Küchenplanung Offene Wohnküche in RMH - Planungskonkretisierung

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.817
Nur eine Idee - könnte sich ausgehen
Hochschränke, Eck, US Fensterseite, Eck, Geschirrspüler, Spüle, 30 Mupl , 60 US, 80 Kochfeld, ca 90 Tresen
Wenn du einen Mupl hast reicht dir vielleicht ein 50er US. Empfehlen kann ich dir die Andano 450 Spüle, da sie ein großes Volumen hat.
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Ich gebe jetzt weiter, was ich hier schon öfters gelesen habe und für mich einleuchtend ist, da ich selber leider keinen Mupl habe. Beim Geschirrspüler einräumen stehst du an der Spüle, der Geschirrspüler ist geöffnet. Du schüttest Flüssigkeiten in die Spüle und Gläser dann in den GS, Essensreste, etc. In den Mupl und Teller in den GS. Persönlich würde ich nur fürs Schnippeln für den Biomüll keinen Mupl unter dem Tresen Planen.
Ah, ok, ich verstehe... Ich dachte, der Sinn vom MUPL sei vorrangig, dass man die Schnippelsachen direkt von der AP in den Mülleimer kehren kann, aber es scheint ja auch darum zu gehen, dass man beim Einräumen des GSP nicht den Mülleimer vor den Knien hat, sondern in die eine Seite der Müll kommt und in die andere Seite der GSP und man steht in der Mitte! Mh, dann muss ich unsere Küchenabläufe vor diesem Hintergrund nochmal überdenken. Danke jedenfalls für die Erleuchtung :rofl::hand-woman:
Ich überlege, ob man mit einem 80er-Spülenunterschrank mit zwei getrennten Auszügen vielleicht dasselbe erreichen könnte (30cm MUPL rechts, 50cm reichen ja eig zum Stehen zwischen GSP und Müll) :think:
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Nur eine Idee - könnte sich ausgehen
Hochschränke, Eck, US Fensterseite, Eck, Geschirrspüler, Spüle, 30 Mupl, 60 US, 80 Kochfeld, ca 90 Tresen
Wenn du einen Mupl hast reicht dir vielleicht ein 50er US. Empfehlen kann ich dir die Andano 450 Spüle, da sie ein großes Volumen hat.
Grundsätzlich eine schöne Idee, aber ich hadere nach wie vor mit dem GSP hinten in der Ecke. Wir nutzen ihn faktisch die ganze Zeit, er läuft jeden Tag, wir räumen dauernd irgendwas rein... Da hätte ich ihn schon gerne zentral. Und beim Ausräumen ist es dasselbe: Entweder die Teller etc. kommen in die Nähe zum GSP, aber dann muss man für jedes Tischdecken einmal durch die ganze Küche und wieder zurück zum Essplatz. Oder man läuft sich beim Ausräumen des GSP die Füße wund... Auch finde ich es gut, wenn man von zwei Seiten an den GSP drankommt (dann können Kinder mit ausräumen etc). Ich habe beim Planen versucht, die Dinge, die man täglich dauernd braucht (KS, GSP) möglichst zentral zu setzen, auch wenn der GSP, wenn er offen ist, natürlich "mitten im Raum" steht.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.817
Ja, ich verstehe dein Problem. Ist der Geschirrspüler hinten blockiert er die US am Fenster und die US mit Geschirr sind relativ weit weg.
Auf der anderen Seite ist er mittig im Weg, wenn er offen steht.
Das ist halt auch das Problem bei U Küchen. Zusätzlich liegt dein Wasseranschluss etwas ungünstig.
Vielleicht würde ich in deinem Fall auf die Vorteile des Mupls beim Geschirrspüler einräumen verzichten und Tresen, Kochfeld, 60 Geschirrspüler, 30 Mupl, Spüle planen- so hättest du zumindest 90 cm Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle.
Und vielleicht kommen hier noch viel bessere Alternativvorschläge.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.255
Wohnort
Perth, Australien
meiner Meinung nach planst du falsch, bzw etwas "einfach drauf los", irgendwie wird es passen.

Denn oft wird die Haube und die Optik der OS ignoriert. Du kannst nicht einfach untenherum schieben und das obenherum außer Acht lassen, das wird nichts.

Angenommen ihr würdet ein Kochfeld mit Muldenlüfter nehmen, dann hättet ihr mehr Planungsfreiheiten.

Der Raum ist 265cm breit, breit genug, um die Arbeitszeile übertief zu machen. Wasser könnte, wenn nötig, ein wenig verlegt werden.

Denn wie willst du die Abluft mit einer Solohaube realisieren? Der Wrasenschirm einer Flachpanelhaube wird einer Person fast im Gesicht hängen, bei der großen Person unterm Kinn.

Für mich würde ich eher so planen

juli1.jpg juli11.jpg

juli2.jpg juli3.jpg

ignoriere Raster und Farben, die OS kannst du ja wählen, wie es gefällt, Breite und Höhe.

Eine übertiefe AP ist eine feine Sache, man kann vorne schneiden, hinten abstellen.

Die Insel würde ich genau so stellen, wie in meinem Plan, um wenigstens eine Ecke zu vermeiden. manche Hersteller bieten 70cm tiefe US an, andere 75cm tief.

Die mindertiefen US mit 40er Türen sind eigentlich schon praktisch, auch für Teller. Also alles, was man von "oben" greift, passt in mindertiefe US mit Fachböden ganz gut. Es würden auch Getränkekisten passen.

Ansonsten würde ich Geschirr gegenüber im 60er HS verstehen und nicht zwischen Kochfeld und Spüle, weil da immer jemand stehen wird. Dort, im 60er eher "Arbeitsteile" wie Schüsseln, Siebe, Folien, Schneidbreiten, Küchenhelfer.
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Ja, ich verstehe dein Problem. Ist der Geschirrspüler hinten blockiert er die US am Fenster und die US mit Geschirr sind relativ weit weg. Auf der anderen Seite ist er mittig im Weg, wenn er offen steht.
Zusätzlich liegt dein Wasseranschluss etwas ungünstig.
Dass der GSP im Weg ist, wenn er offen steht, stört mich nicht so sehr, denn wir haben ihn eig nur geöffnet, wenn er gerade eingeräumt wird, und ich würde ihn nie länger ganz aufgeklappt stehen lassen.
Das mit dem Wasseranschluss haben wir uns selbst eingebrockt; den haben wir geplant, als wir noch vom Kochfeld auf der Insel ausgegangen sind, und auch da dachte ich, dass ich ihn lieber etwas zentraler hätte, weil man die Spüle dauernd braucht. Andererseits sollte er auch nicht im ganz vorderen Bereich (zum Essplatz hin) liegen, weil die Spüle definitiv der unordentlichste Teil der Küche bei uns ist und ich nicht von allen Seiten drauf schauen wollte. Mit dem Kochfeld an der Längsseite wäre es aber natürlich schon gut, die Spüle zumindest etwas weiter in die Ecke zu schieben, um mehr Arbeitsfläche in der Mitte zu haben. Eventuell könnten wir mit Engelszungen noch einmal beim Bauträger nachfragen, ob da noch was möglich ist. Oder wo wäre der Anschluss sonst noch günstiger?
Die Alternative vor dem Fenster haben wir verworfen, weil das mit den Armaturen und der Fensteröffnung schwierig ist und ich Spüle, Müll und GSP - wie gesagt - nicht ganz hinten in der Ecke haben wollte. Irgendeinen Nachteil gibt es einfach immer...
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Eine übertiefe AP ist eine feine Sache, man kann vorne schneiden, hinten abstellen.

Die Insel würde ich genau so stellen, wie in meinem Plan, um wenigstens eine Ecke zu vermeiden. manche Hersteller bieten 70cm tiefe US an, andere 75cm tief.

Die mindertiefen US mit 40er Türen sind eigentlich schon praktisch, auch für Teller. Also alles, was man von "oben" greift, passt in mindertiefe US mit Fachböden ganz gut. Es würden auch Getränkekisten passen.

Ansonsten würde ich Geschirr gegenüber im 60er HS verstehen und nicht zwischen Kochfeld und Spüle, weil da immer jemand stehen wird. Dort, im 60er eher "Arbeitsteile" wie Schüsseln, Siebe, Folien, Schneidbreiten, Küchenhelfer.
Ein sehr schöner Entwurf, vielen Dank für die Mühe!

Du bist also auch für den GSP hinten in der Ecke, das scheint mehrere Befürworter zu haben. Aber wenn ich es richtig sehe, stellt der GSP beim Ausräumen doch dann die mindertiefen 40er-Schränke vor dem Fenster zu, oder? Dann wird es mit den Tellern schwierig.

Grundsätzlich sieht das mit den mindertiefen Schränken an der Fensterseite aber echt gut aus in deinem Entwurf. Wie würdest du die Ecke neben den HS nutzen? Ein 60cm-tiefes Regal oder Jalousienschrank wird wahrscheinlich nicht klappen, da für die Breite zu schmal. Aber vielleicht ein vorgerücktes mindertiefes? Ich möchte unbedingt ein Regal zum Abstellen haben für Einkäufe etc., das nicht einsehbar ist. Momentan stehen Plätzchendosen, Tomaten etc auf der Arbeitsplatte herum und das nervt mich kolossal.

Die übertiefe AP ist auf jeden Fall klasse, das wollen wir definitiv so machen (konnte ich im Ikea -Planer nicht ganz so toll einzeichnen, aber hat auf jeden Fall viele Vorteile)!

Die Nutzung der Ecke auf der Insel hatte ich auch schon auf dem Plan, zumindest von Nolte gibt es übertiefe Schubladen mit 75cm Tiefe. Damit hätte man die Ecke zum Essplatz gut genutzt und es passen Platzsets etc rein. Ob wir dann am Tresen selbst nur (übertiefe) Schubladen zu einer Seite nehmen oder doch beidseits (mindertiefer Vitrinenschrank für Gläser zum Essplatz hin, zur Küche dann Schubladen), müssen wir noch schauen. Gerade für Kochutensilien finde ich die großen Schubladen zur Küchenseite hin schon praktisch, und auch meine große Gewürzsammlung braucht ihren Platz. Aber auf jeden Fall eine klasse Idee mit der Ausnutzung der Ecke.

Falls möglich, wollen wir den Dunstabzug definitiv als Muldenlüfter , in meinem Plan habe ich es ja auch so gezeichnet. Ich hoffe einfach, dass es klappt mit der Abluft hinter dem GSP/Spüle etc.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.255
Wohnort
Perth, Australien
es wäre immer noch einer zu öffnen. Ich kenne von einer anderen Küche die Sache mit 40cm breiten HS und Fachböden, wo die Teller darin waren und ich fand das echt praktisch und eben auch preiswert. Die teller waren dann auf dem oberen fachboden.

Die Ecke neben dem HS ... das leidige Thema. Da macht jeder was er will. Theoretisch kannst du auch einen Ullaschrank stellen, also ein HS mit Tür oder Lifttür ab AP und darüber dann eine Tür. Ob sich der Aufwand/Kosten lohnt? bezweifle es. Denn diese Ecke ist an einer Stelle, die niemand einsehen kann, nur jemand vor dem Haus. Sinnvoll ist sowas, wenn man vom WOhnraum voll auf eine HS Zeile schaut.

Ich würde ein/zwei Regale hängen, mit Beleuchtung und in der Ecke selbst ein Gerät verstecken, was man bei Bedarf vorziehen kann, zB auf einem Tablar. Könnte die Kaffeemaschine seine, Küchenmaschine sein. Also, ich würde jetzt in der Ecke kein Geld verbraten wollen.

Ich lese gerade Abstellen von Einkäufen. Du könntest einen schönen Korb dort in die Ecke stellen, wo du erst mal die Einkaufe hinstellst, bevor du einräumst. Also die Möglichkeiten sind endlos, man muss halt ein paar Ideen sich irgendwo abgucken.

Hier ein Bild von Magnolia's Küche
das ist zwar ein highboard, aber innen meines Wissens nicht tiefer als 27cm, Magnolia hat damals ihre Teller ausgemessen, damit es genau passt.
Magnolia Geschirrschrank2.JPG
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.817
Grundsätzlich sieht das mit den mindertiefen Schränken an der Fensterseite aber echt gut aus in deinem Entwurf
Finde ich auch. Ich war skeptisch, aber in der Visualisierung sieht man, dass das gut passt und dir eben die Möglichkeit für drei Hochschränke gibt.
Dann schließe ich gleich an - Geschirrspüler erhöht im Hochschrank ?
Da ich gerade Evelins Beitrag gelesen habe - im Eck fände ich auch offene Regale gut, ich finde das praktisch und kostengünstig. Im oberen Bereich vielleicht auch für Kochbücher, unten für schwere Gegenstände wie Küchenmaschine, etc.
Zu den mindertiefen Schränken unter dem Fenster:
Ich habe ja nur mindertiefe Oberschränke mit Drehtüren für Teller, Schüsseln, etc. Vorteil ist, dass alles in der ersten Reihe ist und nichts verschwindet, daher müsste das ergo auch für Unterschränke so sein.
Wenn allerdings neben gleich der Geschirrspüler ist, kannst du dann die Türen nicht öffnen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.255
Wohnort
Perth, Australien
ich glaube, du hast meinen Vorschlag nicht ganz verstanden oder angeschaut.

Die Insel in meinem Plan besteht nur aus 2 x 100er US, übertief, die in Richtung Wohnraum öffnen. Denn alles andere passt nicht in die Küche, weil dir dann die Arbeistfláche zwischen kochfeld und Spüle fehlt.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.255
Wohnort
Perth, Australien
juli3.jpg
du musst jetzt noch die Blenden dazu rechnen und Verputz.
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Ob sich der Aufwand/Kosten lohnt? bezweifle es. Denn diese Ecke ist an einer Stelle, die niemand einsehen kann, nur jemand vor dem Haus. Sinnvoll ist sowas, wenn man vom WOhnraum voll auf eine HS Zeile schaut.
Ein sehr guter Punkt! Im Küchenstudio wollen sie uns da auch einen Jalousienschrank und sonst was verkaufen, aber du hast vollkommen recht - das sieht keiner und da sollte man kein Geld verpulvern! Nehmen wir uns definitiv zu Herzen.
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Dann schließe ich gleich an - Geschirrspüler erhöht im Hochschrank ?
Da ich gerade Evelins Beitrag gelesen habe - im Eck fände ich auch offene Regale gut, ich finde das praktisch und kostengünstig. Im oberen Bereich vielleicht auch für Kochbücher, unten für schwere Gegenstände wie Küchenmaschine, etc.
Genau, die Idee mit dem Geschirrspüler hatte ich ja schon im Eingangspost erwähnt - wenn das ginge, wäre das natürlich ein Traum und dann hätte ich auch keine Bedenken wegen der Eckposition. Schräg gegenüber von der Spüle wäre er ja auch gut platziert, da muss man sich ja nur ein Mal rumdrehen und einräumen. Auch den MUPL bekommt man dann bestimmt gut platziert.
Ich frage mich nur, ob das geht mit dem Wasseranschluss? Der ist ja auf der Seite gegenüber, d.h. das Wasser müsste über zwei Ecken und über mehrere Meter geführt werden... Hat jemand sowas schon mal gesehen oder damit Erfahrung?
Kochbücher nach oben in die Regale, Abstellfläche unten finde ich auch gut. Der Kaffeevollautomat mit einem Auszieher wäre dort auch gut platziert.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.817
Und wenn man am Tresen 60 - 60 - 60 macht mit Übertiefe? Den Schrank am Eck Richtung Wohnzimmer und die anderen Richtung Küche?
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
Und wenn man am Tresen 60 - 60 - 60 macht mit Übertiefe? Den Schrank am Eck Richtung Wohnzimmer und die anderen Richtung Küche?
Genau, das war meine Idee. Bzw man könnte dann noch überlegen, die Schränke in Richtung Küche nicht in Übertiefe zu machen und dafür auf der Essplatzseite einen schmalen Unterschrank /Vitrinenschrank zu setzen (30cm Tiefe oder so, falls es das gibt) für Weingläser etc. Klar, dann hat man in der Ecke beim US 15cm Verlust, aber das ist ja noch überschaubar. Der Tresen wäre dann insgesamt 90cm tief. Der übertiefe Schrank mit Auszügen in der Ecke in Richtung Essplatz ist jedenfalls gesetzt.
 

juli_hld

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
23
ihr versteht's nicht
Warum kann man denn nicht 2x übertiefe 60cm-US in Richtung Küche stellen und den einen übertiefen in der Ecke in Richtung Essplatz? Mir leuchtet nicht ein, warum das nicht geht - die beiden US 60cm sind ja einfach nur gedreht, die Tiefe und damit die Länge der Küche bleibt gleich...
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.817
Insgesamt 90 Tiefe könnte zu viel sein, damit sich Spülenzeile und Kochfeld ausgehen.
@Evelin ist das nicht machbar, dass die Auszugsschränke an der Theke in verschiedene Richtungen schauen? Also alle drei 60er in Übertiefe und einer gedreht ..
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben