Ozonos statt Dunstabzugshaube?

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.616
Der Plasmafilter beseitigt doch nur die Gerüche.
Das Fett wird doch im vorgelagerten Fettfilter aufgefangen.

Somit kann diese angefragte Deckenleuchte "Ozonos" doch gar keine Haube allumfänglich ersetzen.
Das Fett ist schwerer als Luft ,sinkt nach unten und klebt dann auf den Möbeln.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.616
Plasmafilter gibt es ab 500,00 € für alle möglichen Einbausituationen. Plasmafilter können hinter jede normale Dunsthaube gesetzt werden. Sie können aber die normale Haube nicht ersetzen. Zum ersten braucht der Filter den Luftstrom um zu wissen, wann er Ozon produzieren muss und zweitens muss vorher das Fett aus der Luft rauß und dafür ist ein vorgelagerter Fettfilter nuneinmal unerläßlich !
Genauso ist es.

Reine Luftreinigungsgeräte erzeugen im Innern kein Ozon, sondern ionisieren nur die durchgeführte Luft.

Genau , die Luft muss mit dem "schwereren" Fett aber erstmal da hoch.

Eine Haube ersetzt das Ding somit nicht.
 

chris_at

Mitglied

Beiträge
28
Ist zwar schon älter aber ich durfte mich auch unlängst mit dem Thema beschäftigen und hatte auch ein Gerät in der Küche.

Vorweg - es funktioniert verblüffend gut. Aber auch beim kleinsten Gerät ist der Ozon Geruch durchaus wahrnehmbar.

Das Problem bei dem Gerät ist nicht das Ozon sondern die Abbauprodukte.

Eine kurze Recherche ergab hierbei nur eine etwas ältere Warnung der Deutschen Lungenstiftung e.V.
Warnung vor Luftreinigern mit Ozon bzw. Ozon-Generatoren zur Geruchsbeseitigung: www.lungenaerzte-im-netz.de

Da wir kein Raucherhaushalt sind, ging ich zunächst davon aus, dass das für uns kein Problem sein sollte. Offenbar falsch gedacht denn es gibt Studien die nahelegen, dass beim Kochen erhebliche Feinstaubbelastung entsteht.
https://www.ingenieur.de/fachmedien/gefahrstoffe/exposition/ultrafeinstaub-in-wohnungen-durch-kochen-und-heizen/

Darauf hin hätte ich beim Hersteller nachgefragt, da dieser ja ganz offensiv mit folgenden Worten wirbt:
"WAS PASSIERT MIT DEN ELIMINIERTEN TEILCHEN, WOHIN GELANGEN DIESE, NACHDEM DAS O³ ZERFALLEN IST?
Alle sogenannten Abfallprodukte zerfallen zu Staub oder lösen sich rückstandlos auf. Da jeder Haushalt oder Betrieb regelmäßig gereinigt wird, werden diese durch die normalen Reinigungsarbeiten ohnehin beseitigt."

Eine Antwort habe ich nie bekommen.

Resümee für mich: ja, der TÜV sagt die Ozon Konzentration ist bei diesem Gerät unbedenklich. Es gibt aber keine Aussagen weder vom Hersteller, noch vom TÜV bezüglich der Gefahr durch Ultra-Feinstaub der durch die Oxidation entsteht.
Insofern haben wir uns dagegen entschieden.

Eine Überlegung wäre noch, das Gerät zu verwenden wenn man nicht in der Küche ist und dann zu Lüften. Aber dann stellt sich die Frage warum nicht nur lüften ;-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.160
Interessante Artikeln, danke! Und Laserdrucker sind auch zugelassen, ich möchte trotzdem nicht daneben sitzen...
 

racer

Team
Beiträge
6.109
Wohnort
Münster
wenn Feinstaub durch Oxidation entsteht, dann passiert das doch mit oder ohne Filter sowieso fortwährend und überall... ? weil alles an der freien Luft oxidiert, was oxidieren kann.. oder was verstehe ich nun daran nicht ?

Darüber hinaus sind die Plasmafilter so gebaut, dass sie nur Ozon erzeugen, wenn auch ein Luftstrom vorhanden ist, der genügend "Verunreinigungen" inne hat, dass dafür sorgt, dass das Ozon sich komplett wandelt.

Da die meisten Ozonfilter für Dunsthauben nur eine bestimmte Menge Luft in einer bestimmten Zeit wandeln können, und die meisten Hauben aber deutlich mehr Luft in den Filter blasen, ist anzunehmen, dass am Ende des Filters eher verunreinigte Restluft austritt, als das dort Ozon austritt.. darüber hinaus haben Plasmafilter für Dunsthauben immer einen Ausgangsfilter, der das, was nach dem Filter herausgeblasen wird, nochmals filtert.

das ist zwischen den Plasmafiltern für die Hauben und den oben genannten Luftreinigern der große Unterschied !

Ein Gerät, welches einfach nur Ozon erzeugt und das solange, wie es eingschaltet ist, unkontrolliert in einen Raum abgibt, würde ich mir garantiert nicht aufstellen. Ich habe einen solchen Ozonreiniger für die Innenreinigung der PKW´s und des Campers angeschafft. Aber, solange der läuft und bevor ich da am Ende nicht vernünftig durchgelüftet habe, würde ich mich in den PkW´s nicht freiwillig aufhalten wollen..

Am Ende ist die Menge an Ozon, die erzeugt wird, nicht lebensbedrohlich, es ist halt nicht mehr, als das was man an einem warmen Sommertag nach einem Gewitterregen auch riechen würde.. das ist wie mit den Zigaretten, ein Zigarettenzug hat noch keinen umgebracht, aber die schiere Menge ist dennoch nicht gesund...

wie Isabella auch schreibt, wenn man anstelle des Vergleichs mit der Zigarette den Laserdrucker nimmt, dran vorbeigehen OK, daneben sitzen ? sollte man sich überlegen..

ich möchte nur klarstellen, dass man ein xbeliebigen Raum-Luftreiniger oder ein xbeliebigen Ozongenerator nicht mit einem Plasmafilter für Dunsthauben gleichsetzen kann, da die Voraussetzungen bei der Arbeitsweise komplett andere sind !

mfg

Racer
 

racer

Team
Beiträge
6.109
Wohnort
Münster
so, ich hatte jetzt mal die Zeit beide Verlinkungen durch zu lesen und fasse mal zusammen was da steht:

in der ersten Verlinkung steht, dass offene Ozon-Generatoren in Verbindung mit Zigarettenqualm keine gute Idee sind.. da die dann entstehenden Nanopartikel Asthma auslösen können. Wir gehen aber schon davon aus, dass jemand, der an Atemwegserkrankungen leidet mit Zigaretten ins seinem Haus eh nichts mehr zu tun hat ? Ansonsten ist der Person wohl eh nicht zu helfen.. die Vorbehalte gegen die offenen Ozon Generatoren habe ich ja oben klar dargelegt..

zumal es darüber hinaus genügend Geräte mit Nanopartikelfiltern gibt, die genau das vermeiden würden, was hier moniert wird !

Die zweite Verlinkung bezieht sich gar nicht mehr auf Ozon-Generatoren sondern reinweg nur noch auf Feinstaubpartikel die beim kochen, braten etc. entstehen... das mag wohl so sein, aber soll die Lösung dann heißen, dass wir in den Wintermonaten ganz auf das Essen zubereiten verzichten sollen ? Am besten von O bis O (Oktober bis Ostern) nur noch kalte Küche.. dann wird auch die Fastenzeit vor Ostern entsprechend eingehalten.. ;-)

Nein im Ernst: Auch das mag ja alles so sein und wissenschaftlich nachgewiesen, aber am Ende kann man dann ja wohl nur sagen: An irgendwas sterben wir alle irgendwann und das ist sicher, oder wird nun irgendwer ernsthaft darüber nachdenken, in den Wintermonaten nicht mehr zu kochen, da ansonsten die Feinstaubbelastung im Haus zu hoch sein könnte ?

Für eine weitergehende Diskussion stehe ich hier gerne zur Verfügung..


mfg

Racer
 

racer

Team
Beiträge
6.109
Wohnort
Münster
das habe ich gerade dazu gefunden:

Ozongeneratoren sind keine Luftreiniger

daraus zitiere ich mal die Zusammenfassung unten:

Eine Luftreinigung mittels Ozon sollte nicht in bewohnten Räumen durchgeführt werden.
Wenn Sie dennoch nicht auf den Einsatz eines Ozongenerators verzichten möchten, ist eine nachgeschaltete Raumluftreinigung durch einen HEPA-Luftreiniger unerlässlich.


mfg

Racer
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben