1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Planung einer Küche für Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Küche2016, 9. Aug. 2015.

  1. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34

    Hallo Liebe Forumsgemeinde,

    wir planen den Bau eines Einfamilienhauses und sind beim Thema Küche angelangt. Für uns ist es am wichtigsten das die Küche praktisch und klar strukturiert sein soll.

    Beim Kühlgerät sind wir geteilter Meinung, Mann (integriert) Frau (Side by Side)

    Ein paar gedanken haben wir uns schon gemacht, aber vielleicht hat noch jemand ne bessere idee oder Verbesserungsvorschläge. Bei der Front waren wir Anfangs bei lackiert Matt und haben uns jetzt erstmal für Lackiert Hochglanz entschieden (besser zu reinigen bei Kleinkind).

    Vielen dank im vorraus...

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 191 und 180cm sowie 92cm (wächst noch)
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Wird der Arbeitsplatte angepasst.
    Fensterhöhe (in cm): 120cm Breit 100cm
    Raumhöhe in cm: 248
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 140 cm Höhe
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 160x90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüller (bietet größeren Korpus)
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff für Kochfeld (Twistpad) und Herd (versenkbare Tür)
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34
    Hier noch die idee mit dem Side by Side Gerät.
     

    Anhänge:

  3. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34
    Habe mal einen Grundriss mit wichtigen Angaben versehen (Maße, Möbel etc.)! Uns ist wichtig das man vom Herd aus auch Richtung Kamin schauen kann.

    Schwups, KPL Datei noch eingefügt. *clap*

    Schönen Abend

    Fam. Schulze
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Aug. 2015
  4. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Willkommen in Küchen-Forum!

    Schöne Thread-Eröffnung! Zum Öffnen des Alnoplaners benötigen wir auch die POS-Datei. Befindet sich im gleichen Ordner.

    Richte bitte deine Grundrisse alle in einer Richtung aus, damit es nicht zu einer Begriffsverwirrung kommt.

    Ich bitte dich um etwas Geduld, denn momentan steppt hier der Bär und es ist Sommer- und Ferienzeit.

    Aber keine Angst, bisher haben wir noch jede/n vermöbelt.
     
  5. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34
    Hallo Mela,

    hab die POS Datei mit eingefügt. Allerdings kann ich den Grundriss im ersten Beitrag nicht drehen, aber den 2ten hab ich gleich richtig ausgerichtet eingestellt. Keinen Stress, brauchen sie erst 2016.*2daumenhoch*

    Gute Planung erfordert Zeit, deshalb sind wir früh dran.

    Viele Grüße Fam. Schulze
     
  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo,

    ich schiebe nun seit 2 Tagen Schränke, aber keine Idee war bisher zufriedenstellend.

    Frage. Der Esstisch, wo soll der ungefähr stehen und ist er ausziehbar?

    Dein Plan sieht etwas gestückelt aus. Bei der Insel hast du glaube ich planrechts einen 20er, dann 80er und 40er US. Die Insel ist kurz und hat zuviele kleine Schränke, die wenig aber dafür teuren Stauraum bieten. Du hast auch ein 60er Kochfeld dargestellt. Mit der F4 Taste kannst du alles anpassen.

    Die HS sind niedrig gewählt und dafür hat das Fenster Eselsohren bekommen. Wenn du den Stauraum brauchst, dann erhöhe die HS, das sieht besser aus.

    Der Raum ist eigentlich für eine Insel quer zum Raum zu schmal. Das ist nichts halbes und nichts ganzes.

    Ich würde die Speise als solches überdenken und dafür die HS dort stellen und die Insel längs zum Raum stellen, etwa 240cm lang. Auf der Kochseite eventuell 110cm Zeilenabstand, auf der Rückseite 90cm. Oder den Flur 10cm kürzer, dass auf der Inselrückseite auch 100cm Abstand ist.

    Bei dieser Vorgabe, würde der HWR breiter werden.
     
  7. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    so, jett hatte ich doch noch eine Idee mit der Insel quer zum Raum. Denn längs zum Raum gibt es wahrscheinlich Probleme mit dem Esstisch.

    Hierbei muss die Flurwand 30cm nach planlinks verschoben werden, der HWR ist etwas breiter geworden.

    Die grüne Fläche stellt die geöffnete GSP Tür dar, erhöht eingebaut, was im Plan aber nicht korrekt dargestellt ist.

    Die Insel ist jetzt 220cm + Blende/Wange lang, 100cm tief.

    Wenn möglich, würde ich die Fensterposition so wählen, dass der Wasserhahn links daneben passt und die AP in die Fensterlaibung reinläuft.

    Für Extrastauraum würde sich eine tiefere Zeile am Fenster anbieten. Entweder, gemäss Hersteller 10 oder 15cm tiefer. Der Mehrstauraum ist erheblich. Allerdings hat das zur Folge, dass die Wand planlinks zum HWR entsprechend länger werden würde. Dh, der Flur wäre dann 10-15cm schmaler oder nur an der Stelle, wo die HS stehen.

    Wenn du an dieser Planung interessiert bist, schreibe ich noch etwas dazu.

    Thema: Planung einer Küche für Neubau - 346474 -  von Evelin - Küche2016_21.JPG Thema: Planung einer Küche für Neubau - 346474 -  von Evelin - Küche2016_22.JPG Thema: Planung einer Küche für Neubau - 346474 -  von Evelin - Küche2016_23.JPG Thema: Planung einer Küche für Neubau - 346474 -  von Evelin - Küche2016_24.JPG
     

    Anhänge:

  8. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Gefällt mir sehr gut @Evelin, würde auch die Speisekammer zugunsten von etwas mehr Platz in der Küche und verdeckten Hochschränken entfernen. Da der Platz da ist, könnte man auch überlegen, die Insel in 1,20m Tiefe zu gestalten

    Übrigens auch diese schräge Ecke zum Wohnzimmer würde ich eliminieren. Ist derzeit zu eng an der Treppe und sowas war eher vor 20-30 Jahren "modern".

    Eure Planung @Küche2016 gefällt mir weniger, da es wenig Auszüge und fast nur Drehtüren gibt, dazu alles schmale Schränke. Auch die Insel ist zu klein für ein Kochfeld. Und die symmetrischen Oberschränke mit schrägem Eckregal links und rechts vom Fenster sehen ein wenig so aus, also ob das Fenster Ohren bekommen hat

    Von einen SBS würde ich persönlich abraten, da diese für ihre Größe gar nicht so viel Platz bieten (gerade das Gefrierfach ist sehr schmal), sehr schwierig zu integrieren sind in eine optisch ansprechende Küche und oft auch noch relativ laut sind (wichtig bei offenen Küchen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2015
  9. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34
    Guten Morgen und vielen Dank schonmal für eure Hinweise und Vorschläge.

    Hab nochmal einen Anhang hochgeladen, wo ich mit Rot die Mögliche Grundrissänderung eingezeichnet habe. Man würde dann von unten die Speisekammer betreten.

    Thema Speisekammer: Erschien uns als wichtig da wir keinen Keller haben und die Lebensmittel sowie Getränke ungern zusammen mit der Heizung in einem Raum haben wollen, zwecks Temperatur.

    Esstisch: Mögliche Stellfläche mit grün eingezeichnet. Er ist ausziehbar aber wird wenn es hochkommt einmal im Jahr genutzt.

    Die Schränke sind dehalb mit Türen geplant, weil Schubkästen bei der jetzigen Planung laut Küchenstudio erheblich das Preislimit sprengen.

    Wir stehen wie schon gesagt am Anfang der Planung und sind froh über jeden Hinweis und Vorschlag zur Verbesserung.

    Viele Grüße Fam. Schulze

    Ps. Nilsblau, welchen Vorschlag hättest du um die Schräge zu eliminieren.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2015
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    soviel Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Bevor ich mir eine Küche mit fast nur Türen einbauen würde, und angeblich das Geld dafür nicht reicht, dann würde ich mir glaube ich Regale hinstellen, warten und sparen.
     
  11. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Bei 10.000 Euro halten ich es für einen schlechten Scherz keine Auszüge zu planen, da würde ich nach nem andere Studio schauen. Selbst bei ner Ikea Küche für 3.000 Euro kann man komplett ohne Drehtür planen

    Ich würde die beiden Wände von Wohnzimmer und Küche gerade weiterlaufen lassen und verbinden. Dann könnte die Tür in Richtung Wohnzimmer oder Esszimmer eingebaut werden und vor der Treppe wäre genug Platz. Die Rot eingezeichnete Änderung des Grundrisses finde ich weniger gut, da die Treppe dadurch eine Biegung mehr bekommt.
     
  12. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Teuer und unsinnig in der Planung sind diese Eckregale und die schmalen Apotheker.
    Verzichte darauf und nicht auf Auszüge!

    Und diese halbhohen Schränke werden auch leicht zur Müllablage. Das seh ich bei meiner Bekannten immer wieder. Lieber auf die Hängeschränke und Regale verzichten, dafür die Hochschränke auch hoch wählen. Hat man immer noch Stauraum.

    Bei den heute so gut isolierten Neubauten ist eine Speisekammer wohl nur i Winter kühl und ansonsten überflüssig.

    Ich finde die Planung von Evelin viel ausgereifter.

    LG
    Sabine
     
  13. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34
    Sorry, ist unsere erste Küche die wir planen und ich habe nur das wiedergegeben was uns im Küchenstudio gesagt wurde. Der nette Herr sagte uns das man mit Schubkästen nicht unter 15000€ wegkommt bei der Anzahl von Schränken.

    Hoffe wir können trotzdem auf einem normalen niveau diese Unterhaltung fortsetzen und uns dem Planen (weshalb wir hier sind widmen).
     
  14. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34
    Biegung mehr bei der Treppe? Das stück welches du siehst ist quasi schon im Obergeschoss. Der Aufgang befindet sich weiter links bei der Haustür.
     
  15. Küche2016

    Küche2016 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2015
    Beiträge:
    34
    Ich finde die Planung auch ausgereifter, und die Hinweise leuchten mir auch voll ein. Und genau aus diesen Gründen sind wir hier. *2daumenhoch*
     
  16. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Der Ton in den Beiträgen vorher war nicht böse gemeint und richtete sich allenfalls gegen deinen weniger kompetenten Küchenberater

    Hier mal eingezeichnet was ich meinte:
    • Die Wände im Flur wie oben beschrieben verlängert, ich persönlich mag keinen Durchgang unter der Treppe, das wirkt gequetscht und eng
    • Die Küche wie von Evelin vorgeschlagen, allerdings mit gedrehter Insel
    • Die Hochschränke in der bisherigen Speisekammer, wie vorher erwähnt ist bei einem modernen Haus die Kammer nicht kühl und es bildet sich dort oft Schimmel wenn Lebensmittel in einem kleinen Raum ohne Fenster gelagert werden
    • Wenn Bedenken wegen der Wärme im HWR und der Lagerung von Getränken bestehen, würde ich die Heizung und Technik ganz links im Raum planen und dann mit einer weiteren Tür vom Rest des Raumes abtrennen
    • Dafür habe ich dir vom Flur aus zwei Garderobenschränke (geht auf für Staubsauger oder so) eingeplant. Mit dieser Aufteilung könnte im HWR auch ein großes Regal an die rechte Wand oder Trockner und Waschmaschine mit Arbeitsplatte darüber

    Thema: Planung einer Küche für Neubau - 346500 -  von Nilsblau - Küche2016 V1 Grundriss.jpg
     
  17. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Ich würde lieber z.B. Abstriche bei der Front machen und eine Front in einer niedrigeren Preisklasse auswählen als Schränke mit Drehtüren anstelle von Schubladen zu nehmen.

    Drehtürenschränke machen den täglichen Arbeitsablauf unpraktisch. Da werdet ihr keine Freude dran haben. Man muss sich immer in den Schrank reinbeugen und kommt an Sachen, die hinten stehen schlecht dran bzw. sieht die Sachen erst gar nicht. Dieses passiert bei Schubladen nicht. Alles ist sofort griffbereit und sichtbar.

    Wenn ihr nicht sehr teure Elektrogeräte nehmt, dann sollte eigentlich eine Küche im Bereich von 10000 € möglich sein.

    Wie schon geschrieben, sind Apothekerschränke, Elemente wie Eckregale und wenn man viele kleinere Schränke nimmt Preistreiber.

    Ich würde, wenn es stauraumtechnisch bei euch passt auch auf die Hängeschränke rechts und links neben dem Fenster verzichten. Ich finde, dass das optisch sehr einengt.

    Auch wäre ich für hohe Hochschränke. Die oberen Fächer kann man sehr gut für selten Genutztes benutzen und ich denke, dass der Mehrpreis für größere Höhe geringer sein wird als für weitere Schränke.

    Preislich günstiger könnte es z.B. werden, wenn ihr die Anzahl der Unterschränke an der Fensterseite und an der Insel reduziert.
     
  18. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    der Ton war auf keinen Fall gegen dich gerichtet. Du bist unerfahren und musst glauben, was man dir in den Küchenstudios sagt.

    Es ärgert mich, wenn in der heutigen Zeit einem Kunden Unterschränke mit Türen verhökert werden, etwas was ich hier in den letzten 3 Jahren nicht gelesen habe.

    Dein Budget reicht auf jeden Fall für eine moderne, praktische Küche. Und wie andere schon geschrieben haben, kann man an den Fronten, Griffen und AP Material sparen. Ausserdem die Schränke so breit wie möglich wählen, denn ein 80er US kostet nur unwesentlich mehr als ein 60er, ganz zu schweigen von den noch schmaleren.

    Das Problem mit deiner Speise ist die geringe Tiefe von ca 96cm mit Verputz. Angenommen du machst da eine Reihe Regale rein, dann sind die vielleicht 30-40cm tief. Dh, dir bleiben noch 55-65cm Platz zum Bewegen.

    Deine Insel würde sehr kurz werden, denn 300cm Küchenbreite (ohne Verputz) minus 60cm HS minus 100cm Durchgang bleiben dir nicht einmal 140cm+Blenden. Das ist nicht praktisch.

    Der Apotheker ist, wie andere wchon geschrieben haben, ein Preistreiber wenn man das Stauvolumen betrachtet.
     
  19. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    Ich hatte geschriben, dass bei meiner Planung der HWR Grösser wird, damit habe ich nicht gemeint, dass du deine Vorräte reinstellst. Ich glaube du unterschätzt etwas den Stauraum von Auszügen.

    Die Küche, wie ich sie geplant hatte, hatte in der Fensterzeile nach der toten Ecke planlinks beginnend

    100er US 1-1-2-2
    80er Spülen US 3-3 mit Spüle linksündig
    40er US 3-3 für MUPL
    100er US 1-1-2-2

    Die Insel auf der Kochseite planlinks beginnend

    90er US 1-1-2-2
    90er US 1-1-2-2
    40er US 1-1-2-2

    rückseitig 220 US tiefenreduziert mit Türen.

    Die Schrankaufteilung müsste nach euren Wünschen angepasst werden. Insgesamt sind das 5.40m US + 2.20m tiefenreduzierte US. Das ist eine Menge.

    In der HS Zeile ist noch Platz über und unter BO und über dem GSP.

    Wenn der Flur etwas gekürzt werden kann, dann würde ich im Flur einen breiten Schiebetüreinbauschrank für Getränkekisten und eventuell Küchengeräte, die man selten braucht, vorsehen. Dieser Schrank ist auf jeden Fall besser zugänglich.

    Alternativ passen Getränkekisten in die rückseitigen Insel US, zB 2 Kisten in einen 90er US, dh du könntest 4 Kisten unterbringen.
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Perth, Australien
    hier bildlich obiger Vorschlag, wobei die Insel und Fensterzeile 20cm kürzer sind und die Küche an der schmalsten Stelle 310cm breit ist.

    Thema: Planung einer Küche für Neubau - 346521 -  von Evelin - Küche2016_31.JPG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Status offen Planung einer Nobilia-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2016
Ein paar Fragen zu einer Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Aug. 2016
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Planung einer offenen Küche mit Theke Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Hilfe bei der Planung einer Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen