Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Beiträge
3
Hallo liebes Planungsteam,
auch wir sind auf Euer tolles Forum aufmerksam geworden und würden uns freuen, wenn wir hier ein paar Tipps zu unserer Planung erhalten könnten. Hier einige Details zu unserer aktuellen Küchensituation und wie unsere Planung aussieht.
Wir wohnen in einem Reihenhaus, in dem Küche und Wohnzimmer bislang separate Räume sind (siehe Grundriss). Die Küche ist rechteckig, Maße 2,79m breit und 3,13m lang. Wir möchten nun unsere Küche in eine offene Küche umwandeln und die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer rausnehmen (im Grundriss rot markiert). Der bisherige Ausschnitt für die Küchentür soll zugemauert werden (im Grundriss grün markiert).
Die im Grundriss eingetragene Küche entspricht nicht unserer derzeitigen Kücheneinrichtung. Der auf dem Grundriss unter dem Fenster platzierte Herd befindet sich bei uns neben Geschirrspüler und Spüle.
Uns ist klar, dass wir bei einer offenen Küche im Wohnzimmer mit intensiveren Küchengerüchen als bisher rechnen müssen. Derzeit haben wir aber auch schon keine Küchentür mehr. Die ehemalige Küchentür hat immer mit der Tür zwischen Windfang und Diele kollidiert, so dass wir die Küchentür ausgebaut und stattdessen einen Rundbogenausschnitt als Durchgang zwischen Küche und Diele haben. Küchengerüche ziehen damit auch schon aus der Küche heraus, sofern man die Dunstabzugshaube nicht konsequent einsetzt, und durchs Haus, so dass uns die Geruchsproblematik durchaus bekannt ist.
Die Dunstabzugshaube führt die Luft neben dem Küchenfenster nach außen ab, diese Öffnung ist daher vorgegeben. Die Unterkante des Abluftrohres liegt bei 2,13m.
Unser Hauseingang ist nur über einen Fußgängerweg zugänglich. Größere Einkäufe bringen wir im Regelfall von hinten ins Haus, d.h. über Garten / Terrasse / Wohnzimmer. Dieser Weg würde sich bei der offenen Küche im Vergleich zu jetzt also verkürzen. Einen Teil der Lebensmittel lagern wir im Keller, dieser Laufweg bleibt durch das Verschließen der bisherigen Küchentür unberührt.
Sämtliche Anschlüsse sollten sich problemlos verlegen lassen. Bei unserer jetzigen Planung müssten wir lediglich die Anschlüsse für Herd und Spüle verlegen. Ein Heizkörper ist in der Küche nicht vorhanden und auch für die kommende Küche nicht vorgesehen. Zu berücksichtigen ist allerdings der Kamin zwischen Küche und Wohnzimmer, Außenmaße von ca. 35 x 35 cm (im Grundriss gelb markiert).
Die Unterkante des Küchenfensters ist mit 92cm relativ niedrig. Wir möchten bei der neuen Küche unbedingt eine deutlich höhere Arbeitsplatte haben. Die derzeitige Höhe der Arbeitsplatte liegt bei 87cm = Oberkante Arbeitsplatte. Uns schwebt eine Höhe von 99cm vor (wir sind 1,90m und 1,70m groß). Das Küchenfenster möchten wir daher nach oben versetzen lassen, hier holen wir gerade entsprechende Angebote ein. Wir planen außerdem in absehbarer Zeit Familie, dementsprechend wäre also auch Nachwuchs in der neuen Planung zu berücksichtigen.
Der aktuell in unserer Küche vorhandene Stauraum ist für uns ausreichend. Bei unserer Planung gewinnen wir zusätzlich den Stauraum unter dem Fenster. Dort stehen bislang keine Schränke, sondern nur die diversen Mülleimer, Flaschenkorb etc. In den Ecken haben wir Gondelschränke, die jedoch nur eingeschränkt praktisch sind.

Wichtig sind uns für unsere neue Küche folgende Aspekte:
  • wenn möglich hochgesetzte Elektrogeräte (bei unserer jetzigen Planung ist leider nur der Herd hochgesetzt)
  • Küchenhalbinsel (bei unserer jetzigen Planung haben wir die Kochplatte gezielt nicht auf der Halbinsel platziert, da uns diese Variante praktischer erscheint)
  • möglichst viel Arbeitsfläche
  • keine unnötig komplizierten Eckschranklösungen, lieber "tote Ecken"
In unserer jetzigen Planung ist die Ecke zwischen Kühlschrank (Hochschrank ) und Kamin noch nicht belegt. Wir könnten uns vorstellen, hier einen abgeschrägten Schrank / Regal o.ä. einzubauen, der den Eingangsbereich in die Küche zwischen Insel und Schrankfront möglichst "harmonisch" fürs Auge gestaltet. Für Lösungsvorschläge und Ideen sind wir dankbar.

Vorab schon mal herzlichen Dank für Eure Unterstützung.




Checkliste zur Küchenplanung von steven_lbo

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 190, 170
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 92
Fensterhöhe (in cm) : 120
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 90x160
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kein Sitzplatz in der Küche, siehe Beitrag
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 99
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : siehe Beitrag
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Hallöle Steven, und erst Mal herzlich:welcome: hier.
Schöne Vorstellung*top*, wir sehen was Ihr wollt.

Ich wünsche Euch viel Spass hier und viel nützlichen Input

Samy
Falls es mehr als 10 Minuten dauert, bis sich unsere PlanerInnen auf Eure Küche stürzen.... nicht gleich verzweifeln... ist viel los derzeit, und alle hier arbeiten in ihrer Freizeit für euch;-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

:welcome:

schöne detailreiche Vorstellung und viele gute Infos hast Du uns geliefert *2daumenhoch* - so mögen wir das.

Wie gross ist der Durchmesser des Abluftlochs? Ich vermute mal 100mm - moderne Hauben arbeiten mit 150mm - bei kleinerem Durchmesser steigt die Lautstärke bei gleichzeitig sinkender Effizienz.

Habt ihr die angestrebte Arbeitshöhe ausgetestet oder ist das einfach mal geschätzt?
ARBEITSHÖHE ermitteln:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runter messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
- maximale Höhe ist Oberkante Beckenknochen.
Sobald man die Schultern hochzieht ist es zu hoch; wenn man sich vorbeugt zu niedrig.
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

Falls Küche / Essen bei euch der Lebensmittelpunkt ist, habt ihr mal über einen Raumtausch nachgedacht? Für das Wohnzimmer eine ruhige Ecke zum TV-gucken und die Küche direkt an der Terrasse und gleich am schönen Esstisch gelegen.
 
Beiträge
3
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Hallo Vanessa,

über einen Raumtausch haben wir noch nicht nachgedacht, aber ich würde die Küche auch nicht als unseren Lebensmittelpunkt sehen. Wir möchten das jetzige Erdgeschoss einfach etwas offener und kommunikativer gestalten, daher die Idee mit der offenen Küche. Zudem bietet sich die jetzige Küche aus meiner Sicht auch nicht wirklich als TV-Ecke an, da direkt hinter dem Küchenfenster der bereits beschriebene Fußgängerweg verläuft. Insofern fehlt dort dann etwas die Privatsphäre beim Fernsehen, in der Küche hingegen finde ich das nicht so tragisch. Fazit: Raumtausch eher nein!

Zur Arbeitshöhe: Bei meiner Größe von 190cm habe ich eine Ellbogenhöhe von 115cm. Insofern würde die Höhe der Arbeitsplatte passen. Bei meiner Freundin sind es allerdings nur 105cm. Sie ist aber der Meinung, dass sie lieber eine höhere Arbeitsplatte als eine zu niedrige haben möchte. Wir haben auch schon darüber nachgedacht, die Arbeitsplatte im Kochbereich und auf der Halbinsel in unserer jetzigen Planung abzusenken. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das optisch was hergeben würde.

Durchmesser des Abluftlochs werde ich morgen mal messen...

Viele Grüße,
Stephan
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Hier mein Vorschlag - eine möglichst ruhige Ansicht ergiebt ein grosszügiges Raumgefühl. Da ihr gross seid, eine hohe Arbeitshöhe anstrebt und auch genügend Budget eingeplant bekommt ihr hohe Korpusse im 6er-Raster.

Als Trennung zum Essbereich habe ich Wände vorgesehen, dadurch gibt es für die Kochwrasen weniger Querströmung und die Küche bleibt optisch abgetrennt, ohne den Raum mit einer Halbinsel einzuschnüren.

Dafür ist die Kochseite in übertiefe gebaut - das gibt schön Platz zum gemeinsamen kochen und Anrichten.
Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht! - 175870 - 31. Jan 2012 - 16:13 Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht! - 175870 - 31. Jan 2012 - 16:13 Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht! - 175870 - 31. Jan 2012 - 16:13


Im Uhrzeigersinn: den Kamin habe ich mit eingekoffert und optisch in die Küche mit einbezogen; diese Seite bietet grosszügig Stauraum
Kühli
BO
leicht erhöhter GSP mit Microwelle drüber
Blenden
30cm offen/geschlossenes Element für Handtücher
tote Ecke
Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht! - 175870 - 31. Jan 2012 - 16:13
nach der toten Ecke kommt
80cm Spülenschrank mit Mülltrennung - Spüle ganz nach rechts gesetzt- so kann man noch vor der Spüle stehen, wenn der GSP offen ist
50cm Biomüll unter der APL, drunter Küchenhelfer oder Flaschen
tote Ecke

Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht! - 175870 - 31. Jan 2012 - 16:13

Nach der toten Ecke
80cm Unterschrank mit Geschirr / Küchenhelfern
100cm mit 90cm Kochfeld
60cm für Flaschen & Gewürze & Zutaten

Da ihr sehr viel Stauraum in den drei Seitenschränken und den übertiefen Unterschränken bekommt kann man die Hänger sehr sparsam und leicht gestalten.

Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht! - 175870 - 31. Jan 2012 - 16:13



==> 6rasterig:
123947-9b0b0306176d71fe6a5fc67c0aaaf507.jpg

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 12 cm Sockelhöhe
-----------------
= 94 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
 

Anhänge

Beiträge
2.731
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Ich finde den zweizeiler hier nicht schlecht, würde ihn jedoch etwas anders aufteilen, damit es zwei Arbeitsbereiche gibt, die man dann auch in unterschiedliche Höhen macht.

Arbeitszeile:

von links:
Blende
30cm Drehtür für Backbleche /Tablare Hochkant
90cm Spülenunterschrank, oben Putzreling unten Auszug, Doppelbecken ohen Abtropfe
60cm Müll unter APL
80cm 1-1-2-2
80cm 1-1-2-2 Kochfeld mittig über beiden (oder 1-2-3 für Öl etc.)
Wange

hochschrankwand:

von Links:
wange 95cm tief
80cm Auszug erhöhte Arbeitsplatte
80cm Auszug ggf in Übertiefe
Blende
60cm Hochschrank Kühli
60cm Hochschrank hochgebauter Backofen
60cm Hochgebaute GSP, darüber Microwelle hinter Lifttür (anders als im Bild)
Blende

ggf könnte man auf der Halbinsel auch noch ein kleines Spülbecken unterbringen, ähnlich wie bei Nice-Nofret.
 

Anhänge

Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

ich wollte das schon gestern tun.
Euer Grundriss erinnert mich an diese Küche, deshalb... auch wenn schräge Ecken hier ein bisschen verpönt sind das folgende Tumpnail zum Album
attachment.php?attachmentid=36598&thumb=1

*winke*
Samy
aka EckenColani
 
Beiträge
3
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

Wir haben den Vorschlag von Vanessa aufgegriffen und noch ein bisschen daran rumgebastelt.

Die vorgeschlagenen 3 Hochschränke auf der Backofen-/Mikrowellen-/Geschirrspülerseite haben wir übernommen, jedoch die darum vorgesehenen Wände aus der Planung rausgenommen. Mit der Verkofferung war die Ecke zum Fenster hin aus unserer Sicht nur sehr eingeschränkt nutzbar. Diese Ecke ist jetzt deutlich besser zu nutzen und es ergibt sich mehr Arbeitsfläche. Natürlich müssen wir bei der Variante auch auf den Schränken nun regelmäßig saubermachen, zudem ist der Kamin sichtbar, aber rein optisch sagt uns diese Lösung mehr zu.
Unsere ursprünglich geplante Küchenhalbinsel haben wir verworfen und dafür auf tiefere Unterschränke auf der Kochseite zurückgegriffen.
Die Wand zwischen Kochfeld und Esszimmer haben wir entfernt, da wir den offenen Blick ins Wohnzimmer haben möchten, die Essensgerüche nehmen wir dafür in Kauf.

Folgende Fragen haben sich bei den Änderungen für uns noch ergeben:


  • Ist diese Planung so möglich und sinnvoll, oder haben wir grundlegende Nachteile oder Probleme übersehen bzw. zusätzlich kreiert? Habt Ihr noch weitere Verbesserungsvorschläge?
  • Wie kann man eine sinnvolle Beleuchtung in der Küche und insbesondere Ausleuchtung der Arbeitsflächen erreichen (bisher sind kaum Oberschränke vorgesehen, unter denen man eine Beleuchtung anbringen kann)?
  • Würden zusätzliche schmale kleine Oberschränke zwischen den Hochschränken und dem Fenster den Gesamteindruck auflockern, wäre das zu wuchtig oder ist das einfach nur Geschmackssache? In der Planung wirkt die Ecke jetzt halt relativ leer. Rein vom Flächen-/Platzbedarf benötigen wir jedoch keine weiteren Schränke / Oberschränke, das bisher vorgesehene Platzangebot ist in jeden Fall ausreichend.
  • Derzeit hat unser Abluftrohr von der Dunstabzugshaube nach draußen einen Durchmesser von 100mm. Da wir sowieso auch die Außenfassade in Angriff nehmen müssen, haben wir uns gefragt, ob es nicht sinnvoll ist, in diesem Zusammenhang den Durchmesser des Abluftrohrs auf 150mm zu erweitern. Was ist hierbei zu beachten bzw. erforderlich, außer die Öffnung in der Hauswand nach draußen anzupassen?

Viele Grüße,
Stephan
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Deine angepasste Planung ist funktional in Ordnung *top* - ich sehe da kein Problem.

Habt ihr schon eine Stauraumplanung gemacht? überlegt euch das Einkoffern doch nochmal - es sähe ruhiger und grosszügiger aus - ihr müsst den Koffer ja nicht auf der Fensterseite rumziehen ;-) wenn euch dort mehr Arbeitsfläche wichtiger ist.

Schön finde ich, dass Du die übertiefe APL beibehältst - Ihr werdet es lieben :cool:
 
Beiträge
909
Wohnort
Rheinland Pfalz
AW: Offene Reihenhausküche - Planungshilfe gesucht!

Wäre es meine Küche, würde ich die Oberschränke als Fortsetzung der Hochschränke nehmen und die Dunstessenwand frei lassen, wirkt vielleicht luftiger, oder nicht?
 

Ähnliche Beiträge

Oben