Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von ulla, 18. Mai 2009.

  1. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München

    Liebes Forum,

    auch diese Entscheidung ist gefallen: Der Parkett soll abgeschliffen werden, bevor die Küche kommt. Vor die Wandzeile mit der Spüle werde ich auf das Parkett einen 120 cm langen und 90 cm breiten Bambusläufer legen (als Schutz).

    Ich habe bisher so ein lackiertes Parkett, und wollte es danach weiß pigmentiert ölen lassen. Bei dem lackierten Parkett (unseres glänzt aber nicht, sondern sieht recht matt aus) stört mich immer, daß man Kratzer bei Licht sehr stark sieht.

    Nun sagte mir mein Schwager heute: Es gibt auch "supermatt" lackiert. Das wäre lackiert und damit unempfindlich, aber so matt, daß es wie geölt aussieht. Geöltes Parkett müsse man immer pflegen.

    Ich habe keine Erfahrung mit geöltem Parkett und kenne eine "supermatte" Lackierung auch nicht. Ist der Pflegeaufwand bei geöltem Parkett wirklich so schlimm? Kennt Jemand eine "supermatte Lackierung"?

    Danke !!!! Ulla
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Ulla,
    mit Parkett kenne ich mich nicht aus. Aber, der Bambusläufer passt nicht zu deiner Küche ... deshalb wäre da schon eine etwas pflegeleichte Lösung sinnvoll.

    Ist es Eicheparkett?

    VG
    Kerstin
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Kerstin, danke für Deinen Hinweis, aber der 120 cm lange Bambusläufer wird nicht bzw. kaum sichtbar sein, da die Kochinsel mit 240 cm Länge davor steht. (Zwischen der 330 cm langen Wandzeile und der 240 cm langen Kochinsel beträgt der Abstand genau 90 cm). Irgendeinen "Wasserschutz" brauche ich vor der Spüle.

    Es handelt sich um einen Buche-Parkettboden. Wir haben alle Lösungen überlegt, auch, einen schmalen Streifen zwischen den Zeilen zu fliesen. Selbst das Fliesengeschäft hat uns aus optischen Gründen abgeraten. Die Beraterin meinte: Es durchbricht die 30 qm große Ess-Wohnküche mit einem anderen Material und nimmt dem Raum die Fläche und Großzügigkeit. Ein anderes Holz werden wir auch nicht legen, da die Buche sich in allen Räumen fortsetzt, was man sieht, wenn die Türen offen stehen. Also, wir bleiben dabei!

    Viele Grüße, Ulla
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    ... meinte auch eher eine pflegeleichte Lösung für das vorhandene Parkett. Ich würde da auch nichts anderes hinsetzen, dann hätte man auch Mauern bauen können ;D;D

    Den Läufer empfinde ich nur als Stolpergefahr ;-) und irgendwie paßt er einfach nicht zu deinem anderen Styling.

    Wobei ich die Empfindlichkeit von Holz auch nicht überbewerten würde. Wenn man sich der Tatsache bewußt ist und eben gleich mal zum Wischer greift, wenn etwas daneben gegangen ist (Flüssigkeit).

    VG
    Kerstin
     
  5. Chess

    Chess Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2009
    Beiträge:
    96
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    hallo Ulla,

    wir haben seit 20 Jahren Parkett in der Küche (Eiche - Stäbchen) und noch nie Probleme mit Feuchtigkeit gehabt.
    Kratzer sieht man natürlich, wenn man hinsieht.

    Gruß
    Chess
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Kerstin, jetzt muß ich noch einmal ein Votum für meinen "Läufer" abgeben. Vielleicht ist "Läufer" das falsche Wort - es ist eine schöne, kleine Holzmatte von KOKON, im Farbton fast identisch mit meinem Holzparkett und rutschfest durch eine gummierte Unterseite. Ich benutze sie jetzt schon. Was meinst Du, wie der Boden aussieht, wenn ich richtig koche ;-). Meine kleine Holzmatte stelle ich kurz in die Badewanne, sie wird mit Spülmittel abgebraust, damit auch die Fettflecke rausgehen und gut ist es. Und in der neuen Küche wird die Holzmatte fast nicht sichtbar sein. Soweit *2daumenhoch*!

    Chess, ja - ich werde den Parkett auch lassen und wenn ich zu meiner ursprünglichen Frage zurückführen darf:

    Nach dem Abschleifen: Ölen oder lackieren? Ist der Pflegeaufwand bei geöltem Parkett wirklich so schlimm? Was mich an geöltem Parkett reizt, ist die natürliche Optik und die Tatsache, daß man die Kratzer nicht wie bei lackiertem Parkett sieht. Und wenn mal eine Delle reinkommt, gehe ich mit Öl drüber und die Oberfläche ist zumindest farblich gleich. Bei lackiertem Parkett bleibt mir jeder Kratzer erhalten und man sieht sie besonders stark, wenn das Licht schräg draufleuchtet.

    Grüße, Ulla
     
  7. JonBonn

    JonBonn Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2009
    Beiträge:
    54
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Ulla,

    Du hast im Moment ein versiegltes (lackiertes) Parkett das Du abschleifen willst und anschliessend weiß ölen möchstest? Bei Buchenparkett würde ich davon abraten. Dieses Holz arbeitet sehr stark und ist Feuchtigkeit gegenüber "empfindlicher". Ausserdem hast Du das Problem das Du Ölspritzer auf geöltem Parkett eher sehen kannst, da das Öl in das Parkett eindringt.Geöltest Parkett ist pflegeintensiver als versiegeltes. Ich würde das Parkett versiegeln lassen. Du kannst ja hier durchaus eine matte Versiegelung wählen.

    LG JonBonn
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Schade! Ich habe bereits jetzt eine matte Versiegelung. Um den Tisch herum sind recht viele Kratzer im Parkett und die sieht man sehr, wenn das Licht schräg einfällt (was es die Hälfte des Tages tut und am Abend bei Lampenlicht noch viel mehr).

    Ich bilde mir ein, daß man geöltes Parkett besser ausbessern kann: Die Stelle abschleifen und nachölen.

    Bei versiegeltem Parkett kann man gar nichts machen :(.

    Schade. Trotzdem danke. Ulla
     
  9. JonBonn

    JonBonn Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2009
    Beiträge:
    54
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Ulla,

    bevor Du jetzt den Kopf in den Sand steckst, frag doch mal deinen Parkettleger nach seinen Erfahrungen und Alternativen. Als weitere Alternative gäbe es noch die Möglichkeit das Parkett zu entfernen und durch ein Feinsteinzeug in Holzoptik zu ersetzen. Das gibt es inzwischen in so guter Qualität das es schwer ist zu unterscheiden ob es Parkett oder eben ein Feinsteinzeug ist (auch in Buchenoptik). Gute und schöne Fliesen gibt es zB von ital. Herstellern. Am besten ist es ein STück vom Parkett mitzunehmen und zu vergleichen.

    LG JonBonn
     
  10. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo,
    Ulla, Buche-Parkett kann man nicht ihne weiteres weiß pigmentiert ölen. Das Holz ist viel zu feinporig, um den Pigmenten Halt zu geben.
    Pigmentierte Öle funktionieren gut auf grobporigen Hölzern, wie Eiche oder Esche. Laß dich mal von einem Fachbetrieb informieren.
    Geölte Buche und darauf eine Teakdekor-Front?
    Grüße,
    Jens
     
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Jens, Du hast ein gutes Gedächtnis, alle Achtung. Wir haben in allerletzter Minute statt dem Teak Dekor für die Insel ein Dekor in "Sandpinie" gewählt (sieht aus wie gekalkte Kiefer), so ein bißchen wie das helle Holz bei der Porsche Küche von Poggenpohl. Ist erst vor ein paar Wochen auf den Markt gekommen. Ich werde den Parkettleger noch einmal fragen. Meine Nachbarin hat den gleichen Buchen-Parkett und hat mit normalem Öl ölen lassen. Sieht schön aus, aber dadurch wurde der Parkett etwas dunkler, was ich durch die weiße Pigmentierung vermeiden wollte...

    Hallo Jonbon, ein anderes Material kommt leider nicht in Frage, denn der Parkett zieht sich durch die ganze Wohnung. Wenn, dann muß alles rausgerissen werden, aber dafür müßte ich erstmal wieder ein paar Jahre sparen ;-).

    Grüße, Ulla
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Es geht voran: Der Parkettleger hat heute geschliffen und morgen wird das Parkett mit weiß pigmentiertem Öl eingelassen. Er bestätigte, daß die Pigmente nicht ganz so gut halten, aber ein bißchen eben schon, was uns genügt. Wir haben auch ein Teststück gemacht. Für alle, die sich für das Thema Parkett in der Küche interessieren, hier ein ganz interessanter Link:

    Parkett in der Küche

    Weil Parkett so ein angenehmer Bodenbelag ist, wünschen sich viel Parkettboden auch in der Küche. Grundsätzlich eignet sich Parkett auch durchaus wegen seiner wohnlichen und warmen Eigenschaften, die eine Wohnküche zu einem einladenden Raum machen können. Die sehr guten Wärmedämmeigenschaften von Parkettboden sorgen außerdem dafür, dass man sich in einer Küche wohl fühlt und dass beim Arbeiten in der Küche keine Kälte von unten aufsteigt, wie es bei Fliesen oft der Fall ist.[/FONT]
    In der Küche ist ein Bodenbelag aber natürlich besonderen Beanspruchungen ausgesetzt, weshalb man bei der Auswahl und beim Verlegen einiges beachten sollte.
    Zunächst einmal sind nicht alle Parketthölzer für die Verlegung in Küchen geeignet. Man sollte Harthölzer bevorzugen, wie zum Beispiel Buche, Esche oder Eiche, denn diese Hölzer können mit den Anforderungen, die in der Küche täglich anfallen besser fertig werden als andere Parkettsorten. Daneben spielt es aber grundsätzlich keine Rolle ob man Fertig- oder Massivparkett verwendet. Man sollte neben der Holzart lediglich auf eine ausreichende Dicke achten. Unterschiedliche Dicken gibt es schließlich auch bei Fertigparkett, so dass man auch hier einen entsprechenden Parkettboden findet. Eine große Dicke macht es nämlich möglich einen Parkettboden bei einer unter Umständen anfallenden Renovierung abzuschleifen und einfach neu zu versiegeln oder zu ölen.
    Allerdings sind solche Renovierungen oft gar nicht nötig, wenn man eine entsprechende rustikale Sortierung wählt. Rustikale Sortierungen sind nämlich sehr pflegeleicht und man kann kleine Kratzer oder Flecken oft gar nicht auf den ersten Blick erkennen. Solche Unebenheiten und Gebrauchsspuren fügen sich perfekt in das natürliche Erscheinungsbild von rustikalen Parkettböden ein und fallen also gar nicht auf. Trotzdem sollten Fettspritzer, Essensreste oder verschüttete Flüssigkeiten natürlich sofort vom Parkett entfernt werden, weil sie letztlich dem Parkettboden schaden. Solche Flecken lassen sich auch schnell mit einem feuchten Tuch entfernen.
    Was vor allem für den Einsatz von Parkettboden in Küchen spricht, sind die positiven Eigenschaften des Holzes, wenn es geölt ist. Denn dann kann das Holz Feuchtigkeit aufnehmen und auch wieder abgeben. In einer Küche, in der natürlich oft Wasserdampf entsteht, kann diese Eigenschaft sehr angenehm sein, denn allzu viel Dampf wird vom Parkett absorbiert. Außerdem ist die Ausbesserung von kleinen Rissen oder Flecken bei geöltem Parkett einfacher, da die betroffene Stelle einfach abgeschliffen werden muss und dann neu geölt werden kann.
    Bei der Verlegung des Parketts in der Küche ist zu beachten, dass sie absolut perfekt und dicht erfolgen sollte. Deshalb empfiehlt sich die Verlegung durch einen Fachmann, der sich dann auch um eine perfekte Erstpflege kümmern kann. Das bedeutet bei versiegeltem Parkett, dass ein Polish, und bei geöltem Parkett, dass eine weitere Schickt Öl aufgetragen wird. Diese Behandlungen sollten auch regelmäßig wiederholt werden, denn je öfter eine solche Pflege erfolgt, desto länger erhält sich der Parkett wie neu. Parkett in der Küche ist also durchaus möglich und verwirklichbar. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, das unter Umständen eben ein etwas höherer Aufwand bei der Pflege von Nöten ist.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  13. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Während die Parkettschleifer im Raum nebenan ohrenbetäubenden Lärm machen, habe ich noch ein bißchen gegoogelt, hier noch ein ganz interessanter Link zum Thema |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, so in der Mitte der Seite, unter "Heimwerken":

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.
     
  14. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Ulla!

    Ich fühle mit dir!! Ohrenbetäubenden Lärm macht bei mir grad der Elektriker... aber es ist alles nur eine Phase , es ist alles nur eine Phase es ist....

    LG

    jenny
     
  15. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Jenny, die Elektriker waren letzte Woche da (haben neue Schlitze gestemmt,mmmh war für ein Geräusch) gemeinsam mit den Maurern, Sanitärinstallateuren, Kernbohrern... DIESE PHASE MUSS IRGENDWANN EIN ENDE HABEN!! :rolleyes: Aber Land ist in Sicht, nächste Woche kommt die Küche!! *kiss*
     
  16. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hmm, die "erste Ölung" mit weiß pigmentiertem Öl auf dem Buchen-Parkett ist erfolgt. Das ist aber ganz schön WEISS geworden. Damit hatte ich nicht gerechnet. Hey, hieß es nicht, Buche nimmt die Farbpigmente nicht so gut auf? Der Parkettschleifer meinte, morgen kommt noch eine Öl-Wachs-Lotion drauf, dann wirkt es etwas "gedämpfter". Hoffen wir mal. Sicher, es passt viel besser zu den Fronten der neuen Küche als der neue Lack auf dem Parkett, der das Holz sehr gelblich machte. Aber sooo weiß wollte ich es eigentlich nicht... Bleibt also spannend! Viele Grüße, Ulla
     
  17. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hi,
    Ulla, ich meinte nicht, daß es auf Buche weniger weiß WIRD-eher, daß es nicht lange weiß BLEIBT.;D
    Dein Parkettleger wird schon wissen, was er tut.
    Grüße,
    Jens
     
  18. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Jens, danke, dann wäre ja alles in Butter. Mensch, ist das aufregend.... mein Mann rief auch schon ganz nervös aus der Arbeit an und fragte, wie es aussieht. :danke: Ulla
     
  19. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Jens,

    tja, nach 6 Wochen Erfahrung mit der weiß pigmentierten Ölung meines Buchen-Parketts sage ich: Ölen ja, weiß pigmentiert bei Buche: Nein!

    DU HATTEST RECHT!
    Mein Mann wollte aber unbedingt weiß pigmentiert und meinte, wir sollten es probieren... nun gibt es besonders im Eingangsbereich der Wohnung, der stark betreten wird und in die Wohnküche übergeht, dunkle Stellen, die selbst nach dem Reinigen bleiben. Klar, denke ich mir, hier laufen sich nun die weißen Pigmente ab.... grrrr.

    Alles noch einmal abschleifen will ich nicht, aber ich frage mich gerade, ob nicht eine ordentliche Reinigung mit Scheuermilch zumindest die meisten Pigmente wieder entfernt? Vom Parkettleger wurde der Boden so behandelt:

    1. Abschleifen.
    2. Weiß pigmentiert ölen.
    3. Zweite Schicht mit transparentem Hartwachs oder Öl.

    Was meinst Du? Danke für Deine Antwort schon im voraus!

    Ulla
     
  20. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Parkett in der Küche abschleifen und dann...?

    Hallo Ulla,
    ich hätte nichts dagegen gehabt, mich da zu täuschen.
    Eine Lösung habe ich auch nicht-Schleifen kanns nicht (schon wieder) sein, aber ein großflächiges Auswaschen mit Waschbenzin ist sicher auch keine Freude.
    Aber es gibt bestimmt geignete Lösemittel für die Bearbeitung großer Flächen.
    Schade, rein optisch war es ja sehr gelungen.
    Grüße,
    Jens


    ...es wird nie fertig. Und wenn doch, wäre dies die eigentliche Katastrophe;D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Parkett in der Küche Küchen-Ambiente 10. Okt. 2016
Parkett in der Küche Küchen-Ambiente 30. Juni 2015
Parkett in der Küche? Küchen-Ambiente 4. Mai 2014
Fertigparkett Klick in der Küche - Erfahrungen? Küchen-Ambiente 24. Nov. 2013
Oh Mann....Parkettdielen in der Küche, jeder sagt was anderes.... Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Aug. 2011
Parkett in Küche - keine gute Idee? Küchen-Ambiente 11. Apr. 2011
Frage: Trennung offene Küche und Esszimmer Fliesen o. Parkett / Wandfarbe? Küchen-Ambiente 21. Jan. 2011
Übergang Fliesen (Küche) zu Parkett (Wohn-/Esszimmer) - aber wo? Küchen-Ambiente 6. Sep. 2010

Diese Seite empfehlen