Unbeendet Offene L-Küche im Wohn-Essbereich - Neubau

OKR

Offene L-Küche im Wohn-Essbereich - Neubau

Hallo zusammen,

ich möchte uns kurz Vorstellen.
Wir meine Frau und ich wollen, in Vorplanung auf das kommende Alter, einen Bungalow bauen um zukünftig alles auf einer Ebene zu haben. Da wir auf unserem Grundstück bauen, ohne das Bestandshaus abzureißen ist der vorhandene Platz die treibende Kraft für die Form des Hauses.
Somit wollen wir die Küche so minimalistisch wie auch ergonomisch gestalten. Wir haben schon ein paar Küchenstudios durch, teils mit guter Beratung (soweit wir es beurteilen können) teils aber auch mit sehr schlechter Beratung, so das wir angefangen haben selbst was zusammen zu stellen.
Die Küche soll möglichst offen gestaltet werden, um ggf. auf Oberschränke verzichten zu können.

Wir würden uns über konstruktive Kritik/Vorschläge sehr freuen.
So das in kürze

Sandra und Oliver

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 183 und 164
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 89

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): 215
Raumhöhe in cm: 251
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 158cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160x80
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen und gemütliches beisammen sitzen

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Warme Gerichte werden nur am WE gekocht, unter der Woche Salat oder Brotzeit
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich alleine

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Aktuell Schüller , steht aber noch nicht fest
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Aktuell Kühlschrank Liebherr , Spülmaschine Miele , Rest Siemens oder Neff oder Bora
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Nichts.
Preisvorstellung (Budget): 18.000,- sollten nicht überschritten werden

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Planung mit ALNO Planer_001.JPG
    Planung mit ALNO Planer_001.JPG
    108,2 KB · Aufrufe: 129
  • Perspektive.jpg
    Perspektive.jpg
    65,9 KB · Aufrufe: 114
  • Perspektive 08.08.jpg
    Perspektive 08.08.jpg
    58,9 KB · Aufrufe: 129
  • IMG_0120.jpg
    IMG_0120.jpg
    104,2 KB · Aufrufe: 138
  • IMG_0121.jpg
    IMG_0121.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 139
  • PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 16

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.630
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

wenn du eine ALNO Planung erstellst, musst du die kpl UND die pos Datei hochladen. Wichtiger für alle ist aber ein Grundrissbild deiner.

Und weil es ein Allraum ist, stelle die restliche Möblierung möglichst maßstabsgerecht (Höhen sind unwichtig) im Raum dar. Eine Couch kannst du mit Pultplatten basteln (mit der F4 Taste anpassen).

Du hast, glaube ich, zwei verschiedene Ideen dargestellt. Stelle bitte jede Variante in separaten Posts dar, dass man sich darauf beziehen kann.

Minimalistisch ist nett, aber wenn es am Ende nur eng wird, bzw zuwenig Stauraum oder Arbeitsfläche macht eine einfache Mahlzeitzubereitung auch keinen Spaß mehr.

Denke an die Dinge wie Müll, Stichwort MUPL , Bücken, wo verstaut ihr was am Besten und so, dass ihr euch nicht ständig in die Quere kommt.

Du schreibst keine Haube. Wollt ihr ein Kochfeld mit Muldenlüfter oder einfach keine Haube?

Zum Haus selbst.
Wo kommt man rein (links neben der Toi?), wo wascht ihr eure Wäsche, was bedeutet der Raum planrechts unten?

Wo ist die Terrasse? Norden ist planunten?

Was mir auffällt, dass es im Wohnbereich ausreichend Verglasung gibt, aber kein Licht in der Küche. Da wo ihr die 250 Wand planoben habt, habe ich noch ein 2m breites Fenster (bei mir ist dort die Spüle), etwas Wand und der Ausgang dann in den Garten. Das Fenster (Festverglasung) in der Küche ist mir wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

OKR

Themenersteller:in
Hallo Evelin, und Danke für die schnelle Antwort.

Die Grundrisse hatte ich doch angehangen, oder? Was fehlt an den Grundrissen?
Die restliche Planung des Wohn und Essbereiches ist noch offen und soll sich der Küche anpassen.
Die aktuelle Idee ist in dem Bild der Alno Planung zu sehen, leider gibt es da keine Möglichkeiten das Metall-Regalsystem von nobilia darzustellen. Es ist auch sehr schwer die schwarze Scheibe hinter dem Herd darzustellen und die Nische aus Glas.

Keiner weiß was in 10 Jahren oder gar noch weiter ist, daher versuchen wir das anzunehmen, was wir schon viele Jahre betreiben.
Und es gibt ja noch Essen auf Rädern!

Grüße Oliver
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.630
Wohnort
Perth, Australien
leider gibt es da keine Möglichkeiten das Metall-Regalsystem von nobilia darzustellen. Es ist auch sehr schwer die schwarze Scheibe hinter dem Herd darzustellen und die Nische aus Glas.
das ist auch uninteressant für die planung, erst das layout, dann das "Spielzeug".

dies ist ein Beispiel eines Alno Grundrisses von einem anderen thread.
xan341.jpg
Damit sehen wir, welche Schränke du gestellt hast. Du kannst aber auch dein layout beschreiben, zB

planunten links beginnend
60er HS mit KS
60er HS mit BO
80er US
....
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.242
Hallo ihr beiden, was mich auch interessiert ist die Verwendung des planunten Raums? Weiterhin frage ich mich, ob man zwingend immer das " Gäste WC " haben muss?
Das Bad hat eine schöne Grösse, die Dusche finde ich zu eng für evtl. Mobilitätseinschränkungen in Alter. Könnt ihr die Dusche bodeneben machen? Ist das WC wegen Abwasser dort fix?
Die Küchenecke kommt mir etwas lieblos in die dunkle Ecke gepackt vor.
Im Hinblick auf Bückerei usw. wäre meine Prio eine hochgesetzte Spülmaschine vor dem hochgesetzten Backofen. Oberschränke sind so eine Sache, wenn man genug Stauraum unten hat, sind sie verzichtbar, es sei denn man möchte sie aus optischen Gründen oder braucht den Stauraum. Dann würde ich aber auch knallhart puristisch Staubfänger wie schwarz lackierte Regälchen rauskegeln. Ohne Dunstabzug werden die schnell eine schöne Schmierschicht bekommen.
Sag noch etwas zum Grundstück, wo gehts zum Garten, Terrasse, Garage.. etc.
 

Anhänge

  • 20220826_164801.jpg
    20220826_164801.jpg
    201,4 KB · Aufrufe: 44

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.666
Hallo,
habt ihr schon die passende Arbeitshöhe für euch ermittelt?
89 könnte zu niedrig sein.
Arbeitshöhe - Küchen-Lexikon
Ihr seid sehr unterschiedlich groß. Wer von euch beide kocht öfter in der Küche?

Ich selbst bin ja bei kleinen Räumen einem L nicht abgeneigt. Bleibt mehr Platz für den Esstisch und Bewegungsfreiheit. Aber, was hier schon geschrieben wurde, es fehlt ein Fenster. Gerade im Alter ist direktes Licht sehr wichtig.

@Evelin hat, wie sie erwähnt hat, eine sehr schöne, helle Arbeitsfläche vor dem Fenster, vielleicht verlinkt sie euch ein Bild.
Auch die Arbeitsplatte sollte hell sein. Offene Regale machen eine Küche nicht unbedingt einfacher zu pflegen- Stichwort Staub

Man verbringt viel Zeit neben/an der Spüle, überlegt euch, wo ihr am meisten arbeitet.
 

OKR

Themenersteller:in
Hallo und Danke für die Vorschläge.

Die übrigen Räumlichkeiten haben wir uns SEHR GUT überlegt und ich würde es nicht Gäste WC nennen sondern "das kleine Bad" ;-)
Die Küche, ja da hben wir viele Varianten durchgespielt und dies ist nun das Ergebnis.
Die Arbeitshöhe ist sehr gut ausgetestet, und darf 89 nicht überschreiten, mit einer 78 Korpushöhe und einen 5cm bis 8 cm Sockel bekommen wir das gut hin.
So da ich aktuell an meine Zeichnung nicht komme will ich mal die Schränke beschreiben:
Kühlgefrier B:60 H:218 (Plus/Minus)
Backofen mit Schublade und zwei Auszügen B:60 H:218 (Plus/Minus)
Apothekerschrank B:30 H:218 (Plus/Minus)
Spülmaschine B:45 (Eine 45 ist uns wichtig)
Unterschrank mit einer Schublade und zwei Auszügen B:80
Unterschrank Spüle B:45 incl. Müllsystem
Ecke B:65x65
Unterschrank mit Schubladen und Auszügen B:30
Unterschrank für Kochfeld B:90 (Induktion ist gesetzt Muldenlüfter ne Idee)
Unterschrank mit Schubladen und Auszügen B:30

Wir sind mitte 50 und fühlen uns in unserer Küche (aktuell 12 Jahre alt) noch sehr wohl auch unsere Gewohnheiten in der Küche funktionieren aktuell ganz gut. Mit der aktuellen Überlegung haben wir mehr Platz für die Unterzubringenden Dinge so das wir gerne auf Hängeschränke verzichten könnten.
Eine hochgesetzte Spülmaschine ist eine Anregung die wir noch nicht durchdacht haben.

Grüße

Oliver
 

isabella

Mitglied

Beiträge
17.038
nicht Gäste WC nennen sondern "das kleine Bad"
Und warum ist die Bezeichnung erwähnenswert?
Die Arbeitshöhe ist sehr gut ausgetestet, und darf 89 nicht überschreiten, mit einer 78 Korpushöhe und einen 5cm bis 8 cm Sockel bekommen wir das gut hin.
Naja, schon, aber die Arbeitsplatte hat auch eine gewisse Stärke die hinzugerechnet werden muss und der kurze Sockel kann dann Probleme z.B. mit dem GSP machen.
Zum Apothekerschrank:
full



Und hier ein Foto vom Blum Space Tower mit Anschauung, was alles untergebracht werden kann:
Blum-lbx0313-73-74-1433960768.jpg

Spülmaschine B:45 (Eine 45 ist uns wichtig)
Kostet und verbraucht wie ein 60er Gerät, dafür gibt es immer weniger Auswahl.
Eine hochgesetzte Spülmaschine ist eine Anregung die wir noch nicht durchdacht haben.
Im Alter bequemer und dann ist das Thema Sockelhohe auch vom Tisch.
 

OKR

Themenersteller:in
Guten Morgen,

viele Fragen, dann will ich mal versuchen diese zu beantworten.

Und warum ist die Bezeichnung erwähnenswert?
Naja, weil ich darauf angesprochen wurde, wir das Haus sehr lange geplant haben und es bis in den letzten qm durchdacht und durchgerechnet ist.
Diese Phase haben wir also hinter uns.
Ja es gibt Stellen die hätte ich gerne anders, diese bedingen dann eine andere Form und da hatte das Baumamt was dagegen.
Das Leben besteht halt aus Kompromissen. :-)
Naja, schon, aber die Arbeitsplatte hat auch eine gewisse Stärke die hinzugerechnet werden muss und der kurze Sockel kann dann Probleme z.B. mit dem GSP machen.
Ja, das habe ich hier gelesen, danke dafür, und auch die Lösung hier gefunden. Die GSP von Miele kann das. Die Einbauanleitung von Miele bestätigte das auch.
Und den Miele wollten wir eh.
Zum Apothekerschrank :
full



Und hier ein Foto vom Blum Space Tower mit Anschauung, was alles untergebracht werden kann:
Blum-lbx0313-73-74-1433960768.jpg
Cooler Artikel, über den sind wir erst auf den Apothekerschrank gekommen.
Die ursprüngliche Idee hatte an der Stelle dann den GSP, dann kam ein breiter Unterschrank min 1m und später in der Ecke ar ein Eck-Karussell-Schrank. Aber der ist nach vielen Lesen hier, gestrichen worden. In unserer jetzigen Küche haben wir an vergleichbarer Stelle einen LeMans Schrank.

Kostet und verbraucht wie ein 60er Gerät, dafür gibt es immer weniger Auswahl.
Im Verhältnis kostet er sogar mehr!
Meine Schwiegereltern haben einen 60er bekommen ihn nie voll, wir haben aktuell einen 45er, kochen etwas mehr und kommen super damit zurecht.
Daher dachten wir, auch weil es optisch gut passt, Never change a Running System! ;-)
Im Alter bequemer und dann ist das Thema Sockelhohe auch vom Tisch.
Das verstehe ich jetzt nicht.

Danke für die Rückmeldungen

Oliver
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.666
Ich gehe jetzt einmal ein bisschen auf deine Planungen ein.
Du hast viele schmale Unterschränke verplant, das kostet kurz gesagt Platz (Seitenkonstruktion) und Geld.
Ich würde versuchen die Spülmaschine am Rand zu planen, damit sie möglichst wenig im Weg ist.
Beispielsweise
KS, HO mit BO und VR, Geschirrspüler, Spüle, Mupl , Unterschrank , Ecke, 80 US, 80 Kochfeld, 30 US (für Öle, etc.)
MUPL - Küchen-Lexikon
Versuche einmal und überlege dir, was du wo verstauen möchtest. Sehr angenehm sind US in 80er Breite.
Von Eckschränken (Lemans oder Karussell) würde ich aus eigener Erfahrung abraten.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
17.038
Ein um, sagen wir mal pi mal auge, 35 cm höher stehender GSP ist einfach bequemer zu bedienen, was vielleicht jetzt mit Mitte 50 noch nicht so relevant ist, aber eine Küche hält auch über 20 Jahren. Ist der GSP hochgestellt, ist es egal, wie hoch der Küchensockel ist.

Ich finde die Diskussion ein wenig mühsam und wahrscheinlich reichen meine Sprachkenntnisse nicht, um mich so klar und unmissverständlich auszudrücken, daher lasse ich es lieber. Dennoch wünsche ich viel Erfolg mit der Küchenplanung !
 

OKR

Themenersteller:in
Ein um, sagen wir mal pi mal auge, 35 cm höher stehender GSP ist einfach bequemer zu bedienen, was vielleicht jetzt mit Mitte 50 noch nicht so relevant ist, aber eine Küche hält auch über 20 Jahren. Ist der GSP hochgestellt, ist es egal, wie hoch der Küchensockel ist.

Ich finde die Diskussion ein wenig mühsam und wahrscheinlich reichen meine Sprachkenntnisse nicht, um mich so klar und unmissverständlich auszudrücken, daher lasse ich es lieber. Dennoch wünsche ich viel Erfolg mit der Küchenplanung !
Danke
Die Sockelhöhe ergibt sich aus der gewünschten Korpus höhe + Arbeitsplatte - maximale Arbeitshöhe (und die ist durch meine Frau reglementiert).
Den GSP von Miele wollten wir eh.
Ich habe ein sehr gutes Bild wie das Einräumen und Ausräumen im Alter sein wird, wir leben aktuell noch mit meinen Schwiegereltern unter einem Dach, und da sehe ich, das es leichter ist sich einen Stuhl neben den GSP zu stellen und den Platz habe ich, als im stehen einen obenliegenden GSP auszuräumen. Den Backofen nutzen wir eher selten und wenn dann eher was rein heben (Vorteil Arbeitsplatten höhe) usw.

Aber Danke für Deine Unterstützung.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.630
Wohnort
Perth, Australien
Wir würden uns über konstruktive Kritik/Vorschläge sehr freuen.
hm, was erwartest du, wenn deine Antworten aber was anderes suggerieren? Der Tenor ist, haben wir so, machen wir so, wollen wir so, wissen wir schon, passt für uns so. Es macht wenig Sinn, daß wir Hobbyplaner/Laien uns bemühen, wenn alles, was von unserer Seite geschrieben wird, in deinen Augen Käse ist.

Mehr als die Hälfte, die hier regelmäßig schreiben, sind älter als ihr, haben Kinder großgezogen. UND sie kochen regelmäßig, was wohl der ganz große Unterschied ist. Denn, wie du schreibst, ist kochen, backen wohl gar nicht, kein Thema von größerer Wichtigkeit.

Ich gehe auch davon aus, dass dein Plan in #1 alle eure Anfordungen erfüllt, sonst hättest du was anderes geplant. Du hast eine Küche zum Nachgucken und Nachmessen, weißt also ein Teller passt in Schrank A, Besteck in eine Schublade der Breite B usw. Ergo denke ich, dass deine Planung für euch passend sein muss.
 

OKR

Themenersteller:in
hm, was erwartest du,
Keine Diskussionen über die Sinnhaftigkeit unseres "Gäste WC" oder dem Technik-Raum!
wenn deine Antworten aber was anderes suggerieren?
Meine Antworten zeigen doch, das ich auf die Hinweise eingehe und diese auf unsere Gegebenheiten runterbreche.
Das ist doch der Sinn von konstruktiven Hinweisen, oder?
Allein, der wirklich gute Hinweis "Ihr habe viele schmale Schränke eingeplant, das frisst Platz und Geld" (danke dafür, da war bei uns die Optik im Vordergrund) das müssen wir definitiv überdenken.
Und auch der Hinweis mit dem Apothekerschrank war gut, nur hatten den wir schon in allen Richtungen durchdacht.

Der Tenor ist, haben wir so, machen wir so, wollen wir so, wissen wir schon, passt für uns so.
Ja, ich sehe das so, es muss hier ja keine neue Küche raus kommen, das ist ja nicht meine Erwartungshaltung, sondern, welche Punkte gibt es die wir noch nicht beachtet haben.
Ihr habt halt hier im Forum auch sehr informative Dokumente, die wir schon durchgegangen sind und somit kann (und das ist doch positiv zu bewerten) ich zu einigen Anregungen sagen das wir diesen Hinweis schon durchdacht haben. Wenn es dann keine weiteren Argumente gibt, wurde doch die "für uns" richtige Lösung gefunden.

Es macht wenig Sinn, daß wir Hobbyplaner/Laien uns bemühen, wenn alles, was von unserer Seite geschrieben wird, in deinen Augen Käse ist.
Da muss ich mich entschuldigen, wenn das so rüber gekommen ist, ganz im Gegenteil jeder dieser Hinweise zeigt mir ja ob ich was vergessen habe oder für unsere Planung alles berücksichtigt habe.
Für uns ist ein niedriger Backofen nicht optimal und halt kein Platz beides hoch zu legen, auch sehe ich für unsere Abläufe keinen Mehrwert in einer hochgelegten Geschirrspülmaschine (als Beispiel) und die Argumente dafür zeigen mir, und genau das meine ich mit Konstruktiver Kritik, das wir alles bedacht haben.
In diesem Beispiel :-)

Mehr als die Hälfte, die hier regelmäßig schreiben, sind älter als ihr, haben Kinder großgezogen. UND sie kochen regelmäßig, was wohl der ganz große Unterschied ist. Denn, wie du schreibst, ist kochen, backen wohl gar nicht, kein Thema von größerer Wichtigkeit.
Richtig, wir sind Gelegenheitskocher!
Ab und an mal ein Brot backen, Plätzchen einmal im Jahr und ansonsten brauche ich den Backofen wir diverse technische Projekte :-)
Das sind halt unsere Anforderungen, die ich dann Abgleichen muss.

Ich gehe auch davon aus, dass dein Plan in #1 alle eure Anfordungen erfüllt, sonst hättest du was anderes geplant. Du hast eine Küche zum Nachgucken und Nachmessen, weißt also ein Teller passt in Schrank A, Besteck in eine Schublade der Breite B usw. Ergo denke ich, dass deine Planung für euch passend sein muss.
Ja beim Platzbedarf hast Du da recht, das kann und haben wir weitestgehend gemacht. Bleiben aber noch eine Menge Überlegungen offen:
Anordnung der Schränke
Größe der Schränke
Muldenlüfter oder Dunstabzug
Herd an die lange Seite und Spüle an die Kurze Seite
Die Idee auf Hängeschränke zu verzichten sollte man überdenken
Wie soll die Arbeitsplatte beleuchtet werden
Wie der Herd
usw.

Aber ich will euch nicht weiter nerven, ggf. sind wir einfach in der Planung schon zu weit.
Daher möchte ich mich nochmal für eure Geduld bedanken.

Grüße

Oliver
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben