Küchenplanung Offene U-Küche in engem Raum - Neubau / Mietwohnung

alex_a

Mitglied

Beiträge
3
Offene U-Küche in engem Raum - Neubau / Mietwohnung

Hallo Zusammen,

Ersteinmal finde ich dieses Forum Klasse und Danke bereits vorab für die guten wertvollen Tips.

Nach diversen Runden mit vielen Küchenstudios haben wir nun zwei konkrete (sehr ähnliche) Angebote für eine Nolte Grifflos U-Küche in einem Neubau / Mietshaus die aber etwas unser Budget sprengt und wir uns deshalb viele Gedanken machen was wir noch optimieren können bzw. wo es Einsparpotential gibt.

Bei den Geräten sind wir uns sehr sicher (Bis auf den Induktionsherd von AEG ). Daher liegt der Fokus bei den Schränken / Holzpreis.

Der Haken an der Sache ist beide Küchenstudios machen massiven Druck zu bestellen aufgrund angeblich anstehender Preiserhöhungen von Nolte von mind. 15%.
Soll man dem wirklich glauben oder eher eine Masche?!

Die Schwierigkeit an unserer Küche ist der Raum (offen angrenzend zum Wohnzimmer). Er hat nur eine Breite von 2,26m und da wir 1m zwischen zwei Küchenzeilen als zu eng empfinden ist die linke Seite nur mit einer 40er Tiefe geplant.

Um sich dennoch auch dort beim schnippeln auf der Arbeitsplatte nicht den Kopf anzuhauen, haben wir uns auf der Seite für 60cm hohe Oberschränke entschieden die etwas höher hängen.

Die Frau möchte unbedingt durchgehend die Griffloslinie wegen Design. Daher sind auch trotz 40er Tiefe Auszüge geplant. (Oben mit Innenschublade).

Weitere Must Haves waren ein hochliegender Ofen und ein 80cm Kochfeld, sowie eine Berbelhaube.

Im rechten Eck ist ein Versorgungsschacht wie auf der Skizze zu sehen.

Wir haben uns für eine Küche mit weißen Lackfronten (keine Schmutzkante wie bei Lacklaminat) und graphitgrauer Arbeitsplatte entschieden.

Nun konkret zu unseren Fragen.

1. Findet ihr ein Holzpreis von ca. 11.500 EUR für diese Planung in Ordnung?

2. An den Küchenenden sowie Oberschränken haben die Planer unterschiedliche Meinung.
Entweder Wangen aus Melaminharz oder lackierte Seiten.
Was empfiehlt ihr optisch und was ist günstiger?

3. Ein Planer meinte noch die Seiten der Oberschränke zur Dunstabzugshaube lackiert anzubieten. Ist das notwendig?

4. Wie sollen wir uns zur Lichtplanung verhalten? Viel kam da von den Planern nicht.
Das Licht in den Griffleisten haben wir aus Kostengründen (>1000EUR) rausgelassen. 1 Planer meinte wir sollen uns LED-Leisten untern den Oberschränken am besten selber besorgen, der andere hat
SK Slim Plus LED-Langfeldleuchten eingeplant.
Was für Unterschrankleuchten machen Sinn?

5. Habt ihr eine Empfehlung für einen guten mittelpreisigen Induktionsherd mit mind. 5 Platten und zusammenschaltbaren Platten auf einer Seite? Sind von dem AEG IKE8441XB noch nicht so überzeugt.

6. Wir sind uns noch Unsicher über den 30er Oberschrank neben der Dunstabzugshaube. Lieber drin lassen oder eher etwas mehr Platz um die Haube lassen.

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe und viele Grüße,
Alex

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175 & 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92,5

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 101
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, Für Gäste auch "Das perfekte Dinner"
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Auch mit für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele Backofen, Bosch Kühlschrank, Berbel Ergoline Wandhaube
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Kleiner Kühlschrank und wenig Arbeitsfläche (Nur eine Seite)
Preisvorstellung (Budget): 15.000 EUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Bild_linke_Seite.jpg
    Bild_linke_Seite.jpg
    34,8 KB · Aufrufe: 149
  • Bild_Mitte.jpg
    Bild_Mitte.jpg
    45,8 KB · Aufrufe: 141
  • Bild_rechte_Seite.jpg
    Bild_rechte_Seite.jpg
    44,6 KB · Aufrufe: 153
  • Küchengrundriss.jpg
    Küchengrundriss.jpg
    48,4 KB · Aufrufe: 155
  • 3A207C2E-12D3-40FE-9E5D-521B76E76105.jpeg
    3A207C2E-12D3-40FE-9E5D-521B76E76105.jpeg
    102,7 KB · Aufrufe: 98
  • 9CD8D247-D453-4C5B-B75D-DB61A08165D9.jpeg
    9CD8D247-D453-4C5B-B75D-DB61A08165D9.jpeg
    106,7 KB · Aufrufe: 92

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.631
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

erste Frage, wo sind die Wasseranschlüsse genau? Hast du ein Bild von der Fensterwand?

zweitens, hast du einen unmöblierten Grundriss? sind die 226cm Raumbreite selbst gemessen oder Rohbau?

drittens, warum endet die Zeile planrechts, warum endet die KFB Planung abrupt? Gibt es einen Grund dafür (deshalb hilft ein Etagengrundriss)?

so schmal ist das nicht, zumal Frau Grifflos möchte, das Kochfeld hat einer der Profis im Forum und ist zufrieden.

ein 30er US und das tote Eck ist alles, was ihr zum Vorbereiten habt? ist schon etwas wenig.

ein 2-Zeiler wäre schon die bessere Wahl oder ein L plans Wandzeile planlinks. Kommt das Wasser aus dem Schacht planrechts?

wir sehen dann weiter ....
 

alex_a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hi Evelin,

vielen Dank für dein Feedback.
Ja die 226cm Breite sind laut Grundriss (angehängt) und stimmen auch mit meiner groben Messung beim letzten Besuch vor Ort überein.

Wegen Wasseranschlüsse und Fensterbank hab ich noch eine Skizze angehängt.

Am Ende der rechten Seite kommt ein Terassenfenster im Wohnzimmer, deshalb können wir nicht weiter. Das absolute Raummaß rechts definiert diesen Abstand.

Wegen der minimalen Arbeitsfläche haben wir uns eben für eine U-Form anstatt einer L-Form entschieden. So können wir die ganze linke Seite zum vorbereiten nutzen.

Was meinst du mit einem 2-Zeiler?

Der Schacht ist hauptsächlich Abwasser und von dort läuft auch ein Abwasserrohr für die Spüle bis Anfangs unters Fenster.

Vielen Dank nochmal,
Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.631
Wohnort
Perth, Australien
Ich gehe davon aus, dass die OS planlinks so hoch hängen werden, dass ihr seht, was ihr schneidet. Trotzdem glaube ich nicht, dass ihr auf Dauer mit dieser Lösung zufrieden sein werdet. Denn man muss immer wieder ans Wasser. Wo "bearbeitest" du Fleisch? Du läufst dann immer hin und her, der GSP steht da auch noch, jemand wirft gerade was in den Müll unter der Spüle, usw.

Viele haben 100cm Zeilenabstand, manche sogar weniger in großen Inselküchen, siehe bei den fertigen.

Ich würde ein anderes Layout vorziehen
alexa1.jpg 1649465355197.jpg

1649465278600.jpg

der GSP steht kaum im Weg, es gibt einen separaten Müllschrank, der gut zu erreichen ist, es gibt 3 separate Bereiche zum Arbeiten/Abstellen, es gibt nur breite Auszüge.

Der Auszug unter der Spüle kann wie jeder Auszug genutzt werden, es ist sauber unter der Spüle, im Gegensatz zu in der Spüle.

Bei den HS würde ich kein vertikales Greifraumprofil nehmen (sie brauchen Platz), sondern aufgesetzte Griffleisten. Strom für die KS/BO kann im Sockelbereich verlegt werden. Bei Auszug wird das rückgängig gemacht.

Jede Ecke in einer schmalen Küche wird zur Stauecke.

Ein 2-Zeiler geht bei euch nicht, weil die Wasseranschlüsse unterm Fenster sind.

Diese Planung ist komfortabel.
 

alex_a

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hi Evelin,

wow!!!
Du hast dir viel mehr Gedanken gemacht als manch unserer KFB.

Und damit uns auch grad auf dem
letzten Meter richtig ins Grübeln gebracht.

Wenn du mir ne P/N schickst bedanke ich mich gerne mit einer Flasche Wein.

Der 100cm Abstand war der Hauptgrund weswegen wir links keine Geräte geplant haben. Stehen uns jetzt schon ständig im Weg wenn einer kocht und der andere z.B. Gläser holt um den Tisch zu decken. Haben das mal daheim angeklebt und uns für min 120cm Durchgang entschieden.

Jetzt geht aber der HS bei deiner Planung nicht ganz bis nach hinten durch was wiederum verkraftbar wäre.

Wie sind die Erfahrungen mit Ofen 100cm gegenüber vom Herd. Bekommt man dann noch ordentlich die Tür auf bzw. das Blech raus?

Und dann nochmal zu meiner ursprünglichen Frage mit den Wangen.
Ist Melaminharz akzeptabel wenn man auf eine Lackküche sieht oder empfiehlst du eher eine bessere Oberfläche?

Auf alle Fälle vielen Dank,
Alex
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.631
Wohnort
Perth, Australien
Alex, ich bin kein KFB und kann nichts zu Material sagen. Wenn sich hier keiner der profis meldet, probiere es noch mal im Unterforum für Küchenmöbel.
Jetzt geht aber der HS bei deiner Planung nicht ganz bis nach hinten durch was wiederum verkraftbar wäre.
was meinst du damit? man muss nicht im U planen, es ist mindestens genauso wichtig, dass man sich halbwegs vernünftig in einer Küche bewegen kann, ausreichend Stauraum hat und Arbeitsfläche.

Ein KFB hat nicht die Zeit, wie wir als Gruppe. Er*sie hat x Stunden bis der nächste Kunde kommt. Deshalb ist die schlauere Vorgehensweise, im Forum soviel Infos wie möglich VOR dem Küchenstudiobesuch zu sammeln, dass man in etwa weiß, worum's geht.

Wir wissen jetzt nicht, welchen Stauraum ihr braucht oder was ihr so im Allgemeinen kocht. Deshalb schlagen wir vor, eine Stauraumplanung zu machen, sich Abläufe zu überlegen usw.

In eurer KFB Planung gibt es nur einen(1) breiten Schrank mit Auszügen. Der Rest ist schmal oder es sind nur Fachböden. In meiner planung habt ihr sicherlich doppelt soviel Stauraum.

Ja, man bekommt den Backofen noch auf usw. Die Backofentür steht 45cm in den Raum, genauso wie ein normal tiefer Auszug. Du drehst dich 90 oder 180 Grad und das war's.

Platz braucht die GSP Tür, eine XXL Tür steht 64cm in den Raum und eine KS Tür eben 60cm.

Wie gesagt, nimm mal meinen Plan und male drin rum mit dem paint Programm oder druck ihn aus und schreibe rein, wo ihr was machen würdet, wo welches Gerät stehen könnte, usw
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben