1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Optimierung der Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von betelgeuze, 29. Aug. 2010.

  1. betelgeuze

    betelgeuze Mitglied

    Seit:
    27. Aug. 2010
    Beiträge:
    21

    Hallo,

    wir haben auf einer Messe einen Kaufvertrag für eine Einbauküche nach Meterpreis unterschrieben, die wir jetzt optimieren wollen.
    Der Berater hat leider keine neuen Vorschläge, gibt uns auch keine Ausdrücke über die Planungen und fühlen uns über den Tisch gezogen.

    Da wir am Liebsten aus dem Vertrag wieder rauskämen, hoffen wir auf eure Mithilfe, die Küche trotzdem zu optimieren, bzw. alternativ den Meterpreis so auszureizen, dass der Verkäufer den Vertrag wieder auflöst.

    Der Küchenhändler verkauft AktivKüchen, genauere Hersteller wissen wir nicht (u.A. Nobilia).

    Wir haben den aktuellen Vorschlag soweit möglich in den ALNO Planer eingeben und angehängt.

    Da mit dem Alnoplaner nicht alles möglich hier noch eine Erläuterung:

    Die Sanitär und die Elektroanschlüsse sind ca. da wo Spüle und Kochfeld jetzt sind.
    An der Spülenseite v.r.n.l.
    - Hochschrank mit hochgestellem Kühlschrank (102cm) , darunter ein Auszug, darüber eine Türe (Klappe wäre bevorzugt aber nicht möglich laut VK), Aufsatzschrank mit Klappe
    - Hochschrank mit hochgestellter Spülmaschine (in Alno durch Backofen dargestellt), darunter ein Auszug, darüber Dampfgarer, eine Klappe, Aufsatzschrank mit Klappe
    - Unterschrank mit 1 Schublade + 2 Auszügen,
    - Spüle,
    - Handtuchschrank

    über die ganze Front 4 x Hängeschrank mit Fneutüre, Aufsatzschrank mit Klappe

    - Über die Ecke zum Fenster ein LeMans.
    - Unterschrank mit 3 Schubladen und 1 Auszug. Hier hätten wir gerne einen ausziehbaren Tisch auf Stuhlhöhe, ist aber laut VK nicht möglich

    Über die Ecke zum Herd ein Karusell. Laut VK benötigt das Karussell nach hinten nur 55cm, so dass es passen würde, aber das können wir im ALNO nicht einstellen

    Herdseite. v.r.n.l.
    - Apothekerschrank mit 2 Schalen
    - Herd
    - Unterschrank mit 1 Schublade, 2 Auszügen
    - Apothekerschrank, abgeschrägt.
    Oberschränke v.r.n.l.
    - Rolladenschrank
    - Oberschrank mit Mikrowelle
    - Dunstabzugshaube
    - 2x Oberschränke mit Türen

    Die Arbeitsplatte, Rückwand und Boden soll aus Granit (Jupanara India) sein. Käme natürlich noch auf den Meterpreis dazu, würden wir aber evtl. bei einem separaten Steinmetz bestellen.
    Elektrogeräte wollten wir selbst neu beschaffen, diese werden aber dann nicht eingebaut.
    Die Fronten in Schichtkunststoff Magnoliaweiß.


    Mit dem Karussell und dem LeMans sind wir uns nicht mehr sicher, evtl. tote Ecke.

    Wir sind schon gespannt auf eure Vorschläge.
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Hallo betel,
    erstmal ein paar grundsätzliche Fragen:

    - Brüstungshöhe 87 cm ... welche Arbeitshöhe wäre denn ideal für dich?
    - warum die Geräte gesondert beschaffen?
    - welches Frontmaterial ist in eurem Vertrag eingeschlossen?
    - Welchen Meterpreis habt ihr vereinbart? Ecken zahlt man gewöhnlich mit der Gesamtlänge der Rückseiten, die an Wänden stehen. ==> daher auch als Idee 2-zeilig werden, dafür aber beidseitig mit Arbeits- und Unterschranktiefe 75 cm. Es wäre daher mal wichtig zu wissen, wie die Leistung in eurem Vertrag beschrieben wird. Gibt es eine Mindestabnahme?
    - Kochst nur du alleine?
    - Wasseranschluß ... es wäre schon wichtig zu wissen, von wo bis wo der genau geht, gemessen von der linken Wand (Grundrissaufsicht)
    - Was muss alles in der Küche verstaut werden? Du hast jetzt recht viele schmale Schränke und die Ecksonderschränke verplant.
    - Was soll alles auf der Arbeitsplatte stehen?
    - Was ist mit TK?
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Kerstin, ich habe den Vertrag mal überflogen: Uebertiefe U-Schränke etc sind ausgeschlossen, ebenfalls XL-Korpen, teure Griffe ... :rolleyes:

    und ich befürchte sie haben schon für die maximale Länge = U-Küche unterschrieben*stocksauer*
     
  4. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Dann muss man wohl 2 Lemanse und sonst alles 30-er Unterschränke mit 5 Schubladen nehmen, um die Küche teuer zu machen. Und so will sie ernsthaft niemand haben.

    LG, Susanne
     
  5. betelgeuze

    betelgeuze Mitglied

    Seit:
    27. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Wo kannst Du den Vertrag noch lesen? Der sollte eigentlich nicht mehr öffentlich sichtbar sein.


    Vom Fenster her geht maximal 87 cm. 86cm ist das Optimale.

    Der Küchenhändler verlangt 25% mehr.

    Schichtkunststoff PG5 dieser Firma.

    Meterpreis ist 1095€. Im Messevertrag steht die komplette U-Länge. Wegen der Ecken haben wir uns gerade überlegt, sie tot zu lassen.
    Zweizweilig ist schlecht machbar, da dann die große Arbeitsfläche fehlt.

    Nein. Zwei bis drei Personen.

    1,20m

    Koch-, Back- und Essgeschirr, Vorräte.

    Ein Kaffeevollautomat, Allesschneider, Wasserkocher, Wassersprudler.

    Ist im Keller.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Die 1095 € sind ohne Geräte und ohne Arbeitsplatte? Ihr habt rundum 7,80 cm an der Wand lang. Es kann nämlich sein, dass dir dieser Vertrag auch bei toter Ecke den Preis beschert. Steht eine Vertragsmenge im Kaufvertrag? (Offensichtlich hattest du den Vertrag hochgeladen und Vanessa hat ihn gesehen und dich darauf aufmerksam gemacht. Sie hat ihn aber eben gesehen, auch wenn du mittlerweile den Anhang gelöscht hast).

    Was ist eigentlich mit Bereichen, wo nur Unterschränke sind? Welcher Abschlag ist da vereinbart? (IDEE: keine Hängeschränke, die dann woanders kaufen oder anders lösen)

    Wollt ihr wirklich nur 86 cm Arbeitshöhe? Welche Korpushöhe hat denn der angebotene Hersteller?

    Du kochst also unter Umständen mit 1 oder 2 anderen Personen gleichzeitig in der Küche?

    Mikrowelle ist ganz gestorben?

    Klappschränke ganz oben in ca. 200 cm Höhe sind nicht sehr praktikabel, da diese evtl. gar nicht mehr gescheit aufgehen, wenn die Schränke sehr hoch gebaut werden (wg. Decke) und/oder weil man nur noch schwer an den Griff zum Runterklappen rankommt.

    Geräte ... der Küchenhändler verlängt 25 % mehr als von welchem Preis? Was ist die Basis? Je nachdem wo ihr die APL kauft, würde ich bei den mir jetzt bekannten Fakten alle Teile, die beim Einbau Arbeiten an Möbeln oder APL erfordern, aus einer Hand bestellen. Denn sonst kannst du dich bei Fehlern nachher noch mit 2 Lieferanten herumschlagen.
     
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Auszug aus dem Vertrag:

    Das machen wir dann mal wieder hier. :cool:

    Hallo Betel,

    der von Kerstin erfragte Gesamtpreis, die laufenden Meter und der Meterpreis sind sehr wichtig. (Stehen im Vertrag in deinem Album)
    Es gibt nicht viele Möglichkeiten aus so einem Vertrag wieder heraus zu kommen.
    Da du schon einige Tage hier angemeldet bist, hast du sicher schon etwas gelesen. Vorsichtshalber gebe ich dir hier die wichtigsten Links zum Thema Messekauf/Meterpreis:

    https://www.kuechen-forum.de/forum/...nkauf-auf-verkaufsmessen-nach-meterpreis.html

    Küchenkauf nach Meterpreis

    Aus meiner Sicht hat der Vertrag einige evtl. entscheidende Haken:

    • Es wird die Modell- und Herstelleränderung explizit eingeräumt. Gleichzeitig wird der Hersteller aber nicht erwähnt.
    • Die Möbel ohne APL kosten € 9163,-. Wenn es sich tatsächlich um eine Nobilia handelt, würde ich den Preis auf etwa 10.000 incl. Geräte mit Schichtstoff-APL schätzen. Verdacht auf den Tatbestand des Wuchers. da sollte mal ein Gegenangebot eingeholt werden.
    Weiterhin möchte ich dich bitten, mir per PN die Händleradresse zu senden. (Nicht öffentlich)
    Diese dient ausschliesslich zur Vervollständigung meiner Datenbank mit Händlern, die sich auf dieses Geschäftsmodell spezialisiert haben und wird vertraulich behandelt.
     
  8. Hood

    Hood Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    95
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    nun ja, ohne endgültige Planung ist eine Bestellung sicher schwierig. Darauf würde ich den Anbieter hinweisen. Und so lange keine abschliessende Planung steht, kann ja wohl auch nicht bestellt werden!

    Aber andererseits hat Euch die Küche und der Anbieter wohl gefallen, sonst hättet Ihr ja nicht unterschrieben.

    Ich würde versuchen, mit dem Anbieter eine ordentliche Lösung zu suchen. Z.B würden mich auch die unterschiedlich hohen Schubladen stören, das sieht mir zu unruhig aus. Das würde ich überarbeiten lassen.

    Ach ja, sollte das Ganze nicht erfolgreich sein, würde ich versuchen den Vertrag zu stornieren.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Michael, wie kommst du denn auf 9163,00 Euro?

    @betelgeuze, da sind sehr viele schmale Unterschränke dabei, die dir kaum Stauraum ermöglichen.

    Welche Vorräte müssen denn mit untergebracht werden? gibt es noch einen Keller oder HWR? Vermutlich wohl ja, denn TK hast du ja auch nicht eingeplant.
     
  10. betelgeuze

    betelgeuze Mitglied

    Seit:
    27. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    In den 1095 wäre eine APL dabei aber keine Geräte. Für den Austausch durch eine Granit würden wir einen Abzug (115€/lfm)erhalten. Den Granit wollten wir bei einem anderen Steinmetz bestellen, da dieser VK entgegen der Aussage von der Messe den Granit nicht aus der Nähe bezieht sondern wir ihn per Foto bestellen müssten. Und einen Granit für 4000€ wollen wir nicht nur nach einem Foto bestellen.
    Die Berechnung erfolgt nach Aufmass,
    Im Messekaufvertrag steht erstmal 9,20m. Müsste aber nach Aufmass berechnet werden.

    Für die Bereiche am Fenster mit nur Unterschränken werden die Oberschränke abgezogen (2,39m x 372€/lfm). Die Aufsatzschränke kosten aber extra.

    Mehr als 87cm APL Höhe ist wegen der Fensterflügelunterkante nicht möglich.

    Sonntags geht's bei uns heiß her in der Küche.

    Mikrowelle sollte rechts neben der Dunstabzugshaube eingebaut werden.

    Die Aufsatzschränke gehen noch auf da noch ein Blende von ca. 6cm darüber ist. Die Aufsatzschränke müssen wenn dann (selten) sowieso per Leiter bedient werden.

    Die 25% beziehen sich darauf, wenn wir die Geräte selber im Internet kaufen würden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Aug. 2010
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Zur Arbeitshöhe:

    Oben hast du Brüstungshöhe=87 cm ausgefüllt, dadrunter versteht man normaler den Abstand Fußboden bis Unterkante Fensterbank, so dass bis zum Fensterflügel noch etwas Platz wäre.

    Sind die 87 cm jetzt also schon das Maß, damit der Fensterflügel gerade noch aufgeht?

    Jetzt mal losgelöst von dieser Brüstung, welche Arbeitshöhe wäre dir denn angenehm?

    Und, die anderen Personen, die sonntags mitarbeiten, wie groß sind die denn?
     
  12. betelgeuze

    betelgeuze Mitglied

    Seit:
    27. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Ja, die Threads habe ich gelesen. Über den Sinn von Meterpreis brauchen wir auch gar nicht streiten.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob in unserem Vertrag ausreichend Details genannt sind.

    Das ist nur eine Vermutung unsererseits. Der VK hat sich darüber ausgeschwiegen, seine Aussage nach sind es "Aktivküchen". Katalog hat er uns einen von Nobilia mitgegeben.
     
  13. betelgeuze

    betelgeuze Mitglied

    Seit:
    27. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Wir haben uns auf der Messe einfach täuschen lassen von der "freien Auswahl" der Schränke zum "gleichen Preis".

    Wenn das so einfach wäre....
     
  14. betelgeuze

    betelgeuze Mitglied

    Seit:
    27. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Die Fensterflügelunterkante ist 89cm.
    Die momentanen 86cm sind angenehm für die kleinste Person die die meiste Arbeit macht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Aug. 2010
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Wie tief ist denn die Fensterlaibung? Also die Fensterbank? Ich hätte da eine Idee ;-)
     
  16. betelgeuze

    betelgeuze Mitglied

    Seit:
    27. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Die ist 21cm Wandkante bis Fensterrahmen. Aber Fensterumbau ist keiner geplant.
    Jetzige APL ist in der Laibung.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Jetzt mal ein Versuch dem Küchenstudio ein Schnippchen zu schlagen, gleichzeitig alle Geräte hochzubekommen und trotzdem noch irgendwie ausreichend Arbeitsfläche zu haben.

    Einen ausziehbaren Tisch habe ich nicht, aber die Fläche am Fenster, die aus APL mit 20 cm in Fensterlaibung und 40 davor besteht, kann auch als Sitzplatz genutzt werden. Mit einem leicht erhöhtem Hocker, der dort unter der Fläche auch gleich noch Platz findet.

    Jetzt 3 Hochschränke:
    - Kühlschrank und Auszüge für Vorrat
    - Backofen und Dampfgarer
    - GSP und Mikrowelle hinter Klappfach

    Der Rest der Zeile um 15 cm vorgezogen, damit man das Wasser etwas weiter links führen kann. Platz für einen 60er Auszugsunterschrank, 50er Müllschrank und 30er Schrank mit Klapptür für ausziehbaren Handtuchhalter und als Fach für gerade nicht benötigte Backbleche oder Schneidbretter oder Tabletts.

    Die Kochfeldseite dann normal 60 cm tief. Noch unter der Quer-APL einen 45er Unterschrank mit Innenauszügen. Dort könnten z. B. Öle/Gewürze untergebracht werden, die zwar nicht 100%ig super im Zugriff sind, es würde aber gehen.

    Dann 2x90er Auszugsunterschränke, auf einem das Kochfeld linksbündig aufgebracht.

    Ergebnis:
    2,35m + 3,39m = 5,74 m * (1095,00-115,00 Euro)= 5625 Euro ... und den Granit kauft ihr dann woanders. Ich weiss überhaupt nicht, wo der Verkäufer 9,20 m herhat. Selbst, wenn man die Fensterwand komplett rechnet, dann kommen zu 5,74 noch 2,40 m dazu. Dann ist man bei 8,14 m.

    Es sind halt keine Ecken in der Küche, wenn man die Planung so macht.
    Wenn der 3. Hochschrank zu viel wird, dann schwebt mir da auch schon etwas vor.
     

    Anhänge:

  18. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    Klasse Kerstin,

    kein Stauraumverlust und fast 4000,- billiger. *clap*
     
  19. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    *clap**clap**clap*
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Optimierung der Küchenplanung

    :cool:*kiss*

    .... und jetzt noch die Variante mit 2 Hochschränken:

    - Kühlschrank, obendrüber Klappfach für einfache Standmikrowelle
    - GSP, obendrüber DG
    - Backofen losgelöst vom Kochfeld um die beiden 90er Unterschränke nicht zu verlieren.
    - Spüle jetzt etwas mehr in die Mitte. Wg. Wasseranschluß wären die 75 cm Tiefe jetzt nicht notwendig, so hat man aber in der hinteren Reihe Platz für Wasserkocher etc.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine Schlauchküche benötigt Optimierung zur Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 21. März 2016
Projekt Optimierung eines Problembads unterm Dach Sanitär 13. März 2016
Status offen Optimierung Küchenplan Küchenplanung im Planungs-Board 19. Jan. 2016
Alternativen oder Optimierung einer Zeilenküche Küchenplanung im Planungs-Board 12. Jan. 2016
Unbeendet Nolte Küche / Optimierungsvorschläge / Preis (Teileliste hochgeladen) so i. O.? Küchenplanung im Planungs-Board 30. Apr. 2015
Neuaufbau und optimierung einer vorhandenen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 29. Nov. 2014
Kleine Familienküche ist optimierungsbedürftig Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2013
8qm Küche braucht Ideen u. Optimierung Küchenplanung im Planungs-Board 13. Mai 2013

Diese Seite empfehlen