Planung der Deckenbeleuchtung

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von Oezze, 1. Feb. 2011.

  1. Oezze

    Oezze Mitglied

    Seit:
    22. Nov. 2010
    Beiträge:
    43

    Hallo!

    Ich bin aktuell an der Planung der Deckenbeleuchtung für unsere "fensterlose" Küche und bitte um Rat. Unsere Vorstellung ist es die Küche mit Einbauspots auszuleuchten. Folgende Daten zur Küche: Wir haben keine Hängeschränke. Der Raum ist etwa 3 x 4 Meter groß und die Küche hat ein U-Profil. Über dem Kochfeld ist eine Abhängung in der neben der DAH insgesamt 3 Spots eingebaut werden. Auf angehängter Darstellung habe ich mal eine grobe Anordnung für die Spots geplant (grüne Punkte).

    Ich wäre Euch sehr dankbar über Infos darüber, welche Spots man nehmen sollte (Dimension, Leistung, Farbe (?), 230V/12V),welche Vorteile/Nachteile die Varianten haben und welche Platzierung der Spots ihr wählen würdet .

    Schönen Gruß - Özkan
     

    Anhänge:

  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    Die Spots über der Arbeitsfläche planlinks sind zu weit vorne. Maximalabstand zur Wand 30cm, sonst machst Du Dir Schatten. Die Spots über den Hochschränken sind zu weit hinten. Die machen Dir kein Licht im Schrank. Bewährt hat sich 20cm vor Vorderkante Hochschrank.

    Für eine richtig helle Ausleuchtung brauchst Du 20W Halogen/1,2m². Niedervolt-Halogen ist haltbarer als leistungsarme (35 oder 50W) Hochvolt-Halogenleuchtmittel. Frag mich nicht warum. Ich weiß es nicht, habe aber wiederholt die Erfahrung gemacht.
     
  3. Oezze

    Oezze Mitglied

    Seit:
    22. Nov. 2010
    Beiträge:
    43
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    Hallo Martin,

    danke für die Info !

    Verstehe ich das richtig. Ich würde mit den, von Dir genannten Positionen, der Spots gut fahren bei der Anzahl dich ich dargestellt habe, sofern die Niedervolt-Spots ca. 35 Watt haben ?
    Hast Du eine Empfehlung welche konkret man nehmen sollte (Preis/Leistung) ? Und wie es mit der "Farbe" ? Damit meine ich die Helligkeit - nennt sich wohl warmweiß oder ähnlich.

    Danek schon mal vorab für eine Rückmeldung!
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    Die eingezeichnetene Positionen sind nicht alle gut. Ich schrieb es!

    Ich würde lieber einige Spots mehr nehmen und nur 20W. Die Ausleuchtung des Raumes ist dann gleichmäßiger.

    Bei Halogen gibt es keine unterschiedlichen Lichtfarben. Halogenlicht ist dem natürlichen Lichtspektrum sehr ähnlich.

    Bei uns im Hause habe ich |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| massenweise eingebaut (sind wohl so um die 80 Stück). Diese Leuchte hat auf Grund ihres guten Reflektors eine optimale Lichtausbeute.
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    wieviel Abstand zwischen den Leuchten empfindest Du als optimal, Martin?
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    Das kommt immer darauf an, was man aus welcher Entfernung beleuchten will. Für eine Arbeitsfläche bei 250cm Raumhöhe sind z.B. 70-80cm gut. Für die Lauffläche ind er Mitte der Küche könnens auch 120cm sein. Bei Hochschränken platziert man am besten vor jeden Schrank 1 Strahler mittig. Symmetrie an der Decke ist bei Halos absolut entbehrlich. Da achtet sowieso niemand drauf.
     
  7. Oezze

    Oezze Mitglied

    Seit:
    22. Nov. 2010
    Beiträge:
    43
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    Hallo Martin,

    ich hatte Dich richtig verstanden - ich werde die Spots entsprechend Deiner Empfehlung rücken.

    Habe ich das richtig gesehen - Deine favorisierten Spots kosten ca. 40 Euro pro Stück? Gibt es eine Alternative ohne viel "schlechter" zu werden?

    Danke und Gruß - Özze!
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    Es gibt eine relativ lichtstarke Alternative, die deutlich preisgünstiger ist. Diese Spots haben ein Ganzmetallgehäuse, das Knackgeräusche von sich gibt, wenn sich die Leuchten aufheizen. Wir haben die Dinger im HWR und es nervt. Ist also nicht das Pralle.
     
  9. Oezze

    Oezze Mitglied

    Seit:
    22. Nov. 2010
    Beiträge:
    43
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    Was hältst Du von den Halogenspots von "Paulmann" Micro, 20 Watt, schwenkbar ?
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    :-X
     
  11. Oezze

    Oezze Mitglied

    Seit:
    22. Nov. 2010
    Beiträge:
    43
    AW: Planung der Deckenbeleuchtung

    verstanden
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Dienstag um 19:50 Uhr
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht Sanitär Montag um 10:45 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 4. Dez. 2016
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Planung einer Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen