Küchenplanung "offene" Küche mit Speis im Neubau

hausbau2021

Mitglied

Beiträge
5
"offene" Küche mit Speis im Neubau

Hallo Zusammen,

wir fangen im Februar 2021 das Bauen unseres Einfamilienhauses an und ich bin gerade über die Küchenplanung .
Ich entschuldige mich schon vorab, dass ich keine Datei mit dem Alnoplaner planen kann, da mein uralter Laptop dagegen streikt :-(

Zu uns: Wir sind aktuell noch zu zweit und planen in Zukunft mit 1-3 Kindern. Wir waren bisher erst in einem Küchenstudio , leider wurden meine Wünsche nicht wirklich realisiert. Ich glaube aber fast, dass unsere Küche für die Vorstellungen, die ich habe, zu klein ist. :(

Noch ein paar Infos zum Grundriss:
  • der Ofen wurde abgeändert und ist jetzt quasi nur im Wohnzimmer, die Wand in der Küche kann also nicht mitgenutzt werden (habe es in den Bildern entfernt, Wand kann genutzt werden)
  • das Fenster ist weiter oben als im Küchenplan eingezeichnet, ich hätte gerne eine Blende darunter

Dann zu unseren restlichen Vorstellungen:

Ich wünsche mir eigentlich eine Aussparung für Kaffeemaschine + eine weitere Maschine- Eiswürfelmaschine, das ist mein Kompromiss, weil die bessere Hälfte eigentlich einen Side by Side Kühlschrank inkl. Eiswürfel-Maker wollte :-)

Am liebsten hätten wir eine Insel, aber da werden wir ein Platzproblem bekommen. Mein Wunsch war dann eigentlich eine Insel, die ander einen Wand angeschlossen ist und zur Speiß hin komplette Schrankwand mit integrierter Speißtüre. (Ich überlege übrigens die Türe zum Flur hin wegzulassen, da ich aktuell auch erstmal alles in der Küche abstelle, bevor ich einräume.

Die Insel oder das L/G wie auch immer soll definitiv am Rand eine reine Arbeitsfläche sein, auf der man z. B. Teig ausrollen kann. Und der Herd und das Waschbecken sollen auf jeden Fall nebeneinander sein (links Herd, dann kleine Arbeitsfläche, dann Waschbecken).

- Induktionskochfeld, Flächenbündig, Dunstabzug entweder dahinter oder von oben, nicht im Feld
- extra breite Spüle, Unterbau oder Flächenbündig, gern Blanco mit Etagenbecken
- auf der anderen Seite der Insel / des U`s zum Wohnzimmer hin sollen Schubladen für Teller und Besteck und Gläser sein, gern hier für das Besteck diese integrierte Schublade, der Optik wegen
- zur Speißekammer hin stellen wir uns entweder eine komplette Schrankwand mit integrierte Türe vor, ich kann mir allerdings vorstellen, dass eine Schiebetüre praktischer ist?

Ich hoffe, ihr habt Ideen / Tipps bezüglich der Aufteilung, ich bin so aufjedenfall nicht glücklich :-(

Ich bin durch Zufall auf das Forum gestoßen und so begeistert, ihr seid ja wirklich der Wahnsinn. Ich bedanke mich schon jetzt für alles und bin offen für jegliche Kritik :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): Frau: 164cm, Mann: 180 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 158cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): von Nudeln mit Ketchup über Snacks bis Sonntagsbraten alles mögliche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Auch gemeinsam und für Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): ca. 15000 (?)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Eingabeplan - Bestand_ohne Name.pdf
    1,9 MB · Aufrufe: 30
  • 1.png
    1.png
    155,8 KB · Aufrufe: 94
  • 2.png
    2.png
    222,7 KB · Aufrufe: 84
  • 5.png
    5.png
    297,7 KB · Aufrufe: 80
  • 4.png
    4.png
    112,4 KB · Aufrufe: 73
  • 3.png
    3.png
    334,9 KB · Aufrufe: 99
  • Erdgeschoss.png
    Erdgeschoss.png
    621,9 KB · Aufrufe: 93
  • Kochen und essen.png
    Kochen und essen.png
    214,5 KB · Aufrufe: 102
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.018
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

schöne, dass du den Weg hierüber gefunden hast.

Die pdf Datei ist "zuviel", auch hat niemand Lust, sich auf's Handy jede datei runterzuladen, die hier eingestellt wird, nur um zu kommentieren. In der pdf sind die Zahlen auch recht klein. So, wäre es mög;ich ein Etagenbild mit lesbaren Ma3en einzustellen und das gleiche als pdf, fals man die maße schlecht lesen kann.

der Ofen wurde abgeändert und ist jetzt quasi nur im Wohnzimmer, die Wand in der Küche kann also nicht mitgenutzt werden
das verstehe ich nicht. Zeichne den Ofen genauso im Grundriss ein, wo er am Ende stehen soll. Denn das Teil an der Ecke ist mir im HB Forum schon unangenehm aufgefallen. Kann man die planlinke Wand dann "zustellen" oder nicht? Wenn nicht, wieviele Meter kann man zustellen?

Deine Planung ist nett, aber unpraktisch. Die Ecken werden meist von der 2. Person verstellt, die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle ist nicht sehr groß.

Du hast im EIngangspost beschrieben, was ihr möchtet, Es war etwas viel Text, man kann die wichtigen Punkte schlecht rausfiltern. Auszüge brauch man nicht erwähnen, das ist Standard.
 

hausbau2021

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo und herzlich willkommen,

schöne, dass du den Weg hierüber gefunden hast.

Die pdf Datei ist "zuviel", auch hat niemand Lust, sich auf's Handy jede datei runterzuladen, die hier eingestellt wird, nur um zu kommentieren. In der pdf sind die Zahlen auch recht klein. So, wäre es mög;ich ein Etagenbild mit lesbaren Ma3en einzustellen und das gleiche als pdf, fals man die maße schlecht lesen kann.


das verstehe ich nicht. Zeichne den Ofen genauso im Grundriss ein, wo er am Ende stehen soll. Denn das Teil an der Ecke ist mir im HB Forum schon unangenehm aufgefallen. Kann man die planlinke Wand dann "zustellen" oder nicht? Wenn nicht, wieviele Meter kann man zustellen?

Deine Planung ist nett, aber unpraktisch. Die Ecken werden meist von der 2. Person verstellt, die Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle ist nicht sehr groß.

Du hast im EIngangspost beschrieben, was ihr möchtet, Es war etwas viel Text, man kann die wichtigen Punkte schlecht rausfiltern. Auszüge brauch man nicht erwähnen, das ist Standard.
Hallo, vielen Dank für deine schnelle Antwort, ich habe Bilder hinzugefügt und den Post angepasst, ich hoffe das ist okay so :-) Liebe Grüße
 

Anonymaus

Mitglied

Beiträge
107
Braucht ihr eine Speisekammer? Ihr habt ja ein keller wo einiges weggestaut werden kann und der Rest kann in ganz normale hochschränke weggeräumt werden. Es wäre z.B. vielleicht möglich die wand zur Speisekammer zu entfernen (nur wenn es nicht tragend ist, aber ich vermute es wird so sein) und dann habt ihr ein langen raum mit 3,5 m breite wo man von plan-unten und von plan-oben in die Küche rein kann. 60 cm tiefe hochschränke + 110 cm zwischen Küchenzeilen + 100 cm tiefe Insel + 80 cm bis zur wand = 350 cm. 80 cm ist zwar nicht sehr viel aber es ist die breite von einer Standard Tür. Durch die Kücheninsel würde es auch nicht ganz so eng wirken und es dient ja eigentlich zum durchlaufen oder man kann sich da hin sitzen oder stellen um mit dem koch zu reden ohne ihm im weg zu gehen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.018
Wohnort
Perth, Australien
ich hab dir mal im Planer deine Planung zusammengeschoben, damit du siehst, wie "klein" die Küche ist.

hausbau21-31.PNG

da, wo MUPL ist der Bio- und Restemüll unter der AP (wisch und weg). Ignoriere mal die HS Zeil.

Wenn jemand kocht, kann niemand mehr an den 90er Auszug planrechts. Die einzige, richtige Arbeisfläche sind die 120cm zwischen Spüle und Kochfeld. Da ist nix mit mehreren Köchen. Für die Größe der Etage ist die Küche recht klein mit5qm Lauffläche in der Mitte. Das Wozi ist 7m lang?

Man könnte jetzt die Wand planlinks mit HS und Nische zustellen und davor eine angedockte Insel, 350x90xm. Da hat man zwar immer noch nur die Arbeistfläche zwischen Kochfeld und Insel, wenn man das Kochfeld nicht planlinks in die Nische einplant. Man kann aber rückseitig stehen und kann ans Wasser und man hat keine Ecken mehr.

Der Thermo müsste ja auch in Haubennähe sein.

Backt ihr?

Ich will euer Haus nicht kritisieren, aber bei der Größe wollte ich diese unbequeme Treppe nicht haben, zumal ich sehe, dass rechts und links neben der Treppe viel Platz ist.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.018
Wohnort
Perth, Australien
Mewtu, den TV an die Treppenwand ist wahrscheinlich die einzige sinnvolle Alternative. Der Tisch passt ja noch daneben und die Küche am Eingang.
 

hausbau2021

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Wow, danke für die vielen schnellen Antworten. Speiß weglassen wäre eine Option, ich hatte dann aber Angst, dass alles so lang gezogen wirkt. Ich habe auch schon überlegt, den Esstisch nach links richtung Wohnzimmer zu schieben, da das sowieso rießig ist und die Küche weiter Richtung Esszimmer.

Ich muss dazu sagen, dass mein Opa (Architekt) das Haus 2017 geplant hat. Mein jetziger Mann und ich haben dann doch nicht gleich gebaut und jetzt geht es weiter. An manchen Stellen frage ich mich selbst, was wir uns dabei gedacht haben, aber es ist eben auch schon alles genehmigt so.

Die Treppe verändern wir noch, das habe ich nur nicht eingezeichnet, unser Bauleiter hat genau das gleiche gesagt wie du, Evelin.

Die Kritik bzw. den Input nehme ich wirklich gern, ich bin da garnicht böse, mir ist selbst klar, dass das alles nicht zu 100% sinnvoll ist.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.018
Wohnort
Perth, Australien
ok, das erklärt so einiges. Ich finde es immer schade, wenn die qm nicht sinnvoll genutzt werden, zumal man den Spass am Ende auch bezahlen muss.

wir planen weiter ...
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.018
Wohnort
Perth, Australien
ok, was kann man denn ändern? bzw, was kann man tauschen?

3.5m breite Küchenräume kann man nie so richtig möblieren, will man nicht in der Mitte einfach eine Leerfläche belassen. F:ur eine Wandzeile und Insel davor ist es auch etwas knapp, für 2 Personen ok, aber nicht mehr.

Im Eingangspost hast du was von Wunschkindern geschrieben. Das würde ich bei der Planung berücksichtigen. Weil das EG recht groß ist, würde ich da entsprechende Räumlichkeiten einplanen.

Wäre es mein Haus und die groben Rahmenbedingungen sollen so bleiben, würde ich 4 Bereiche vorsehen. Und zwar da, wo die Couch im Plan steht, die Küche, ein L mit oben angedockter Insel (240x120 max), dazwischen eine Tür nach draußen. Als Nächstes der Esstisch, Terrassentür müsste eine Schiebetür sein. Und planrechts, wo der Esstisch im EG Plan steht, ein Spiel-/TV Bereich mit Couch.

Da wo die Küche/Speise geplant ist, würde ich ein Wozi für Erwachsene planen (durch Glasschiebtür getrennt).

Die Speise würde ich in den HWR verlegen, bzw, das Bad etwas verkleinern. Also Extra Platz für Staubsauger/Gefrierschrank usw. Wenn die Tür zur Speise wegfällt, kann man die Treppe vielleicht auch besser planen.

Die Küche wäre groß genug für Vorräte und ein/zwei Getränkekisten.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.654
Wohnort
Schweiz
Raumtausch hatte ich auch schon angedacht.

abgesehen davon:
Wenn man das Treppen-U weiter zieht, kann das Treppenhaus schmaler werden; der Platz würde dann dem Küchenraum zugeschlagen - so würde dort entweder prima eine Insel passen oder ein separater TV-Raum / Bibliothek / Büro.

Das KiZi im Obergeschoss würde dann vom anderen Teil der Galerie her zugänglich. Das Elternschlafzimmer sollte über die Ankleide erschlossen werden; nur dann macht die Ankleide auch wirklich Sinn. Denn dann wird der Andere nicht gestört, wenn der Eine andere Bettzeiten hat.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben