Online-Umfrage: Wie sieht die Küche der Zukunft aus?

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Silja, 20. Juni 2016.

  1. Silja

    Silja Mitglied

    Seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    1

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    [​IMG]

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    im Rahmen meiner Masterarbeit in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut IAO, sollen Zukunftstrends und Expertenmeinungen zur Gestaltung der Küchenlandschaft und von Kühl-Gefriersystemen in 10 Jahren ermittelt werden.

    Daher hab ich eine Online-Umfrage entwickelt, an der ich Sie bitte teilzunehmen.
    Da Ihr Expertenwissen für diese Studie von großer Wichtigkeit ist, bitte ich Sie darum, mich und meine Arbeit durch Ihre Teilnahme zu unterstützen.

    Die Beantwortung des Fragebogens nimmt in etwa 10 min in Anspruch und ist unter folgendem Link voraussichtlich bis zum 15.07.2016 online:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Sind Sie schon gespannt auf die Ergebnisse?
    Für die Teilnehmer werden wir eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse zusammenstellen, so dass Sie als eine(r) der ersten erfahren werden, was herausgekommen ist.
    Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
    Ihre Silja Asche-Tauscher
     
  2. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.067
    Bin schon fertig
     
  3. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.910
    Sehr schön und ausführlich gestaltete Umfrage, wobei bei manchen Szenarien zu viele unterschiedlichen Eigenschaften vorhanden sind und die Fragen nicht ausreichend zwischen den einzelnen Eigenschaften differenzieren.
    Ich sehe die Anzeige der Ergebnissen der 1. Umfrage als kritisch, weil der Befragte davon beeinflusst wird, z.T unbewußt (cfr. unconscious bias).
     
  4. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.067
    Ja finde ich auch.
    Man lässt sich davon beeinflussen.
    Ich habe ab der 3. FRAGE nicht mehr auf die Ergebnisse der 1. Umfrage geschaut.
     
  5. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    181
    Ich hab auch mal geantwortet. Auch mir ist aufgefallen, dass man einen ziemlichen unbewussten Druck auf sich ausübt, irgendwie mit den "Experten" einer Meinung zu sein selbst wenn man es nicht ist.

    Teilweise waren die Fragen für mich ein bisschen a la "Das gibt's doch schon lang!", bis mir wieder eingefallen ist, dass nicht alle einen Bastler in der Familie haben.

    Interessant fand ich auch die Fallgestaltung anhand der Beispielpersonen. Auch damit wurde denke ich ein wenig bias geschaffen in puncto "Ist mir der/die sympathisch und werde ich daher ihre/seine Lebensgestaltung als realistisch ansehen?", aber auch gleichzeitig ein kleiner Realismus (selbst bei den völlig überzeichneten Kunstfiguren).
     
  6. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Wien
    Es dauert deutlich länger als 10 Minuten.

    Die beschriebenen Szenarien finde ich einen Horror. Der Kühlschrank soll kühlen und nicht in mein Leben eingreifen und ich habe und will kein Smart Phone.

    Aus den beiden Gründen habe ich die Beantwortung abgebrochen.
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.910
    Die beschriebenen Szenarien sind aber, wenn auch überspitzt, z.T. schon Realität. Die Millennials ticken so, auch wenn sie die Technologien z.T. nicht mal verstehen, ist es für sie Alltag. Und die werden in 2025 das nötige Kleingeld dazu auch haben...
     
  8. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Wien
    Jo is klar.

    Letztens Kindergeburtstag: Jeder legt sein Smartphone auf den Tisch. Außer meiner Frau.

    Täglich U-Bahn: JEDER auch wirklich JEDER Mitfahrende spielt mit dem blöden Ding rum. Außer mir. Ich schau mir die Leute an und wundere mich.

    Millenials.... Ich merke dass ich älter werde und freue mich auf meinen 40er
     
  9. KüchenOlli

    KüchenOlli Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    343
    Ich habe jetzt auch durch. Einige der beschriebenen Szenarien wirds durchaus geben, aber bitte völlig unabhängig vom Kühlschrank. Dafür gibt's Tablets, und andere mobile Gadgets, der Kühlschrank soll einfach nur kühlen.

    Oliver
     
  10. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    366
    Erledigt :-) .
     
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    Allein gründliches Lesen der Szenarien kostet mehr als 10 Minuten.
    Hab's trotzdem fertiggemacht.

    Mein Kühlschrank soll auch nur kühlen ;-).

    Einkaufen ohne das Obst/Gemüse zu begutachten oder sich inspirieren zu lassen würde ich nicht mögen.

    Eine Glastür, die zwischen un- und durchsichtig wechseln kann, ist technisch schon erfunden. Zu besichtigen z.B. im Café Reichard in Köln am Dom: man geht zur Toilette, sieht die durchsichtige Tür und denkt sich ???, aber sobald man schließt, wird sie undurchsichtig milchglasig.
    Haben wir uns neulich spaßeshalber für unsere Küchentür mit anbieten lassen: 9T € Aufpreis zur normalen Glastür :cool:.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    Preis war eine meiner häufigsten Bedenken ;-)
     
  13. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    181
    Ja, das mit dem Glas, dem integrierten Tablet und der automatischen Lebensmittelbestellung gibt's schon (die Lebensmittelbestellung z.B. im Haus von Bill Gates schon seit Jahr(zehnten)).Beim Glas wird man allerdings mit den Energieverordnungen und dem Werkstoff vermutlich nie soweit überein kommen, dass man einen ganzen KS draus bauen kann.

    Ich bin eine dieser vielgescholtenen Millennials ;-). Ich hänge morgens in der U-Bahn auch am Smartphone, aber einfach, weil ich mich dort in Ruhe in meinen Tagesplan einlesen, e-mails nach Wichtigkeit sortieren etc kann ohne dass es mich eine Minute Schlaf kostet. Wie viel auch immer über Vernetzung und die Datenkraken gemeckert wird, Fakt ist, in einer Arbeitswelt, in der ohnehin erwartet wird, dass ich 24/7 verfügbar bin und in der am gleichen Tag Videokonferenzen mit Korea und Californien stattfinden bin ich froh, wenn ich diese von zu Hause per Videokonferenz machen kann. Die Idee der ausfahrbaren Smartscreens für die Küche fand ich für mich ganz persönlich daher die ansprechendste (je näher am Kaffee desto gut).

    Was für mich trotz Sportbegeisterung und durchaus auch Leistungssport (Vergangenheit und irgendwie bin ich da jetzt wieder reingerutscht) nie in Frage kommen wird ist diese Selbstüberwachung per Sensoren und Apps. Komischerweise ist der eigene Organismus immer noch der beste Ernährungscoach, und ich würde wahrscheinlich meinen KS genauso frustrieren wie jeden Trainer weil Sturheit siegt:cool:.

    Ich nutze jetzt schon Lieferservices der Supermärkte in meiner Umgebung für Unter-der-Woche. Habe weder Zeit noch Lust, alle zwei Tage einkaufen zu gehen (und nicht ausreichend Kühl-/Gefrierschrankplatz um mehr unter zu kriegen). Für das WE koche ich sehr gerne für und mit Freunden und auch aufwendiger, da muß ich auch die Lebensmittel sehen, riechen, fühlen um Inspiration zu bekommen.

    Was mich zum Schmunzeln gebracht hat war die Ökotante mit der Anzucht im KS. Bin auf dem Land aufgewachsen und weiß, was in Anzuchtbeeten so alles kreuchen und fleuchen MUSS. Aber bitte nicht in meiner Wohnung/meinem KS. Dafür gibt's ne Terasse/Balkon;-)

    Wie gesagt, ich fand die einzelnen Szenarien sehr unterhaltsam zu lesen und interessant, wie schnell ich zu jeder "Kunstfigur" meine Meinung und auch meine Sympathie aufgebaut (oder auch nicht) habe.
     
  14. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.910
    Ich bin also wahrscheinlich ziemlich älter als Starlightsha, aber ich sitze gerade in der S-Bahn und schreibe hier über mein Handy... Und ich habe schon Ende der 90er bei einer Supermarktkette via Internet bestellt, die haben aber damals das Angebot eingestellt, wegen zu geringer Nachfrage... Jetzt gibt's es wahrscheinlich wieder.
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.384
    Ort:
    Barsinghausen
    Das halte ich für das größte Risiko überhaupt. Da es keine absolute Datensicherheit gibt, ein no-go für mich.
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Bin ja letzte Woche auch mit dem Zug und der Tube von Stampsted nach London gefahren und auch mir sind die vielen Smartphone Daddler aufgefallen. Andererseits habe ich diese Beförderungsart gar nicht als so gefährlich empfunden wie sie medial immer dargestellt wird. Wer soll mir schon an die Wäsche gehen wenn er mit seinem Phone beschäftigt ist? :cool:
    Es hat auch Positives... ;-)
     
  17. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.910
    Ich lese lieber im Forum als die andere Leute anzustarren... und früher hatte ich mein PDA dabei, zwar ohne mobiles Internet, aber immer was zum Lesen dabei. Oder eine Zeitung aus Papier (was allerdings von den Mitfahrern nicht gern gesehen wird). Alles halb so wild.
     
  18. nachtvogel

    nachtvogel Mitglied

    Seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    209
    in Zeiten wo es bei uns z.B. noch immer kein DSL gibt, wir hier auch keinen Handy Empfang haben und inzwischen oft sogar das normale Telefon zwecks Überlastung nicht geht......*stocksauer**stocksauer* .......(kämpf mich mit sauteuren LTE durch)
    denke ich gäbe es wesentlich wichtigeres das ich mir darüber Gedanken mache ob mein Kühlschrank im Jahr 2025 selbstständig die Lebensmittel bestellt.........*tounge*
    dazu muß er erstmal Netz haben..........*2daumenhoch*
    Davon abgesehen - WILL ich das garnicht.
     
  19. Starlightsha

    Starlightsha Mitglied

    Seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    181
    *w00t* nachtvogel, wo hat's dich denn hinverschlagen? Das klingt ja nach schlimmster Pampa! Ich mecker schon, wenn mein Glasfaser nur 30 statt 50-100MBit/sec liefert :knuppel: (OK, brauche ich auch. Videokonferenzen sind sonst wacklig und unscharf und doof).

    Mir geht bei der ganzen App-erei ein bisschen auf die Nerven, dass jeder immer was anderes will. Selbst bei Chats- Firma sagt, OK, WhatsApp ist Standard. Andere Firma: WhatsApp gehört zu FB, die sind böse, nehmt Threema. Der allgemeine Jurist ist aber mit Threema eher wenig kompatibel... und als digital native kriegt man dann das Gejammer und ständig Mobilphons unter die Nase gehalten. Kann mir nicht vorstellen, dass das irgendwann beim Smart Home besser wird (ist auch die größte Herausforderung für Papa, der sowas im Prinzip schon betreibt. Er musste extra ein Programm entwickeln, das auf kleinstem gemeinsamem Nenner mit allen Geräten kommunizieren kann).

    Ich wäre vielleicht noch dabei bei dieser Gesundheits-App-Spionage (wird mir über kurz oder lang eh von der KK auferlegt, die jetzt schon Boni zahlen weil mein BMI im Normalbereich liegt... absoluter BS, das ist ne BEVÖLKERUNGS-statistische Größe, nix für Einzelpersonen aber versuch mal nem KK-Fuzzi oder Arzt was von Statistik zu erklären... grrr... sorry für OT). Aber wenn mir mein Zuhause nachspioniert (wann bin ich daheim, welche Geräte laufen, wie lange laufen sie) und mir dann am Ende noch mein KS den Fernseher abdreht weil ich an dem Tag laut Fitness-App noch nicht genug gelaufen bin... dann gibt's Scherben. Oder Altmetall. Oder so:knuppel:
     
  20. nachtvogel

    nachtvogel Mitglied

    Seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    209
    in ne kleine feine wunderschöne PAMPA Ortschaft.
    Nur wenn du jeden Monat 300 Euro fürs LTE hinblättern darfst.....JA jedes Gig kostet......vergeht dir so einiges und den Werbefuzzis (für 19,99 DSL Flat) im TV könnt ich regelmäßig an die Gurgel hüpfen.
    Die können uns ja nicht mal ne Standleitung schalten......... was haben wir nicht alles versucht......mein Mann ist selbstständig in Sachen Pc, Ist ja LTE seit nun 3-4 Jahren schon ein Luxus, obwohl wir das offiziell auch nicht haben.....- wegen Überfüllung geschlossen - *stocksauer*
    Aber immerhin wollen sie jetzt das DSL bei uns ausbauen.........
    angekündigt haben sie das schon anno 2000 *2daumenhoch*- als UNS Telekom die ISDN Flät incl. Internet gekündigt hat.......immerhin gäbs ja bald DSL.........
    Das einzige was wir haben..........das sogar das normale Telefon oft nicht geht.
    Boh ey........... was kann ich mich da oft drüber aufregen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Granit wie Galaxy u. weitere, sieht man jeden Krümmel? Küchenmöbel 28. Jan. 2015
Arbeitsplatte sieht aus wie Werktischplatte Planungsfehler 2. Juni 2012
V&B Subway 60XL - wie sieht die Edelstahl- Variante aus? Spülen und Zubehör 11. Sep. 2011
Dunkle Platte schwarzglänzende Spüle. Wo gibt es Fotos. Wie sieht das aus? Spülen und Zubehör 14. März 2010

Diese Seite empfehlen