühlschrank hinter Küchentür stört sehr. Man steht sich gegenseitig im Weg.
    Sie sollte zweckmäßig und pflegeleicht sein, bedingt durch gesundheitliche Einschränkungen

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein - wohl Ikea
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Preisvorstellung (Budget): weniger als 3.000,-
    ----------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    Grundriss:
    [​IMG]

    Fensterseite:
    [​IMG]
    Wasserseite:
    Wasserabfluß 72 cm von Fensterseite entfernt, oberer Wasseranschluß wird entfernt, es ist ein Durchlauferhitzer notwendig
    [​IMG]

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Nov. 2015
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Iris und herzlich willkommen im Forum.

    Die Vorschaufunktion findest du unter "weitere Einstellungen".
    Es fehlen noch die Bilder/Grundrisse.

    Das Budget ist €3000?
     
  3. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Schauen wir, dass wir für euch ein funktionale Küche geplant bekommen, sobald der Grundriss und evtl. Bilder vorliegen.

    Was fällt euch besonders schwer? Bücken oder Strecken?

    Bitte testet die für euch richtige Arbeitshöhe.
    Arbeitshöhe - Küchen-Lexikon
     
  4. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.893
    @Iris R., sind die 2 Mikrowellen ein Vertipper, oder brauchst Du wirklich 2 Stück? Einbaumikrowellen sind übrigens teuer.
     
  5. Iris R.

    Iris R. Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2015
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum
    Guten Morgen und ein schönes Wochenende wünsche ich

    Ohje, irgendetwas habe ich wohl beim Bilder einstellen verbockt, Entschuldigung.

    @Evelin Weniger als 3000 Euro
    @Mela Meinem Mann das bücken und knien, mir das strecken. Wobei mal kurz Geschirr aus dem OS zu nehmen nicht das Problem ist, sondern eher das Putzen der Fronten. Es sollte nicht zu "kraftaufwändig" sein. Einen Tritt muss ich bei meiner Körpergröße eh benutzen.
    @isabella *lach* nein, kein Vertipper. Ich habe beide angeklickt, weil wir eine neue Standmikrowelle haben, aber nicht weiß, ob sie irgendwo drauf stehen soll oder evtl. in einen "Schrank" rein könnte.

    Hier die Bilder als jpg.

    So stehen unsere Möbel jetzt. Der schräg stehende Stuhl wird hin- und her geschoben. Unter dem Fenster steht unser Mülleimer. Das ist so ein Tret-Doppeleimer. Das Graue Rechteck ist der Kaminschacht, der leider nicht als Abzug für eine DAH benutzt werden darf.
    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 317566 -  von Iris R. - Küchengrundriss mit Möbel.JPG


    Hier haben wir die Küche mit einem digitalen Meßgerät ausgemessen. Wir überlegen die komplette Küchentür zu entfernen und wo die Kühlkombi steht eine Schiebetür anzubringen. Sorry, ist mit Gimp gezeichnet. Der verlorene graue Balken gehört nicht zum Küchenplan.
    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 317566 -  von Iris R. - Küchengrundriss-Original-jpg.jpg

    Das ist die Fensterwand. Die Fensterbank ist 18mm dick und reicht beidseitig 3 cm über Fensterbreite hinaus. Somit endet die Arbeitsplatte genau unter diesem Fitzelchen Fensterbank. Damit wäre die jetztige Arbeitshöhe 86cm.
    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 317566 -  von Iris R. - Küchenfenster-jpg.jpg

    Tja, und so sieht die Wand mit der Küchenzeile von den Anschlüssen her aus. Der Fliesenspiegel ist überklebt und den will mein Mann nicht abstemmen. Auf der Wand ist ein Wasseranschluss, wo wir so einen Kleindruchlauferhitzer dran haben. Als wir vor vielen Jahren einen Wasserrohrbruch hatten, bat ich die Monteure einen Wasseranschluss für eine Spülmaschine unten anzubringen. Deshalb dachte ich mir, dass ich dann vielleicht auch ein Untertischspeicher anbringen kann. Die Elektrik ist leider nicht modern. Wir haben nur drei Sicherungsautomaten, wobei einer für den E-Herd ist. Oberhalb der Küchenzeile befindet sich eine Steckdose, die scheinbar auch nur alleine auf einem Automaten läuft. Der ganze andere Wohnungsstrom hängt somit auf dem restlichen Automaten.
    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 317566 -  von Iris R. - Küchenzeile-jpg.jpg

    Tja, und jetzt weiß ich eben nicht wie und was ich machen soll/kann.
     
  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.430
    Ort:
    Perth, Australien
    wow wow wow *clap*
    da ist mal jemand, dem man nicht jedes Maß aus der Nase ziehen muß.
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Iris, ich hab ein paar Fragen...

    Deine Angaben zu dem Tisch sind etwas wiedersprüchlich... Einerseits schreibst du, die alte Tischsituation ist unpraktisch, andererseits wünscht du dir wieder einen gesonderten Tisch für 4 Personen... Ihr seid nur noch zu zweit, kann man am WE, wenn die Kinder zu Hause sind, nicht einfach im Esszimmer sitzen und essen?

    Wenn ja, könntet ihr euch vielleicht auch mit einer übertsehenden APL und erhöhten Stühlen (keine Barstühle) anfreuden? Für deinen Mann mit "Rücken" und "Knie" wäre das sicher angenehm. Zudem könnte er diese Fläche auch als Arbeitsfläche nutzen und könnte sich beim Arbeiten auch mal setzen.

    Nicht das ein falscher Eindruck entsteht, eine konkrete Idee hab ich aber noch nicht im Auge, ich muss erst mal Fakten sammeln... ;-)

    Die Brüstungshöhe ist die Wandhöhe bis Unterkante Fensterbrett. Sind das die 86cm?
    Wie weit ragt das Fensterbrett in den Raum?

    Eure ideale Arbeitshöhe, solltet ihr unbedingt ermitteln, zumal es ja schon gesundheitliche Probleme gibt...

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Wegen der Elektrik solltet ihr dringend einen Fachmann drauf schauen lassen... Ein Herd(Kochfeld+BO) sollte mit 3 x 16A abgesichtert sein. Der Druchlauferhitzer braucht doch sicherlich auch ein seperat abgesicherte Steckdose? Hab da leider keine Ahnung von...

    Die Tür dauerhaft auszuhängen, finde ich eine gute Idee! *top* Wenn es geht, würde ich die Schiebetür im Flur laufen lassen.

    Was für eine Mikrowelle habt ihr? Hast du einen Link oder kannst du uns das Modell nennen?

    Womit ist der Fliesenspiegel überklebt? Kann man das ggf. entfernen?
     
  8. Iris R.

    Iris R. Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2015
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum
    danke Evelin :-[
    @Conny Ich wußte nicht, wie ich das in der Checkliste darstellen sollte mit dem "Essplatz". Ein Esszimmer haben wir nicht. Der Junge ist 14 und das Mädel 20. Wenn es mal mittlerweile der Zufall will, dass wir gemeinsam essen, dann sitzen wir im Wohnzimmer auf der Couch.
    In der Art, wie Du das vorgeschlagen hast, denke ich auch. Ich wußte nur nicht, wie das heißt. Bei KerstinB. habe ich die schöne Küche ihrer Eltern? gesehen, wo so ein Ausziehtisch aus dem US kommt. Oder bei Ikea war auch etwas das mir gefiel. Ich habe versucht, das mal bildlich vom Prinzip her darzustellen:
    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 317609 -  von Iris R. - Küchenzeile mit Sitzplatz-farbig.JPG

    Mir kam der Gedanke, den Tisch als Klapptisch zu machen, der bei Bedarf dann hochgeklappt wird.
    Ich denke allerdings, dass dadurch andere Dinge die wichtiger sind, nicht möglich wären. Getränkekisten und Staubsauger/Wischer müssen auch nicht unbedingt in die Küche. Der Staubsauger steht im Flur und der Wischer im Bad hinter der Tür.
    So wie ich mir das mit der Schiebetür vorstellte, funktioniert das nicht. *Lach* was nützen mir 66cm Türblatt, wenn die Tür 90cm breit ist. In den Flur gehts leider nicht, da dort die Garderobe ist hinter der Tür. Also bliebe nur in die Zarge hinein.

    Die Ellenbogenhöhe habe wir auch schon gemessen. Ich habs nur vergessen hier reinzuschreiben.
    107-15=92
    99-15=84
    Ja, die Brüstungshöhe ist 86cm. Die Fensterbank reicht 15mm in den Raum. Oberkante Fensterbank zum Fensterflügel sind 48 mm. Wäre also auch möglich, die AP über die Fensterbank zu legen?

    Die Elektrik wird auf jeden Fall noch geprüft. Als wir vor 4 Jahren den E-Herd mit Kochfeld auswechselten, fragte ich vorher den Elektriker ob die Sicherung reicht. Er bejahte das, auch mit dem Hinweis auf "neuere" Geräte.
    Das ist die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Mikrowelle.
    Nach 25 Jahren verabschiedete sich unsere Sharp. Wir wollten wieder eine mit Grill und Heißluft, weil es einfach praktischer war zwischendurch mal ein Toast zu übergrillen oder ein Baquette aufzubacken.
    Okay. In der Bedienungsanleitung steht, dass die Mikrowelle nur als freistehendes Gerät betrieben werden darf. Außerdem müssen für die Belüftung ausreichende Abstände eingehalten werden:
    Nach oben 30cm, zu beiden Seiten 20 cm.
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ok, dann ist es doch gut, dass wir das angesprochen haben... ;-)

    Könntest du dir denn vorstellen, ohne Küchentür zu leben oder zieht es vom Flur kalt in die Küche? Ist das Wohneigentum oder zur Miete? Wenn Eigentum, könnte man evtl. die Zarge drehen, das die Tür in den Flur öffnet? ...oder ist der Flur zu klein?

    In dem Link stehen leider die Maße der Mikrowelle nicht, könntest du sie mal ausmessen...

    Ja, man könnte die APL auch über das Fensterbrett legen, der Platz würde ausreichen. Mal schauen ob das notwendig wird, ist aber auf jeden Fall eine Option. *top*

    Die Arbeitshöhe solltet ihr nicht nur ausmessen, sondern auch austesten, am besten für längere Zeit. Ich hatte mir dazu ein Brett in entsprechender Höhe auf die APL gelegt und später dann festgestellt, das ich nicht auf einer so hohen Fläche arbeiten kann. Jeder tickt da etwas anders. Darum ist das Austesten wirklich wichtig.
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Das Herdset ist ja noch recht neu, das soll sicher erhalten bleiben? Wie sieht es mit dem GSP aus und der DAH?

    Käme eine Küche von Ikea in Frage oder eher nicht? Gut, für dich wäre Metod zu hoch, aber noch kann man Faktum bestellen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2015
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    So, ich hab ein bisschen geplant... Da der Küchentisch der einzige richtige Esstisch ist, hab ich wieder einen Tisch in die Küche gestellt.
    Eure Küche hat übrigens ähnliche Maße wie meine alte Küche. Die war mit 270 x 276cm sogar noch etwas kleiner... Ihr habt sozusagen, fast einen Palast. :cool: ;-)

    Auch wir hatten einen Esstisch (70x110cm) in der Küche, an dem wir mit 4 Personen gesessen haben und manchmal auch mit 5. Dann haben wir den Tisch ausgezogen.*rofl* Platz ist in der kleinsten Hütte und es funktionierte eigentlich ganz gut.

    Aufgefüllt haben wir uns immer am Herd, machen wir heute noch, trotz großer Küche. ;D Das spart Abwasch und das Essen bleibt im Topf länger warm als in einer Schüssel. ...falls jemand einen Nachschlag möchte.

    Meine Küche war allerdings sehr schlecht aufgeteilt, ich hatte fast keinen Stauraum und auch wenig gut nutzbare Arbeitsfläche... Zudem stand neben einem GSP, auch noch unsere Waschmaschine dort. *w00t* ;D

    Lange Rede, kurzer Sinn, ich hab einen Tisch mit ähnlichen Maßen eingeplant. Da eure Küche etwas größer ist, hab ich ihn 10cm länger gemacht, also 70 x 120cm.
    Aus der Erfahrung mit meiner alten Küche, hab ich eure etwas sinnvoller aufgeteilt. ;-)

    Geplant habe ich mit Ikea, ein Misch aus Metod und Faktum, damit ihr beide eine Arbeitsfläche in Idealhöhe bekommt. Vielleicht habt ihr ja Freunde, die euch beim Aufbau helfen können, damit dein Mann nicht noch mehr "Rücken" und "Knie" bekommt.

    Entschieden hab ich mich für eine L-Planung.

    Da der Wasseranschluss so toll in der Ecke sitzt, hab ich mich von der alten Wandzeile getrennt.
    Der dadurch frei werdende Platz, entspricht genau dem Platz, der auch in meiner alten Küche, für den Tisch vorhanden war. Nur den Kamin gab es bei uns nicht.
    Über dem Heizkörper hatten wir ein Regal gehängt, dort stand unser Radio.
    Als Bank habe ich euch, für zusätzlichen Stauraum, einen 40cm hohen Unterschrankkorpus mit Auszug eingeplant. Darauf hab ich eine APL gelegt und den verbleibenden Freiraum abgestützt und mit einer Deckseite verschlossen. Mit einem dicken Sitzpolster, wird sich eines eurer Kinder, sicher wohl darauf fühlen. Ich hab jetzt nur 2 Stühle an den Tisch gestellt, solltet ihr mal versammelt am Tisch sitzen wollen, müsst ihr einen weiteren Stuhl dazu stellen.

    Um den Sanitäraschluss in den Spülenschrank zu bekommen, müsst ihr die Schrankseite entsprechend einschneiden. Da auch ein Durchlauferhitzer im Spülenschrank seinen Platz finden muss, könnt ihr sowieso nur mindertiefe Auszüge verbauen.
    Lange hab ich überlegt, ob ich einen MUPL einplane... Ich hab mich jetzt dagegen entschieden, weil mir der Stauraum im 80er U-Schrank wichtiger war und man auch recht gut mit dem Müll im Spülenschrank leben kann. :-[ Wenn ihr ihn zwingend wollt, kann man das aber problemlos ändern.


    Verplant habe ich...

    - Blende
    - 80er Spülenschrank (den mit der Druchgehenden Front, damit man sich zum öffnen nicht immer bücken muss)
    - 80er
    - GSP
    - Sichtseite/Stützwange - tote Ecke - evtl. ein 20er Schränkchen, ansonsten eine Bastellösung
    - Herd
    - 80er
    - Standalone (ist günstiger in der Anschaffung und bietet mehr Stauraum und vielleicht hält der alte Kühlschrank, ja auch noch ein wenig durch...)

    Hängeschränke: Blende - 60er - 60er DAH-Schrank - 80er
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2015
  12. Trisha23

    Trisha23 Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2014
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ach Conny.. du bist einfach toll!
    Generell bin ich immer wieder erstaunt, wie viel ihr alle aus den kleinen Küchen heraus holt. Denn gerade bei denen ist es ja echt eine Herausforderung.
    Das wird Iris bestimmt gefallen.
     
  13. Iris R.

    Iris R. Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2015
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum
    Guten Abend

    nach langer Zeit bin ich endlich wieder hier. Leider habe ich damals beim Abschicken meiner Antwort einen Fehler gemacht. Es ist nicht meine Art so sang- und klanglos zu verschwinden. Schon gar nicht, wo Conny ihre Zeit und Arbeit in so einen schönen Entwurf gesteckt hat.
    Ich habe Conny per PN erzählt was hier los war, möchte mich aber trotzdem hier nochmal ganz herzlich dafür bedanken.

    Tja, jetzt wie anfangen. Ich denke, ich beantworte erst mal die offenen Fragen:

    Küchentür: Da wir öfter mal die Fritteuse anhaben und der Geruch bis ins Wohnzimmer zieht, sollte schon eine Tür rein. Noch ein Grund sind unsere Katzen. Je nachdem was wir kochen können die sehr "anhänglich" sein. Es ist eine Mietwohnung. Der Flur ist auch sehr schmal, da würde die Küchentür mit der Eingangstür kollidieren wenn wir die Zarge drehen. Wir haben uns überlegt in die Zarge eine Falttür einzubauen.

    Mikrowellenmaße: Die Mikrowelle ist ein Monster, wie ich grade feststelle:
    Breite 51cm, Höhe 30,5cm, Tiefe 48cm (inkl. Griff 51,5cm)

    Arbeitshöhe: Tja, die Arbeitshöhe wird mit eines der größten Probleme werden. Die jetzige Arbeitshöhe ist 87cm. Optimal wäre 88-89cm. Damit kommen wir beide gut zurecht (haben wir mit Schneidebrettern länger ausgetestet. Problem deswegen, weil es Ikea wird.

    Elektrogeräte: Ja, das Herdset "muss" erstmal bleiben. Die DAH ist jetzt neu dazu gekommen. Unsere ging vor einem Monat kaputt und ein Arbeitskollege von meinem Mann hatte die noch im Keller liegen. Komischerweise hält die Kühl-Gefrierkombi immer noch. Ich hatte mich unglücklich ausgedrückt mit den einzelnen Geräten. Es sollen wenn, einzelne Einbaugeräte werden. Nur die Spülmaschine wird wohl den Jahreswechsel nicht mehr erleben. Mal geht sie an, mal nicht, mal läuft sie durch, mal nicht. Da werde ich mich in den Second-Hand-Läden in der Nähe umschauen.

    Ikea: Ja, es wird auf jeden Fall Ikea. Nur müssen wir mit den Metod planen, da wir die Schränke nur pö a pö kaufen können, ebenso wie die Auszüge. Die Fronten würden wir in Holland kaufen (Brokhult nussbaum hellgrau).

    Ich hoffe, dass ich nichts übersehen habe.

    Dein Küchenentwurf, Conny, finde ich einfach toll. Leider kann ich meinen Mann nicht davon überzeugen. Es würde den Rahmen sprengen, die Diskussionen hier zu erzählen :-[.

    Leider hat auch unser PC mittlerweile ein Hardware-Problem. Sei es der Alno-Planer, Gimp oder was anderes mit Grafikrechnungen, geht der PC aus. Wir haben soweit alles durchgetestet, umgesteckt, ausprobiert, Treiber neu aufgespielt etc.....was überbleibt ist nur noch das Motherboard (ist ja auch das älteste Teil im PC). Somit kann ich leider nichts mit dem Alno ausprobieren.

    Was wir nicht mehr brauchen ist ein Essplatz wo wir alle dran sitzen. Wir haben dieses Jahr nicht einmal zusammen gegessen. Meine Tochter ist die meiste Zeit bei ihrem Freund und Sohnemann ist mitten in der Pubertät wo man den Eltern am liebsten aus dem Weg geht.

    Ich hätte am liebsten eine U-Form, Spülmaschine höher, darüber den Backofen. Die Arbeitsfläche unter dem Fenster frei, damit darunter zwei Stühle/Hocker stehen könnten. Ich steh am liebsten mit der Kaffeetasse morgens in der Hand vorm Fenster und schau was sich so im Garten tut.
    Damit kann sich mein Mann nicht anfreunden. Er findet ein L besser, auch Spülmaschine und Backofen hoch und dann diese kleine Sitzmöglichkeit neben der Kühlkombi (die soll da stehen bleiben).

    So, das war jetzt ein langer Roman. Hoffentlich ist der Text nicht zu unleserlich und konfus.
     
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Danke für die Rückmeldung! Dann entferne ich den "unbeendet"-Button mal wieder.

    Tja, du möchtest ein U, dein Ehemann ein L, und was sollen wir jetzt machen?

    Wieviele Sitzplätze braucht ihr denn jetzt noch in der Küche? Und offenbar gibt es dann noch einen anderen Essplatz im Haus, sollten - evtl bei Familienfeiern - doch mal alle zusammen essen?
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Und, hochgebaute GSP ist bei Ikea eine Bastelarbeit ... wer wird mit welchem handwerklichem Geschick den Aufbau begleiten?

    Wollt ihr wirklich die Schränke einzeln nach und nach kaufen? Halte ich für keine gute Lösung. Dann lieber noch etwas warten, Geld beiseite legen und alle benötigten Schränke auf einmal kaufen. Zumal da ja dann auch immer die APL dazu gehört.
     
  16. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Also die Schränke und Apl sollte man schon alle auf einmal kaufen, Fronten und Auszüge kann man auch hintenanstellen (wenns wirklich nicht anders geht), also wenn man mit so einer leeren Küche erstmal Klarkommt. Hochgebauter Geschirrspüler nur wenn ihr euch das wirklich zutraut! ( @KerstinB ich wiederhole dich eigentlich nur :-[) und am Besten einen mit Varioscharnier (sowohl für Hocheinbau als auch für unten bei Ikea zu empfehlen u.a. wegen der 80cm Fronten) der passt aber nicht unter eure aktuelle Arbeitsplatte, da müsstet ihr die Zwischenzeitlich "aufbocken".
    Bei Ikea gibt's mittlerweile Arbeitsplatten mit 1,8cm Dicke da müsst ihr aber Prüfen ob diese mit eurem Herdset funktioniert oder ob eine Schublade zwischen Kochfeld und Backofen installiert werden kann, achtung kritisch!
     
  17. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Hallo Iris,
    da ihr alle Geräte ja habt außer der Spülmaschine könntet ihr noch mit den günstigen Küchenanbieter wie Pia (vielleicht kennen die anderen Profis noch weitere) mal Angebot machen lassen. Ich hab gestern die Küchenrechnung meiner Mutter gehabt, da haben wir für L-Küche mit Spüle, Ceran-KF, DAH, 45-er GS mit Lieferung und Montage für 2.130 € bekommen. War zwar ohne Hochschrank, aber mit Lemans. Vielleicht haben die auch hochgestellte Spülmaschine im Programm.

    Oder wie wäre es mit einer gebrauchten Küche bei Ebay-Kleinanzeigen?

    Lg, Russini
     
  18. Iris R.

    Iris R. Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2015
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bochum
    Guten Abend zusammen
    Erstmal Dankeschön für eure Hilfe, Einwände und Tipps. Ich werde immer versuchen konkret auf eure Beiträge und Fragen zu antworten.

    @menorca: Danke fürs wiederöffnen.
    2 Sitzplätze reichen. Wir haben dieses Jahr nur einmal zusammen gegessen, das war am Muttertag. Bei Familienfeiern bauen wir Alu-Tapeziertische auf, Stapelstühle stehen auf dem Balkon und im Garten sind auch noch welche. Das war schon immer so, auch als wir die Eckbank noch hatten und ich muss sagen, das sind/waren die schönsten Feiern. Selbst als die Eckbank noch da war, klappte es sehr selten mit dem gemeinsamen Essen, eigentlich schon seit 2 Jahren nicht mehr. Mein Mann hat Schichtarbeit, die Tochter steht kurz vor ihrem Auszug, und Sohnemann ist auch fast nur aus dem Haus durch Sport und andere Freizeitaktivitäten.

    @Kerstin B.: Handwerklich können wir beide einiges leisten. Stichsäge ist mein Werkzeug, die Bohrmaschine seins und die Flex teilen wir uns. Möbel, auch einiges von Ikea, haben wir schon eine Menge auf- und umgebaut. In der Verwandtschaft und bei unseren Freunden haben wir einen Zimmermann, Fliesenleger, Elektriker und Maler. Gas-Wasser-Installateur ist im Kollegenkreis. Auf die kann ich mich auch verlassen.

    Ja, ich weiß, es ist keine gute Lösung, aber leider die einzige die wir haben. Dieses Jahr war Konfirmation, eine Hochzeit, zwei Brillen und zu allem Übel diverse kostenintensive Reparaturen an dem Roller von meinem Mann.
    Und genau der Roller ist das größte Problem. Mein Mann hat nur einen Motorradführerschein. Er ist auf den Roller angewiesen um zur Arbeit (60 km) hin- und zurück zukommen. Die Arbeitsstelle liegt mitten in einem Gewerbegebiet, wo kein öffentliches Verkehrsmittel fährt. In einer Fahrgemeinschaft kann er nicht mitfahren, da er andere Arbeitszeiten hat. Sobald Schnee, Eis kommt muss ich ihn zur Arbeit fahren auf Frühschicht und zurück fährt er dann mit Bus und Bahn. Auf Mittagschicht andersrum. Sprich, es kommen zusätzlich noch die Fahrkarten zum Sprit hinzu. Der Roller hat mittlerweile 150.000 Kilometer runter. Das Geld das wir jetzt sparen ist für einen neuen Roller, da gehen wir auch nicht dran. Neue Reifen fürs Auto sind jetzt auch fällig.

    Wir haben einen großen Vorteil: eine zu kleine Küchenzeile. Plan Links 50er US, 60er Herd, 60 Spülmaschine, ehemaligen 1m Spülen-US gekürzt, dass die Wand komplett ausgefüllt ist. Plan Rechts hinter der Tür der Kühlschrank und ein kleines Schränkchen 65,5 cm breit x 35 cm tief wo unsere Kochtöpfe drin stehen. Wenn der Tisch raus käme, könnten rechts schon mal Schränke hin. Das kleine Schränkchen weg, wären 2,26 m Stellfläche. Evtl. bei der Fensterwand auch noch welche.
    APL würden provisorisch Reststücke drauf kommen. Ich arbeite in einem Baumarkt. Es ist dann zwar die Villa Kunterbunt, aber ordentlicher und zweckmäßiger als der jetzige Zustand. Zur Zeit wird der Tisch als Ablagefläche für alles mögliche genutzt. Der Fußboden beherbergt Taschen mit Leergut und beim Braten im Ofen die Backbleche. Sollten dann noch Schränke fehlen, können wir die auch noch bei Schwiegermutter oder Schwager solange hinstellen. Die APL werde ich in meinem Baumarkt kaufen, die kann ich mir über Geschenkgutscheine zusammen sparen. Das Ausrichten der Schränke und das Setzen der APL macht dann unser Zimmermann.

    @kloni: Die Küchenzeile kommt erst weg, wenn alles beisammen ist an Schränken und APL. Die Schrankeinrichtung wird erstmal mit Einlegeböden überbrückt und evtl. mit einer Drehtür geschlossen oder mit einem Vorhang. In meiner Kindheit hatten wir Einbau-US an denen mal Schiebetüren dran waren. Was der Vormieter mit den Türen gemacht hat...keine Ahnung. Auf jeden Fall gähnten uns auf einer Länge von 4m diese Löcher an . Meine Mutti hatte dann schöne Vorhänge genäht und die so befestigt, dass man sie hin- und her schieben konnte.

    Okay, auf Varioschanier achten, egal ob hochgebaut oder Unterbau. Zutrauen tun wir uns das auf jeden Fall. Sollten wir mit etwas nicht klarkommen, können wir unseren Zimmermann zu Hilfe holen. Wir haben damals in unserem Schrebergarten das Häuschen selber innen ausgebaut und von ihm Kreissäge etc. geliehen bekommen. Er hatte uns erklärt was und wie wir machen sollen und so hatte dann auch alles geklappt und gepasst.

    Bei dem Herd werd ich morgen die Bedienungsanleitung raussuchen, weil ich das Typenschild nicht richtig lesen kann um im I-Net danach zu suchen. Warum kritisch? Das ist für mich grade Neuland mit der Schublade.

    @russini: Wie ich oben schon schrieb, ist es leider nicht möglich eine komplett neue Küche auf einmal zu kaufen. Bei Kleinanzeigen hatte ich auch schon geschaut. Dafür müsste ich auch einige Hunderter direkt parat haben und zusätzlich käme auch da Bastelei auf mich zu, evtl. noch extremer als jetzt mit der Ikea-Lösung.

    Ich habe es geschafft meinen Mann zu überreden einen 60er US zu kaufen bei Ikea. Einen hohen Maximera-Auszug mit weißer Veddingefront dazu. Sockelbeine und Mülleimer wanderten auch noch in den Einkaufswagen. In der Restekiste auf meiner Arbeit lag ein 70cm breites Reststück APL, fertig war unser MUPL. Die ersten ein-zwei Tage war mein Mann am grummeln (ist ja eine gravierende Veränderung/Umstellung) und jetzt ist er nur noch da am schnippeln, vorbereiten etc. Kommentar von ihm: das ist ja ganz schön praktisch, ich muss mich nicht mehr bücken. Wo kommt der denn hin in der neuen Küche, der bleibt auf jeden Fall, oder?

    Aber vorher Zeter und Mordio dagegen gewesen in der Art: das ist doch totaler Blödsinn, das macht niemand, Müll darf nicht in einen Schrank/Auszug, wer kommt denn auf so einen Quatsch.

    Mit dem Ikeaplaner konnte ich leider nur grob zwei Möglichkeiten planen. Feinarbeit kann ich nicht machen, weil es jedesmal fast eine Minute dauert einen Schrank ein Stückchen zu schieben. Deswegen ist da leider auch kein Spülbecken eingezeichnet. Das ist bei beiden auf der Planlinken Seite, weil da der Abfluss in der Wand ist. Für den hochgebauten GSP habe ich erstmal einen normalen Hochschrank mit Backofen oben genommen.

    Bei der U-Form dachte ich, dass vor dem Fenster eine schmalere APL gehen könnte, den US links oben mit einer Drehtür versehe und dort drin in einer großen Tasche das Leergut sammel. Den Übergang nach rechts habe ich versucht mit einer toten Ecke zu planen.

    Die L-Form wäre meinem Mann lieber. Wir fanden beide am Anfang diese kleine Sitzgelegenheit so schön. Er ist dabei geblieben. Es wäre etwas wenig Platz zwischen Kochfeld und Sitzbank. Möglich wäre es vielleicht dennoch. Wenn die Bank beim Kochfeld Rollen bekäme, könnte sie an die andere Bank gerollt werden. Die Tischplatte (im Planer musste ich leider einen fertigen Tisch nehmen) wäre eine abgerundete Platte die in einer Schiene laufen würde und dann auch dahin geschoben wird.

    Puuh, ich glaube, soweit habe ich alles aufgeschreiben, bzw. hoffentlich.

    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 356152 -  von Iris R. - Küchengrundriss-Original-jpg.jpg

    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 356152 -  von Iris R. - U-Form-400mm-Arbeitsplatte-tote Ecke-Grundansicht.JPG Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 356152 -  von Iris R. - U-Form-400mm-Arbeitsplatte-tote Ecke-3D-Draufsicht.JPG

    Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 356152 -  von Iris R. - L-Form Grundansicht.JPG Thema: Planung einer zweckmäßigen Küche im kleinen Raum - 356152 -  von Iris R. - L-Form.3D-Draufsicht.JPG
     
  19. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.858
    Die Bedenken waren nur wegen der Arbeitsplattenhöhe, das ihr da vielleicht eine dünne braucht um nicht zu hoch zu kommen. Aber es scheint ja mit einer normaldicken Arbeitsplatte von der Arbeitshöhe her zu klappen, d.h. streich einfach meine Bedenken und bau den Herd ganz normal ein *rose*
     
  20. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Hallo Iris,
    deine Situation ist wirklich nachvollziehbar, da muss jede Centausgabe überlegt werden.

    Mir persönlich gefällt die L-Form auch besser, statt zweiter Bank würde ich einfach einen Hocker nehmen, gibt's bestimmt auch mit Rollen. Unsere IKEA-Küche ist auch L-Form mit kleinem Esstisch und zwei normalen Stühlen und ich bin zufrieden.

    Wie man es bei MUPL sieht, kannst du deinen Mann gut erziehen *2daumenhoch*

    Meine Schwiegereltern müssen im Januar auch umziehen (Haus wird abgerissen) und Ikea als Ergänzung oder Ersatz der bisherigen Küche geht leider gar nicht, da die Schwiemu allein kocht und ist nur 1,50 m groß. Geld ist da auch mau. Mal schauen was wir machen.

    Lg, Russini
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Status offen Planung einer Nobilia-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2016
Ein paar Fragen zu einer Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Aug. 2016
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Planung einer offenen Küche mit Theke Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Hilfe bei der Planung einer Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
Unbeendet Planung einer neuen Küche mit Kochinsel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016

Diese Seite empfehlen