1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern offene U-WohnEssKüche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von tzui, 14. Nov. 2011.

  1. tzui

    tzui Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2011
    Beiträge:
    11

    Hallo zusammen !

    Nachdem wir hier still und heimlich mitglesen haben und die fertiggestellten Küchen bewundern konnten, möchten wir nun unsere erste Planung zur Diskussion stellen.
    Als Erstes haben wir den lang gesehnten Wunsch nach Eck-Karussell und Apothekerschränken fallen gelassen. Die sachlichen Gegenargumente hier im Forum sind diesbzüglich gut dargelegt. Also schon Geld gespart und Platz gewonnen.

    Unser Eigentum geht bald in die Bauphase und wir können jetzt noch am Grundriß rumbasteln. Im Küchenplaner ist der aktuelle Stand eingepflegt.

    Unsere Fragen an die erfahrenden Planer hier sind folgende:

    -Wie würdet ihr die Arbeitsplatte aufteilen und verbinden ?
    Wir hättem gerne drei Stücke mit geraden Kanten die parallel zur Längsseite vom U zum Fenster hin verlaufen. Bei der Verbindung wollen wir wenn es irgendwie geht kein Profil, das als Kante die Oberfläche stört, sondern eine kleinstmögliche Fuge. Was würdet ihr hier technisch empfehlen ?

    -Was haltet ihr von der Abluftführung ?
    Wie im Bild dargestellt, soll es eine Ablufthaube von Berbel mit Außenlüfter und 15cm Rundrohr sein, das in den hohen Schränken verdeckt verläuft. Zuluft kommt über die zentrale Lüftungsanlage über Nur Zuluft Betrieb und gfs. zusätzlich über Kippfenster.

    - Kann man die "Bar" auf APL-Höhe lassen ?
    Die beiden Stühle an der APL sind ja in einer untypischen Höhe von 86-87cm. Wir wollen aber keine thekenartige Erhöhung, da es zu stark die Küche und den restlichen Raum trennt. Ist die Beinfreiheit von 38cm genügend für Normalgroße Menschen bis 180cm ?
    Soll nur eine gelegentlicher Sitzplatz sein zum Schnibbeln oder für die Kinder zum "dabeisein".

    - Mikrowelle: hinter Klappe oder Front ?

    Bei den meisten Planungen hier wird die Mikrowelle hinter einer Klappe freistehend versteckt. Warum ? Ist eine Mikrowelle für echte Küche verpöhnt und man versteckt sie verschämt ? Gehts um Kosten und Austauschbarkeit ? Wir finden es eigentlich pflegeleichter, wenn die Mikrowelle sich in die Küchenfront in der ofengleichen Optik einbettet.

    -Preis ?
    Wenn ich mit dem Ikea-Planer die geplante Alno-Küche nachbaue komme ich auf ca. 5000 Euro mit "Billig"-APL ohne Aufbau ohne E-Geräte. Für die E-Geräte kalkulieren wir ca. 6000 Euro für Neff und Berbel-Geräte.

    Ist dann ein Gesamtpreis mit allem inklusive um 15.000 Euro bei einem Küchenfachgeschäft vorstellbar ?

    Besten Gruß,
    tzui



    Checkliste zur Küchenplanung von tzui

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165, 180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 245
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60 (mehr will die Köchin nicht)
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 2 Personen an Theke, 4 Personen Tisch, verlängerbar
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Theke eher selten und nicht zum lange seiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86 (wie Vorküche)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : im U alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : keine DAH, zu klein, zu wenig Fläche
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: offene U-WohnEssKüche

    :welcome:
    das sieht doch schon mal ganz gut aus.

    Ist der gesamte Wohn-/Ess-/Kochraum? Gut dargestellt *top* ... Rein kommt man planoben .. Tür und rechts und links Glaselemente?

    Zur Planung:
    - 86 cm Arbeitshöhe? Reicht das? Ist das probiert? Schön wäre es, wenn im Bereich des Fensters die Arbeitsfläche in die Fensterlaibung läuft. Das sieht immer großzügig aus.
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    - Der Schenkel vom U ist sehr lang ... wie stellst du dir die Arbeitsaufteilung vor? Du willst recht viel auf der APL stehen haben, wo sollen die einzelnen Elemente stehen.
    Spontan würde ich hier die Spüle auf den langen Schenkel setzen. Dann hat man die schöne Fensterfläche vorm Fenster als Hauptarbeitsfläche und trotzdem noch genug Platz auf der Halbinsel.

    - Die Halbinselsitzplätze könnte ich mir eher am Kopf der Insel vorstellen .. ist dann auch getrennter vom Tisch.

    - Mikrowelle .. ist ein Preisgrund

    - TK, unten im Kühlschrank oder wo?

    - Die Schränke würde ich nicht so hoch machen und lieber über den Schränken in Wandfarbe und Abluftrohrtiefe eine Verkleidung für die Abluft schaffen.

    - Die Eckschränke kann man eigentlich auch vollkommen sein lassen, denn LeMans etc. sind eigentlich auch eher Platz- und Geldverschwender. Dafür auf Kochfeldseite lieber 2x90er Auszugsunterschränke. Das Kochfeld kann darüber auch mittig montiert werden.

    - der DAH sollte man rechts und links auch etwas Platz gönnen, macht das Putzen auch einfacher.

    - Welches APL-Material möchtet ihr denn? Auch bei Schichtstoff sieht man Stoßkanten bei professioneller Verlegung praktisch nicht (da wird nicht das Ikea-System verwendet :cool:)
     
  3. tzui

    tzui Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2011
    Beiträge:
    11
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hi Kerstin !

    Vielen Dank für die Anregungen.
    Den Grundriss hast du richtig verstanden. Im Plan oben ist der Eingang zum Flur mit Tür und rechts und links ein festes Glaselement.
    Links im Plan ist dann der Wohnbereich mit Sofa etc.

    Die Arbeitshöhe hat meine Frau ausgetestet in verschiedenen Küchen bei Verwandten und Bekannten. Rausgekommen ist 86cm, was sich ganz gut mit den anderen theoretischen Richtwerten deckt.

    Leider kann ich im Alno Planer keine Toaster, Küchenmaschinen oder Kaffeemaschinen planen, da eine Fehlermeldung erscheint "Variante des Typs (null) konnte nicht in Typ (string) umgewandelt werden". Die kleine Kaffemaschine und Toaster soll rechts vom Fenster stehen, um Zugriff auch aus dem Wohnbereich heraus möglich zu machen. Küchenmaschine, Wasserkocher, Messerblock, Etagerie etc. soll links vom Fenster in der Ecke unterkommen.

    Wir wollten uns in die APL gfs. versenkbare Steckdosen einbauen lassen. Sowas wie von Evoline Fliptop sieht ganz schick aus und lässt hoffen, dass man prominenten Kabelsalat an den Wandsteckdosen verhindert.

    zur aktualisierten Planung:
    -Spüle ist jetzt an der Insel. Ich gehe mal davon aus, dass man die Wasseranschlüsse als Schläuche im Sockel verlegen kann, richtig ?

    - Das Kochfeld ist jetzt mittig auf zwei 90er Auszugsschränken.

    -Die Dunstabzughaube hat jetzt rechts und links etwas Luft zum Putzen

    -Riesiger Tiefkühlschrank ist im Hauswirtschaftsraum. In den 177cm Schrank soll nur ein sehr großer Kühlschrank.

    -Die Eckschränke wollen wir ohne Karussel, Schwenkauszug o.Ä. sondern einfach nur mit "Regalbrett". Natürlich muss man in den halben Schrank reinklettern um in die letzte Ecke zu kommen. Wir wollen diesen Platz aber nicht tot machen, und haben auch viele Sachen, die man einmal im Jahr braucht und wirklich in dieser schwer erreichbaren Schrankecke liegen dürfen.

    -Die Halbinselsitzplätze am Ende des U-Schenkels wären für uns nicht ideal, da man dann dem Hauptkochendem auf meist Rücken schaut und der eher enge Durchgang mit den Stühlen vollgestellt ist.

    -Für die APL fänden wir einen dunkler Quarzstein mit einem unruhigen Muster ganz schön. Wir stellen uns vor, dass dieser sehr robust ist. Die unruhige PunktMusterung soll dafür sorgen, dass man nicht jeden Krümel sofort sieht.
    Bei der APL würden wir aber gfs. auch sparen und zu Spanplatte greifen, wenns nachher mit dem Budget eng wird.

    -Das Abluftrohr soll in den hohen Schränken verschwinden, damit die der Raum zwischen den hohen Schränken und der Wand mit einer Leiste verkleidet werden kann und möglichst staubdich zugemacht werden kann. Fiese Ecken und Kanten da oben, wo sich Dreck und Staub ansammeln kann mögen wir überhaupt nicht !

    Besten -Gruß.
    tzui
     

    Anhänge:

  4. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Ich würde aus dem U einen 2 Zeiler machen, du hast keinen Stauraumverlust, da in die Toten Ecken "einfach" die Schränke des U-Schenkels gestellt werden, hast lediglich weniger APL in den Ecken, dafür aber besser zugängliche APL und mehr Frairaum im Innenraum, außerdem blockieren sich die Schränke nicht gegenseitig.
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Wo immer Steckdoseneinbauten in oder auf der Arbeitsplatte vermeidbar sind, sollte man dies auch tun. Eine in der Wand installierte Steckdose ist solider und meist auch weniger schmutzanfällig.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Um den Raum bis zur Decke abzuschließen habe ich ja die Verkofferung hinter der das Abluftrohr verschwinden kann, vorgeschlagen. Dazu muß man das Abluftrohr nicht durch die Schränke oben führen.

    Den oberen Bereich der 91 cm hohen Hängeschränke habe ich mal entfernt und dort schon die Verkleidung installiert.

    Kochfeld jetzt linksbündig auf dem einen 90er Unterschrank, dadurch kann man rechts und links der DAH jeweils einen 80er Hängeschrank mit gleichgerichteten Türen setzen.

    Die Eckschränke .. mal ehrlich, was soll da drin vergraben werden?

    Neben dem Kochfeld habe ich die Ecke tot gelassen.

    Vorm Fenster jetzt 2x60, der eine mit einem 3rasterigem Auszug oben für Öle oder typische Kochvorräte in höheren Verpackungen. Damit gut vom Kochfeld zu erreichen, aber auch von der Arbeitsfläche vorm Fenster.

    Die nächste Ecke ist von Küchenseite aus tot, von Esszimmerseite aus könnte man dort einen übertiefen 60 cm breiten Schrank, am besten mit Innenauszügen setzen. Damit ist die Ecke genutzt.

    Der Spülenschrank nach der toten Ecke als 90er, damit man statt 1 Becken und Abtropfe einfach 2 große Becken wählen kann. Abtropfen können Sachen auch in einem Becken, sie sind damit aber gleich etwas aus der Ansicht von Ess-/Wohnzimmer entfernt.

    Im oberen Auszug dann noch Platz für eine kleine Putzreling, der untere Auszug ist Stauraum:
    [TABLE="width: 363"]
    [TR]
    [TD][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    Rechts davon dann den Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
    [TABLE="width: 363"]
    [TR]
    [TD="width: 363"][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    Zum Abschluß die GSP, und ja, die Anschlußschläuche dorthin werden vom Spülenschrank im Sockelbereich verlegt. Die bauseitigen Anschlüsse für den Spülenschrank müssen aber beim Spülenschrank aus dem Boden kommen.

    Vorteil der GSP da am Rand ... beim Ausräumen kann alles in eine Richtung geräumt werdne. Bei großen Kochaktionen kann das Teil mal offen bleiben und man kann immer alles, was man nicht mehr braucht, gleich dort verstauen statt es erst auf der APL zwischenzulagern.

    Die Sitzplätze auf der Rückseite der Halbinsel würde ich nicht so stückeln, daher zum Abschluß nochmal ein 60er Unterschrank, jetzt halt nur die ca. 34 cm tief.
     

    Anhänge:

  7. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Beim schieben gerade habe ich festgestellt das mit dei Halbinsel zu lang wäre - wegen dem wegen vom Kochfeld zum Esstisch, deswegen einmal eine andere Variante - mit Spül/Vorbereitungsinsel

    Auch würde ich die Hängeschränke nicht direkt neben die DAh hängen - das ist wirklich nicht schöns auebr zu machen - habe das aktuell noch und habe erst heute wieder gesehen wie schwierig das wirklich sauber zu kriegen ist :/

    Kochfeldseite:
    Blende
    60cm Vorrat mit Innenauszügen
    60cm BO
    80cm Auszüge darüber Hängeschrank
    80cm Auszüge mit Kochfeld darüber DAH
    80cm Auszüge darüber Hängeschrank
    60cm Kühli (hier sehr gut bedienbar vom Esstisch UND der Küche)

    Insel:

    Spülenseite:
    60cm GSP (in einem Nuebau kann man die Leitungen super direkt dahin legen wo man sie braucht)
    60cm SPüle
    50cm Müll unter APL
    60cm Auszug

    Rückseite:
    90cm Auszug
    140cm überstehende APl zum sitzen
     

    Anhänge:

  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Das mit der Insel gefällt mir auch richtig gut *top*
     
  9. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Oder die Insel so

    60cm GSP
    60cm Spüle
    50cm Müll unter APL
    40cm überstehende APL zum sitzen

    Rückseite:
    80cm Auszug
    80cm Auszug
    40cm überstehende APL zum sitzen
     

    Anhänge:

  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Ich finde es ja auch richtig, die Stuhlposition der Küche etwas von der Essplatzsituation zu entzerren. Hatte ja oben auch schon den Vorschlag gemacht.

    So kann auch so ein Inselblock kompakter von der Rückseite stehen. Man spart sich auch extra-Verkleidung der Rückseiten, die sonst nötig wären. Die Verkleidung des Inselkopfes mit einer Wange muss man ja so oder so machen. Ist also auch ein Preisargument.
     
  11. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.519
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hallo Tzui,

    ich merke, Dir fällt es noch etwas schwer "Tote Ecken" zu verbauen. ;-)

    Bitte denke daran, wenn Du so einen in die Ecke laufenden Schrank mit Regalen verbaust, dann ist das größte Manko: DU HAST IM ERREICHBAREN TEIL KEINEN AUSZUG sondern ein Drehtüre. Und das ist wirklich unpraktisch.

    Also lieber eine "Tote Ecke" mit komfortablen Auszug als einen in die Ecke laufenden Drehtürenschrank mit Regalböden. Das ist wirklich seeeeehr unkonfortabel.

    PS: War mal nur so generell gsprochen, falls keine Insel kommen sollte.

    @ Little Queen: Mir persönlich würde es nun hier besser gefallen, wenn die 3 Hochschränke zusammen wären. BO in der Mitte.

    Müssen den die Hängeschränke denn wirklich sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Nov. 2011
  12. tzui

    tzui Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2011
    Beiträge:
    11
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hallo zusammen !

    Vielen für die vielen Vorschläge und die Mühe mit dem ALnoplaner

    @littlequen
    Eine zweizeilige Küche oder eine freie Insel in Verbindung mit einem bodentiefem Fenster zur Terrasse haben wir auch schon überlegt. Wir sind aber beim geschlossenem U gelandet, da wir uns so mehr Stellfäche für Küchengeräte erhoffen.
    Die breite Spüle mit zweitem Becken bis in die Ecke ist eine gute Idee. Werden mal schauen, was uns am Ende wichtiger ist: breitere Spüle in toter Ecke oder Stauraum.

    @kerstinB
    Die Abluftführung mit kleineren Hängeschränken und dem Rohr hinter einer Blende bis zur Decke, sieht wirklich besser aus und ist bestimmt weniger Frickelei.
    Die symmetrische Verteilung der Hochschränke gefällt mir auch sehr gut.
    @littlequen
    Bei deiner Planung ist das Abluftrohr, dass nach rechts zur Wand laufen muss, nicht berücksichtigt. Wenn man hier nur auf eine Seite die Rohr- Verkleidung hinmacht, wirds mir zu unsymmetrisch.

    @magnolia
    Die Eckunterschränke sollen keinen Auszug, Schwenkauszug, Karussel oder sonstwas haben. Einfach nur ein Regalbrett und Drehtüre. Das die letzte Ecke nur unkomfortabel zu erreichen ist, ist uns bewusst. Wir haben mit unseren letzten beiden Küchen ein Platzmangel-Trauma und uns geschworen, dass die neue Küche Stauraum en masse hat.
    Also für uns persönlich in dem Fall lieber voll ausgenutzte unkomfortabler Stauraum, als tote Ecke und Auszug. Platz vor Komfort.
    Und auf Hängeschränke wollen wir auch nicht verzichten. Offene Regale o.Ä. an der Stelle ist bei uns NoGo wegen zustauben.

    Anbei die Planung. Bei den Hochschränken werden wir noch schauen, ob es Lift oder Drehtüren werden.

    Besten Gruß,
    tzui
     

    Anhänge:

  13. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hallo tzui,
    als ich die ganzen Geräte gelesen habe, die auf dem Counter plaziert werden sollen, kam mir spontan die Idee mit dem genialen Schrank, bei dem man die Türen seitlich versenken kann, um an die Geräte zu kommen. Sie können stehen bleiben, werden aber nicht immer gesehen.
    Das Bild war neulich hier in irgendeinem Thread, war es die Firma Leicht, die das auch hat? Vielleicht hat jemand ein Bild davon bereit.
    Der Küchenplan sähe dann wie unten aus. Einmal geschlossener Schrank (dunkelgrau), einmal offen und alles zugänglich. Ich weiß nicht, wie ich das auf die Schnelle mit Alno verständlich machen kann, mache mich aber auf die Suche nach dem Superschrank. Stauraum hättet Ihr damit mehr als genug, Ordnung gratis dazu, naja, ganz so gratis wird der Schrank nicht sein.
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Leicht bietet so etwas, aber auch Schüller.

    [​IMG]
     
  15. Elke Heldt

    Elke Heldt Premium

    Seit:
    27. Apr. 2011
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Danke Kerstin, im meinem Katalog ist sie, aber im Netz fand ich sie nicht.
     
  16. tzui

    tzui Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2011
    Beiträge:
    11
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hi Elke !

    Vielen Dank für den Hinweis. Ist sowas wie SildeAndHide wie bei den Neff Backöfen nur für den ganzen Schrank. Beim Backofen werden wir sehr wahrscheinlich eine versenkbare Tür nehmen.

    Auch wenn die Küchengeräte auf der APL zustauben, wollen wir sie lieber offen stehen haben. Insbesondere um sich auch aus dem Wohnraum heraus mal einen Kaffee zu holen.

    Besten Gruß,
    tzui
     
  17. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Also bevor ich in einen Eckschrank rumkrabbel, auch wenn da nur selten benutztes drin steht, würd ich eher auf die beiden Sitzplätze an der Insel verzichten und da noch einen vernünftigen Unterschrank hin stellen.
    Der Esstisch steht so nah dabei, da sind die meiner Meinung nach nicht nötig.

    LG
    Sabine
     
  18. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.516
    Ort:
    bei HH
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hallo Tzui,
    an dieser Stelle doch mal mit Zitat, weil es schon ein paar Beiträge her ist.
    So einen *begehbaren* Topfschrank;-) nenne ich nun gute 12 Jahre mein eigen und mittlerweile habe ich da nicht mehr viel hinten drin stehen, weil ich das meiste davon entsorgt habe, weil ich einfach vergessen hatte, das Teil XY da hinten noch steht.
    Anderes habe ich den kleinen Abstellraum geräumt, weil ich es da wenigstens noch ab und an sehen kann.
    Direkt hinter die Drehtüren (zwei Ebenen, da nur ein Einlegeboden, fest) habe ich zwei flache Curverkisten gestellt, in denen sich mein Tupperzeug befindet und so imitiere ich mehr schlecht als recht zwei Auszüge.
    Würde sich an dieser Stelle ein 60 cm Schubladenschrank befinden, hätte ich schon mal mindesten 3 Ebenen***, die ich von vorne bis hinten bequem nutzen kann. Das ist nämlich schon das Problem von einfachen Drehtürenschränken, wirklich gut kommt man nur an die ersten 30-40 cm und auch nur, wenn da Teller stehen, vieles *verschwindet* ja schon hinten im Schrank, ohne dass man noch richtig in die Ecke krabbeln muss.
    Es kommt ja nicht nur auf den Platz an sich an, sondern wie man ihn nutzen kann, nur verstauen allein bringt nichts.
    Fondue und Raclett und die *Plätzchenbäckerei* würde ich dann eher in den Hochschränken ganz oben verstauen, da kommt man ohne Tritt ja auch kaum dran und die eine Ecke tot gestalten.
    Die andere Ecke, falls nicht doch lieber eine Inselküche;-) könnte man ja von der Esszimmerseite mit einem übertiefen Schrank teilweise nutzbar machen.

    ***Wenn ihr eine Küche mit hohem Korpus und 6-er Raster nehmt, kann man schon 4 Ebenen gut nutzbar machen und das praktisch rund rum (außer Spüle), da hat man oben die normale schmale Schublade (Besteck aller Art), dann eine etwas tiefere (Gewürze, Backzutaten, Rollen mit Folien und Tüten...) und die beiden tiefen Auszüge für Töpfe, Geschirr, höhere Vorräte usw.) Und man kommt überall mit einem Griff dran!!! Kein Wühlen, kein Ausräumen und nein, ich verkaufe keine Auszugsssteme;-)
     
  19. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.519
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hallo,

    das ist genau was ich meinte:

    lieber 60 cm komfortabel genutzer Stauraum in Form eines Auszugs,
    als 105 cm (bzw. 110 cm) unkonfortabel genutzer Stauram.
     
  20. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: offene U-WohnEssKüche

    Hi,
    hab dich grad gelesen...
    deine Küche müsste doch schon stehen?
    Nach dem Lesen deines Planungsthreads bin ich gespannt auf Bilder? Wie ist sie geworden?*kiss*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen