Parkett, und seine Ölvarianten?

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
erstmal vielen Dank für eure Antworten auf den Thread "Parkett und Hund"
Dies hat uns viel weitergeholfen und wir haben uns fast für Eiche rustikal geölt in Dielenform entschieden.

Nun erzählte der Parkettleger, von 2 Formen der Ölungen ( Nicht der letzten ;-)

1. alle halbe Jahr Ölen (1-2 Jahre) würde er uns nicht empfehlen, da sehr aufwändig
2. oder halt mit jedem putzen ein bestimmtes Pflegemittel

Nummer 2 hört sich zwar verführerisch an, aber dann muss ich immer? ein teures Öl kaufen, kann nicht mehr mit dem normalen Jemako Wischer wischen?

Hmmm...hat man ein Problem gelöst kommen 3 neue andere seufz...

Und das dritte bei der Küche schwimmend oder klebend? Wie habt ihrs gemacht?

Habt ihr Erfahrungen?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

Mein Eichenboden ist geölt - in jedes Putzwasser kommt Parkett-Seife - die reinigt und pflegt gleichzeitig (echte Seife ist recht fett). Es soll aber so selten wie möglich feucht aufgenommen werden.

Die Hunde rutschen auf dem geölten Parkett weniger als auf Plattenboden.

Bekommst Du massive Eiche oder Schichtparkett? Ist Fussbodenheizung drunter? dann muss sowieso geklebt werden..
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

Ich habe auch eine Holzseife, die hat man wohl früher auch in den Wirtschaften für die Holztische verwendet. Die ist - wie Vanessa sagt - recht fett.
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

danke für eure schnellen Antworten.

wir haben keine Fußbodenheizung.

Wir haben 2 Angebote für 2 Schichtparkett bekommen. Einmal schwimmend und einmal verklebt.
die Frage ist aber für so eine schwere Küche, ist kleben da besser?

Mit dem Wischen hört sich dann ja nicht so dramatisch an, wenns ins Putzwasser kommt.

Was heißt so selten wie möglich feucht aufnehmen? Im Moment wische ich unseren Boden 1x die Woche. Und im Küchenbereich, wo doch das ein oder andere herunterfällt wische ich sogar häufiger. Geht das dann nicht mehr?
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

Man muss halt drauf achten, wie und womit man wischt. Jeden zweiten Tag mit Allzweckreiniger oder was noch Schärferem wird dem Boden mehr von seiner Ölung kaputtmachen wir mit der Bodenseife. Und noch weniger putzen allgemein ist dann besser. In der Küche dürfte aber einmal pro Woche putzen vielleicht reichen. ich wische Flecken, wenn ich sie bemerke einfach mit einem feuchten Tuch weg oder geh bei Wasserflecken einfach mal kurz mit der Sohle meiner Filzpantoffel drüber. *2daumenhoch*

Ich hab in in der kompletten Wohnung Bambusparkett. Ehrlich gesagt putze ich viel zu selten. *schäm*. Als ich mir letztens mal den Flur vorgeknöpft habe nach mehreren Monaten nur Saugen, kam aber auch nicht sooo viel Dreck mit, wie man vielleicht erwartet hätte. Manche werden da aufschreien, aber ich glaub, da reicht es im normalen Wohnbereich wirklich vollkommen, wenn man ein- bis zweimal im Monat NEBELFEUCHT wischt. Ansonsten einfach öfter mal mit dem Staubsauger (Parkettbürste!) drüber oder - was ich auch gerne mache - mit so einem weichen Mikrofaserbezug auf diesen rechteckigen Wischern "kehren" und diesen dann mit dem Staubsauger säubern. Empfehlenswert bei lauten oder schwachen Staubsaugern :-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

unser Bodenleger empfiehlt 1x im Monat nebelfeucht mit Bodenseife aufnehmen und ansonsten nur Staubsaugen ...

einer der Gründe warum ich kein Parkett in der Küche wollte. Ich bin für die geklebte Variante, wenn es Mehrschicht und nicht Massiv ist.
 
Beiträge
6.854
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

@ tantchen Andrea: Ich würde auch nicht mit Mikrofasertüchern über den Parkett Staub wischen.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

Wieso nicht? Ist doch geölt...
Irgendwie versteh ich nicht, was die Leut immer alle gegen Mikrofaser haben. Mag sein, dass das bei einer lackierten Küchenfront mit viel Druck beim Putzen irgendwann Kratzerchen hinterlässt. Aber ich glaub kaum, dass einem Fußboden, wo ich sonst mit Schuhen oder meinen auch nicht ganz flauschigen Filzpantoffeln rumlaufe, ein Mikrofasertuch irgendwas ausmacht. Dann schon eher die Staubkrümel, die man damit rumschiebt... Oder war es genau das, was gemeint hast? StaubWISCHEN?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

Andrea *rofl**rofl* .. Staub WISCHEN = Staub HIN- UND HERSCHIEBEN *rofl**rofl* ... also, vorher saugen ist die Devise ;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

.. in der Anleitung zum grossen Hausputz meiner Grussmutter steht:
  • Portieren und Vorhänge abnehmen und ausklopfen lassen
  • Teppiche zusammenrollen und über der Teppichstange ausklopfen lassen
  • Gemälde mit Laken verhängen lassen


... :cool: tja, da dachte ich mir: dann lassen wir es halt ;-) und putzen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
39
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

Hallo Tara,

ich habe langjährige Erfahrung mit geöltem Parkett. Noch nie in den 15 Jahren habe ich einen Parkett komplett neu geölt - wobei ich pro Parkett eine jeweilige Nutzungsdauer von 10 bzw. 5 Jahren rechnen muss und wir nur zu Zweit ohne Kind, Katze, Hund sind.
Der eine war eine Schiffsdiele in Buche schwimmend verlegt, der jetzige ist ein Industrieparkett (Stäbchen) in Akazie gedämpft, fest verklebt. Leider haben wir mit dem Verleger und / oder Klebematerial Pech gehabt. An vielen Stellen löst sich der doch eigentlich sooo belastbare Industrieparkett. (Heul..) Aber gut, wir pflegen so:

Ich benutze den IRSA Blitzboy mit dem Wischpad und Öltücher v. IRSA und bei starker Verschmutzung bzw.für die normale Pflege Naplana, welches ins Wischwasser gegeben wird.
Eben habe ich mal bei IRSA auf der Webseite geschaut, inzwischen gibt es dort die Empfehlung das Öltuch mit einem Pflegeöl ein zu sprayen. Das habe ich bisher nicht gemacht. Das Öltuch ist an sich schon mit dem Öl getränkt.
Der Blitzboy ist zwar recht teuer, man kann ihn aber für weitere Arbeitsgänge mit versch. Pads zum Polieren nutzen.
Am Besten du schaust mal dort auf der Webseite - da gibt es noch weitere Tipps.
Also - keine Angst vor geöltem Parkett!
 
Beiträge
39
AW: Parkett, und seine Ölvarianten?

Ach ja, Öl war von Biofa "Parkettöl spezial" (muss man aber ausprobieren, wie stark die Öle das Parkett "anfeuern") und der Kleber war sehr wahrscheinlich auch von denen, weil wir was Ökologisches haben wollten.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben