1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von msbing, 19. März 2012.

  1. msbing

    msbing Mitglied

    Seit:
    31. Aug. 2010
    Beiträge:
    20

    Hallo zusammen,

    nachdem schon über ein Jahr mit unserer neuen Küche vergangen ist, hier mal ein Fazit: Wir sind immer noch total begeistert von der Küche. Danke nochmals für eure tollen Ideen!!!

    Jetzt ist die nächste Küche an der Reihe. Meine Oma braucht dringenst eine neue Küche. Das schwierige dabei: Momentan lebt sie mit über 80 noch alleine in ihrem ca. 35 Jahre alten Haus im 1.OG mit der ersten Einrichtung, aber demnächst werden ihre Tochter (=Schwiegermama) mit kochendem Ehemann Hauptnutzer der Küche. D.h. die Herausforderung wird, in dem kleinen Raum eine multifunktionelle Küche mit dem einzigen Esstisch und sechs Stühlen unterzubringen.

    Obwohl die Voraussetzungen nicht ganz so günstig wie bei unserer eigenen Küchenplanung sind, ist möglichst viel Arbeitsplatz wünschenswert, da der zukünftige Koch gerne kocht. Geschirrspüler darf (keine Rückfragen, jegliche Diskussion ist zwecklos :-X) keiner rein. Backofen kann, muss aber nicht, hochgebaut sein. Hoher Kühlschrank mit separatem Gefrierteil.
    Der auf den Fotos erkennbare Ofen wird entsorgt. Der dadurch freiwerdende Kaminanschluss kann für die Dunstabzugshaube zweckentfremdet werden.

    An Umbauarbeiten ist geplant, den neuen Boden gegen hochwertigen Korkboden auszutauschen. Die nach innen öffnende Drehtür wird entweder gegen einen offenen Rundbogendurchgang oder durch eine Fneu/Schiebetür ersetzt.
    Die Wandfliesen werden entweder erneuert oder gegen eine Holz-Rückwandverkleidung eingetauscht.
    Der Herdanschluss ist voll variabel (Der Kaminanschluss ist oberhalb der Tür). Der Wasseranschluss könnte ohne viel Aufwand an der Wand zum Wohnzimmer verschoben werden.
    Weitere Umbauarbeiten sollen wenn möglich vermieden werden - außer Euch fällt eine Superidee ein, wenn die bestehende Tür zugemauert und stattdessen ein Durchbruch vom Wohnzimmer her geschaffen würde.

    Was auch noch zu erwähnen wäre. Das Fenster gegenüber der Tür ist das Südfenster mit Blick Richtung Inntal.

    So, genug erzählt. Hier kommt noch die Checkliste und dann hoffe ich und freue ich mich auf hilfreiche Tipps!


    Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
    Antwort==> 162, 180, 186 cm

    Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
    Antwort==> schwierig, aber eher passend für die beiden großen...

    Was steht auf der APL[​IMG][/URL] APLAPL[/URL] rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
    Antwort==> Kaffeemaschine bzw. später Vollautomat, Radio, Saftpresse, Wasserkocher, evtl. bald überflüssiger Standbackofen

    Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )
    Antwort==> Mixer, Bosch-Küchenmaschine, Kaffeeautomat, Wasserkocher, Mikrowelle

    Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)
    Antwort==> Vorräte + Geschirr

    Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
    Antwort==> Keller

    Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
    Antwort==> in Zukunft fast täglich eher aufwändig

    Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
    Antwort==> allein bzw. zu zweit, auch mal für Gäste, aber selten "mit"

    Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?
    Antwort==> 6 Personen

    Was stört euch an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?
    Antwort==> Die neue Küche fällt bald auseinander. Die neue soll alles besser können ;-)

    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?
    Antwort==> Esstisch für alles


    Checkliste zur Küchenplanung von msbing

    Anzahl Personen im Haushalt : 1
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : Oma: 162 | Schwiegermama 180 | Schwiegerpapa 186
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90cm bis OK Fensterbank, 85 cm bis UK Fensterbank - Aufbau neuer Korkfussboden
    Fensterhöhe (in cm) : 94 cm bis UK Fensterflügel
    Raumhöhe in cm: : 240
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-80
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Einziger Esstisch in Whg. für ca. 6 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Für alle Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ?
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Momentan einfach und schnell für eine Person, in Zukunft auch aufwändiger und für bis zu 6 Personen
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Momentan nur alleine, in Zukunft zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Uralte Küche soll durch zeitgemäße Ausstattung ersetzt werden und dabei den geänderten Ansprüchen gerecht werden
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Hello, again!

    Das sieht vollständig aus *2daumenhoch*.

    Die Brüstungshöhe ist sowieso zu niedrig für die beiden späteren Nutzer, damit ist die Essecke ja schon vorgegeben.
    Mal schauen, was man aus dem Raum noch rausholen kann!
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Schön, die nächste Küche.

    *w00t* so habe ich geguckt ... wirklich keine GSP? Weil Oma nicht will oder weil auch die Schwiegereltern nicht wollen? D. h., man sollte dann schon eine Spüle mit 2 größeren Becken und Abtropfe einplanen.

    Wasser .. an der Wand planoben. An der Wand zum Badezimmer planlinks wäre wohl nicht evtl. noch möglich?
    [​IMG]

    Wann werden denn die Schwiegereltern dazukommen? Die sind ja beide recht groß während Oma relativ klein ist. Habt ihr für alle in Frage kommenden Köche schon mal die Idealarbeitshöhe ermittelt?
     
  4. msbing

    msbing Mitglied

    Seit:
    31. Aug. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Hallo Kerstin, hallo menorca,

    danke für die netten Worte zum Empfang hier *rose*
    ich bin auch gespannt 'wie ein Schnitzel', was sich aus dem Raum so alles rausholen lässt. :-)
    Umbauen will die Verwandschaft so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig. Wenn es gute Gründe für den Wasseranschluss auf der linken Seite oder notfalls auch einen Durchbruch vom Wohnzimmer her statt der bestehenden Tür gibt, könnte das schon umgesetzt werden. Wenn es sich vermeiden lässt und es auch so eine Top-Lösung gibt: umso besser.

    Eine Idealarbeitshöhe für alle drei wird es nicht geben. Auf mittlere und lange Sicht gesehen werden aber die beiden Großen die Hauptnutzer sein. Ich denke, wir können mal mit 6er Raster planen...
    Gewünscht wurden schon mal extra hohe Hängeschränke, um Stauraum unter die Decke zu haben.

    GSP ist in diesem Familienzweig ein komisches Thema. Oma hat keine und will keine, und das scheint auch noch eine vererbare Krankheit zu sein: Schwiegermama spült so gerne ab, dass sie die GSP in ihrer Mietwohnung wenn überhaupt 1x im Jahr benutzt, obwohl sie nur ein Becken mit Abtropffläche hat...
    Deswegen: :-X
     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Noch eine Frage: du schreibst Abluft. Aber die jetzige Haube sieht nach Umluft aus (an der WZ-Wand, keine Abluftführung). Soll ein neues Loch gebohrt werden?
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Menorca, ich hatte es so verstanden, dass der Abzug des Kochofens für die Abluft benutzt werden soll.

    Msbing, kannst du das Wohnzimmer auch mal noch vermaßen und in etwa einskizzieren, was da jetzt so steht?
     
  7. msbing

    msbing Mitglied

    Seit:
    31. Aug. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Hi Kerstin,

    genau, du hast es richtig erfasst. Der neue Brikettofen fliegt ersatzlos raus (das Haus wird dank neuer Zentralheizung auch so warm genug) und damit wird der Kaminanschluss frei, der vom Durchmesser her voll ausreichend für eine Ablufthaube sein wird.
    menorca hat auch recht, die neue Dunstabzugshaube ist nur ein weitgehend wirkungsloser Luftquirl ohne Abluftloch.

    Kerstin, ich hab' den Geschossgrundriss mal um die Wohnzimmerausstattung ergänzt.
    Thema: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung... - 185543 -  von msbing - msbingGeschossgrundrissWohnzimmer.jpg
    Die Wohnzimmerwand, die nur strichiert anskizziert ist, fliegt im Zuge des Umbaus ebenfalls raus und wird noch zu ersetzen sein. Wahrscheinlich auch die Kommode neben der Balkontür, die Couch mit Tisch soll aber bleiben. Theoretisch sind wir auch im Wohnzimmer frei in der Planung.
    Allerdings ist die bestehende Position der Türen vielleicht doch nicht so schlecht. Die Küchentür würden wir ja komplett aushängen bzw. einen offenen Rundbogen zur Diele gestalten. Damit gewinnen wir Fläche in dem Küchenraum.
    Wenn wir den Durchgang Diele/Küche zumauern und einen offenen Durchbruch ins Wohnzimmer machen, kann dort niemand Fern sehen ohne aus der Küche gestört zu werden. Einkäufe und co. müssten ebenfalls durchs Wohnzimmer getragen werden. Dazu kommt der einmalig erhöhte Aufwand jetzt beim Umbau. Das bedeutet, dass so eine Küchenlösung echt einen anderen Mehrwert bieten müsste, um die eben geschilderten Nachteile ausgleichen zu können...
    Naja, aber noch sind wir im Brainstorming und Alles und jeder Gedanke ist erlaubt!!

    Ansonsten könnten wir eine angeschrägte APL vom Bereich jetzt hinter der wegfallenden Tür (also startend mit 10-14 cm Breite bis im spitzen Winkel irgendwann 60cm APL-Tiefe erreicht sind) andenken. Drunter ein Regal oder schräge Schubladen? Wie auch immer, so hätten wir auf dieser Wandseite die maximale Arbeitsfläche ausgenutzt.
    Jetzt bin ich mal gespannt was ihr noch so an Vorschlägen habt :-)
    Danke & Lg, msbing
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Große Sprünge kann man ja nicht machen, aber trotzdem hier V1 mit Umluft (da gibts auch akzeptable) und unterschiedlichen AP-Höhen:
     

    Anhänge:

  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Und hier V2 mit Abluft am Kamin und doch immerhin 80cm Arbeitsfläche zwischen Kochen und Spülen:
     

    Anhänge:

  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Ja, der Raum wird sehr schwierig. Und wenn da noch KVA etc. auf der APL stehen soll, wird es eng.

    @msbing .. wie groß ist denn der WZ-Bereich? Du hast jetzt nur diese Schrankwand bemaßt, den Rest aber nicht. Was ist in dieser Schrankwand enthalten.

    Meine Variante 1:

    Generell Verlegung Wasser vor die rechte Fensterseite, deshalb APL-Tiefe gut 65 cm, mit vorgezogenen Unterschränken und Wasserführung dahinter. Aufgrund der Fensterkonstellation kann man da ja problemlos eine Arbeitshöhe um die 92 cm erreichen. Fensterbank dann halt durch APL ersetzen.
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Und jetzt Variante 2 mit Durchbruch vom Wohnzimmer und dafür Küchentür geschlossen. Tisch jetzt nicht als Eckbankversion, sondern als richtiger Tisch mit Stühlen, den man vielleicht auch mal 90° drehen kann.
     

    Anhänge:

  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Kerstin, kreativ wie immer! *2daumenhoch*
     
  13. msbing

    msbing Mitglied

    Seit:
    31. Aug. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    hallo ihr Beiden,

    echt super, wie kreativ ihr hier mal wieder wart!! :cool:
    Zuerst zu den Fragen: Kerstin, ich habe das Wohnzimmer leider nicht komplett mit vermessen. Vom Maßstab her sollte das ungefähr passen, ich schätze eine Raumlänge von ca. 4,50 - 5 Meter x die eingezeichneten 3,15 m.
    In dem neu zu beschaffenden Wohnzimmerschrank stehen Vasen, Bücher, Papier, ein kleines bisschen HiFi und Sonstiges, was eben so anfällt. Natürlich könnte man die Wohnwand in zwei Teile (Sideboards oder was auch immer) auftrennen oder die Wohnzimmergestaltung ändern, z.B. Couch unters Fenster o.ä., um Platz für den Durchbruch in die Küche zu bekommen. Aber obwohl mir die beiden Varianten mit Durchgang vom Wohnzimmer her gut gefallen, überzeugen mich die anderen beiden etwas mehr.

    Wenn ich was zu entscheiden und nicht nur mitzureden hätte, dann würde es schon jetzt eine Kombination aus Kerstins Variante 1+2 mit kleinen Modifikationen.
    von der Grundidee her würde ich bei Variante 1 bleiben: Tür von der Diele aus. Spüle unter das Südfenster. Tisch in die Ecke planlinks unten - da gefällt mir allerdings die Tischgruppe aus Variante 2 besser. (Die Idee mit dem 90° drehbaren Tisch ist ebenfalls genial! *top*)
    Allerdings würde ich versuchen wollen, den Hochschrank mit Backofen/Mikrowelle gleich im Eingangsbereich gegen Arbeitsfläche einzutauschen. Dann muss der Backofen halt in einen Unterschrank oder wir versetzen das Kochfeld inkl. Backofen als kombinierter Herd gleich komplett an die Stelle, an der jetzt der Backofen-Hochschrank steht. Die Mikrowelle kann auf dem Kühlschrank oder im APL-Eck platziert werden; eben dort wo die Kaffeemaschine nicht steht.
    Zusätzlich kann man ja an die Wohnzimmerwand mehr hohe Hängeschränke bringen als jetzt von Kerstin vorgesehen. Die Hängeschränke würden nochmal mehr Stauraum schaffen und wären sogar vielleicht im Bereich der Dunstabzugshaube möglich - so wie in menorcas Planung! Von menorca würde ich auch die Anregung mit dem schräg gestellten Regal/Schubladenunterschrank im Eingangsbereich übernehmen wollen. Oder übersehe ich irgendwelche Vor/Nachteile zur von Kerstin vorgeschlagenen Variante mit einem geraden und weniger tiefen 30er Unterschrank?

    Naja, über die Osterfeiertage sind wir wieder mit der Family zusammen. Da werden wir nochmal intensiv über der Küchenplanung brüten. Habt jedenfalls herzlichen Dank für Eure Anregungen!! - und vielleicht kommt ja noch die ein oder andere ergänzende Idee?
    Danke, msbing
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Ja, ich denke auch, der WZ-Durchbruch lohn sich nicht wirklich.

    Klar könnte man den Backofenschrank tief setzen. Und zur Tür hin abschrägen. Ich habe das als Kompromiß gewählt, weil ich denke, der Türdurchgang wäre noch breit genug und es gibt halt richtig nutzbaren Stauraum.

    Ich hätte noch eine Idee ... das mache ich nachher mal. Jetzt habe ich keine Zeit mehr.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    So, jetzt mal schnell.

    Was spricht eigentlich gegen einen Kompaktbackofen mit integrierter Mikrowelle? --> Bericht Kompaktbackofen. Ullas Eltern haben auch so ein Gerät. Und damit müßte keine Mikrowelle die sowieso nicht üppige APL versperren. Toaster, Kaffeemaschine etc. hätten dort vielleicht auch noch ein Plätzchen.

    Diesen dann leicht erhöht, 2 Auszüge untendrunter, weiterhin am Eingang. Die Gesamthöhe der Unterschränke Backofen und tiefenreduziert wäre hier ca. 115 cm. Auch mal ein nettes Stehplätzchen.

    Den tiefenreduzierten Schrank würde ich wirklich nur 30 cm tief machen, idel für Thermoskannen, evtl. Becher, Küchenmaschinenzubehör etc.

    Hängeschränke nicht zu hoch, da kommt man sonst eh nicht ran.

    Kühlschrank dann um einen Auszug erhöht, damit auch gut bedienbar. Den Kühlschrankhochschrank würde ich dann mit der Oberkante der Hängeschränke enden lassen.
     

    Anhänge:

  16. msbing

    msbing Mitglied

    Seit:
    31. Aug. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Oma braucht Hilfe bei Küchenplanung...

    Echt supercool! Danke Kerstin! *2daumenhoch* *2daumenhoch*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Kleine, schmale Küche braucht Eure Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2016
Unbeendet Grifflose Küche im Haus braucht Hilfe :-) Küchenplanung im Planungs-Board 21. Mai 2015
Junges Paar braucht dringend Hilfe Einbaugeräte 7. Mai 2015
AEG Competence gebraucht - Entscheidungshilfe Einbaugeräte 27. Apr. 2015
Junges Glück braucht Küchenhilfe :-( Küchenplanung im Planungs-Board 12. Aug. 2014
Mann braucht Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 17. Apr. 2014
Neue Küche - Hilfe bei der Planung gebraucht! Küchenplanung im Planungs-Board 18. Nov. 2012
Fertig mit Bildern Neue Küche braucht Planungshilfe Küchenplanung im Planungs-Board 18. Nov. 2011

Diese Seite empfehlen