Passpartout optimale Tiefe?

o_ton

Mitglied
Beiträge
163
Hallo zusammen,

ich bins wieder *clap*

Wir haben uns jetzt für eine Nobilia Pura entschieden und wollen eine Umrahmung/Passpartout dafür bauen lassen.

Und zwar finden wir es ganz schön, wenn die Möbel nicht komplett eingekoffert werden, sondern nur zum Teil. Ich habe im Netz ein Bild gefunden von Poggenpohl - bitte erspart mir die Sprüche von wegen "vergleiche Nobilia nicht mit Poggenpohl" ;D

Die Frage ist jetzt nun:

Wieviel cm Tiefe würdet ihr vorschlagen? Unter dem Aspekt, daß wir eine Nobilia Pura haben? Was meint ihr, wieviel cm steht die Poggenpohl unten im Bild raus?

Danke LG o_ton
 

Anhänge

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Namd,

nach Photo und Augenmaß würde ich mal 20-25cm für diesen Aufbau auf dem Photo schätzen...

neko
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Jo denk ich auch .. nutzt das aber bitte als tiefere AP es wäre schade den Platz zu verschenken (75cm tiefe Unterschränke wäre auch toll für euch):-)
 

o_ton

Mitglied
Beiträge
163
AW: Passpartout optimale Tiefe?

uii, 20-25cm - gut dass ich gefragt habe, ich hätte auf 10-15cm geschätzt.

Und wieviel Platz läßt man für Steckdosen etc?

LG o_ton
 

o_ton

Mitglied
Beiträge
163
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Und nochwas: wie tief sind denn die Nobilia Hochschränke? Auf der Homepage habe ich 56cm gelesen. Dann kommen die Fronten noch dazu, bei der Pura sind das 2,2cm.

Macht also 56+2,2 = 58,2-20 = 38,2 cm

War das richtig so? Oder sind bei den 56cm die Fronten schon mitgerechnet?

Dann 20cm für Steckdosen? Also wieder im Endeffekt insgesamt 58cm Gesamttiefe - oder ist das zuviel?

Mit Steckdosen ist folgendes gemeint: Auf der einen Seite haben wir 1,2m Hochschränke mit einem Dampfgarer; die andere Seite ist mit Kühlschrank und Waschmaschine und Spüle bestückt; die Schränke haben doch garantiert etwas Luft zwischen Wand und Schrankrückwand wegen der Anschlüsse oder?

Ich frage deshalb, weil der Fertighausbauer die Umkofferung bauen wird und wir festlegen müssen, wie tief denn jetzt die 2 Außenwände der Küche sein sollen.

LG o_ton
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.839
Wohnort
München
AW: Passpartout optimale Tiefe?

o-ton, ich hätte auch eher so wie du geschätzt. Mein Augenmaß orientiert sich an dem Mann und meiner Hand: wenn ich die Finger maximal ausstrecke und dabei den Daumen und Mittelfinger möglichst weit voneinander entferne, dann sind es bei mir gute 20cm (21,5) von Daumenspitze zu Mittelfingerspitze. Und so viel scheint mir die Poggenpohl nicht herauszustehen; also eher 15cm (= 1/4 der normalen AP-Tiefe und nicht knapp die Hälfte, wenn man 25cm annimmt).
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
AW: Passpartout optimale Tiefe?

O-Ton,
werden denn die Unterschränke bei dir wie bei der Poggenpohlküche vorgezogen oder sind die bündig mit den Hochschränken?
Stell doch hier einfach mal einen gültigen Grundriss rein ;-) Dann muss man nicht raten ;-)
 
Beiträge
8.709
Wohnort
3....
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Von welcher Tiefe sprecht Ihr denn?

Die Seitenschränke stehen nicht mehr als 15 cm raus, die Unterschränke würde ich auf ca. 25-30 cm zum Seitenschrank tippen.

Die Konstruktion hinter den Schränken ist aber schon ein wenig aufwändiger, um den gewünschten Effekt zu erzielen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Genauso würde ich die Maße auch einschätzen, deshalb ja meine Frage, ob O-Ton die Unterschränke auch so vorzieht. ;-) .. Cooki, wir verstehen uns ;-)
 

o_ton

Mitglied
Beiträge
163
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Hallo,

ich habe mal schnell den Alnoplaner anschmissen und hier 2 Fotos.

Bilder beschreiben ja bekanntlich mehr als Worte ;D

Ich weiß halt nicht, wie tief die Kofferungen sein müssen, damit die Schränke etwa 10-15cm rausschauen.

Anbei noch die Alnoplanung, damit ihr selbst reinschauen könnt.

LG o_ton
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Dann zitiere ich mal Cooki

Die Seitenschränke stehen nicht mehr als 15 cm raus, die Unterschränke würde ich auf ca. 25-30 cm zum Seitenschrank tippen.
;D;-)
 
Beiträge
8.709
Wohnort
3....
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Sieht gut aus! *top*

O-Ton, lass Dir von unseren Montageexperten auf jeden Fall noch Tipps zur Kofferung und dem Kippverhalten der Unterschränke geben, da Nobilia keine wandhängenden Unterschränke anbietet.
 

o_ton

Mitglied
Beiträge
163
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Also ich muß mal was gestehen ... ich habe eigentlich die Poggenpohl-Küche gesehen und fand die so klasse, das ich die einfach kopiert habe und an unsere Ansprüche und unser Budget angepasst habe :-[

Mit der tieferen Arbeitsplatte haben wir uns auch schon überlegt, allerdings weiß ich nicht, ob es auch es 56cm tiefe Hängeschränke bei Nobilia gibt ...

Allerdings wäre das bei uns wieder mit Mehrpreis verbunden und pfeifen sowieso schon aus allen Löchern ... :nageln:

LG o_ton
 
Beiträge
13.753
Wohnort
Lindhorst
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Sollen die Dinger etwa schweben? Krass.
Wobei ich hier meine Zweifel an der Konstruktion kundtun möchte. Die Unterschränke würden ja mehr als 2/3 in der Luft schweben. Oder sehe und verstehe ich jetzt etwas falsch?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Müßte man da hinter den Hängeschränken (normaler Tiefe) nicht ein Konstrukt bauen, damit die Hängeschränke ordentlich angebracht werden können?
 

o_ton

Mitglied
Beiträge
163
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Sieht gut aus! *top*

O-Ton, lass Dir von unseren Montageexperten auf jeden Fall noch Tipps zur Kofferung und dem Kippverhalten der Unterschränke geben, da Nobilia keine wandhängenden Unterschränke anbietet.
Da hast du Recht, das habe ich auch schon überlegt, ob das mal gut geht mit den Unterschränken. Optisch schöner ist es natürlich, wenn der Sockel unten auch bündig mit den Seitenschränken verläuft - am besten nur EIN Sockel am Stück durchgehend.

LG o_ton
 

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Ich dachte, bei der Schätzung ging es genau um diesen Unterschrankblock in der Mitte. Der Rest war mir nicht als vorgezogen aufgefallen, eher als Lücke/Schatten (optische Täuschung 2D<->3D).

Wenn das ganze Block in sich auch noch einmal vorgezogen ist, würde ich mich der 10-15cm-Fraktion dafür anschließen.

neko
 
Beiträge
8.709
Wohnort
3....
AW: Passpartout optimale Tiefe?

Sollen die Dinger etwa schweben? Krass.
Wobei ich hier meine Zweifel an der Konstruktion kundtun möchte. Die Unterschränke würden ja mehr als 2/3 in der Luft schweben. Oder sehe und verstehe ich jetzt etwas falsch?
NÖ !! ;D Sage doch, ist eine nicht anspruchslose Unterkonstruktion mit verschiedenen Tiefenversprüngen.

Ich sachma: Nicht ohne Stützfüsse unter den Unterschränken. ;-)
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben