Photovoltaik

Dieses Thema im Forum "Elektro" wurde erstellt von Gabi2211, 5. Feb. 2010.

  1. Gabi2211

    Gabi2211 Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2010
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Heidelberg

    Hallo !

    Wir überlegen, ob wir uns Photovoltaik aufs Dach machen und haben heute auch schonmal mit der Bank gesprochen wegen der Finanzierung.
    Es läuft wohl so, dass man pro ins Netz eingespeiste kwh momentan 38Cent bekommt. Die erwirtschafteten Beträge gehen quasi direkt an die Bank bis der Kredit gezahlt ist.

    Nun sagte uns der Bankberater, dass man ab 01.April wohl nur noch 33 Cent pro Kwh vergütet bekommt.
    Weiß da jemand genaueres? Er meinte, dass es wahrscheinlich weiterhin rentabel ist, da sicherlich die Photovoltaik-Felder dann günstiger angeboten werden ...

    LG Gabi
     
  2. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Photovoltaik

    hallo,

    ging doch durch die Presse, das unser Minister (ich meine FDP, mir fällt aber gerade das Ministerium nicht ein) die Subventionen um 15% kurzfristig gesenkt hat..

    mfg

    Racer

    P.S. wenn Du die Anlage noch bis zum 30.03 auf das Dach bekommst und (ganz wichtig!!) ans Netz, bekommst D noch die neue Förderung..
     
  3. emilie

    emilie Premium

    Seit:
    14. Dez. 2008
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Wetteraukreis
    AW: Photovoltaik

    Aussage meiner besseren Hälfte dazu:
    Ursprünglich hat unsere Regierung geplant, um 1. April die Vergütung um 16% zu senken. Allerdings ist man sich unsicher, ob 16% reichen. Durch das schlechte Wetter konnte jetzt einen Monat lang nichts montiert werden und so würde die neue Regelung ab dem April-Termin die Leute treffen, die schon früher bestellt haben, bei denen die Anlage nun aber später als geplant montiert werden kann. Deshalb ist man am überlegen, die Senkung erst zum 1. Mai durchzuführen, dann aber auch um 19%.

    Da die Anlagen aber in den letzten Jahren auch deutlich günstiger geworden sind, solltest du mal durchrechnen lassen, ob sich auch mit weniger Vergütung eine Anlage nicht lohnen könnte. Wir würden jetzt (nach 1,5 Jahren) wesentlich weniger für unsere Anlage bezahlen, als zum Zeitpunkt des Kaufes.
     
  4. Gabi2211

    Gabi2211 Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2010
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Heidelberg
    AW: Photovoltaik

    @Racer
    Zum 30.03. schaffen wir gaaaaaaaanz sicher nicht, denn wir beginnen Ende März erst mit dem Hausbau ;-)

    @Emilie
    Ja, das sagte der Bankmensch auch ... werden wir wohl im Sommer mal ausrechnen lassen. Die Anlage kann soundso frühestens im Spätsommer/Herbst aufs Dach und ans Netz ...
     
  5. J-A-U

    J-A-U Premium

    Seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    168
    AW: Photovoltaik

    Inzwischen ist die Kürzung >10% beschlossene Sache. Da die aber vom Inebtriebnhemedatum abhängt war es für euch zu spät um noch irgendwie zu reagieren.

    Es gibt da aber noch eine anderen Punkt: Im Gegenzug wird der Eigenverbrauch ordentlich vergütet. D.h. die kWh PV-Strom die ihr nicht an den EVU verkauft sondern selbst verbaucht bekommt ihr besser vergütet als das was der Strom vom EVU gekostet hätte (hab leider keine Zahl parat). Falls das zur Finanzierung noch nicht reicht könnt ihr immernoch ein paar Cent an die Bank abdrücken und fahrt trotzdem noch mit niedrigeren Stromkosten als bisher.*kfb*
    Oder gleich 0,19€/kWh (+ Eigenvergütung) an die Bank statt ans EVU, dann ist die Anlage schneller abbezahlt als mit den 0,33€.
    ...wird Wäsche und Geschirr halt zur Sonnenertragszeit erledigt.*foehn*

    Funktioniert so leider nur bei kleineren Anlagen, ist die Fläche recht groß kann man soviel Strom gar nicht selbst verbrauchen.


    mfg JAU
     
  6. voyager

    voyager Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2009
    Beiträge:
    253
    AW: Photovoltaik

    Und im Endeffekt bedeutet das doch, dass der Endverbraucher eines Tages > 0,40 EUR pro kWh bezahlen wird. Führt also zu einer Steigerung der Stromkosten eines Haushaltes um 100%.
     
  7. J-A-U

    J-A-U Premium

    Seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    168
    AW: Photovoltaik

    Der EEG-Anteil am Strompreis beträgt derzeit gerademal 9%, das sind 0,018€/kWh!
    Wenn man sich dann mal überlegt das Baseload-Preis 2009 bei gerademal 0,053€/kWh lag kann man doch froh sein das erneuerbare Subventioniert werden...

    Sollte der Strom in Zukunft 40cent kosten liegt das bestimmt weniger am Solaranteil sondern daran das einer der Sparpolitiker auf die tolle Idee kam die AKW-Betreiber die Entsorgungskosten ihrer Altanlagen selbst tragen zu lassen. ;-)


    mfg JAU
     

Diese Seite empfehlen