Küchenplanung Offene Küche Neubau

Wolkenengel

Mitglied

Beiträge
7
Offene Küche Neubau

Liebes Küchenforum Team,

Unser neues Heim ist noch in Planung. Es handelt sich um eine Eigentumswohnung (siehe Plan, Nr 8). Diese Wohnung hat (leider) keinen separaten Küchenraum vorgesehen. Somit werden wir das "offene" Konzept hier einbauen.

Die Wohnung soll ca Ende 2022 fertiggestellt werden, somit sollten wir genügend Zeit haben, diese Küche zu planen.
Alle Wände, ausser der einen tragenden Wand sind flexibel. Ebenso die Elektroanschlüsse.

Wasseranschlüsse laufen 1) in der Wand im Bad, und 2) werden ca 15 cm aufputz/verkoffert an der Aussenwand gelegt, dort wo auf dem Plan die Waschmaschine geplant ist. Von dort soll das Wasser weiter in die Küche geführt werden. Laut Architektin ist Wasser in einer Insellösung möglich.


Im geplanten Abstellraum werden wir wohl Waschmaschine und Trockner unterbringen müssen, da diese beiden Maschinen im Bad zu viel Platz nehmen würden. Beide Maschinen hätte ich gerne mit einem Sockel, damit die Bückerei entfällt. Bei 60 cm Platz vor der Wama ist Bücken auch nicht sehr prickelnd. Ein offener Sockel hätte den Vorteil, dass dort der Wäschekorb verstaut werden kann.

Über den beiden Maschinen sollte noch Schrankfläche sein, um Waschmittel aufzunehmen. Daher die Oberschränke im Plan. Die 2 60cm breite Schränke gegenüber der WaMa sollen Staubsauger, Besen, Bügelbrett, Tritt, Putzeimer und Putzmittel aufnehmen. Ich dachte, wenn sie zur Garderobe hin öffnen, habe ich noch eine Wand frei im HWR(die noch nicht eingezeichnet ist. Daran kann der Wäscheständer untergebracht werden, evt, Wasserkasten und vielleicht ein Regal über Kopfhöhe.

Die Tür zum Abstellraum wird eine Schiebetür werden.
Es wäre aber auch möglich, den Abstellraum von der Garderobe her zu begehen, aber ich bin der Meinung, da verlier ich den Stauraum der 2 Putzschränke.

Die Garderobenmöbel habe ich jetzt einfach mal mit Küchenmöbel geplant, damit dort keine Lücke im Plan entsteht. Es hadnelt sich also nur um einen Entwurf.

Ich habe auch eine Lösung mit Küchenzeile an der Wand probiert. Doch vermute ich, dass ich aufgrund der BRH des Fensters von 90 cm nicht auf eine Arbeitshöhe von 96 cm kommen werde. Deshalb habe ich jetzt mal alles auf die Insel verlagert, und an der Fensterwand lediglich ein "sideboard" eingeplant.
Eine andere Alternative wäre gewesen, die Küche in den mit "Arbeiten" bezeichneten Raum zu verlagern. Dort ist allerdings ein grosses Fenster geplant mit BRH 40, was die Stellfläche mindert.

Als Geräte werden ein Wasserkocher, eine Schneidemaschine, der Brotbehälter (alles vorhanden) und eine neue Kaffeemaschine stehen. (jetzt auf dem Sideboard geplant).
Neben dem Kochfeld höchstens ein Tablett mit Gewürzen. I.e. Öl und Essig etc. sollte auch in den Schränken untergebracht werden.
Das Innenleben der Schränke ist nicht fix. Die Planung sollte zunächst den Grundriss vorgeben und eine grobe Stauraumplanung ist gemacht. Wahrscheinlich sollte sich das Innenleben also nach den Objekten richten, die dort Platz finden sollen.
Wir haben derzeit einen grossen Vorratsschrank mit Auszügen, den ich heiss und innig liebe. So einer sollte auch wieder her und ist neben dem Backofen geplant.
Mit dem Kühlschrank bin ich noch nicht ganz glücklich. Mir fehlt in der Planung eine Abstellfläche daneben, auf der man schnell mal was hinstellen kann. Ich hatte mal Schränke gesehen, die eine Ausziehplatte haben. Gibt es so was noch?

Der Wunsch nach einem erhöhten GSP besteht auch... nur wohin? Ich habe jetzt mal mit einem 45er geplant, der eigentlich für 2 reichen sollte und ein wenig mehr Stauraum im Schrank nebenan lässt.

Ich bin gespannt, was eure Meinungen sein werden und welche Vorschläge ich lesen werde.
Besten Dank
Wolkenengel

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 96cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90 cm
Fensterhöhe (in cm): 145 cm
Raumhöhe in cm: 250cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 122cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 70cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 80 x 130 cm (ca 220 x 270 mit Stühlen)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Allesschneider, Brotbehälter, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wir kochen jeden Tag warm, gerne wird auch mal ein grosser Suppentopf vorgekocht. Auf jedenfall brauchen wir eine vernüftige DAH, da wir oft auch Kurzgebratenes machen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
nein, jetzige Küche ist eine Leicht Küche und damit sind wir sehr zufrieden.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele/Siemens o.Ä
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Umzug in eine neue Wohnung, die jetzige passt nicht in das offenen Wohnen Konzept. Die neue Küche soll sich in das Wohnambiente einpassen. Sehr geschätzte Eigenschaften: grosses tiefes Spülbecken, viele Auszüge, Vorratsschrank,
Preisvorstellung (Budget): 20- 30.000,00 (?) inkl Geräte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche Mittelblock Hochschränke 2.JPG.png
    Küche Mittelblock Hochschränke 2.JPG.png
    108 KB · Aufrufe: 115
  • Küche Mittelblock Insel hinten.png
    Küche Mittelblock Insel hinten.png
    85 KB · Aufrufe: 127
  • Küche Mittelblock Insel vorne.png
    Küche Mittelblock Insel vorne.png
    86,6 KB · Aufrufe: 117
  • Küche Mittelblock Sideboard.PNG
    Küche Mittelblock Sideboard.PNG
    54,6 KB · Aufrufe: 170
  • Küche Mittelblock mit Sideboard.POS
    9,5 KB · Aufrufe: 38
  • Küche Mittelblock mit Sideboard.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 38
  • Küche Mittelblock Plan.JPG
    Küche Mittelblock Plan.JPG
    29,6 KB · Aufrufe: 204
  • Wolkenengel Grundriss Wohnung.pdf
    511,5 KB · Aufrufe: 45
  • Grundriss Wolkenengel Jpeg.JPG
    Grundriss Wolkenengel Jpeg.JPG
    61,2 KB · Aufrufe: 179
Zuletzt bearbeitet:

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
588
Hallo und :welcome:,
Kannst du den Grundriss nochmal höher aufgelöst einstellen?

Zumindest ich kann keine Zahl raten.. doch, die 8 = eure Wohnung ist die blaue ganz rechts? Man steht also beim Hereinkommen ziemlich direkt in der Küche? Hm, das will gut geplant sein..

wenn der Plan gut lesbar ist, wird es hier wahrscheinlich auch mehr Resonanz geben :2daumenhoch:
 

Wolkenengel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Liebe Maria_kocht!
herzlichen Dank für die Willkommensgrüsse und den Hinweis auf den Grundriss. Er war in der Tat nicht gut lesbar.
Ich habe den Plan jetzt leicht vergrössert als PDF eingestellt und hoffe es passt so besser.

In der Tat ist diese Küche eine Herausforderung für mich. Was ja auch mein Schritt in euer Forum begründet. Wir müssen in dieser Wohnung ganz anders denken und weg von den üblichen Einrichtungsideen à la: Küche, Wohnzimmer, Schlaf und Arbeitszimmer.
Mein großes Problem besteht darin, mit etwas zu planen, was noch nicht steht. Wenn die Räumlichkeiten schon existieren würden, hätte ich ein ganz anderes Vorstellungsvermögen.

Inwzischen weiss ich auch, dass der Plan: Spüle gegenüber Kochfeld keine Jubelschreie hier im Forum auslösen wird. :rofl: Also muss die Insel auch anders geplant werden, das leuchtet mir ein. Die Idee dahinter war ja auf eine Arbeitshöhe von 96cm zu kommen. Ich wage es nähmlich zu bezweifeln, dass die BRH des Fenster geändert werden wird. Das fenster ist übrigens 125cm breit, die Wand zwischen Fenster und Balkontür auch 125cm.

Vielleicht noch ein Hinweis für alle hilfsbereiten Geister hier im Forum: wir sind beide im Rentneralter und versuchen a) dass dies die letzte Küche wird, die wir einrichten b) sie eben auch Rentertauglich wird (nix mit bücken oder auf einer Leiter stehend putzen).
Einen schönen Palmsonntag wünsche ich euch allen

Lieben Gruß
Wolkenengel
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.728
Wohnort
Perth, Australien
ah, jetzt kann man die Maße lesen.

Ich bin auch Rentnerin, habe meine letzte Küche vor ein paar Jahren gekauft, die erste Küche in meinem Leben mit richtigen Griffen.

In einem Etagenplan sehe ich keine Vermaßung der Fenster? Hast du noch einen anderen Plan?

BRH
kannst du eventuel in Erfahrung bringen, wieviel Spielraum sein wird zwischen BRH und Unterkante Fensterflügel?

Noch zu deiner Planung. Die Zeilenabstände sind zu gering.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolkenengel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Liebe Evelin,
Derzeit ist das der einzige Plan, der mir vorliegt. Ich habe bezüglich des Spielraumes noch mal nachgefragt und warte auf Antwort., ob man auf 96 cm Arbeitshöhe kommen könnte.
Danke auch für den Hinweis mit den Zeilenabständen.

Derweil hab ich mal ein bischen anders geplant, aber so richtig überzeugt mich noch keine Lösung.

Eine Möglichkeit könnte sein, auf die Abstellkammer zu verzichten und WaMa Trocker übereinander hinter einer Schranktür zu verstecken.
Ich hätte hier die Hochschränke wie gehabt. Ich glaube das ist auch der beste Standort an der Wand links.
Also von Planoben:
KS -
Backofen Mikrowellen HS-
Vorrat HS und ein
45er für Gläser, Wein etc
Den Mittelblock habe ich mit 4 100 cm breiten Schränken reduziert auf 50 cm Tiefe gebastelt
Die L Zeile beginnt oben mit einem
45 er HS für Staubsauger, Besen etc, daneben
Wama und Trockner übereinander
Einen Aufsatzschrank oder Ullaschrank in dem Brot, Schneidemaschine und Kaffee /Tee zubehör verschwinden soll
80US
50 US
60 US für Spüle
60 US für GS
90 US für Kochfeld
und ein kleines Abschlussregal für Öl, Essig etc
Abschluss mit einer erhöhhten Wange
Über dem Kochfeld eine DAH, muss nicht im Schrank sein eher was schickes stylisches
Was allerdings nicht untergebracht ist: Wäscheständer, Wäschekorb und beim Bügelbrett bin ich nicht sicher ob es in den Putz HS passt.
Gefallen tut mit an dieser Variante, die viele Arbeitsfläche.

Nur steht eben noch nicht fest auf welche Arbeisthöhe wir mit dem Fenster kommen.

Die Insel hat jetzt 90 cm Zeilenabstand. Das müsste doch reichen?

Lieben Gruß
Wolkenengel
 

Anhänge

  • Küche m. Arbeitsinsel.POS
    12,3 KB · Aufrufe: 40
  • Küche m. Arbeitsinsel.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 34
  • Küche Arbeitsinsel Ansicht.JPG
    Küche Arbeitsinsel Ansicht.JPG
    104,3 KB · Aufrufe: 92
  • Küche Arbeitsinsel Ansicht2.JPG
    Küche Arbeitsinsel Ansicht2.JPG
    100,1 KB · Aufrufe: 99
  • Küche Arbeitsinsel Ansicht3.JPG
    Küche Arbeitsinsel Ansicht3.JPG
    97,2 KB · Aufrufe: 98
  • Küche Arbeitsinsel Grundriss.JPG
    Küche Arbeitsinsel Grundriss.JPG
    36,2 KB · Aufrufe: 88

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.728
Wohnort
Perth, Australien
wolke0.PNG
ich habe dir mal die geöffnete GSP Tür eingezeichnet. Wie du siehst, kommt man nicht mehr an der Tür vorbei. Es ist besser, wenn der GSP am Zeilenende steht und man nur von einer Seite ausräumen muss.

In der Mitte auf beiden Seiten mindertiefe US zu stellen würde ich nicht. Es ist komfortabler zumindest auf der Arbeitsseite Auszüge zu haben. Auch hat man mehr Stauraum.

Persönlich würde ich mir den Raum nicht so sehr mit Möbel voll stellen. Wollt ihr was aus dem KS rausholen, müsst ihr jedesmal die Insel umrunden. Auch mag es jetzt nicht relevant sein, aber vielleicht brauch doch mal jemand einen Rollator und dann wird es ungemütlich.

Du zeichnest planlinks in der HS Zeile immer eine Trennwand ein. Ist die erforderlich?

IM EG Plan ist eine Trennwand/Schrankwand zwischen Bad und Essbereich eingezeichnet. Wird das so auch verwirklicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolkenengel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo Evelin,
Ok für den GSP. Wir hatten das allerdings schon mal so, es ging.
Meinst du die Trennwand zw. Gardeobe und HS Zeile? Eigentlich nicht erforderlich. Nur wenn wir überlegen, zw Abstellraum und dieser Wand mal eine Tür einzuziehen.
Ich denke, es sieht "paralleler" aus, wenn die Wand der Abstellkammer sich dort wiederholt.
Die Schränke zw Bad und Essbereich ... ja wahrscheinlich kommen da noch Schränke hin... zu viel Krusch, den wir mitschleppen. Ich bin aber offen für Ideen generell.
Die Insel ist auch zum 1. weil Sachen untergebracht werden sollten, und 2. weil der Abstand zw Zeile und HS sooo weit ist.
Was ich dich noch fragen wollte. Du hast geschrieben, es sei jetzt deine erste Küche mit Griffen. HAts du das aus "altersgründen" gemacht? Wenn ja, wieso?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.728
Wohnort
Perth, Australien
ich finde, dass Griffe einfach zu greifen sind und für mich eben auch ein Designelement sind. Ein Greifraumprofil käme für mich nicht in Frage und die aufgesetzen Griffleisten gefallen mir zum Greifen auch nicht. Außerdem, da, wo ich lebe, hat man gewöhnlich eine Schreinerküche und dafür gäbe es hier auch nicht die passenden Griffleisten dafür. Meine Griffe habe ich auch unabhängig vom Küchenbauer selbst gekauft. Hat meine Tochter auch so mit ihrer LEICHT Küche gemacht.

Ich habe wegen dieser Abtrennung zumBad/Toilette gefragt, weil ich persönlich eine visuelle Abtrennung wollte. Das muss keine Wand sein, vielleicht eher highboards.

Ich habe gerade gesehen, dass die Toilettentür nach innen öffnet, Das würde ich aus Sicherheitsgründen ändern. Wenn jemand in der Toilette ohnmächtig wird, kann man die Tür nicht mehr öffnen.

Hier mal, wie ich es mir vorstelle. Ignoriere die Farben, Erklärung folgt morgen, bei mir ist es schon spät.

wolke1.PNG wolke2.PNG

meine planung kannst du nur mit der V15b öffnen.
 

Anhänge

  • wolke-evelin-PLAN3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 38
  • wolke-evelin-PLAN3.POS
    16,8 KB · Aufrufe: 37

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.728
Wohnort
Perth, Australien
wolke11.png wolke3.PNG wolke4.PNG wolke5.PNG

für die HS Zeile habe ich 6 x 60er HS eingeplant. Grund, es kostet genauso viel wie dein Mix aus 7 HS in verschiedenen Breiten. Am Ende der Zeile planunten würe ich eine Trockenbauwand stellen, es sieht besser aus.

Der KS ist an der Stelle, weil man a) die Einkäufe besser einräumen kann und b), man kann von der Spüle gerade zum KS láufen ohne ie Insel umkreisen zu müssen.

Die Insel ist 180 x 75cm groß plus Deckseiten. Es gibt Hersteller, die bieten 75cm tiefe US an, andere 70cm tiefe. Tiefe US haben bis 30% mehr Stauraum.

Die Fensterzeile ist 75cm tief. Bis einschließlich dem Spülen US ist dahinter die 15cm Vorbauwand für Wasser/Abwasser. Ab dem MUPL ist das aber nicht mehr notwendig und man kann wieder 70cm oder 75cm tiefe US stellen.

Der US unter dem Kochfel ist 100cm breit, damit man das Kochfeld linksbündig einbauen kann und rechts davon noch etwas AP Fläche verbleibt. Wegen den Fettspritzern würde ich ein 80er Kochfeld wählen.

Den WAMA Bereich würde ich klein halten, dh WAMA und Trockner übereinander, darüber Regale für zB Wäschekorb. Gegenüber würde ich nur eine offene Regalwand stellen, 30- max 40cm tief. Ein Schrank mit Türen ist unnötig und stört mehr als was es Sinn macht. Den Bereich würde ich mit einer Schiebetür schließen.
 

Anhänge

  • wolke-evelin-PLAN3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 39
  • wolke-evelin-PLAN3.POS
    16,8 KB · Aufrufe: 38

Wolkenengel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Liebe Evelin,

Herzlichen Dank für die Erläuterungen.
Die Idee, die Wand zu verlängern ist super! Simpel, mit grosser Wirkung!
Den Vorbau für Wasser so kurz wie möglich zu halten macht auch Sinn. Mit der Wama Lösung (beide Maschinen übereinander) bin ich noch nicht ganz glücklich. Aber ich bastele noch ein wenig.
Anonsten gefällt mir deine Planung sehr, sehr gut! Eine schöne Leuchte über der Insel und eine edle DAH, dann sieht das Ganze doch sehr wohnlich aus.

Über Ostern kommt das Probeverstauen an die Reihe. Und im Zuge dessen auch das Aussortieren...

Die Tür zum WC/Bad wird auch Schiebetür, also kein Problem mit Ohnmächtig werden. Derzeit sieht die Planung so aus, dass wir beide Räume zusammenlegen und eh nur eine Tür haben werden. Und ja, sicherlich will ich nicht vom Wohnzimmer ins Klo schauen.. :-)) Also kommt was davor, was aber noch Licht oben in den Gang fallen lässt.

Laut Architektin werden wir jetzt nur auf 92 cm Arbeitshöhe kommen...muss noch mal ein wenig daran arbeiten. Ich hab derzeit 94 und laut den Tipps zu Ermittelung der Höhe hier im Forum müssten wir 100cm haben!

Was hälst du von Tip-on Türen?

Liebe Grüße und frohe Ostern
Wolkenengel
 

Wolkenengel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo Isabella,
Ich habe die Höhe nach den Tipps hier im Forum gemessen, und komme auf 100cm, Barfuss. Mit Hausschlappen wären es sogar ein paar cm mehr. Meinem Mann sind 96cm lieber.
Wir haben in der jetztigen Wohnung auch die Waschbecken und WCs höher setzen lassen. Es ist einfach angenehmer.
Somit versuche ich eine Lösung zu finden, die mir diese Arbeitshöhe erlaubt.
Ich bin also wieder bei der Mittelinsel angelangt, denn dort bin ich unabhängig vom Fenster.

Die Abstellkammer wollte mir auch immer weniger zusagen. Einerseits braucht man einen "Kruschraum" aber ich will auch "den Rücken frei haben". Auch will ich wirklich die Maschinen höher gestellt haben.

Ich hab jetzt mal gebastelt.
Die WaMa und Trockner kommen hinter eine Faltschiebewand. Rechts und links daneben ist noch Platz für Bügelbrett, Tritt, Staubsauger, Eimer, Besen. Lediglich das Panel an der Fensterwand öffnet wie eine "normale" Tür.
Es geht dann weiter mit
60 breit, 40 tiefem Schrank für Geschirr und Besteck (Schrank mit Schubladen auf AP Höhe)
Am Fenster lang ein Sideboard mit 40 cm tiefen Schränken.
Am Ende dieser Zeile ein Kühl/Gefrierschrank. Ich mag ihn in der Nähe des Geschehens haben und möchte auch gerne eine Abstellfläche in der Nähe-
Auf dem Sideboard würden dann Allesschneider, Brotkorb, Kaffeemaschine und Wasserkocher gestellt, eventuell noch ein regalan der Wand neben dem KS.

Auf der Insel, die jetzt ja doch länger sein kann, habe ich Spüle, Geschirrspüler und Kochfeld untergebracht. Kochfeld und der 50 er Schrank daneben sollten 70 cm tief sein, Gs und Spüle 60 tief
an der Rückseite der Insel haben dann Wasserkästen, Weinflaschen und wenig gebrauchtes Geschirr platz.
Der Abstabd zw. Sideboard und Insel sollte 100cm betragen, ebenso 100cm zw. Insel und HS Zeile.
Die HS Zeile hat einen Vorratsschrank, den BO. Mikrowellen Schrank, daneben tatsächlich noch ein fast leerer HS und dann der Gläserschrank.
Frage an euch: geht das so? Hab ich etwas übersehen? Sieht das überhaupt aus?.

Lieben Gruß
Wolkenengel
 

Anhänge

  • Küche Mittelblock neu HS Zeile.png
    Küche Mittelblock neu HS Zeile.png
    134,2 KB · Aufrufe: 69
  • Küche Mittelblock neu Sideboard.png
    Küche Mittelblock neu Sideboard.png
    268,7 KB · Aufrufe: 72
  • Küche Mittelblock neu Insel.png
    Küche Mittelblock neu Insel.png
    171,5 KB · Aufrufe: 75
  • Küche Mittelblock neu Insel hinten.png
    Küche Mittelblock neu Insel hinten.png
    87,6 KB · Aufrufe: 71
  • Küche Mittelblock neu WaMaEcke.png
    Küche Mittelblock neu WaMaEcke.png
    245,9 KB · Aufrufe: 76
  • Küche Mittelblock neu Grundriss.JPG
    Küche Mittelblock neu Grundriss.JPG
    31,5 KB · Aufrufe: 68
  • Küche Mittelblock mit Sideboard neu WamaEck.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 33
  • Küche Mittelblock mit Sideboard neu WamaEck.POS
    12 KB · Aufrufe: 35

isabella

Mitglied

Beiträge
12.262
Die Insel ist zu klein für Kochfeld *und* Spüle, es bleibt kaum Arbeitsfläche übrig.Der GSP mittendrin ist besonders unpraktisch.
Warum nicht Spüle an der Insel und Kochfeld ans Fensterwand? Eine Decken-DAH oder eine Muldenlüftung würden das Fensterproblem lösen.
Warum nicht WaMa und Trockner als Säule? Mir wären es zu viele HS...
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.728
Wohnort
Perth, Australien
ich schließe mich Isabella an. Viel zu viele HS, alles zugebaut.

Ihr arbeitet immer mit dem Tageslicht im Rücken (Schatten auf der AP), ihr starrt immer eine HS Zeile an.

Im Vergleich zu meiner letzten Planung, gibt es in eurem Vorschlag nur wenige Auszüge. Eine Küche mit Fachböden ist umständlich. So hat man früher Küchen gebaut oder in den USA. Man muss sich viel bücken und wühlen.

Dir scheint der Wäschewaschbereich sehr wichtig zu sein. Als Rentner wäscht man weniger Wäsche, aber das Geschirr, dass in den GSP muss wird nicht weniger. Ein 45er GSP ist für mich eher eine Notlösung.

Ein 60er US für Töpfe und Pfannen ist sehr klein, man muss alles stapel, etwas, was man mit modernen Küchen vermeiden kann.

Magnolia Töpfe in 80er US.jpg
Magnolia's Topfauszug, 80cm breit. Besser sind 90-100cm.

Ich hatte dir in meiner letzten Planung eine Fensterzeile gezeigt, die logisch aufgebaut ist. GSP am Rand, MUPL im Hauptarbeitsbereich. Du machst es wieder andersherum, wie in deiner ersten Planung.

Muckelina MUPL.jpg
MUPL Beispiel von Muckelina's Küche

Getränkekisten in einem US ohne Auszug ist eine Quälerei. Man muss jedesmal die Kiste rausziehen. Gewöhnlich stellt man eine Kiste in einen Auszug.

Isabella's Getränkeauszug 4rastig.JPG
Getränkeauszug von Isabella
 

Wolkenengel

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Liebe Isabella, liebe Evelin,

Danke für eure ehrlichen Rückmeldungen.

Dein Vorschlag, Evelin, wäre ja tatsächlich fast ideal, wenn wir nicht mit der BRH auf 92 cm festgenagelt wären, und der KS so weit weg vom Geschehen stehen würde. Es mögen vielleicht nur 4 cm Unterschied sein, mein Rücken freut sich dennoch über diese 4 cm.
Deshalb der Gedanke alles auf der Insel zu machen, da ich dort frei in der Höhe bin.

WaMa höher gestellt ist mir auch wichtig. Allerdings könnte ich mir vorstellen auf den Trockner zu verzichten.

Die US sind zunächst erstmal Platzhalter gewesen um mir eine Stauraumplanung zu ermöglichen. Dass Auszüge praktischer sind, ist mir schon klar, weil ich die jetzt auch habe. Das gehört für mich aber erst zum "fine tuning" zum Ende der Planung hin. Da seid ihr einfach schneller als ich.

Ob nun eine Wand für die Abstellkammer oder die Schiebefaltwand dort steht, macht, finde ich, nun keinen grossen Unterschied. Recht habt ihr allerdings dabei, dass ich jetzt 2 HS mehr habe als in deiner Planung.
Das Argument mit dem Licht im Rücken leuchtet mir auch ein.

Muldenlüfter wollen wir nicht, da sie meist nur noch in Kombi mit Induktionsfeldern kommen. Bei der von Isabella vorgeschlagene Decken DAH bin ich nicht sicher ob sie noch Platz hat, das das Fenster ja recht hoch ist. Da blieben ca 15 cm zw Decke und Fenster. Und ich seh mich auch nicht regelmässig auf eine Leiter steigen, um das Ding zu reinigen, oder den Filter auszutauschen.

Der US für Töpfe ist bei mir eigentlich ein 80 cm, nicht 60.

Also wird weitergetüftelt....

Lieben Gruß
Wolkenengel
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.262
Bei der Schiebefaltwand darauf achten, ob man die während der Nutzung offen lassen kann, ohne, dass sie stört. Ich habe WaMa und Trockner in einem speziellen (Küchen-)Hochschrank von Leicht mit Taschentür. Teuer, aber die Tür ist offen komplett aus dem Weg.

Ich hätte viele Argumente gegen eine Muldenlüftung, aber das mit dem Induktionskochfeld wäre mir nicht in dem Sinn gekommen. Induktion ist einfach nur praktisch und sicher, eine andere Welt als Ceran. Was spricht in Deinen Augen dagegen?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.728
Wohnort
Perth, Australien
Was spricht denn gegen Induktion? Muldenlüfter wollte ich auch nur, wenn es anders nicht möglich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben