Unbeendet Offene (Wohn)-Küche für DHH

Beiträge
10
Hallo zusammen,

Ich möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Sascha und ich werde demnächst mit meiner Lebensgefährtin eine DHH in Nürnberg bauen (Wir warten noch auf die Baugenehmigung).

Nun zu meinem Problem:
Eigentlich ist der Grundriss soweit durchgeplant nur bei der Gestaltung des Wohnraums im EG inklusive offener Küche sind wir uns nicht ganz einig. Ich habe das Problem gestern Abend auch schon im Hausbau-Forum gepostet, dort wurde mir geraten auch hier noch mal zu posten.

Hier mal der Link zur Info:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Momentan haben wir 2 Varianten:

Variante 1: kleine Küche, kleiner Esstisch großes Wohnzimmer
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.hausbau-forum.de%2Fattachments%2Fvariante-01-png.3030%2F&hash=f020f1345584a6a10242002301f04230


Variante 2: große Wohnküche mit großem Esstische und ein kleines Wohnzimmer
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.hausbau-forum.de%2Fattachments%2Fvariante-02-png.3031%2F&hash=0529a3cacaf3e7db9fd70173953bec8f


Zur Info hier noch die geplanten Raummaße
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.hausbau-forum.de%2Fattachments%2Fraummasse-png.3032%2F&hash=a6b14bc5ef11b688a45cca4516f317b3



Nun noch einige Infos zur Küche und Grundriss:
- Momentan 2 Erwachsene, 1-2 Kinder sollten aber berücksichtigt werden
- Momentane Planung mit IKEA METOD (wird wohl auch dabei bleiben)
- Backofen soll hochgebaut werden
- großes Induktionsfeld (ca. 80cm)
- Einbaumikrowelle
- Die Wand zur Treppe hin soll drin bleiben, Abschrägung möglich (siehe Variante 01)
- Fußbodenheizung
- Anschlüsse Varibel
- Fenster und Türen Variabel
- Oben ist Westen
- Angrenzende DHH ist links (also Süden)

Bei allen anderen Punkten sind wir vollkommen variabel und lassen über alles mit uns reden ;-)

Mich würde Interessieren:
Welche Vor- und/oder Nachteile seht ihr?
Was würdet Ihr bevorzugen? Warum?
Habt ihr positive / negative Erfahrungen mit einer ähnlichen Anordnung?
Andere Vorschläge

Danke schonmal vorab für eure Hilfe. Ich freue mich schon auf eure Antworten.

Gruß
Sascha

P.S.: Sollten noch irgendwelche Informationen fehlen, dann sagt Bescheid.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185 und 175
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
2,5
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?:
Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Frühstück
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Im Keller wird es einen Vorratsraum geben
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Menüs, Alltagsküche, Snacks, eigentlich probieren wir zumindest alles mal aus
Wie häufig wird gekocht? an ca. 4 Tagen die Woche Abends, sobald Kinder da sind vermutlich auch öfters
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
Alleine und auch gemeinsam, aber eher für Gäste als mit Gäste

Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): 8000€ - 12000€ (weniger ist aber auch nicht schlimm;-) )

------------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Variante 1
variante-01-png.165131

Variante 2
variante-02-png.165132

Maße

raummasse-png.165133


Grundriss gesamt vermaßt
Offene (Wohn)-Küche für DHH - 301507 - 27. Aug 2014 - 19:33
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Ja, den Thread habe ich schon gelesen ;-)

Gut wäre ein Grundriss, wo nochmal alles vermaßt ist, auch die Fensterbreiten. Vielleicht einfach ein Scan des Architektengrundrisses (Namen abdecken) und am besten als PDF, dann kann man die Zahlen besser lesen.

Wichtig auch noch die Antwort auf die Fragen
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wie häufig wird gekocht?[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
Preisvorstellung (Budget):


Wenn ich recht erinnere, baut ihr auch mit Keller.

Ich bin auf jeden Fall Verfechterin von Variante 2, also Kochen/Essen zu Garten/Terrasse hin.

White Tiger (Elke und Rudi) haben extra nach Jahren der typischen Küche im vorderen Bereich viele Umbauarbeiten in ihrem Haus vorgenommen, um die Küche Richtung Gartung / Terrasse zu legen -- Fertiggestellte Küche - Küchentraum wird Wirklichkeit | Küchen-Forum

Ikea Metod, wollt ihr da liefern und montieren lassen oder macht ihr das selber? Gibt es da entsprechende Erfahrung? Und, wenn ihr von Ikea montieren lassen wollt, dann würde ich auf jeden Fall auch Angebote anderer Hersteller einholen. Nur mal so zum Lesen
Beispielhafter Preis/Leistungsvergleich Ikea - Burgerküche von Küchenstudio | Küchen-Forum .. allerdings noch Faktum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mela

Premium
Beiträge
7.712
hallo Sascha,

:welcome: im Küchen-Forum.

Leider sind deine Bilder nicht zu sehen und im Hausbau-Forum muss man angemeldet sein und diese in große sehen zu können.

Stelle deine Vorschläge bitte als jpg. und wenn möglich den komplett vermaßten Grundriss zusätzlich als pdf. ein.

Noch ein kleiner Hinweis: Wir sind ein Mitmachforum! Vergaßen Jaydee und Kisska86 zu erwähnen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Ups, war mir gar nicht aufgefallen, dass die Bilder oben nur verlinkt sind, ich habe ja einen Account im Hausbau-Forum. Ja, bitte im Beitrag hochladen. Wir benutzen hier übrigens dieselbe Forensoftware wie das Hausbau-Forum.
 
Beiträge
10
Hallo Kerstin,

Auf Fensterbreiten und -positionen habe ich eigentlich bewusst verzichtet, da wir zum jetzigen Zeitpunkt noch relativ variabel sind. Und es daran auch nicht scheitern soll.
Das gleiche gilt für die Tür, die Terrasse und der Garten schließen oben an.

Nun noch zu den anderen Fragen
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Im Keller wird es einen Vorratsraum geben

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Menüs, Alltagsküche, Snacks, eigentlich probieren wir zumindest alles mal aus

Wie häufig wird gekocht?
an ca. 4 Tagen die Woche Abends, sobald Kinder da sind vermutlich auch öfters

Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?:
Alleine und auch gemeinsam, aber eher für Gäste als mit Gäste

Preisvorstellung (Budget):
8000€ - 12000€ (weniger ist aber auch nicht schlimm;-) )
 
Beiträge
3.644
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
bei dem Budget würde ich, wie schon empfohlen, auf alle Fälle auch einen richtigen Hersteller ausrechnen. Kerstin hat da vollkommen recht: wenn man montieren lässt (bzw. die Zeit für Eigenmontage, Eigenanlieferung und Reklamationsabwicklung rechnet), ist Ikea i.d.R. sogar recht teuer.

Mir gefällt auch Variantet 2 besser. Allerdings würde ich die Schränke, die planunten eingezeichnet sind nach links schieben und einen reinen 2-Zeiler draus machen - dafür die Insel größer.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Mela, Bilder habe ich gelöscht ... keine Ahnung, was die da wollten ;-)

@santeri, deine Zusatzinfos habe ich im ersten Beitrag ergänzt. Da sind sie immer schnell zu finden.

Da es eine DHH ist, schadet es nicht, den aktuellen Stand der Fensterplanung zu haben. Wenn wir der Meinung sind, etwas wäre mit Verschieben von Fenstern besser zu lösen, dann schlagen wir das schon vor. Bei einer DHH orientiert man sich ja auch immer ein wenig am Nachbarn.

Und, dass wir gerne mal ändern, kannst du sehr gut an kisskas Küchenthread erkennen. Sie hat ihren ganzen Grundriss nochmal über den Haufen geschmissen. Wir nehmen hier kein Blatt vor den Mund, wenn wir der Meinung sind, eine andere Lösung ist besser. Wir versuchen aber auch mit vorhandenen Plänen erstmal das Beste herauszuholen ;-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Noch ein paar Gründe, warum ich Variante 1 bei so einer relativ breiten DHH nicht besonders mag:
variante-01-png.165131



Sofa ... entweder, man stellt es vors Fenster um eine halbwegs angenehme Fernsehentfernung zu haben, oder man stellt es so, wie du jetzt in Variante 1 und dann sind 600 cm Abstand zum Fernseher ... nicht gerade ideal.

Für Variante 2
variante-02-png.165132

hattest du im Hausbau-Forum noch die Idee der "Wandscheibe zwischen Essen und Wohnen als Platz für den Fernseher. Das finde ich gut. Wenn das Sofa schon vorhanden ist, brauchen wir daher die genauen Maße. Würde das denn um 90° nach rechts gedreht in den 341 cm Bereich passen?

Was gibt es evtl. sonst noch an Möbelstücken (immer B/H/T), die ihr mitnehmen wollt und im Wohn/Essbereich unterbringen wollt?

So wie die Möbelprofis es ausführen, schwebt es mir auch recht ähnlich vor.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Noch eine Frage zu DAH ... ist es noch nicht klar, ob Umluft oder Abluft? Wird es eine Lüftungsanlage im Haus geben? Kaminofen ist ja eher nicht geplant - oder?

Ihr seid relativ groß, ist die angegebene Arbeitshöhe von 92 cm wirklich eure Optimalhöhe oder aktuell dem Konzept Ikea geschuldet?

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in
Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 
Beiträge
10
Hallo zusammen,

Also IKEA METOD ist nicht in Stein gemeißelt, bessere / andere Vorschläge sind gerne willkommen.

Arbeitshöhe von 92cm haben wir auch in unserer jetzigen Küche und bisher keine Probleme, aber man ist ja immer offen für was neues.

zur DAH:
Bei den Kochinseln bin ich bis jetzt von Umluft ausgegangen, anders wird es in dem Fall nicht gehen. Falls es eine Planung gibt in der die DAH an der Aussenwand hängt ist auch Abluft kein Problem.

Zu den Möbeln:
Es müssen im Wohnraum und in der Küche keine Möbel berücksichtigt werden die mit umgezogen werden. Das Sofa und der Esstisch wird entsprechend der Planung neu angeschafft.

Anbei noch der Grundriss vom aktuellen Planungsstand.

Gruß
Sascha

P.S.: Sollte der Grundriss komplett umgeschmissen werden, dann sollte berücksichtigt werden, dass das Gästebad im EG groß genug für eine Dusche ist (nicht verhandelbar)
 

Anhänge

Beiträge
3.644
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
@KerstinB *drinks*

btt:
Dunstabzugshaube: Umluft funktioniert gut, man muss es nur richtig nutzen, d.h. Haube an, Kochfeld an. Aber das ist bei einer Ablufthaube auch vorteilhaft ;-)

Küchenmöbel: ein richtiger Küchenhersteller fertigt nicht die Möbel mit höherer Qualität als man das mit Heimwerkermitteln kann sondern ist auch viel flexibler. Ich verweise hierzu auf diesen Post von menorca:
Ikea Metod | Küchen-Forum

Und mit dem richtigen Hersteller klappts auch beim Budget :cool:
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Kommt alles noch ;-)

Jetzt erstmal zum Grundriss, so ein richtiger Architektenplan ist das ja auch noch nicht - oder? ... ich habe ihn noch in ein passendes Bild gewandelt und auch im ersten Beitrag reingehängt, dann findet man es schneller:
santeri_20140827_grundrisseg-jpg.165135


Die Terrasse soll über die gesamte Hausbreite gehen und einen kleinen überdachten Teil auf der rechten Seite haben?

Könntet ihr euch vorstellen, eine der beiden Bereiche oben als Schiebeterrassentür auszuführen?

Planrechts, die erste Fensternische ist bodentief angedacht. Ist das als Zugang vom Carport gedacht? Das danach kommende Fenster soll auf jeden Fall bleiben? Was wird sich denn rechts direkt anschließen? Nur Carport? Oder erst Durchgang, dann Carport?

Ist das Streichen des 17,5cm-Wandstummels im eigentlich angedachtem Küchenbereich bereits abgesegnet?

Wg. Maßen ... die Treppe ist ja jetzt im planoberen Bereich weiter nach planrechts geführt. Da kommt ja dann auch die Kellertreppe hoch ... gibt es schon ein fixes Maß? Gerade Treppen sind ja oft schwierig und genaue Maße wären da schon gut.

EDIT:
Warum ist eigentlich planlinks oben die Fensterfront auch nochmal zurückgesetzt?
 
Beiträge
10
Du hast recht das ist noch kein richtiger Architektenplan, beim Architektenplan den ich bis jetzt habe sind leider die Maße abgeschnitten und so erstmal nicht brauchbar. Einen fertigen Architektenplan bekomme ich in 2 Wochen.

Die Terrasse wird im planoberen Bereich über die gesamte Hausbreite gehen. Eine Überdachung vermutlich in Form einer Markise ist geplant, auf welcher Seite steht noch nicht ganz fest. Eine Schiebetür zur Terrasse wäre vermutlich möglich.

Die Fenster planrechts sind in Anzahl, Position und Höhe variabel, eine bodentiefes Fenster/Tür als Durchgang ist auf der Seite nicht nötig.

Rechts kommt entweder erst Carport und dann Durchgang, oder umgekehrt. Wir sind uns noch nicht sicher.

Das streichen des Wandstummels ist abgesegnet.

Für die Treppen habe ich leider noch nichts genaues.

Gruß
Sascha
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
So, jetzt mal wie ich mir das mit Grundgedanke Variante 2 vorstellen könnte.
Offene (Wohn)-Küche für DHH - 301557 - 27. Aug 2014 - 23:04


Ich habe so einiges geändert *kiss*

  • planlinks im Flur ... keine Einbuchtung für irgendein Garderobenteil, sondern Gästebad durchgehend und an der Wand eine kleine Hängegarderobe für Gäste etc.. Das schafft mehr Luft wg. der Dusche. Dort dann eher eine Duschtür, die in die Dusche aufgeht, damit man nicht immer das an der Duschtür ablaufende Wasser auf dem Badboden hat.
  • planoben .. rechts die schmalere Ausführung, dann kann eine Insel schön groß werden und eine echte Insel sein.
  • planrechts im Flur eine Einbuchtung ggü. dem Treppenhaus. Gesamtbreite ca. 190 bis 195 cm. Da passen 3x60er Schränke und eine Glasschiebetür zum Küchenbereich. Dadurch eben auch Licht im Hausflur. In den 3x60er Schränken kann man dann auch den Staubsauger und Wischer unterbringen.
  • Wandscheibe ... evtl. nur halbhoch zwischen Wohnen und Essen, könnte von Esszimmerseite noch ein Sideboard etc. abbekommen.
  • Im Essbereich planrechts Zugangstür vom Carportbereich
  • Im Wohnbereich planrechts ein Fenster und das Fenster planunten mehr nach rechts versetzt.
Zur Küchenplanung:
Wie immer favorisiere ich die Spülen/Arbeitsinsel ... Meine Philosophie zu einer Spülen-/Arbeitsinsel habe ich HIER zusammengefaßt. Und bei eurer Größe eine schöne halbwegs querströmungsfreie Kochfeldposition mit Decken-DAH, wobei da Abluft nach planoben rausgeführt werden kann.

Beispiele für realisierte Deckenhauben
Und
Novy Deckenluefter-Montage und Installation- Thread von Michael
Decken-DAH-Montage bei Träumerle
Decken-DAH-Montage bei andrej
Oder aus Tinis Küche ... da gibt es ganz viele Aufbaubilder
Oder aus TheDudes Küche mit Schattenfuge der Abhängung und an der Fensterseite
Oder aus Toms Küche auch mit Schattenfuge der Abhängung. Hier ist die Abhängung einmal rundum geführt.
Oder aus Weis28 Küche ... in ganz besonderer Form

Hochgebaute GSP dann planlinks, wenn evtl. doch zu teuer, da ja auch ein zweiter Wasser/Abwasseranschluß benötigt wird, dann GSP mit in die Insel.

In der Insel bevorzugt 2 große Becken, im zweiten Becken kann man auch Sachen abtropfen lassen. Natürlich den MUPL und ein wenig überstehende APL für 2 Sitzplätze.
 
Beiträge
3.644
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die Einbaugarderobe finde ich gut, viel Platz und eine saubere Lösung.
___
KerstinB: So ähnlich hab ich mir das auch vorgestellt. Nur würde ich die Spüle nicht ganz am Rand setzen. Die Insel kann nämlich, wenn man nicht unbedingt an der Stirnseite sitzen muss, durchaus ein Stück länger werden. Dann kann man zwischen Ende APL und Spüle noch ein Stück Platz lassen.
 
Beiträge
10
Hallo Kerstin,

unglaublich was man hier an einem Abend alles bekommt.

Deine Variante finde ich gut.

Über die Anordnung der Spüle und der Kochplatte muss ich mir nochmal genau gedanken machen (Du hattest das unter dem Link ja gut zusammengefasst)

So bekommt man auch eine hohe Spülmaschine unter, das ist wohl nicht schlecht (meine Schwägerin schwärmt regelrecht davon)

Den zusätzlichen Stauraum im Flur finde ich auch sehr gut.

Ich werde das morgen mal mit meiner Lebensgefährtin besprechen, aber meiner Meinung nach ist das eine sehr gute Lösung um die Küche Richtung Garten zu bauen.

Vielen Dank für deine Mühen.

Gruß
Sascha
 

Ähnliche Beiträge

Oben