Status offen Passt eine moderne Küche mit viel Stauraum in unsere kleine Küche mit Dachschräge???

Alex1969

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
upload_2018-2-20_21-43-18.png

upload_2018-2-20_21-43-59.png
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
Das sieht schon sehr nett aus! Ich habe auch eine Dachschräge in 45°-Winkel in meiner Küche und finde es gut, wenn man einen Weg findet, den Platz drunter sinvoll zu nutzen und die Gefahr für die Stirn zu minimieren :cool:

Ich würde dann auch über den BO entweder Schrank mit abgeschrägter Tür oder Trockenbau vorsehen - wenn diese Planung Dir zusagt, kann man dann verfeinern.

Ich verstehe schon, dass Du gerne einen erhöhten GSP hättest, das hätte ich auch gerne gehabt, nur das ging in meiner komplizierten Küche leider nicht. Schade, aber ich bin trotzdem sehr happy, weil der Rest super funktioniert.
Wenn der AEG ComfortLift-Konzept gut funktioniert, werden sicher auch andere Herstellern nachziehen, das wäre vielleicht eine gute Alternative.
 

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
749
Schaut mal, hier ist auch eine Dachschräge mit Hochschränken "aufgefüllt": Je nach Umsetzung (dreieckige Türen usw.) kann das ziemlich gelungen aussehen.
(Ist bei eurer jetzigen Küche ja auch so ähnlich umgesetzt mit den Oberschränken)

Meine Traumküche: Moderner Landhausstil unterm Dach-SieMatic-Fertiggestellte Küchen

Falls es so zuwenig Stauraum ist, könntet ihr die Herdzeile noch übertief machen - wobei sich das dann mit dem HS in der Ecke nicht gut ausgeht :-/ (Aber der Zeilenabstand an sich gäbe es her..)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
Ja, Sabines Küche ist ein echtes Schmuckstück. :kiss: Bei mir wurde auch eine US-Tür abgeschrägt, damit der Platz unter die Dachschräge genutzt wird und abgeschlossen ist. Alles kein Hexenwerk.
 

Alex1969

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Je öfter ich mir die Planung anschaue, desto besser gefällt sie mir. Mein Mann ist auch ganz begeistert. Er hatte nun die Idee über dem Backofen ein passgenauen Weinregal einbauen zu lassen.
Die Ecke, welche links neben dem Hochschrank entsteht würde ich dann für Kaffeemaschine und Senseo nutzen wollen.
Jetzt gehts dann mal an die Aufteilung der Unterscgränke. Ich wollte ja zunächst die Fensterseite Übertief gestalten, weil wir da ohnehin ein bisschen Platz für das Untertischgerät im bzw hinter dem Spülenschrank benötigen. Aber wenn ich meine Planung nun so ansehe, dann habe ich im Enddefekt nur einen Auszugsschrank, bei dem ich die Übertiefe wirklich nutzen kann.
was haltet ihr denn von meiner Aufteilung? Ich fange mal Plan links an: Spülmaschine, Spülenschrank 60 cm, Mupl 30 cm ( reicht das?), Auszüge 80 cm (3-3 mit innenliegender Schublade wegen der Optik), tote Ecke, halbhoher Schrank mit BO, Kühl-/Gefrierkombi, Ullaschrank mir Drehtür und hinter der Tür unten 2 oder 3 Auszüge), Reihe mit Auszügen 2-2-1-1 (Aufteilung?) vielleicht einen 30er Auszugsschrank, wo dann Ölflaschen usw. rein passen. Ich habe insgesamt eine Länge von 300, wenn ich nun Eckschrank und Passleisten abziehe bleiben 230 cm.
Mit der Lage der Spülmaschine hadere ich, obwohl genau dort die Anschlüsse liegen. Aber wenn die Tür geöffnet ist, dann ragt Sie mehr als die Hälfte vor den Durchgang zum Wohnzimmer. Weiter hinten, vor der Ecke untergebracht, bekomme ich aber keinen vernünftig breiten Unterschrank mehr unter.
Ich bin für jeden Tipp dankbar :-)
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
Es freut mich zu lesen, dass Dir die Aufteilung zusagt. Ich bin überzeugt, dass der Raum luftiger aussehen wird.

MUPL 30 reicht für Bio- (klein) und Restmüll, und bei mir sind dann die Ölflaschen im Auszug darunter - Öl braucht man nicht nur am Kochfeld, sondern auch für Salatdressings, also auch und oft an der Spülenseite. Mein MUPL:
Bild ansehen 144328
Was hast Du unterm Backofen geplant? Das könnte ein guter Platz für den GSP werden, Du müsstest nur prüfen, dass die höchste Einschubebene des Backofens nicht höher als Deine Schulter ist. Den GSP darfst Du ohne Probleme vom Anschluss entfernt anbringen, dafür gibt es entsprechende Verlängerungsschläuche vom Hersteller. Ein Gefälle braucht man nicht.

Die Lücke über den BO würde ich schließen, entweder mit abgeschrägter Tür oder Trockenbau, das sieht gleich besser aus und die Ecke ist sonst schwer zum Sauberhalten.
 

Alex1969

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
In einen 30er MUPL mit Übertiefe passen doch dann vermutlich sogar 2 große Eimer rein, oder?

Ich hatte mir dann eigentlich gedacht, dass ich oben gerne Restmüll und Bio und im Auszug darunter gelber Sack und Papier hätte. Somit wäre dieser Schrank komplett verplant und kein Platz für Flaschen. Wenn sich allerdings ein anderer Platz für Papier und gelber Sack finden lassen würde, könnte ich mir das mit den Flaschen im unteren Auszug auch gut vorstellen.

Unter dem BO hatte ich eigentlich 3 Auszüge 3-2-1 verplant. Den Unteren für Küchenmaschine Toaster usw., darüber Backformen und in der Schublade Backbleche.

Wenn wir nun aber den Geschirrspüler unter den BO packen würden, dann hätte ich in der Zeile am Fenster mehr Spielraum. Mit dem Spülenschrank würde ich gerne so weit unten bleiben wie es sinnvoll ist, um danneben eine breite Arbeitspläche zu erhalten, anschließend dann den MUPL und dann gerne breitere Auszüge.

Ich muss das heute abend mal im Alno -Planer versuchen.

Ich selbst finde es auch schöner, die Ecke über dem BO zu schließen, hinter einer Tür könnte mann dann immer noch ein Regal für Wein verstecken und würde viel ruhiger aussehen. Ist es denn möglich solch abgeschrägte Schränke bzw. Türen direkt vom Küchenhersteller zu bekommen?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
Bei mir wurde die Abschrägung vom Küchenstudio gemacht. Das musst Du Dir vom KFB erklären lassen.
Weine in einer Dachgeschossküche über dem BO zu lagern ist m.E. der schnellste Weg, den Wein kaputt zu machen. Vielleicht wäre das ein guter Platz für Auflaufformen?

In einem 30er mit Übertiefe sollte es möglich sein, zwei gleich große Eimer reinzupacken. Das hängt aber auch vom Küchenhersteller/Küchenmodell und Abfallsystemtyp (stehend/hängend) und -hersteller. Manchmal geht es um mm.

Ich finde es interessant, dass so viele Leute Papier in der Küche sammeln... was kommt bei Dir unter der Spüle?
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
Zeitschriften, Kataloge (kann man leider nicht abstellen), Werbung, Kuverts, kommen ins Zeitschriftensammler im Wohnzimmer (oder verstauben auf dem Couchtisch) dann gibt es ein Papierkorb mit Schredder im Arbeitszimmer. Schmutziges Papier darf nicht wiederverwendet werden und landet im Biomüll oder in den Restmüll, je nach Schmutzsorte. Verpackungen in den Gelben Sack, wobei ich überflüssige Verpackungen direkt im Laden entsorge.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.180
Wohnort
Berlin
Ah, die ersten drei haben wir glücklicherweise kaum (aber für eine Musterbestellung Bodenvinyl gleich ersten Katalog an die Backe bekommen, meh :knuppel:), dafür viel Kartonverpackungen, die ich nicht im Laden lassen kann.

Schmutziges Papier landet auch im Bio- oder Restmüll.
 

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
749
Wir haben Papier und Altglas im unteren Auszug der Spüle. Dort sind wahrsch. noch Schläuche, hinten offen -> nix für feine Sachen, perfekt für Müll.
im Foto rechts, links = unter dem 30er MUPL

Im 30er dann Ninka eins2vier (klein = Restmüll, groß = Gelber Sack).

Mit der Lage der Spülmaschine hadere ich, obwohl genau dort die Anschlüsse liegen.

Heißt es nicht immer, dass die Maschine nicht vor die Anschlüsse passt (-> Übertiefe) bzw. nicht dort stehen soll (wegen Zugang)?
 

Alex1969

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Da wir sonst keine Möglichkeit haben, muss bei mir auch der gelbe-Sack-Müll und das Altpapier in die Küche. Genauso wie alles Geschirr und die Gläser. Dies führt ja genau zu meinem Stauraumproblem.

Da ich hier im Moment nicht mit dem Alno -Planer arbeiten kann, hab ich mal versucht meine letzten Überlegungen inkl. Stauraumplanung anders darzustellen und hänge zur Veranschaulichung mal ne PDF an.

Es würde mich interessieren, wie ihr die Aufteilung findet.
 

Anhänge

  • Küche.pdf
    1,7 MB · Aufrufe: 105

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
grrr... pdf...

Je nach APL-Stärke und Möbelhersteller wird mehr oder weniger Platz im Auszug unterm Kochfeld bleiben. Bei mir (2 cm APL) sieht es so aus:
Bild ansehen 144329Gewürze würden bei mir nicht reinpassen, außerdem wird es unterm Kochfeld gelegentlich warm, was für die Gewürze nicht gut ist. Wie wär‘s mit der 50er Schublade links vom Kochfeld mit ???
Hier kannst Du Dir Anregungen zur Gestaltung der Gewürzschublade holen:
* Stauraum für Gewürze *
 

Alex1969

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Sorry, bei der Datei muss man sich ja auf die Seite legen um was erkennen zu können.
Ich habs nochmal anders hochgeladen.
Hier fehlt nur die Linie für die Dachschräge, die ist auf der Stirnseite nur angedeutet und muss man sich dann vorstellen.
 

Anhänge

  • Küche.pdf
    1,7 MB · Aufrufe: 101

Alex1969

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Ich dachte eben gerade weil die Schublade so flach ist, könnte ich dort schon die Gewürzdosen in diese Gewürzmulden von IKEA oder ähnlich hineinlegen. Aber stimmt, die Schublade daneben bietet sich auch an.
 

Alex1969

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Sorry, war ja schon wieder die falsche Datei. :-(

Die hier ist jetzt aber wirklich besser!
 

Anhänge

  • Küche.pdf
    107,5 KB · Aufrufe: 148

isabella

Mitglied
Beiträge
14.722
In der oberen, noch ungeplante Schublade neben der Spüle würde ich Folienrollen, Gelber-Sack-Rollen, Mülltütenrollen usw. lagern. Die scheinst Du vergessen zu haben. ;-)
 

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
749
Und du könntest schauen, ob dir ein fünfziger spülen Schrank reicht. Meine Spüle passt zB in 50 (Manhattan Schock d100, großes Becken, kleine abtropfe) - dadurch hätte der Schrank links daneben 10 cm mehr Platz mit voller Tiefe (!).

Edit: sorry, diktiert und nicht Korrektur gelesen :-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben