Küchenplanung Planung einer Wohnküche für Neubau-Eigentumswohnung (120 qm)

FlyingFabi

Mitglied

Beiträge
17
Planung einer Wohnküche für Neubau-Eigentumswohnung (120 qm)

Liebes Forum,

wir sind gerade auf Euch aufmerksam geworden, da wir im Planungs-Dschungel für unsere Küche bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Die gute Nachricht: wir haben noch etwas Zeit, da die Wohnung erst im kommenden Jahr fertiggestellt wird. Dennoch muss man aktiv beginnen sich schon jetzt mit einer ersten Planung auseinanderzusetzen, um zu wissen, wo Wasser und Strom benötigt werden. Das ist zum Glück noch ganz flexibel!

Leider habe ich es nicht geschafft auf meinem Rechner den Alnoplaner zum Laufen zu bringen, weswegen ich versuche das ganze in Wort und Bild rüberzubringen

Wir haben die Herausforderung, dass der Raum für Wohnen, Essen und Kochen doch etwas kleiner als ursprünglich gedacht ausfällt. Wir suchen also nach einer Lösung, die genug Platz zum "Leben" lässt, ohne die Küche dabei zu klein werden zu lassen. Vermutlich haben wir 2 Optionen:
  • Zeile an der Wand rechts + Insel
  • L-fürmige Zeile an der Wand oben (180 cm) + rechts + Insel

Wie bekommen wir es hin, dass noch genug Platz zwischen Kücheninsel und Essplatz bleibt? Eine Option ist, dass der Grundriss dahingehend verändert wird, dass wir die Wand, die den Wohn-Ess-Bereich nach links begrenzt weglassen. Das gibt dann zwar einen Raum weniger, aber eben viel mehr Spielraum bei der Küche.

Vom Farbkonzept schwebt uns folgendes vor:
  • Boden wird in Sichtestrich hell ausgeführt
  • Daher Küche in Dunkelblau matt
  • "Innenleben" in Eiche natur, um etwas lebendiger zu wirken
  • Arbeitsplatte dazu aus (tief-)schwarzer Keramik bzw. Dekton

Bei der technischen Ausstattung sind wir natürlich flexibel, es könnte aber eine Ausstattung von Miele und Gaggenau werden:
  • Kühlschrank: https://www.miele.de/haushalt/kaeltegeraete-und-weinschraenke-2497.htm?mat=10813540&name=K_37673_iD
  • Backofen: https://www.gaggenau.com/de/products-list/backoefen/serie-200/backoefen/BOP221102
  • Spülmaschine: https://www.miele.de/haushalt/produktdetail-1995.htm?mat=10344950
  • Kochfeld: https://www.bora.com/de/de/bora-sortimentdetailseite/show/bora-x-pure/puxu/
  • Weinkühler: https://home.liebherr.com/de/deu/produkte/hausger%C3%A4te/einbauger%C3%A4te/einbauweinschr%C3%A4nke/unterbaubare-weinschr%C3%A4nke/details/uwtgb-1682.html
  • Weinkühler (Alternative): https://www.gaggenau.com/de/products-list/weinschraenke/serie-200/RW404261
  • Weinkühler (Alternative): 2x https://www.diwa-klima.de/produktdetails/avu23-weinklimaschrank-unterbaufaehig-oder-frei-aufstellbar-kapazitaet-ca-21-flaschen-nachfolgemodell-von-av21/
  • Heißwasserhahn: https://www.grohe.de/de_de/kueche/grohe-professional-watersystems/grohe-red/
  • Heißwasserhahn (alternativ): https://www.quooker.de/quooker-schwarz

Ich hoffe, wir haben an alles gedacht... Lasst uns wissen, wenn noch wichtige Infos fehlen :-)

Viele Grüße aus München!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 155
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 88

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): kein Fenster
Fensterhöhe (in cm): kein Fenster
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 83

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 4-10 Personen (ausziehbar)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Thermomix, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Ausschließlich vegane und vegetarische Küche, Mittag- und Abend-Essen für 3-4 Personen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Es kann auch gemeinsam gekocht werden (eher seltener)

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Leicht, Poggenpohl oder Plana
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele und Gaggenau
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 30000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.336
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Ich vermute, dass die Treppe ist zum Wohnraum offen ist. Gibt es noch mehr Wohnraum oder woher/wohin führt die Treppe? Waschmaschine ist dann irgendwo unten?

Ich vermute, dass ihr, was die Wohnraumaufteilung (außer den Bädern) angeht, frei seid, was die Aufteilung betrifft?
 

FlyingFabi

Mitglied

Beiträge
17
Hallo Evelin,

danke für Deine schnelle Rückmeldung. Genau, es wird eine offene Metall-Holz-Treppe sein, die zu unserem "Foyer" führt. Die Treppe geht also nach oben zur Eingangstür. Wohnen findet dann insgesamt auf dieser Etage statt.

Die Raumaufteilung ist an sich noch flexibel, da die Wände insgesamt nur als Trockenbau (Fermacell) ausgeführt werden. Man kann also noch variieren, für 5 (oder auch 4) Zimmer erscheint das aber die sinnvollste Lösung...

Viele Grüße!
 

Anhänge

Mewtu

Mitglied

Beiträge
781
Wohnort
Frankfurt
Ich verstehe leider den Grundriss nicht richtig. Wo soll da die Küche hin? Was sind das für 2m schmale Räume? Einer mit Schiebetür zum Wohnbereich?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.336
Wohnort
Perth, Australien
aber theoretisch könnte man vor die Treppe eine Wand stellen, nicht unbedingt deckenhoch? ich versuche nur herauszufinden, was ist machbar.

3-4 Personen heißt, ein Kind lebt nicht immer hier, deshalb das schmalere Zimmer?

Wenn man die Wände etwas umstellt, kann man wahrscheinlich mehr aus dem Grundriss herausholen.

Tisch, vielleicht 90x160cm auf 240cm ausziehbar?

die restliche Wohnraummöblierung wäre noch wichtig, wenn's geht mit Maßen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.766
Wohnort
Schweiz
Ich würde den Grundriss wie folgt ändern:

Planunten Links das gleiche Schlafzimmer wie PlanobenLinks planen. Das Bad Rechteckig, ohne die blöde Ecke; und in die entstehende innenliegende Nische dann die Küche planen - die ist dann zwar leider gefangen, aber es entsteht wenigstens ein nutzbares Schlafzimmer und ein nutzbarer Platz für die Küche.

Bei 2m breiten Räumen rollen sich meine Fussnägel hoch.
 

Nordmann

Mitglied

Beiträge
126
Verstehe den Grundriss auch nicht. Wo ist die Küche? Wo steht / hängt der TV?
Man kommt die Treppe runter und fällt direkt ins G-WC?

Wie viele SZ werden benötigt?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.336
Wohnort
Perth, Australien
naja, man muss halt etwas kreativ sein, nur grob EIN Beispiel

flying1.PNG
 

FlyingFabi

Mitglied

Beiträge
17
aber theoretisch könnte man vor die Treppe eine Wand stellen, nicht unbedingt deckenhoch? ich versuche nur herauszufinden, was ist machbar.
Ja, das wäre denkbar. Allerdings ist über dem "Flur" die Decke nach oben zum Foyer hin offen, und das könnte das Gefühl der Offenheit einschränken.

3-4 Personen heißt, ein Kind lebt nicht immer hier, deshalb das schmalere Zimmer?
Damit meine ich, dass ggf. noch ein Kind nachkommt ;-) Die beiden schmalen Zimmer sind als Kinderzimmer bzw. Arbeitszimmer gedacht. von der Fläche her liegen die quasi mit den beiden Zimmern oben links und oben rechts en par.

Wenn man die Wände etwas umstellt, kann man wahrscheinlich mehr aus dem Grundriss herausholen.
Da müssen wir mit dem Architekt noch einmal in den Nahkampf gehen :-) Aber an sich ist fast alles möglich. Nur die Position des Treppenhauses ist gesetzt, das es eine der wenigen tragenden Wände darstellt. Also falls es noch kreative Ideen (abseits der Küche) gibt, gerne her damit!

Tisch, vielleicht 90x160cm auf 240cm ausziehbar?
Ja, klingt nach einer praktikablen Lösung. Wir haben auch über eine Bank an der Wand nachgedacht, die im Zweifel nicht genutzt wird, wenn weniger Gäste da sind. Dann würde man den Tisch an die Bank heranschieben.

die restliche Wohnraummöblierung wäre noch wichtig, wenn's geht mit Maßen.
Es gibt eine Eckcouch mit 234x178cm (Récamière links aus Sitzrichtung betrachtet). Der Rest wäre flexibel bzw. neu zu beschaffen.

Anbei einmal ein alternativer Grundriss mit 4 Zimmern, davon 3 in derselben Größe. Es wäre in der Tat aber wünschenswert, möglichst ein 5. Zimmer sinnvoll unterzubringen.

Im ursprünglichen Grundriss habe ich auch noch einmal die vom Architekten vorgesehene Position der Küche markiert.

Viele Grüße!
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.336
Wohnort
Perth, Australien
Tür, der Raum wäre wie Nice geschrieben hat, ca genauso groß wie die anderen, da bleibt dann noch viel Stauraum. Ich hab das jetzt im Detail nicht eingezeichnet. Aber es ist ja wohl noch ein 5. Raume gewünscht, wobei 233 x 580 halt kein schöner Raum für ein Kind ist.

@FlyingFabi, ich bin davon ausgegenagen, dass planunten eine Glasfront ist. Man kann trotzdem eine Wand irgendwo aufstellen? muss also nicht im Bereich des 30x30 Trägers sein? also da, wo die Terrassentür eingeplant ist
 

FlyingFabi

Mitglied

Beiträge
17
Ich bin davon ausgegenagen, dass planunten eine Glasfront ist. Man kann trotzdem eine Wand irgendwo aufstellen? muss also nicht im Bereich des 30x30 Trägers sein?
Exakt, die gesamte Front im Süden wie im Norden wird in Glas ausgeführt. Dennoch sind die Wände auch flexibel setzbar - dafür hat der Architekt eine Lösung im Kopf.
 

FlyingFabi

Mitglied

Beiträge
17
Hallo zusammen,

aufgrund des doch recht starken Gegenwinds sind wir beim Grundriss noch einmal kreativ geworden - einige Gedanken anbei. Für die Küchenposition verändert sich dabei kaum etwas, aber man hat entsprechend Platz!

Viele Grüße!
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.336
Wohnort
Perth, Australien
in Bild 3 in #14 sieht es so aus, als ob ein Fenster planlinks möglich ist.
 

Nordmann

Mitglied

Beiträge
126
@FlyingFabi wie ist denn der Grundriss entstanden? Ist das der ursprüngliche Plan vom Bauträger oder ist das euer Entwurf?

wie sieht das OG aus, ist der Treppenanschlag fix?

Kannst du das mit dem Luftraum an der Treppe nochmal erklären?

Der Plan ist genordet, oder?

Wie ist denn die Aussicht aus den Fenstern und auch umgekehrt in die Räume von außen (Nachbarhäuser)?
In welchem Stockwerk ist die Wohnung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.766
Wohnort
Schweiz
Stimmt - planlinks könnten Fenster hin - dann könnte man meinen Plan prima umsetzen und dort Küche oder Esstisch hinstellen.

diese 120qm lassen sich nur mit einem grässlichen & unmöblierbaren Gewürge in eine 5,5 Zi-Wohnung verwandeln... überlegt euch gut, ob ihr euch das antun wollt.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
781
Wohnort
Frankfurt
Ich hoffe, es stört dich nicht, dass jetzt der ganze Grundriss diskutiert wird. Ich wltw nur den Tipp geben, dass ihr darauf achten müsst, dass die Möbel im richtigen Maßstab eingezeichnet werden. Als Beispiel ist mir in den Grundrissen in #9 aufgefallen, dass die Badplanungen wahrscheinlich nicht funktionieren.
Im 1. Grundriss hat die planobere Wand 2,33. Die Nische fürs WC sollte mindestens 80cm breit sein. Bleiben 1,53m für die Wanne, dann gehen noch Putz/Fliesen ab plus Bauungenauigkeiten. Ich weiß nicht, ob es dafür überhaupt eine Wanne gibt, ob sie dann bequem ist, ist auch noch eine Frage.
Die linke Wand im 2.Grundriss ist 2,90m lang. 80cm WC, Doppelwaschtisch 120cm, da wird es für eine 90cm Dusche schon mehr als eng. Länger kann sie in die andere Richtung auch nicht werden, weil da die Wanne kommt.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben