1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Planung einer kleinen 9qm Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Fienchen, 19. Sep. 2014.

  1. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8

    Wir ziehen bald in unser neues Haus ein und sind gerade dabei unsere Küche zu planen.
    Es war eine Küche von Ikea angedacht, deswegen wurde der Plan schon bevor ich das Forum hier gefunden habe mit dem IKEA Küchenplaner erstellt.
    Jetzt wollten wir aber trotzdem mal ein paar weitere Meinung zu dem Plan hören.
    Nicht das wir hier alles schön planen und dann auf einmal ganz wichtige Punkte schlichtweg übersehen haben. Schließlich plant man nicht alle Tage eine Küche.

    Hier noch ein paar zusätzliche Infos:
    Die Deckseite zwischen den Hochschränken kommt weg.
    Die Heizungsrohre verlaufen auf Putz und der Strang befindet sich links vom Fenster

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 169 und 189 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 89 cm
    Fensterhöhe (in cm): 126
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 55
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): normale Alltagsküche, Snacks, Backen
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: hauptsächlich alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die neue Küche sollte auf jedenfall eine große Arbeitsfläche haben, da ich auch gerne backe
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: IKEA
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     
  2. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Hallo Fienchen,
    :welcome: im Forum.

    Bei eurem Budget könnte man sicher auch mal nach anderen Küchen schauen, denn wenn man bei Ikea den Aufbau mit berechnet, sind die gar nicht mehr sooo preisgünstig. Angebote erstellen lassen kostet ja nichts. Und da ihr ja lobenswerter Weise einen Zweizeiler wollt*clap*, fallen schon mal teure Ecken raus.
    Allerdings habt ihr viele (nur) Schränke mit Drehtüren drin, die sind unpraktisch, weil man für jedes Teil, was weiter unten oder weiter hinten steht, am Boden rum krabbeln muss. Lieber möglichst breite Schränke (Ikea hat bis 80 cm, sonst auch bis zu 100 cm breite) mit Auszügen wählen, möglichst in der Rasteraufteilung 1-1-2-2 Link-Liste | Küchen-Forum | Community
     
  3. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Noch ein paar Fragen zum Grundriss.
    Wo genau befindet sich der Wasseranschluss, von - bis ab der Wand planunten.
    Ist die Terrasse auch vor der Küche? Wo ist der Essplatz geplant?
     
  4. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8
    Der Wasseranschluss wird neu gemacht (ist also egal, wo er jetzt ist). Möglich wäre linke oder recht Wand. Am Einfachsten ist es jedoch an der rechten Wand wo auch in diesem Entwurf Spühle und Geschirrspühler sind. Auf der linken Seite müsste man ansonsten aufwendig das Abwasser durch den Keller verlegen
    Terasse ist nicht vor der Küche und der Essplatz wird im Wohnzimmer sein.

    @Angelika95
    Meinst du mit Auszüge, Schubfächer oder ausziehbare Drahtkörbe hinter den Türen?
    Wahrscheinlich sind 80er Schränke wirklich sinnvoller, da man die Sachen (Geschirr, Vorräte, etc.) in den Schränken besser anordnen kann. Aktuell haben wir in unserer jetzigen Küche 100er Schränke.
    Das würde dann bedeuten, das wir auf der linken seite folgende Schrankkombis hätten

    40-80-80-80-40

    Im mittleren 80er sitzt das Kochfeld. Für Töpfe&Co hatten wir eh schon Schubfächer eingeplant. Nun die Frage was du mit den Auszügen meinst - in den dann 80ern daneben auch Schubfächer oder besser Drahtkörbe zum ausziehen hinter den Türen? Die 40er aussen würde ich mit Türen lassen da wir beim ausziehen ggf. Probleme mit der Heizung und/oder der Tür bekämen - da sind Türen dann praktischer.

    Hab mal versucht das hier umzusetzen - die neue "linke Seite" mit 80er Schränken, Schubfächern/Auszügen und für die 80er Schränke mal längere Griffe - sieht optisch besser aus :-)


    Die großen (höheren) Schübe sind sicherlich für die Kochtöpfe ganz gut - unterm Herd bestimmt besser ausfgehoben, aber so ists irgendwie symetrischer. Wobei ich auch gerade überlege warum die Kochtöpfe unbedingt unter den Herd müssen.... sie werden ja eh irgendwo "neben dem Herd" befüllt - nur sollte ein Teil nicht links und ein Teil rechts vom Herd stehen sondern alle Töpfe beisammen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Sep. 2014
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Von Symmetrie hast Du nur was auf dem Plan; Deine Küche ist zu schmal, als dass man davon noch viel merken würde, wenn man dann drin steht ;-)

    Auszüge sind im Vergleich zu Schubladen höher als 1 Raster. Ikea geht natürlich, allerdings hast Du dann maximal die 80cm breiten U-Schränke und keine Möglichkeit für übertiefe Auszüge. Planrechts kann man aber prima übertiefe Arbeitsplatte einplanen, das ist für diverse Küchenarbeiten sehr viel angenehmer.

    Ich würde die Seitenschränke mit Innenauszügen bestücken, ansonsten soviele Auszüge wie geht und den GSP ebenfalls hochbauen.
     
  6. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8
    Mit Seitenschränke meinst du die nun 40cm Schränke an den Seiten? Da weiss ich halt aktuell noch nicht wie weit die Heizung in den Raum ragt und wie gut ich dann zummindest einen von den beiden Schränken 100% aufbekomme.

    Ikea hat 100% Auszüge/Schubläden - kann man "übertiefe Auszüge" noch weiter ausziehen oder was ist mit übertief gemeint?

    Mit Planrechts meinst du die Seite mit dem Kochfeld? Da bekomme ich Probleme mit der Tür, da die Wand neben der Tür nur 64cm breit ist, und neben dem Fenster auch nur 63cm Platz ist.
    Auf der anderen Seite mit der Spüle habe ich 68cm neben dem Fenster und der Schornstein ragt 61cm in den Raum
     
  7. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Seitenschränke sind die hohen, da kann man unter den Geräten Innenauszüge anbringen lassen.
    Ich meinte *Schubladen*, wobei man halt die höheren (ab 2-er Raster) schon Auszüge nennt.
    Deine Kochzeile würde ich 80-80-80-80 (bei Ikea) aufteilen, weil wie Vanessa schon anmerkte, Symmetrie sieht man in schmalen Küchen nicht und wird eh´ überbewertet.

    Ich habe mal geplant, ohne auf Ikea Rücksicht zu nehmen, denn ich denke, dass ihr auch bei anderen Anbietern schöne Küchen für euer Geld bekommt.

    Thema: Planung einer kleinen 9qm Küche - 304141 -  von Angelika95 - fienchen-1-1.JPG

    Schichtstoff ist schon mal preiswerter, als Lack und nebenbei robuster, Einbaumikrowellen sind auch zu teuer, die Einbaubrüder kosten teilweise das 5-10-fache von den Standgeräten und können nicht mehr. Deine Küche ist breit genug, dass die Klappe vom Schwingtürenschrank nicht so sehr stört.
    Thema: Planung einer kleinen 9qm Küche - 304141 -  von Angelika95 - fienchen-1-2.JPG
    Der MUPL ist der Müll unter der Arbeitsplattenschrank MUPL - Beispiele für Müll unter der APL | Bilder-Album von KerstinB | Küchen-Forum | Community und den Handtuchschrank habe ich eingeplant, um etwas von den Hochschränken weg zu kommen, alternativ ginge auch 50-er MUPL und 60-er Spüle, Spülbecken ohne Abtropfe, gibt mehr freie Arbeitsfläche.

    Thema: Planung einer kleinen 9qm Küche - 304141 -  von Angelika95 - fienchen-1-3.JPG Ich habe mal 18-er Blenden genommen, wenn du weniger brauchst, kann man das ja einem Schrank zuschlagen, z.B. den 45-er für Flaschen auf 50 verbreitern, das geht natürlich nur bei Küchen außerhalb von Ikea ;-)
    In die 2-er Raster der üblichen Hersteller passen Töpfe locker rein, außer vielleicht Spargeltöpfe, aber was man selten braucht, verstaut man ja eher im oberen Bereich.

    Thema: Planung einer kleinen 9qm Küche - 304141 -  von Angelika95 - fienchen-1-4.JPG Siehst du, keine Symmetrie, bzw. die fehlende Symmetrie zu erkennen:cool:

    P.S.: Auf die erhöhte GSP habe ich zu Gunsten von APL-Fläche verzichtet und auch weil mir drei Hochschränke zu viel erscheinen. Solltest du mit einem Ofen unten leben können, dann GSP hoch und Ofen runter.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20. Sep. 2014
  8. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8
    Mh... sieht gar nicht so verkehrt aus :-)
    Ich glaube wir schauen doch mal in nem Küchenstudio vorbei, überlegen uns vorher nochmal was uns wichtig ist und lassen dann den Herren oder die Dame mal was zeichnen - dein Entwurf hat uns auch nochmal ein paar Ideen gegeben - Flaschen gibt es bei uns eigentlich nicht (ausser Wasser und Soft Drinks ;-)) - aber aus den 2 Flaschenregalen könnte man ja auch 2 kleine Bücherregale für einen Teil der Kochbücherbibliothek draus machen ;-)

    Wird dann ggf. etwas teurer als IKEA aber dann bauen sie halt auch auf... IKEA hätten wir selber aufgebaut - nicht weil wir das Geld sparen wollten, sondern weil wir schon einiges negatives über den "Aufbauservice" gelesen haben und mein Mann eher einer von der pingeligen Sorte ist den dann schon kleine Dinge stören wenn unsauber gearbeitet ;-) ;-)
     
  9. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    Naja, ne Ikea-Küche aufbauen ist schon mit sehr viel Arbeit verbunden, da kommen ja drölftausend Kartons zusammen und dann im Umzugsstress... muss man ja nicht unbedingt haben.
    Statt der Regale kann man ja auch etwas breitere Schränke und Blenden nehmen, wird dann auch wieder günstiger, so Kleinigkeiten kosten ja am meisten.
     
  10. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8
    Jo, aber wir haben quasi 3 Monate Zeit für den Aufbau - das wäre nicht sooo das Problem. Arbeitplatte würden wir natürlich ausmessen lassen und auch einbauen lassen - den Rest hätten wir halt selber gemacht. 5 Oktillionen Kartons hätten uns nicht abgeschreckt ;-)

    Aber mal schauen was das Küchenstudio so auf die Beine stellt - wird aber dann wohl erst nächstes Wochenende.
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Hmm ... leider ist der Grundriss ja nicht voll vermaßt. Lt. Gesamtgrundriss ist das Fenster 113 cm breit, im Ikeaplan sieht es breiter aus. Die Wandabstände fehlen da leider auch. Auch die Abstände der Tür zu den Wänden fehlt. Tiefe der Heizung und Position fehlt auch.

    Kannst du das mal nachliefern?

    Mir wäre ja der Zeilenabstand von ca. 150 cm zu groß zwischen Kochen und Spüle.
     
  12. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8
    Hier die Maße zur Ergänzung - einige sind nur ca. Angaben, da wir aktuell nicht abmessen können und diese vorher noch nicht genau gemessen haben.

     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    Weil du weiter oben geschrieben hattest, dass die Kochtöpfe in den hohen Auszug müssen: miss mal nach, denn Kochtöpfe sind gar nicht so hoch wie man denkt und passen auch in 2-Raster-Auszüge. Und lieber nicht mehr als zwei ineinander stapeln, sonst wird das Handling wieder lästig.
    Wofür man die hohen 3-Raster-Auszüge wirklich braucht: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die? | Küchen-Forum | Community
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Also, immer noch Zeilenabstand, aber um 20 vielleicht sogar 23 cm verringert.

    Ich würde wie folgt vorgehen:

    Bauliche Änderungen:
    • Glasschiebetür, die innen nach rechts weggeht. Da dort vermutlich der Lichtschalter ist, diesen per Funk in die Türlaibung links setzen.
    rechte Wasserzeile von planoben nach unten:
    • Grundsätzlich in der APL Übertiefe, vorzugsweise bis zum Beginn Fensterausschnitt. Das gibt schöne Arbeitsfläche auch zum Backen.
    • Blende, dann 15 er offenes Element als Handtuchhalter
    • GSP
    • 40er MUPL, oben Bio/Restmüll etc., unten Stauraum
    • 60er Spülenschrank, hier ein Brett innen für typische Putzmittel und im Auszug großen Gelber Sack-Behälter, evtl. Altpapier-Sammelstelle
    • 40er Auszugsunterschrank insbesondere Kleinkram usw.
    • 90er Auszugsunterschrank insbesondere Geschirr etc.
    • Die ganze Zeile nur mit nicht so hohen Hängeschränken insbesondere für Gläser etc.
    Das ergibt rechts und links der Spüle 2 sehr schöne großzügige Arbeitsflächen.

    Linke Kochzeile von planoben nach unten:
    • 23 cm Blende wg. der Heizung und der Standardschrankbreiten kann man hier vermutlich nicht viel anderes machen.
    • 30er Unterschrank für Öle&Essig, Teil Gewürze
    • 80er Auszugsunterschrank fürs Kochfeld
    • 80er Auszugsunterschrank .. hier z. B. Möglichkeit die Aufschnittmaschine zu stellen.
    • 60er Hochschrank für Kühlschrank, auch nah zum Eingang
    • 60er Hochschrank für Backofen/Mikrowelle.
    • DAH z. B. als Lüfterbaustein im 100er Umbau.
     

    Anhänge:

  15. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8
    Schiebetür ist eine gute Idee - es könnte nur jedoch arg knapp werden. Die Türbreite ist ca 77cm. Der Platz auf der rechten Seite beträgt jedoch nur 74cm....
    Es könnte knapp werden wenn man die Tür 100% öffnen will geht dies wohl eher nicht.
    Lichtschalter wäre kein Problem denke ich. Vor der Tür würde ich wenn, eine Trockenbauwand setzen (lassen) so das die Tür in dieser verschwindet. Dann kann man den Lichtschalter auch auf die Trockenbauwand legen lassen denke ich mal.
    77cm ist eh nicht so die mega-große Tür - sie sollte also nicht merklich schmaler werden durch evtl. nicht 100% zu öffnender Tür oder so.

    Am Wandvorsprung kann man nichts ändern (Kamin).

    Kühlschrank/Ofen auf der von dir angedachten Seite hatten wir auch gedacht, ist aber immer an der Tür gescheitert (Einfach unpraktisch wenn die Türklinke immer gegen den Ofen schlägt). Mit ner Schiebetür wäre das jedoch in der Tat eine gute Idee. Jedoch kommt keiner in die Küche rein wenn der Ofen auf ist, oder bei deiner Lösung die Mikrowelle läuft...... ;-)

    Wir prüfen das auf jedenfall mal mit der Schiebetüre!

    Macht es dann vielleicht Sinn die Spüle rechts eher irgendwo in die Ecke zu "setzen" um mehr zusammenhängende Arbeitsfläche zu bekommen?

    Irgendwie denke ich auch, das eine Abtropffläche für die Spüle sinnvoll ist. Natürlich nimmt diese Platz weg, aber wo trocknet ihr z.B. Holzbrettchen, Kochlöffel usw.? Und wenn man doch mal was mit der Hand abwäscht wird man ohne Abtropffläche immer zum sofortigen abtrocknen genötigt.... das sparen wir uns heute immer etwas auf (wir haben keinen GSP) ;-)

    PS: wir planen eine Echtholzarbeitsplatte falls dies bzgl. "Abtropfen" von Belang ist ;-)
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Schiebetür .. Wenn das Türblatt 77 cm breit ist, dann kann es 74 cm nach planrechts geschoben werden und es stehen noch 3 cm in die Türlaibung .. an denen ist der Griff dran. Das hat man bei einer Schiebetür immer.

    Sind denn die 77 cm überhaupt lichte Breite oder incl. Zarge?

    Arbeitsfläche .. in meiner Planung
    [​IMG]
    hast du links der Spüle ca. 120x80 cm und rechts der Spüle ca. 130x80 cm, was ich 2 wundervolle große Fläche finde.
    Bei Echtholz wäre eine Abtropffläche vielleicht nicht schlecht. Oder eben ein großes Becken wie die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und da dann eine Abtropfschale benutzen. Mein Becken ist sogar etwas schmaler und ich habe die Abtropfschale Boholmen von Ikea in Gebrauch:
    [​IMG]

    Das reicht, um Obst/Gemüse mal abtropfen zu lassen oder das Messer etc.
     
  17. Fienchen

    Fienchen Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2014
    Beiträge:
    8
    Ich vermute mal, die Wandschränke über der Spühle sind deswegen so niedrig, da man aufgrund der tiefen Arbeitsplatte sonst nicht an die oberen Schrankteile rankommt, oder?
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    Genau .. und wg. der übertiefen APL kann man bei einem anderen Hersteller als Ikea auch übertiefe Unterschränke wählen und dürfte den Stauraum entsprechend kompensieren.

    Wie immer, gehört zu jeder in Frage kommenden Planung mal eine Stauraumplanung, dann wird einem klar, wo es hapert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016
Status offen Planung einer Nobilia-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2016
Ein paar Fragen zu einer Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Aug. 2016
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Planung einer offenen Küche mit Theke Küchenplanung im Planungs-Board 11. Aug. 2016
Hilfe bei der Planung einer Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen