optimale Lampe/Beleuchtung

Türdämpfer

Türdämpfer

Mitglied
Beiträge
232
Hallo Leute,

wir grübeln nun schon lange, wie wir unsere Küche beleuchten sollen, aber wir kommen nicht recht vom Fleck.

In unserer neuen (Ess-)Küche hatten wir eine 6-flammige Hallogenlampe mit 6 x 40W G9-Stiften und unter 3 Hängeschränken jeweils eine Energiesparlampe mit 15W.

Das war so gerade eben ausreichend, aber nicht wirklich gut. Alleine schon der enorme Energieverbrauch der Deckenlampe und der hohe Verschleiß war total nervend.

Für die neue Küche sind unter 3 Hängeschränken nun Leuchtstoffröhren geplant. Die gibt es schmal und die sind effektiv (15W T8, oder 16W T4).
Für die Allgemeinbeleuchtung und für die Arbeitsplatte am oberen Fenster fällt mir noch nichts ein, was mir UND meiner Lebensabendabschnittsgefährtin zusagt.

optimale Lampe/Beleuchtung - 142234 - 21. Jun 2011 - 10:06 optimale Lampe/Beleuchtung - 142234 - 21. Jun 2011 - 10:06

Wegen Lichtqualität, Effizienz und Preis kommen eigentlich nur Leuchtstofflampen T5 oder T8 in Frage. Sowas gibt es aber hauptsächlich als Bürobeleuchtung und nicht in einem Design, welches sich nett in eine Küche integrieren lässt.
Für mich würde die Funktion so eine Lampe schick machen, aber das funktioniert bei meiner Perle nicht :-)

Kennt jemand T5 oder T8-Lampen, die richtig fesch aussehen?
Am Besten wäre eine Funzel, bei der die Röhre selbst nicht zu sehen wäre und das Licht nur über Spiegel austreten würde.

BTW: Wir haben eine Holzbalkendecke mit Rigips darunter. Zwischen den Balken wäre Platz, um Lampen zu versenken. Die Balken verlaufen leider von oben nach unten, sonst könnte man dort schön über der oberen APL eine Lampe in der Decke versenken.

BTW²: Wir haben im Moment provisorisch eine billige T8-Lichtleiste mit 36W mitten in der Küche hängen. Die Helligkeit ist enorm und reicht vollkommen aus.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: optimale Lampe/Beleuchtung

Danke Conny - ich habe den Link gleichmal in meiner fertiggestellten Küche ergänzt ;D dann kann man den dort immer nachgucken *2daumenhoch*
 
Türdämpfer

Türdämpfer

Mitglied
Beiträge
232
AW: optimale Lampe/Beleuchtung

Danke für die Links, Conny.

Vanessa hat fette Kästen unter der Decke, in denen sie die Lampen locker unterbringen kann. Solche Kästen möchten wir lieber nicht haben und in die bestehende Holzbalkendecke bekämen wir die Lampen nur von oben nach unten eingebaut.

Ein Bekannter hat mich außerdem darauf Aufmerksam gemacht, dass solche Lampen, wie auch die von mir bisher favorisierte Rasterleuchte, das Licht nur nach unten abstrahlen und die Decke damit ziemlich dunkel bleibt. Dadurch wirkt der Raum viel dunkler.

Schön wäre als eine Funzel mit T5 oder T8, die wie
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
das Licht in alle Richtungen wirft und damit auch die Decke beleuchtet.
Gibt es vielleicht stylische Lichtleisten mit einer Milchglasplatte darunter?


Ich hatte auch schon die Idee 3 oder 4 Lichtleisten über den Fenstern und der Tür an den Wänden anzubringen und dann mit einer Abdeckung nur nach oben leuchten zu lassen.
Das gäbe dann aber ein sehr diffuses Licht, ganz ohne Akzente.
Außerdem habe ich sowas auch noch nie in einem Shop gesehen. Das müsste ich mir dann wohl selbst bauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder online

  • jemo_kuechen
  • Michael
  • Razcal
  • MikeT12
  • Lisa90
  • Belladonna89
  • messerjocce
  • Susanne1508
  • mike202
  • capso99
  • Angelika95
  • tamali
  • coanch
  • Shania
  • Anke Stüber
  • Magnolia
  • Silber10
  • Elba

Neff Spezial

Blum Zonenplaner