Küchenplanung Offene Wohnküche inkl. Kochinsel

ErwinW

Mitglied

Beiträge
3
Offene Wohnküche inkl. Kochinsel

Hallo zusammen,

wir lesen seit geraumer Zeit mit und jetzt ist es endlich soweit, wir benötigen eine neue Küche.

Wir (2 koch-/ backbegeisterte Erwachsene + 2 Kleinkinder) ziehen in ein paar Monaten in eine DHH um (Bestandsobjekt, aber moderner Grundriss). Der Grundriss ist gegeben, aber da wir die Elektrik und sonstige Leitungen erneuern werden, bestehen auch bei der Gestaltung der Küche noch gewisse Freiräume.

Kurz zu unseren Anforderungen: wir kochen und backen relativ viel (teilweise auch aufwendig) und über die Jahre haben sich einige Küchengeräte angesammelt, die wir gern in der Küche unterbringen möchten (neben den Standards wie Mixer, Toaster etc. sind das so Dinge wie z.B. Sous Vide Becken, Entsafter, oder Hochleistungsmixer). Ein Teil der Geräte soll permanent auf der Arbeitsplatte stehen (insbesondere Wasserkocher, Filterkaffeemaschine, Siebträgermaschine, Kaffeemühle, Brotmaschine und Brottopf). Vorräte müssen nur z.T. in der Küche gelagert werden. Ein großer Keller ist vorhanden. Ferner hätten wir gern ein breites Kochfeld, sodass wir auch mehrere große Töpfe/ Pfannen gleichzeitig betreiben können. Schließlich soll eine große Arbeitsfläche zum Vorbereiten der Speisen und zum Anrichten vorhanden sein.

Der Teil des Raums in dem die Küche Platz finden soll, ist 4,27m breit und 7,43 m lang mit zwei großen 1,88 m breiten bodentiefen Fenstern (jeweils Zugang zur Terrasse, siehe angehängter Grundriss). Hinter der abgebildeten Tür befindet sich das Treppenhaus + Flur zur Eingangstür. Es gibt keine weitere Tür zum Koch-/Wohn-/Essbereich. Neben einer Küchenzeile sollen eine Insel und ein großer Tisch (2,20m x 1,20m) Platz finden. Der Tisch soll planrechts aufgestellt werden. Sonst ist in dem im Grundriss sichtbaren Bereich nichts geplant und der Raum läuft auf der rechten Seite weiter Richtung Wohnzimmer. Auf der Insel soll gekocht und vorbereitet werden. Damit benutztes Geschirr nicht so prominent im Raum steht, ist die Spüle in der Küchenzeile angedacht.

Wir haben schon ein wenig mit dem Alno -Küchenplaner rumgespielt und könnten uns folgendes vorstellen (vgl. Anhang):

  • Durchgehende Arbeitsplatte an der kurzen Wand (d.h. ca. 4,20 m lang inkl Spüle)
  • An den Enden der Arbeitsplatte jeweils tote Ecken und dann als Abschluss eines „Mini-U“ jeweils ein Hochschrank (einmal für Kühl-/Gefrierkombi und einmal für Backofen + GSP).
  • Mit 1,20m Abstand zur Küchenzeile eine Insel mit den Abmaßen 2,10m x 1,20m
  • Die genaue Art der Unter-/Oberschränke haben wir noch nicht festgelegt (d.h. wo sollen Schubladen hin, wo Schranktüren etc). Deshalb die Art der Schränke in unserer Alno-Planung bitte ignorieren.
Nun zu unsere Fragen:

  • Was haltet ihr generell von der Aufteilung und passt die Küche zum Raum?
  • Wir sind uns unsicher, ob die Hochschränke an den Seiten ggf. zu wuchtig wirken. Hat das jemand so oder so ähnlich schon einmal live gesehen?
  • Kann man Backofen (oben) und Geschirrspüler (unten) in einem Schrank verbauen?
  • Haben wir genügend Platz um die Insel herum eingeplant (ca. 1,05m zu beiden Wänden und 1,20 m zur Küchenzeile)?
  • Fällt Euch sonst noch etwas ein?
Ich freue mich auf Eure Anregungen!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 185 cm & 168 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0 (bodentief)
Fensterhöhe (in cm): 232
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 220 cm x 100 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Allesschneider, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wochentags warme Alltagsküche + Snacks, am Wochenende auch Menü
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist allein, 1 mal im Monat für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: keine Küche vorhanden
Preisvorstellung (Budget): 25000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 2D_Ansicht_Alno_Planer.JPG
    2D_Ansicht_Alno_Planer.JPG
    88,6 KB · Aufrufe: 172
  • 3D_Ansicht_Alno_Planer.JPG
    3D_Ansicht_Alno_Planer.JPG
    112,1 KB · Aufrufe: 177
  • Grundriss_EG_küche.JPG
    Grundriss_EG_küche.JPG
    27,7 KB · Aufrufe: 169
  • Küche_Version2.POS
    7,5 KB · Aufrufe: 40
  • Küche_Version2.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
276
Hallo Erwin,

bei der gewünschten Höhe der Arbeitsplatte wird wohl einer von euch ein 10 cm starkes Schneidebrett verwenden müssen und der andere kann nur mit highheels in der Küche rein. Ich bin 178, also ungefähr genau in der Mitte von euch, und habe eine 91er Arbeitsplatte. Habt ihr überlegt die Arbeitsplatte evtl. auf zwei unterschiedliche Höhen auszuführen? Wäre sinnvoll wenn ihr beide nicht immer im Kompromiss seid.

Ich finde die zwei Hochschränke stören. Besser wäre es mit plan links eine Zeile Unterschränke, plan oben eine Zeile aus 4 Hochschränke (evtl. Ullaschrank im Eck, könnte für die Küchenmaschine praktisch sein). Also einen L. Dann die Insel, aber 90 Grad gedreht. Ob ihr Spüle oder Kochfeld auf der Insel nimmt überlass ich euch, aber nicht mittig in der Insel. Auf der Insel sollte die Arbeitsfläche sein und die sollte möglichst eine große Fläche sein, nicht eine Hälfte links vom Kochfeld und eine Hälfte rechts. Ausnahme natürlich wäre eine 3 Meter Insel, dann muss Kochfeld/Spüle nicht direkt am Rand.

Alternativ an der linken Wand eine Zeile mit jeweils zwei Hochschränke links und rechts und ein paar Unterschränke in der Mitte. Insel wie oben beschrieben.
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
276
So in etwa, bei der einen Variante bin ich nicht sicher in welcher Richtung die Insel besser passt.

16106620150835570734747571819929.jpg
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
@Anonymaus,
Dein Kommentar bez der Arbeitshöhe ist etwas seltsam.
Bei 168cm Körpergröße ist 92cm nicht abwegig für die kurze Person. Isabella, meine Tochter und andere haben bei der Körpergröße 91-93cm AP Höhe.

Eine große Person kann dickere Schneidbretter nehmen. Eine AP kann man höher gestalten.

91cm AP Höhe bei 178cm Körpergröße?
Ich bin nur noch 159cm groß, meine AP Höhe ist 91cm ( war mal 163cm groß). Ich trage keine Schuhe im Haus.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Erwin,

Dass die beiden einsamen Säulen am Zeilenende etwas komisch aussehen, ist dir ja schon aufgefallen.

Vielleicht ein L ab Tür mit den HS planoben?

Die andere Frage wäre, kann die Küche ganz woanders im Raum stehen?

Wie legt ihr Strom in die Insel? Fussbodenheizung, oder gibt es den Strom schon?
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
276
Ja so ganz ernst muss man den Kommentar nicht nehmen (tongue in the cheek), aber zumindest die Überlegung finde ich bei fast 20 cm Höhenunterschied zwischen beide Personen nicht falsch, besonder wenn beide sehr aktiv in der Küche sind. Natürlich ist jeder Körper anders gebaut, es kann ja tatsächlich auch sein das beide ihre Ellenbogen auf ähnlicher höhe haben... trotzdem schadet das nachmessen nicht.

Also vor 5 Jahren war im im Küchenstudio , der Verkäufer hat den Abstand zum Ellenbogen kurz abgemessen und eine Arbeitshöhe empfohlen. Ich hab das dann kurz ausprobiert und war zufrieden, mehr wusste ich damals nicht. Diese Woche habe ich selber nachgemessen (und jetzt auch wieder überprüft) wie im Forum mehrfach beschrieben würde, Ellenbogen unterkante liegt bei 108 cm, minus 15 cm sind dann 93 cm, mit Schneidebrett 1-2 cm scheint es schon so als wäre ich mit den 91 cm damals gut beraten worden. Vielleicht habe ich lange arme :-)

Wenn ich jetzt mal das erste zitieren darf was Google rausspuckt:
  • Körpergröße von 1,55 Meter: Arbeitshöhe 85 Zentimeter
  • Körpergröße von 1,70 Meter: Arbeitshöhe 95 Zentimeter
  • Körpergröße von 1,85 Meter: Arbeitshöhe 103 Zentimeter
dann würde man meinen meine arme sind vergleichsweise schon sehr lang (hochgerechnet wäre die erwartete durchschnittliche Arbeitshöhe ca. 99 cm). Vielleicht werde ich meine frau mal nachmessen lassen, selber abmessen kann ja mal schief laufen - besonders weil mir gerade eben eingefallen ist, dass ich nicht ganz gerade stehe (linke schulter liegt tiefer wie die rechte, hat mir der schneider mal erklärt!) und natürlich habe ich diese Woche meine linke Seite bemessen :rofl::rofl: Immer die höhe an beiden Ellenbogen abmessen!

Und nach etwas weiteres forschen (iba – Körpermaße) scheint es so, als würde der Ellenbogen im durchschnitt ungefähr bei 0,63 x Körperhöhe liegen.
Also beim Höhenunterschied von 17 cm liegen die ideale Arbeitshöhen (im durchschnitt) ca. 11 cm auseinander (0,63 x 17 = 11).

Tl;dr - Optimale höhe der Arbeitsplatte ausrechnen schadet nicht, bitte beide Ellenbogen (oder zumindest das der dominanten Hand) abmessen.
 

ErwinW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Vielen Dank für Eure Antworten!

Höhe der Arbeitsplatte - hier sind wir uns in der Tat noch nicht ganz einig, da es jedenfalls für einen von uns beiden auf einen Kompromiss hinauslaufen wird. Momentan haben wir eine Höhe von 97 cm. Das ist für mich optimal und für meine Frau etwas zu hoch. Wir experimentieren am Wochenende noch einmal ein wenig mit verschiedenen Kartons.

Position des Kochfelds - ich finde die Idee sehr gut, das Kochfeld nicht in der Mitte der Insel zu positionieren. Gibt es hier Erfahrungswerte wie nah man an den Rand der Insel gehen kann. Würde z.B. bei 2,10 m Länge 30,90 (inkl. Kochfeld),90 passen?

Position der Hochschränke - ich dachte mir schon, dass das eine eher unkonventionelle Lösung ist. Prinzipiell finde ich das L mit Hochschränken planoben und um 90 Grad gedrehter Insel nicht schlecht. Was für eine Dunstabzugshaube würde man hier wählen? Bisher hatten wir über eine Deckenlifthaube (z.B. Berbel Skyline Edge) nachgedacht, aber das sieht sicherlich merkwürdig aus, wenn man diese vom Esstisch nur im Profil sieht, oder? Bei vier Hochschränken würden ja bis zur Tür nur 3x60 cm + 1x 40 cm passen. Kann man so einen schmalen Hochschrank gut nutzen? Ggf. könnte man hier über ein Regal für Kochbücher nachdenken.

Generelle Position der Küche - da im Wohnzimmer aktuell ein Kamin installiert ist und wir diesen im Bereich des Wohnzimmers (d.h. in der Nähe des Sofas) behalten möchten, bietet sich die Küche nur an dieser Stelle des Wohnraums an. Die wassergeführte FBH wird im EG neu verlegt und somit können wir auch die Wasser-/Stromanschlüsse noch relativ frei planen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
gewöhnlich richtet man die AP Höhe nach der kurzen Person aus. Es macht keinen Spass, wenn man beim Arbeiten die Schulter hochziehen muss.

schaue im thread von Traumküche, man sieht ihre Haube auch nur von der Seite.

Nur, ich finde halt landhaus und so ein hightech Gebilde an der Decke passt nicht zusammen. Kürzlich hat jemand eine Schreinerküche in echt Landhaus vorgestellt, sieht schon toll aus mit verdeckter Haube.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
kannst du mal den EG Grundriss zeigen?

Die Flurtür planoben ist ja sowas von ungeschickt an der Stelle.

Du schreibst 2 Kleinkinder, warum willst du dann das Kochfeld in der Insel haben? weil's alle so machen?
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.232
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Wenn ich jetzt mal das erste zitieren darf was Google rausspuckt:
  • Körpergröße von 1,55 Meter: Arbeitshöhe 85 Zentimeter

Sorry das ist Quatsch! Die APL Höhe sollte am allerbesten ausgetestet werden. Google sagt so vieles wenn der Tag lang ist.

Was den Größenunterschied angeht: Ich 1,56m und mein Mann 1,86m. Unsere lange ausprobierte und dann gekaufte APL Höhe liegt bei 95cm. Ich koche nicht in High Heels und er hat kein 10cm Brett drauf liegen.
Das einzige was ich mache ist mir beim Teig kneten die Schüssel ins Waschbecken zu stellen.

In der alten Küche hatten wir 86cm (weil das bei meiner Größe ja standard war) und ich habe mich in der Küche nie wohl gefühlt.

Jeder empfindet etwas anderes als angenehm, da kann man nicht pauschal sagen: Du bist so groß, da darf sie bei dir auch nur so hoch sein. Deswegen mein Tipp es unbedingt über einen längeren Zeitraum evtl. an einem höhenverstellbaren Bügelbrett auszuprobieren.

LG
Sabeine
 

ErwinW

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Gibt es einen Grund warum man gerade mit zwei Kleinkindern kein Kochfeld auf der Insel haben sollte? Ich finde das gerade mit Kindern praktisch, da man so beim Kochen einen Blick in den Raum hat und mit den Kindern kommunizieren kann. Ferner haben wir gern Platz um das Kochfeld herum, um sowohl vorbereitete Speisen in der Nähe der Töpfe/ Pfannen zu haben als auch das Anrichten auf den Tellern zu erleichtern.

Hat jemand noch Erfahrungen zur Position des Kochfelds auf der Insel? Reichen 30 cm Abstand zum Rand?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
Du kochst den ganzen Tag am Kochfeld? Beobachte dich mal. Hast du Induktion ?

Ich habe Enkel, also weiss schon, was in der Küche abgeht und was Kinder sind und habe eine 200x120er Insel.

Nur zur Info. In den meisten anderen Ländern gibt es nur ganz wenige Kochinseln. Wenn ich im Bekanntenkreis erzähle, daß in DE eine Kochinsel die Norm ist, schüttelt man verständnislos den Kopf und fragt warum. In meinem Land hat fast jedes Haus eine Insel, aber nicht mit einem Kochfeld drauf.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.122
bei der gewünschten Höhe der Arbeitsplatte wird wohl einer von euch ein 10 cm starkes Schneidebrett verwenden müssen und der andere kann nur mit highheels in der Küche rein. Ich bin 178, also ungefähr genau in der Mitte von euch, und habe eine 91er Arbeitsplatte.
Ehm, ich bin 1,68 „groß“ und meine optimale Arbeitshöhe ist 92 cm, ganz ohne High Heels. Du siehst, es ist eine höchst individuelle Sache, die vom Körperbau abhängig ist. Deswegen posten wir auch immer wieder Hilfsregeln zur Ermittlung, die solltest Du vielleicht auch ausprobieren:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *

Zum Kochen mit dem Blick zum Raum und Kochfeldposition: Beim „Kochen“ verwendet man nicht nur das Kochfeld, sondern auch andere Geräte, z.B:
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
und manchmal gibt es was Kaltes, vielleicht kommt irgendwann ein Thermomix dazu, im Sommer grillt man draußen... was man immer dabei braucht sind Arbeitsfläche und die Spüle. Nicht das Kochfeld. Also: Insel, ja! Spüleninsel: Gerne! Arbeitsinsel: Auch ok! Kochinsel: Wozu? Das Kochfeld steht dann dort im Weg, wo man Werkeln, Lümmeln, Basteln, Essen... will, kriegt Kratzer weil man ihn doch als Arbeits- und Abstellfläche mißbraucht. Zur Strafe ist die Dunstabzugslösung teuer und kompliziert. Ich würde diesen Wunsch genau überlegen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.147
Wohnort
Perth, Australien
Ach ja, Kinder beobachten. In dem Moment, wenn die wissen, was man mit einem Handy oder iPad machen kann, braucht man die Kids nicht mehr beobachten, die sitzen im Bett oder der Couch und bewegen nur noch ihre Finger. Enkel Nr 1 war als toddler besessen von F1 Rennen am iPad.
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Ich denke, dass bei kleinen Kindern auch die Gefahr des Verbrennen besteht. Bei Induktion sind zwar die Herdplatten nicht heiß, aber die Töpfe und Pfannen trotzdem. Sind die direkt neben der Fläche, wo gemeinsam gearbeitet wird, kann sicher schnell mal was passieren.
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
276
Hochschrank mit 30 oder 40 cm wirst du schon bekommen, es ist zumindest besser wie kein Hochschrank und Lebensmittel würde z.B. gut reinpassen (ähnlich wie ein Apotheker aber effizienter). Wenn euch zwei 60er Hochschränke zu wenig sind dann könnt ihr plan unten an der linken Küchenzeile ein oder zwei ergänzen, oder einfach die eine Zeile Planlinks verwenden (also kein L) und so viele Hochschränke rein wie ihr wollt.

Wie viel Platz zwischen kochfeld und Kante sein sollte ist ein bisschen Geschmackssache, ich hab hier einige Küchen gesehen wo der Kochfeld direkt an der Kante liegt (Vorteil keine kleine Unterschränke), persönlich finde ich es schon praktisch wenn es daneben Platz gibt um ein Topf schnell zur Seite zu ziehen oder die geschnibbelten Gemüse neben dem Topf bereit zu stellen. 30 cm ist evtl. ausreichend aber 40 ist wahrscheinlich besser damit z.B. der Topf nicht über die Kante hinaus steht. Da müsst ihr überlegen was euch wichtiger ist bzw. wie ihr den Platz benutzen würdet. Kompromisse wird es sowieso fast immer geben :-)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben