Pizzateig

Dieses Thema im Forum "Do it yourself" wurde erstellt von Cooki, 5. Mai 2010.

  1. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....

    Hallo Pizzafreunde,

    ich bin ja noch ein Rezept für Pizzateig schuldig, und wurde gerade freundlich daran erinnert. :cool:

    So hier ist es:

    Zutaten: Mehl, Wasser, Hefe, Salz, Olivenöl

    Also ganz einfach.

    Viel Spaß !! :-)


    ......... und nu ins Detail: *kfb*

    Zutaten für eine Pizza:

    • 200g Mehl Nr. 405 oder 505
    • 130-140 ml Wasser
    • 10 Gramm Hefe
    • 6 Gramm Salz ( ca. 1 Teelöffel )
    • 1/2 Teelöffel Olivenöl
    dementsprechend der Pizzenanzahl bitte hochrechnen.

    Das war jetzt ja noch nicht allzu schwierig, das schwierige ist den Teig zu verarbeiten. Also..........

    • Mehl in den Topf
    • Salz dazu
    • Hefe rein ( Achtung, nicht aufs Salz packen )
    • Beim Mixen langsam das Wasser zulaufen lassen
    • nach ca. 5 Minuten das Öl dazu
    • den Teig ständig in Bewegung halten ( ganz wichtig )
    • max. Rührzeit max. 8 Minuten ( noch wichtiger ), bis dahin sollte sich der Teig vom Kessel gelöst haben.
    • Wenn Teig fertig, diesen abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen
    • Teig in die gewünschten Portionen aufschneiden
    • alle 15 Minuten den Teig auf Spannung bringen, dabei wichtig dieses kreisförmig auszuführen, da wir ja eine runde Pizza wollen. Dieses dreimal wiederholen
    • Backofen auf 275 oder 300 Grad vorheizen
    • ich backe immer eine Pizza nach der anderen, also den wartenenden Teig im Kühlschrank parken.
    • der Teig sollte in 2 Stunden verarbeitet sein, wird bei mehreren Pizzen aber schwierig :cool:
    • den Teig dünn ausrollen ( am besten mit der Hand ) und am Rand kräftiger lassen. Der Rand soll ja außen kross, aber innen fluffig sein
    • dann halt belegen mit was man möchte
    • und nach 10-15 Minuten Backzeit je nach Belag ist sie fertig.

    Ich wünsche GUTEN APPETIT.

    Gruß cooki

    P.S. Rückmeldungen sind erwünscht. *2daumenhoch*
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Pizzateig

    Cooki: *kiss* *rose**clap**2daumenhoch**top* :-) *dance*DANKE!

    Rückmeldung kommt demnächst!

    Eine Frage noch:

    -> alle 15 Minuten den Teig auf Spannung bringen, dabei wichtig dieses kreisförmig auszuführen, da wir ja eine runde Pizza wollen. Dieses dreimal wiederholen <-

    Heißt das, ich soll die einzelnen Portionen schon mal flach und rund ziehen? Und dann bei Zimmertemperatur stehen lassen? Also nochmal nach den 15 Min ruhen insgesamt 30 Minuten warten?
     
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Pizzateig

    Hihi menorca, ich wusste,..... dass dieses die erste Frage wird. ;D

    So sollte der Teig nach Spannung herstellen aussehen:

    Thema: Pizzateig - 85256 -  von Cooki - Pizzakugel.jpg

    und glatt wie ein Kinderpopo sein. *foehn*

    Du merkst, dass er nach 15 Minuten keine Spannung mehr hat...... und darum machst Du das dreimal alle 15 Minuten.
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Pizzateig

    Ja dann: easypeasy ;D
     
  5. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    AW: Pizzateig

    Hallo Cooki,
    den Teig mach ich auch immer so. Schmeckt echt lecker. Allerdings kommt bei mir noch eine kleine Brise Zucker mit rein.
    Wen es Interessiert: Bei der von Cooki angegebenen Teigmenge hat man ca. 225 kcal.

    Aber zur guten Pizza gehört auch die Tomatensauce;-)

    Hier das Rezept was meiner Familie so gut schmeckt:

    4 EL Olivenöl
    1 TL Salz
    2 Knoblauchzehen (ich nehm immer die vom Plus, die im Körbchen)
    1 feingehackte Zwiebel
    75 ml Weißwein
    1 große Dose Tomaten (850)
    Salz, frisch gemahlener Pfeffer
    1 Prise Zucker
    1 TL Oregano
    1 TL Basilikum
    1 Prise Speisewürze

    Zubereitung:
    1. Das Öl erhitzen. Die Knoblauchzehen mit Salz zerreiben und darin anschwitzen. Die Zwiebel dazugeben und glasig schwitzen, mit Weißwein ablöschen und mit den Tomaten auffüllen.

    2. Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken und alles so lange einkochen, bis eine sämige Sauce entstanden ist.

    Ca. 160 kcal pro Person. Sauce reicht für ca 2 Backbleche.
    Ich mach meist ein bißchen mehr, man kann die Sauce gut Portionsweise einfrieren.

    Guten Appetit

    LG Wolfgang
     
  6. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Pizzateig

    Hallo Wolfgang,

    wenn Du den Teig richtig bearbeitest, wirst Du einen guten Trieb erzielen, und kannst Dir den Zucker schenken, denn für nichts anderes wird er bei vielen mit reingepackt.

    Deine Soße werde ich auch mal ausprobieren. :-)

    Habe bis jetzt immer auf passierte Tomaten zurückgegriffen, und den Rest separat hinzugetan. Oregano ist natürlich oberstes Gebot.

    ....... und an Michael: Sorry, das muss mal sein, wenn man nicht im CK angemeldet ist. :cool:
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Pizzateig

    Er könnte uns ja noch in den OffTopic-Bereich abschieben, huuuuh ;D.
     
  8. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Pizzateig

    *w00t* NEIIIN, dafür ist das Thema zu wichtig. *foehn*
     
  9. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Pizzateig

    Danke Cooki, *top*

    für die Erste vernünftige Anleitung zum Pizzateig-Herstellen. Spätestens am WE erfolgt der Praxitest. Bin mal geapannt.

    LG Helmut
     
  10. silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2010
    Beiträge:
    181
    AW: Pizzateig

    Meiner Erfahrung nach sind 10g Hefe pro 200g Mehl viel zu viel.
    Am Besten wird er mit 5-10g Hefe auf 500g Teig und dann mindestens eine Nacht im Kühli stehen lassen.

    Probierts mal aus.
     
  11. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Pizzateig

    Na ja, gab ja noch kein Feedback.

    Silberkorn, wenn Du den Teig erst den nächsten Tag verarbeitest, dann brauchst Du auch gar keine Hefe rein machen, .... die ist dann eh tot.
    ;D
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Pizzateig

    Cooki,
    ich stimme da silberkorn zu. Es gibt da ein ganz wundervolles Rezept und ich verlinke es mal --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| :-[ ... auf 500 g reichen 4 g Hefe.

    Du hast davon übrigens auch schon gegessen. Und, der Teig hält sich wundervoll bis zu 8 Tage im Kühlschrank. Wird schön dünn und knusprig.
     
  13. silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2010
    Beiträge:
    181
    AW: Pizzateig

    Das stimmt nicht. Ich hab den Teig nach Tagen schon aus der Kühlung genommen und die Hefe war noch aktiv. Der Pizzateig braucht meiner Meinung nach die Nacht in der Kühlung. Ich wollte übrigens grad das selbe Rezept verlinken wie Kerstin, ist auch mein Lieblingsrezept.

    Die ganzen Pizzerien machen übrigens auch extrem wenig Hefe rein und stellen den Teig vorher in die Kühlung.
     
  14. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Pizzateig

    Kersti wie lange lässt du ihn denn bei wieviel Grad im Ofen?

    Da steht ja nr was von irgend so einem Alfredo, aber meinem Mann kommt kein Italiener ins Haus. ;-)

    LG
    Sabine
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Pizzateig

    Sabine, bei 300° und verstärkter Unterhitze knapp 8 Minuten ... eher weniger.

    Bei 250° gut 10 Minuten .. ich habe den Teig nämlich auch schon vorbereitet und zu meinem Bruder mitgenommen.
     
  16. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Pizzateig

    Super, dann werd ich demnächst mal Pizzatrig testen.

    Das ultimative Teigrezept das jedem schmeckt haben wir bis jetzt noch nicht gefunden.

    LG
    Sabine
     
  17. silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2010
    Beiträge:
    181
    AW: Pizzateig

    Ich heiss zwar nicht Kerstin, aber je mehr Hitze desto besser.
    Ich benutze einen Lasierten Cordierit Pizzastein und lege den Teig direkt drauf. Ich mach das Ganze im Gas-Kugel-Grill da der auf 350° kommt. Bei 350° dauert es dann 5-6 Minuten. Im Ofen würde ich alles nehmen was der an Temp hergibt. Mit Stein dann vermutlich nur Oberhitze und den Stein dann 30-40 Min Vorheizen. Wenn Du mit Unterhitze an den Stein gehst verbrennt Dir der Boden zu schnell.

    Die glasierten Cordieritsteine sind IMHO die besten die es gibt. Cordierit ist das Material was in den prof. Pizzaöfen als Boden drin ist.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  18. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Pizzateig

    Danke für den Tipp Silberkorn, aber im Moment sind Sonderausgaben gestrichen und es muß das normale Backblech herhalten.

    LG
    Sabine
     
  19. silberkorn

    silberkorn Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2010
    Beiträge:
    181
    AW: Pizzateig

    Blech geht zur Not auch, dann aber ohne Backpapier.
     
  20. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Pizzateig

    Notiz, weil ich es gerade sehe.

    Dieser Teig entspricht auch in etwa dem ersten brauchbaren Brötchenrezept, was ich gefunden habe. 500g Mehl, 10g Frischhefe, Salz, warmes Wasser (Hefe da drin schon mal vorab auflösen). 8 Min kneten, 20-30 Minuten ruhen. Brötchen formen und auf Backblech lagern. 20 Minuten ruhen. Backen. 300 Grad oder was geht Temperatur bis 220 Grad fallend 15-20 Minuten, mit Wasserschwaden werden sie glänzend und bekommen eine Knusperkruste.

    So in der Art sieht auch inzwischen mein Universalhefeteig aus. Wenn er süß werden soll, kommt etwas Zucker dazu und ein Teil des Wassers wird durch Milch ersetzt (Blechkuchen). Ohne Milch macht er sich prima als Untergrund zum Zwiebelkuchen.

    Spart man sich die ersten 20-30 Minuten und packt den Teig gleich aufs Blech (danach dann 20-30 Minuten gehen lassen) wird er fast amerikanisch dick-fluffig (große Luftblasen). 2 Bleche kann man mit 500g Mehl gut vorbereiten. Dann geht halt Blech 2 etwas länger. Schadet nix.

    Und jetzt ist es wieder gut.

    neko
    Das Brötchenrezept ist übrigens vom CK. Das Universalrezept ist von mir. Nehmen sich erstaunlich wenig. Dampfnudeln/Hefeklöße könnten damit auch gehen. Neulich waren die Semmeln nicht ganz durch, da haben sie verdächtig an die Dinger erinnert...nur halt mit Knusperkruste.
     

Diese Seite empfehlen