1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Offene Schüller Wohnküche (G-oder U-Form)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von klaus28, 26. Mai 2016.

  1. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin

    Hallo zusammen! :-)

    nach den vielen tollen Kommentaren, würde wir auch gerne unser Glück versuchen. Wir sind auf der Suche nach einer Küche für unsere neue Wohnung welche noch gebaut wird.

    Wir sind am Planen einer offen Wohnküche, in einer Art G-Form. Als Oberfläche hätten wir gerne ein helles weiß/grau, Sataingrau in Mattlack und hellem/warmen Holz (Arbeitsplatte & Hochschränke)

    Geräte haben wir ein Auge auf einen Neff Dampfgarofen (BFS4522N) und 60er Induktionsfeld (TBT4660N) wegen dem Drehknopf geworfen. Wir haben den Neff Ofen in der Familie und sind zufrieden.
    Frage:
    > Lohnt sich das bzw. gibt es vergleichbare Empfehlungen?
    > Lohnen sich Juno Geräte? (Werden ja gerne mit Schüller als Block angeboten)

    Kühl/-Gefrierkombi (min. 2 Fächer unten) und Geschirrspüler ist der Hersteller relativ egal. Wandesse sollte Edelstahl sein, effizient und leise.

    Geplant haben wird eine Schüller Küche (Details siehe Anhang):
    - Front: Steingrau Satin / Mattlack
    - Arbeitsplatte: Asteiche Natur
    - Front Hochschränke Asteiche Natur
    - Korpushöhe: 78cm
    - Sockelhöhe: 12.5cm
    - Griff-Kombination: Aufgesetzt, oben, Edelstahlfarben
    - LED Lichtleiste in Hängeböden
    - Rückwand in Arbeitsplattenfarbe
    - Stahlbecken, Edelstahl, 45cm mit kleiner Ablage (Blanco), Hängekorb
    - Armatur extra (Britta)

    Als Budget haben wir ca. 10.000€.

    Angebot 1
    ------------
    Schüller Küche wie beschrieben mit
    Backofen Neff BFS4522N
    Kochfeld Neff TBT4660N
    Geschirrspüler Neff Neff GV665
    Abzugshaube Neff DSL3649S
    Kühlschrank Neff K345

    ca. 12.000€

    Angebot 2
    ------------
    Schüller Küche wie beschrieben mit
    Backofen Juno JBD177D6
    Kochfeld Bauknecht ESIFF 6640 NE
    Geschirrspüler Juno JGVX60525
    Abzugshaube Miele PUR 97 W
    Kühlschrank Juno JCU17820S5

    ca. 10.500€

    > Habt ihr Empfehlungen, wie wir am Besten Richtung unseres Preise kommen? (Haben noch nicht verhandelt)
    > Gibt es Empfehlungen für Elektrogeräte? Dampfgarer wäre uns wichtig, ebenso beim Kopffeld eine Flexzone. Kühlschrank gerne auch ohne extra Frischefächer möglich.
    > Gibt es Tipps für guten Schüller-Händler in Berlin?

    Ich hoffe ich habe nichts vergessen, sonst ergänze ich es gerne.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 188 und 176
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 63 cm planunten, links Terrassentür
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    268
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 180
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Alles
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Zu zweit oder mit Gästen (3 Personen Küche)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Gelber Sack Müll, Plastik, Alu, Metall total getrennt, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüller oder vergleichbarer
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
    bis 10.000,-
    --------------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    Gesamtgrundriss


    [​IMG]
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2016
  2. kochplatz

    kochplatz Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2016
    Beiträge:
    94
    Wie oft wird die Person mit 188 Körpergröße das Kochfeld benutzen? Ich bin fast ebenso groß und dankbar über die Erfindung von Kopffrei-Dunstabzugshauben. Endlich kein Kopf-Anstoßen mehr an der DAH. Dein zweites Angebot hat eine Kopfanstoß-Haube für große Personen. ;-)

    Bei 10.000 Euro Budget würde ich an deiner Stelle die Geräte selber aussuchen, nach deinen Anforderungen. Nicht die Geräte, die dein Küchenstudio gerade auf Lager hat oder an denen das Küchenstudio gut verdient, sondern die Geräte, die DU willst, weil sie deinen Anforderungen entsprechen.

    Zur Küchenfront: du hast Angebote für Lackfronten. Ist dir das robust genug? Wie gut kannst du damit leben, wenn über die Jahre Kratzer, Dellen in eine empfindliche Front kommen? Schau mal hier über die verschiedenen Frontarten: Fronten für Küchen - Küchenfronten - Materialkunde zur Küchenfertigung - Küchen-Forum

    Schau dir auch mal die Muster für Fronten bei den Küchenstudios an. Kannst du mit den dort sichtbaren Abnutzungserscheinungen gut leben? Zudem findet man auch mal im Küchenstudio eine Musterküche, an der mal eine Ecke abgeplatzt ist, oder Kratzer/Dellen in den Fronten sind: unwichtig oder ok?

    Beim Front-Farbton: hat eins deiner Küchenstudios eine Küche mit matt-grauen Fronten da? Es ist ja alles Geschmackssache, ich empfand matt-graue Küchenfronten eher passend für eine Büroküche, die im Hintergrund unauffällig sein soll. Gefällt das wirklich in der Wohnung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2016
  3. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    @klaus28 : kann die Küche auf der rechten Seite länger werden?
    Bei der Planung finde ich so einiges nicht gut. Zum Beispiel ist der GSP zwischen Spüle und Kochfeld. Die Oberschränke würde ich statt 3x60cm in 2x90cm nehmen und unten die Auszüge anders wählen. Auch die kurze U-Form mag ich nicht so. Wenn man das Ganze als L gestaltet rückt das Kochfeld nach links und man hat eine größere Fläche zwischen Kochfeld und Spüle.
     
  4. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Ein Grundriss der Etage und der Küche mit Maßen wäre gut, sonst können wir nicht planen ;-) ...
     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.446
    Ort:
    Perth, Australien
    ohne Etagengrundriss kann man schlecht sagen, ob der Raum gut genutzt ist. Eure Farbwahl interessiert uns hier weniger.

    Wenn der Raum ein Allraum wird, wäre es gut zu wissen, welche anderen Möbel in dem Raum Platz finden müssen, dh Masse der Möbel wären gut.

    Wenn du Geräte einstellst, verlinke sie bitte.
     
  6. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Regelmäßig. War auch ne Option, danke für den Hinweis.

    Bzgl. der Fronten: Eigentlich empfanden wir diese als sehr unempfindlich und haben auch keine Schäden oder so feststellen können. Zumindest auch die verschiedenen Studios meinten, dass dies die langlebigere Lösung wäre. Guter Punkt, werden alternativ die Folien/Lacklaminat- Fronten anschauen.

    Zitat Schüller: "Mattlack-Fronten
    Die mit hohem Aufwand in mehreren Arbeitsgängen produzierten und mit transparentem Mattlack versiegelten Fronten sind durch ihre Mehrfach-Lackierung besonders strapazierfähig. Zudem fassen sie sich seidig weich an."
     
  7. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Wollten in den Raum nicht zu tief wegen dem Essbereich. Zusätzlich dann Kochfeld im Gang!?
     
  8. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Da habt ihr recht! Anbei :-)
     

    Anhänge:

  9. kochplatz

    kochplatz Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2016
    Beiträge:
    94
    Ich verstehe das so: "besonders strapazierfähig innerhalb dessen, wie strapazierfähig eine Lackfront sein kann".

    Schichtstoff (high pressure laminate, HPL) ist meines Erachtens eine andere Robustheitsklasse als Lack. Deshalb sind APL ja auch oft aus Schichtstoff (matt).

    Melaminfronten sind auch robust, die kennst du bestimmt von vielen günstigeren Küchenmodellen seit Jahren.
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    ... und von Folie raten wir hier aus gutem Grund ab.
     
  11. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    @klaus28, Du schreibst im Titel von "G", in der Tat ist es ein U mit einem merkwürdigen Zipfel links, und das gleich neben der Tür. Wozu soll das dienen?
    Ein L entlang der Wände, etwas länger, so wie lllincoln vorgeschlagen hat, wäre praktischer.

    Ist der Raum im Post #8 Maßstabgetreu möbliert? Wenn ja, ist der Raum zur Hälfte leer und die Möbel sind trotzdem irgendwie im Wege, Tisch in der Anflugschneise und Engstelle Tisch-Regal... Warum nicht den Tisch mehr in die Küche einbeziehen?

    Hier in den fertiggestellten Küchen kann man sehen, dass eine L-Küche mit Tisch davor sehr schick aussehen kann: Moderne schwarz-weiße Küche mit Holztisch - Fertiggestellte Küchen - Leicht
    Dann das untere Bereich für die Chillzone reservieren.
     
  12. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank Isabella! Also die Möbel sind schon Maßstabsgetreu, aber noch nicht final gestellt. Anbei unsere Idee für die Ausgangsküche, nun schon mit geänderten Block in den Raum als 90cm. Unsere Idee:
    - Küche als U um im oberen Bereich die Küche zu haben; unten Richtung Fenster Wohnbereich (Leider kann der Fernseher nicht zwischen die Fenster, dann wäre auch die Couch links möglich)
    - Klare Abtrennung beider durch die Couch -> darum quer im Raum
    - Essbereich links an der Wand, da auch als Arbeitsplatz zu benutzen und so einfach für 8 Personen erweiterbar
     

    Anhänge:

    • Thema: Offene Schüller Wohnküche (G-oder U-Form) - 384970 -  von klaus28 - 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      104,5 KB
      Aufrufe:
      136
    • Thema: Offene Schüller Wohnküche (G-oder U-Form) - 384970 -  von klaus28 - 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      91,3 KB
      Aufrufe:
      134
    • Thema: Offene Schüller Wohnküche (G-oder U-Form) - 384970 -  von klaus28 - 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      92,5 KB
      Aufrufe:
      132
  13. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Da hast Du absolut recht, ist ein U - kann ich leider nicht mehr ändern :-(
    Edit von menorca/Moderatorin: hab's im Titel ergänzt

    Anbei habe ich mal die Version gebaut, wie ich euch da verstanden habe. Was mir nicht so gefällt, dass der Essbereich so direkt in den Wohnbereich über geht. Mir fehlt etwas die klare Trennung (s.o.). Habt ihr dazu eine Idee? Ist die Küchenaufteilung so besser!?
     

    Anhänge:

    • Thema: Offene Schüller Wohnküche (G-oder U-Form) - 384971 -  von klaus28 - 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      102,2 KB
      Aufrufe:
      124
    • Thema: Offene Schüller Wohnküche (G-oder U-Form) - 384971 -  von klaus28 - 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      106 KB
      Aufrufe:
      121
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2016
  14. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    @kochplatz

    Ok, guter Punkt! Dann würden wir von Biella (Mattlack) zu Monza Plus (Schichtstoff) wechseln. Was bedeutet von PG 6 zu PG 2.
    > Kann jemand ungefähr sagen, wieviel Prozent das ca. weniger ausmacht!? (Termin im Küchenstudio ist erst nächste Woche...)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2016
  15. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Hallo Klaus,
    wenn Euch Lack zusagt, nimmt ihr. Folie oder Lacklaminat würde ich nicht nehmen. Folie kann sich nach Jahren lösen und von Lacklaminat hört man, dass kratzempfindlich sein soll.
    Monza Plus Schichtstoff ist ein guter Wahl. Und da habt ihr auch Farbe Steingrau. Mir persönlich gefallen sehr gut die graue Fronten. Mal was anders als weiß und trotzdem zeitlos, sogar heutzutage eher schick. Ich habe auch eine graue Küche und sieht überhaupt nicht als Büroküche aus. Ich kann mir sehr gut vorstellen,dass die APL in Holznachbildung toll dazu aussieht.
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    ich würde den Wohnbereich spiegeln
     
  17. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Kannst du mal beschreiben, was du da für Schränke verplant hast? Es sieht so aus, als ob der Geschirrspüler zwischen Kochfeld und Spüle ist. Das ist eher ungünstig, denn wenn die Klappe geöffnet ist, ist sie immer im Weg und man muss immer darum herumlaufen. Günstiger wäre am Rand. Vielleicht Spüle und Kochfeld tauschen und GSP nach ganz links? Wie ist es mit den Anschlüssen?
    Viele Grüße,
    Silke
     
  18. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    @klaus28, der Ansatz im Post #13 gefällt mir persönlich vom Prinzip her besser, es ist halt ein Allraum, es bringt nichts, so zu tun, als ob es nicht so wäre. Ich würde damit weiterarbeiten.

    Der Tisch näher an die Küche ist auch eine zusätzliche Fläche und mann kann die Küchenmöbel so auswählen, dass sie weniger "küchig" aussehen.

    Den Raum kann man dennoch gliedern, z.B. mit farbig abgesetzte Wandbereiche, mit Teppiche (z.B. unterm Sofa), mit Lichtpunkte.

    Barrieren in dem Raum machen das Zimmer optisch kleiner, stehen im Wege, klauen Tageslicht, die Großzügigkeit des offenen Raumes geht verloren, was Schade wäre. Sofas mit dem Raum im Rücken sind auch irgendwie unangenehm, beobachte Dich, wenn Du die Wahl hast, welcher Sitzplatz nimmst Du? Ich sitze lieber mit dem Blick zum Raum und der Wand im Rücken.
     
  19. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    @Julika


    Cool, sehen wir genauso. Werde das mit Schichtstoff nun mal berechnen lassen. Danke!
    Optisch fanden wir das wie anbei sehr gut.
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2016
  20. klaus28

    klaus28 Mitglied

    Seit:
    26. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    @Weis28

    Guter Punkt, werden wir machen. Je nachdem wie die Küche nun aussehen wird (Diskussion Aufteilung), werden wir sie verlegen. Die Anschlüsse kommen prinzipiell aus der Ecke wo sich die Stühle befindet.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2016
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Verbesserungsvorschläge für geplante offene Schüller-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 2. Sep. 2012
Offene Küche (Schüller, Nobilia) Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2011
Fertiggestellte Küche Offene Küche Neubau von Schüller Küchenplanung im Planungs-Board 12. Sep. 2011
offene Küche – Schüller C2 versus Eggersmann Küchenplanung im Planungs-Board 23. März 2010
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen