Status offen Offene Küche mit Insel in EFH

Mark Ruehl

Mitglied
Beiträge
10
Liebe Küchenexperten,

wir, das sind meine Frau, unsere zwei Töchter (2,5 / 4,5) und ich wollen im kommenden Jahr mit dem Bau eines EFH beginnen. Mit einem Architekten haben wir bereits nach vielen Wochen und Monaten mit wenig Zeit einen Grundriss gefunden der zwar auf Grund des Bebauungsplanes und anderer Umstände einige Kompromisse beherbergt, aber dennoch das wiederspiegelt was wir uns gewünscht haben (ich hoffe die Anhänge funktionieren).

Nun bin ich auf der Suche nach der "perfekten" Lösung für Bäder und Küche. Bäder werden ein enormes Problem, bei der Küche hatte ich die Hoffnung das es einfacher würde, aber irgendwie wird das nichts *s*.

Ich war bisher bei drei Küchenanbietern, die mir mehr oder weniger ähnliche Dinge vorgestellt haben. Das sieht zwar immer alles erstmal recht gut aus, aber ich selbst kann es mir plastisch noch nicht 100% vorstellen und das was ich kann fühlt sich irgendwie noch nicht richtig an. Von daher habe ich die Hoffnung, dass Ihr mit Eurem wie es das Forum zeigt enormen Praxiswissen mir mit ein paar Ideen ein gutes Bauchgefühl zaubert und eine Küche in der wir die nächsten 30 Jahre verbringen wollen.

Das was mir die Küchenanbieter vorgeschlagen haben habe ich versucht im Alno-Planer darzustellen (mit teilweisem Erfolg *s*). Habe aber auch schon ein wenig wieder geändert und unter anderem aus der Insel ohne Sitzplatz eine mit Sitzplatz erstellt und Plan oben-links ein Hängeregal angehängt und dafür die Tafel (dargestellt als Bild) an die Wand der Insel gehängt.

Wie ich beim Durchlesen des Forums feststellen musste und nochmal nachgemessen habe, ist vermutlich der Abstand zwischen Insel und Spüle mit ca. 180cm extrem viel und könnte in der täglichen Benutzung nicht so positiv sein. Hier muss ich mal mit dem Architekten reden, ob wir die Balkon-Tür noch etwas verschieben können um den Abstand ggf. auf nur 130-140 zu verringern.

Kurz zum Grundriss des Hauses:
Meine Frau wollte unbedingt einen "abgeschrägten" Eingang mit einer mittelgroßen Diele. Da durch das Obergeschoss und die dort verbauten Kinderzimmer die Treppe weitestgehend fixiert war ergab sich halbwegs der Rest des Hauses... Wir sind mit der Einteilung eigentlich extrem zufrieden und auch wenn ggf die Tür in der Küche größer sein könnte reicht sie doch aus, das Haus sollte hell genug sein. Das Fenster ist sicher noch leicht verschiebbar.

Der Abstellraum wird ggf einen weiteren Kühlschrank erhalten, ggf kommt dieser aber auch in den Keller. Das wird sich dann herausstellen wenn er soweit benötigt wird (meine Frau backt macht gerne Modetorten).

So nun zur Küche:
Wir haben zwar einen Keller und den Abstellraum, dennoch möchte ich weitestgehend alle Vorräte und auch alles Porzellan/Glas in der Küche unterbringen und nicht an diversen Orten zusammen sammeln.

Ursprünglich dachte ich mal an einen SBS. Allerdings bin ich nach der Betrachtung unserer "Bedürfnisse" davon abgekommen. Derzeit plane ich mit 2 140er Elementen für Kühlen(mit 0Grad Zone) und Gefrieren. Für ein ordentliches Backen soll es ein reiner Backofen sein und dazu ein Backofen-Dampfgarer Element oder reiner Dampfgarer. Microwelle benötigen wir nie, dafür aber eine Wärmeschublade als 29er Element (nicht die kleinen 14er in die man nichts hineinbekommt).

Da wir nichts mehr von Abzügen wissen wollen sind wir umgestiegen... es soll/wir ein Bora Classic und er soll eigentlich auf der Insel sein. Ich hatte schon einmal daran gedacht die Spüle auf die Insel zu nehmen stattdessen...keine Chance bei meiner Frau.

Bei der Spüle bin ich noch am schwanken. Zum einen überzeugen mich die vorgebrachten Argumente zu einer großen Spüle. Auf der anderen Seite komme ich mit unserer in der Regel gut aus. Selten überlege ich mir das eine größere besser wäre. Und das nur wegen dem Blech. Ansonsten ist die Spüle meistens vollkommen unbenutzt da es entweder im Spüer ist oder gleich abgespült wurde.

Ich habe nicht gerne viel herum stehen. Von daher sollen wenig der Geräte dauerhaft auf der Arbeitsfläche stehen. Wenn sowas wie Obst, Messerbloc, Wasserkocher und teilweise der Toaster. Und sobald sie da ist die Küchenmaschine...

Ach bevor ich es vergesse... die Küche... grifflos, Korpus soll weiß sein (Wunsch meiner Frau: matt), die Arbeitsplatte soll Granit schwarz werden, vermutlich Nero Assoluto oder Star Galaxy Richtung.

So nun weis ich nicht mehr was ich sonst noch schreiben könnte vorerst. Vielleicht fällt Euch noch etwas ein.

Lg
Mark

PS: Sorry habe gerade beim ersellen des Threads festgestellt, dass der Alno Grundriss anders orientiert ist als der Hausgrundriss...

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?:
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm:
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): offen
Fensterhöhe (in cm): 140
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 140 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Gäste und vor allem für die Kinder (wenn sie denn auf die Stühle kommen)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller, Abseiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Backe, ab und zu Menüs
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: (1) Allein (2) zu zweit (3) mit Kindern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Arbeitsfläche; zu klein da DG-Wohnung mit Schräge; Kühlschrank zu klein
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens bevorzugt
Preisvorstellung (Budget): bis 25.000,-
 

Anhänge

Mark Ruehl

Mitglied
Beiträge
10
Ach bevor ich es vergesse. Eines der Küchenstudios schlug vor neben dem Herd einen kleinen Abguss einzulassen u.a. um sowas wie Kartoffel- oder Nudelwasser abzugießen oder zum schnellen Händewaschen / Brauchwasser fürs Kochen.

Fand ich einerseits eine gute Idee, allerdings wieder ein Wasseranschluss etc..
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Mark und herzlich willkommen im Forum.

Auch wenn deine Frau den schrägen Eingang so mag, würde ich zugunsten einer "ensuite" verzichten. Soll heissen, die Treppe nach planunten rücken, damit das Elternbad direkt neben dem Schlafzimmer ist mit direktem Zugang vom Schlafzimmer. Denn so wie du schreibst, wollt ihr hier die nächsten 30 J verbringen. Das bedeutet, wenn ihr nachts auf die Toilette unterwegs seid, trefft ihr möglicherweise "andere Personen". Das sind die girl- und boyfriends eurer Mädels. Und die will ich nachts nicht unbedingt treffen. Ausserdem kann in 30 J viel passieren, man fühlt sich nicht ganz wohl und braucht auf die Schnelle das Klo, ihr seid dann ca 60 J alt.

Ich hab mal ganz grob skizziert, wie ich das EG dann machen würde. Eingang vorne, Tür etwas tiefer gesetzt und nicht plan mit der Hauswand. Bad links, Tür vor der Treppe.

Dann einen direkten Eingang von der Garage, abgetrennt vom Wohnraum. In diesem Vorraum ist Platz für Gardarobe und eventuell Platz für Getränke bzw Putzschrank.

Offene Küche mit Insel in EFH - 354454 - 19. Okt 2015 - 04:04

zur Küche. Wie du schon selbst erkannt hast, ist der Weg zwischen Insel und Fensterzeile weit, sehr weit. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass meine Insel 2 x 1.2m schon distanziert zur Küche aussieht, Zeilenabstand 136cm. Ausserdem wären 2m sehr unpraktisch und unnötige Lauferei.

Kühlschrank. Bei 4 Personen wollte ich was Grösseres, ein Sologerät, etwas breiter, zB 70-80cm.
 

Mark Ruehl

Mitglied
Beiträge
10
Guten Morgen Evelin,

erstmal herzlichen Dank für dein Feedback.

Das mit dem Bad ensuite hatte ich am Anfang vorgesehen, ebenso auch zwischenzeitlich einen begehbaren Kleiderschrank... meine Frau hat es beides rausgestrichen. Da ist nichts mehr machbar! Auch das Argument mit den "Besuchern" im OG...nicht machbar... habe auch versucht das Bad über Elternzimmer und Flur zugänglich zu machen... auch nicht^^

Wir hatten wegen des Grundrisses in Summe genügend "Ehe-Stress", von daher versuch ich erst gar nicht das Thema erneut aufzunehmen...dennoch bin ich mit Dir einer Meinung *s*.

Habe es heute morgen geklärt, wir nehmen die Terrassentür ca. 30-40cm weiter in Richtung Küchenzeile und reduzieren damit den Abstand zwischen Insel und Zeile. Damit wird er "nur" noch bei ca. 130-140cm sein.

Bezüglich des Kühlschranks,
Meinst Du wirklich? Wir haben derzeit einen mit 60er Breite und 87er Höhe mit integriertem kleinem Eisfach... Passt gerade so.
Möchte jetzt auf einen Gefrierschrank mit 60er Breite und 140er Höhe und einen Kühlschrank mit 60er Breite und 140er Höhe gehen (davon 2 0 Grad Fächer).

Kuchen oder im Sommer Ersatzkühlgetränke wären im Abstellraum/Keller in einem weiteren Kühlschrank oder Getränkeschrank.
 

Mark Ruehl

Mitglied
Beiträge
10
Fast...

Die 2 140er Kühlen+Gefrieren in HS, 2x Heissgeräte in HS und 1x große Wärmeschublade in HS. Der GSP vermutlich eher im Unterschrank bei Spüle, der muss nicht hochgebaut sein.
Wobei man das sicher auch machen könnte. Nur wollte ich den GSP eher in der Nähe der Spüle haben bisher.

Bin aber für alle Schandtaten offen.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
na dann.

die Fensterzeile würde ich 75cm tief machen, dh übertiefe US 70-75cm, kommt auf den Hersteller an.

Die AP läuft in die Fensterbrüstung wie hier
Offene Küche mit Insel in EFH - 354481 - 19. Okt 2015 - 10:48 und das Fenster ist so gesetzt, dass die Armatur noch vor der Wand ist. Links der Spüle ist der MUPL .

Die Fensterzeile von planlinks beginnend

toteEcke
60er US 3-3 mit Innenschublade (wenn gewünscht)
60er US 3-3 für Spüle
50er US 3-3 für MUPL
90er US 1-1-2-2
90er US 1-1-2-2
Blende

Leider fehlen ein paar Zentimeter um 40er MUPL (was für Rest- und Biomüll reicht) und 2 x 100er. Oder man nimmt 45er MUPL-90-100.

Den Zeilenabstand würde ich eigentlich nicht grösser machen, man muss alles rüber und nüber tragen. Ausserdem würde ich darauf achten, dass die Thekenhocker noch im Küchenbereich sind, im Beispiel Abstand zur Ecke 80cm.

Die 3 x 80er US in der Insel sind auch 75cm tief, Theke dann max 40.

Offene Küche mit Insel in EFH - 354481 - 19. Okt 2015 - 10:48

Offene Küche mit Insel in EFH - 354481 - 19. Okt 2015 - 10:48 Offene Küche mit Insel in EFH - 354481 - 19. Okt 2015 - 10:48
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
So sie Evelin die Küche vorgeschlagen hat, würde ich es auch machen. Die Terrassentüre würde ich allerdings als Schiebetüre auführen, entweder verschwindet sie hinter einer Vorwand an der Insel oder nur Verglasung mit Insel davor und kleinem Putzabstand - ich mag in der Küche keine reinstehend Türen.

Ich bin übrigens auch für Bad & Ankleide & Schlafzimmer als eigener Bereich. Wir haben das so und es ist super angenehm - man kann die Türe hinter sich zu machen und hat seinen abgetrennten Bereich - das sollte man sich als Eltern durchaus gönnen...
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich würde die Terassentür nach aussen öffnen, war nur zu faul, das richtig darzustellen.

Genau, Eltern komplett separat von den "squirrels" wie man hier sagt. Man hat ja auch nicht immer was an, man fühlt sich auch nicht immer wohl, wenn man älter wird ohne jetzt das genauer beschreiben zu wollen. Das Leben ist nicht nur "a walk through the park" und ein Bad neben dem Bett ist in manchen Situationen sehr hilfreich.
 

Mark Ruehl

Mitglied
Beiträge
10
Danke.

Ja die Tür soll entweder nach außen aufgehen oder als Schiebetür funktionieren, konnte das dem Alno-Planer nicht abgewinnen.

Werde mir Evelin's Ansicht der Küche mit meiner Frau heute Abend zu Gemüte führen und das Thema Bad/Ankleide nochmal ansprechen... wenn Ihr dann so gegen 20 Uhr die Sirenen hört bin ich erschlagen worden :knuppel:
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
Interessant wird das ganze mit Eltern-Kind-getrennt, wenn die in die Pubertät kommen, da möchte man einfach nicht mehr alles mit bekommen, beidseitig ;-).
Kann man sich mit Kleinkindern noch gar nicht vorstellen, aber 10 Jahre sind schnell rum*w00t*
 

Mark Ruehl

Mitglied
Beiträge
10
Macht mir nicht zu viel Angst sonst spring ich gleich von der Brücke...
 

Schneeleopard

Mitglied
Beiträge
469
Frauen muss man mit passenden Waffen bekämpfen ähh Argumenten
überzeugen!

Frag sie mal, wie sie sich fühlt, wenn sie in 20 Jahren nachts von einer
Magen-Darm-Grippe gebeutelt zur Toilette hechtet und dabei dem süßen
zwanzigjährigen Boyfriend eurer Tochter, oder den bei der LAN-Party
versackten Kumpels eures Sohnes, übern Weg stolpert. Wie dann Haare,
Make-Up, Konfektion und Körperhaltung auf diese schmucken Jungs wohl
wirken ...

Hilfreich ist auch der Hinweiss, dass man sich dann immer extra anziehen
muss wenn man nackt schläft und mal muss. Oder sich sogar erst mal
ausziehen muss um was Unverfängliches anzuziehen für den Gang zum
'Häuschen mit dem Herzchen'.

Wie plant ihr denn die mögliche Unterbringung von Gästen? Für die ist
doch das Spielzimmer (nomen est omen) prädestiniert. Also kreuzt man
des Nachts oder morgens auf dem Weg zur Dusche deren Weg ...

Ich drück dir die Daumen!
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
eine Freundin meiner Tochter hatte eine Doppelhaushälfte gebaut, kein Riesenhaus aber ausreichend Platz für 4 Personen über 3 Etagen + Keller. Wegen der zukünftigen Besucher im EG hatte sie ein Duschbad eingebauen lassen, weil sie eben nicht ihr Bad mit "den Anderen" teilen will (bei Bauerstellung gab es nur eins im OG). Allerdings hat sie etwas über's Ziel hinaus geschossen, das Duschbad wurde zu gross und die Couch musste deshalb kleiner gekauft werden.
 

Anett

Mitglied
Beiträge
230
Jetzt muss ich auch mal was dazu schreiben, da hier ja regelrechte Horrorszenarien über das Zusammenleben mit den eigenen Kindern dargestellt werden :rolleyes:.

Wir haben auch 2 mittlerweile erwachsene Töchter und es war nie ein Problem, das gleiche Bad zu nutzen bzw. ihnen oder auch ihren Freunden auf dem Flur zu begegnen *w00t*. Letzteres kam ohnehin selten vor. Wenn die Freunde da waren, haben wir in der Regel alle zusammen gesessen. Und wenn sich die Jugend zurück gezogen hat, hat sie sich zurückgezogen und springt nicht mehr auf dem Flur rum. Allerdings haben wir das Schlafzimmer unmittelbar neben dem Bad. Und so würde ich es auch in diesem Fall handhaben, also das eine Kinderzimmer neben dem Bad mit dem Schlafzimmer tauschen. Bei uns war diese Konstellation vor allem gut, als die Kinder klein waren, da man das Bad noch genutzt hat, wenn sie schon geschlafen haben und das doch nicht immer geräuschlos ist.
Unsere Gäste nutzen in der Regel das Bad im Erdgeschoss und wenn so wie am letzten Wochenende beide Töchter mit Freunden da sind, wird sich ohnehin aufgeteilt.

Man muss auch mal in die Zukunft schauen. Irgendwann ist man nur noch zu zweit und der Tag kommt schneller als man denkt ;-). Unsere Töchter sind beide mit 18 bzw. 19 Jahren zum Studium und haben ab da eben nicht mehr regelmäßig zu Hause gewohnt. Dann finde ich für alle zugängliche Bäder praktischer, denn in der Regel wird die Familie und damit auch der Besuch größer (das sehe ich bei meinen Schwiegereltern, wo eben dann 5 Personen statt früher 2 kommen *w00t*)
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
es geht nicht NUR um die Jugend, sondern eben auch um andere Dinge, wenn man älter wird. Und wenn ICH ein neues Haus baue und dort 30 J leben möchte, ist Komfort für mich wichtig. Und dazu gehört eben, dass ich nicht, wie in diesem Fall, von meiner Bettseite min 10m auf's Klo laufen muss (ich gehe davon aus, dass das grosse Bad das Eltern Bad ist). Denn im Plan ist die Toilette ja nicht gerade am Anfang des Bades.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
hier mal nur ein ganz einfaches Beispiel, wie angenehm die "Eltern Suite" sein kann, wenn beide Kinderzimmer planunten sind. Die Treppe und Spielzimmer bleiben, wo sie sind, nur ein Raumtausch.


Offene Küche mit Insel in EFH - 354596 - 20. Okt 2015 - 12:16
 

Anett

Mitglied
Beiträge
230
Deswegen würde ich nur Schlafzimmer und Kind2-Zimmer tauschen. Dann sind die Kinder etwas für sich und das Schlafzimmer unmittelbar neben dem Bad.


Mir wären aber auch 3 Bäder zu viel. Das muss alles geputzt werden, aber da ist wohl jeder anders ;-)
 

Mark Ruehl

Mitglied
Beiträge
10
Sodele...

nach diversen Streitgesprächen mit meiner ähm ja "besseren" Hälfte.

Veränderung Bäder -> abgelehnt
Umbau des OGs -> abgelehnt

Die Idee von Evelin zur Küche sind weitestgehend angenommen worden.

Wir würden jetzt auf der Basis versuchen

a) die 75er tiefe für die Küchenzeile und die Verschiebung der Tür mit dem Architekten zu klärem
b) aus den 4 Sitzplätzen nur 2 zu machen und bei den anderen beiden noch einen Schrank hin zu setzen
c) in einen Schrank den Dampfgarer, Backofen und Wärmeschublade unterzubringen
d) Reinhenfolge von unten (Küchenzeile) GSP -> BO/DG/WS -> KG > GS
e) im die Ecke zwischen Zeile und Balkontür noch einen Hängeschrank zu nehmen.
f) die "tote" Ecke wird dann doch einen RolloSchrank bekommen (ich hasse die dinger).

und nur falls sich jemand für meinen Gesundheitszustand interessiert...

Ich lebe... NOCH... die verbalen Schläge haben mir vorerst gereicht. Ich geh jetzt meine seelischen Wunden lecken und hoffe auf Besserung...
 

Mitglieder online

  • Cucina74
  • Elba
  • Gernelila
  • bibi80
  • capso99
  • SuseK
  • butcho
  • tamali
  • Lisa90
  • edbeersche
  • Michael
  • Anke Stüber
  • LisaRu
  • Shania
  • anwie
  • LosGatos11
  • soulreafer
  • Smoothie
  • Ramazan
  • coanch

Neff Spezial

Blum Zonenplaner