1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Offene Küche mit hohen Decken und ungünstige Fenster

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Lehmboden, 30. März 2015.

  1. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41

    Wir bauen gerade und haben irgendwie die Küche schlecht geplant. Im Moment sind die Böden noch nicht aufgebaut, so daß bezüglich Abluft, Wasseranschluss und Strom noch was machbar wäre. Aber Abfluss liegt im Boden 2 meter weg von der Speiswand. Bisher haben wir 2 Planungen gemacht, aber nur in 1. Version, da ich die Planer nicht unnötig beschäftigen will. Das eine war ein grobe Kalkulation mit eggersmann, was ich aber zu überdimensioniert finde, da sie zu sehr in Essbereich reinragt und die andere mit Häcker Systemat. Jetzt müßten wir uns enscheiden welches Küchenstudio weiterplanen darf.

    Plan Studio 1, da sollte in Spülezeile noch ein Schrank rein
    Plan Küchenstudio 2, mit zu große Insel

    Grundriss gesamt ist im Anhang, bekomme ich irgendwie hier nicht rein.


    Wir dachten erst, unser Problem mit den hohen Decken könnte man man mit einer Bora oder Novy Tischhaube lösen. Aber nach einer Beratung im Küchenstudio 3(ohne Planung) bin ich skeptisch und hätte doch gerne eine Haube von oben, egal ob Umluft oder Abluft. Wir wissen bloß nicht wie das Problem mit hohe und schiefe Decken lösen, ohne gleich 2000EUR oder mehr ausgeben zu müssen. Ich möchte auf jeden Fall eine leise Dunstabzugshaube, welches wirklich Funktioniert und gefällig aussieht. Gefallen würde mir die Berbel weil sie höhenverstellbar ist. Aber die ist unbezahlbar.

    Wunsch wäre auch Keramik oder Steinplatte und schöne matte Lackfronten, von der mir der Küchenplaner aber abgeraten hat. Scheinbar sind matte Lack empfindlich. Daher hat er eine Systemat Glasfront eingeplant. Ich habe breits ein Miele 6100 Backofen und passenden Dampfgarer gekauft, die beide hoch gebaut werden sollen. Aber genau da haben wir wieder das Problem, daß unter die Fenster gar keine hohen Schränke einpassen und ich die Tür an der falschen Stelle öffenen lassen habe, so daß wir an die Wand zu Speis auch nicht 120 reinschneiden können. Ich hätte sie sonst gerne beide in gleicher Höhe, da ich mich gerne immer wieder verbrenne.

    Ich bin unschlüssig ob die bisherige Planungen wirklich gut sind oder wir doch eine L-Küche rein tun sollten. Was auf jeden Fall nicht passt ist eine lange Kücheninsel, da wir dann kein Platz für den Esstisch haben. Daher sollte die Zeile ziemlich mit der Säule(die leider im Weg ist) aufhören und nich weiter reinragen. Irgendwie kann ich den Alno Planer nicht zum laufen bringen. Sonst hätte ich gerne selber ausprobiert wie das wäre wenn wir ein L machen und dann statt in die Wand zur Speis den Backofen einzuschneiden, 2 halb hohe Schränke an die Wand stellen. Aber auch da sollte dann die L Zeile nicht weiter in Essraum ragen als die Säule, die aus Statikgründen reinkam.

    Vielleich habt ihr Ideen für mich. Ich mag keine Oberflächen die Lack glänzend sind. Am liebsten alles so matt wie möglich. Ich selber hätte sogar den Mut die Küche selber aufzubauen, aber mein Mann macht da gar nichts. Daher sollte es keine Ikea Küche sondern eine ordentliche Küche sein. Wir hatten in unsere Mietwohnung erst eine Bulthaup Werkbank mit Ikea Möbel kominert, dann eine tolle Arc Linea Küche. Aber das können wir uns nicht mehr leisten.


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 163 und 180
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca 134
    Fensterhöhe (in cm): 80
    Raumhöhe in cm: 280 bis 430
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 40 induktion + 20 Gas
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil:
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 90 x 240
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Sitzplatz ist direkt an der Küche und soll für Srbeiten und Essen oder für wenn Gäste Kommen nur zum Essen genutzt werden
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 -93
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Menüs und Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Viel Arbeitsfläche bieten und helfen Ordnung zu halten. habe schon ein Miele Kompaktbackofen und Garer gekauft, da es mich in meiner jetzigen Küche ärgert, daß ich nie ein Auflauf mit saftes Niedrigtemperatur garen zusammen machen kann. Wäre toll, wenn ich neben Induktionsplatten Gas für WOK hätte. Außerdem wünsche ich mir leise Dunstabzugeshaube, da ich meine jetige wegen Lärm nie verwende.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Eggersmann Schüler oder Häckersmann Systemat
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nicht wirklich, sollen aber gute Geräte sein
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

    ---------------
    Gesamtgrundriss ohne Adresse
    (Mod: 18.05.2016 - Grundrisse wurden auf Wunsch TE entfernt)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Mai 2016
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    :welcome:

    Schöne Eröffnung. Da es eine offene Küche ist, benötigen wir den kompletten Raum vermasst - sowie die Möbel mit Massen, welche sonst noch den Raum beleben sollen. So kann man euch schlecht raten und helfen.
     
  3. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
    Idee 1 wäre, die Wand zur Speisekammer sogar noch mehr als 120cm zu öffnen, die Tür mit rauszunehmen und durch eine "unsichtbare" Tür aus Küchenfront-Material zu ersetzen. So könnten deine Öfen auf eine Höhe.

    Idee 2: Auch wäre es möglich, die Insel bis zur Speisekammer zu verlängern um dort zu Spülen und zu Kochen. So könnten unter dem Fenster Highboards bis Fensterhöhe mit deinen Backöfen, Kühlschrank, Gefrierschrank, Vorräten usw.

    Thema: Offene Küche mit hohen Decken und ungünstige Fenster - 330739 -  von Nilsblau - Lehmboden V1 Ansicht 1.jpg Thema: Offene Küche mit hohen Decken und ungünstige Fenster - 330739 -  von Nilsblau - Lehmboden V1 Ansicht 2.jpg

    Wenn die Tür zur Speisekammer noch nicht bestellt ist, würde ich auf jeden Fall den Anschlag ändern auf die linke Seite.

    Generell, wie plant ihr diesen großen Raum zu möblieren? Die Küche wirkt fast etwas klein für den Raum.
     
  4. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Herzlich willkommen im Forum!

    Gerade eure Küchensituation bietet sich ideal für eine Muldenlüftung an. Was führt dazu, dass ihr keine mehr wollt?
    Bei den 2 genannten Herstellern (Bora und Novy) kann man bei richtiger Installation (sollte ein Profi machen) und Planung sicher davon ausgehen, das sie gut funktionieren.
     
  5. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    Habe leider keinen Grundriss wo alles aktualisiert ist. Daher habe ich versucht mit den Mitteln die ich habe die Maße zu ergänzen.

    Die Türen sind nicht bestellt und die ist in der Original Zeichnung anders als wir es wollen. Muss ich aufpassen, daß nicht wieder was schief geht. Ich häte sie gerne nach Innen geöffnet. Aber wahrscheinlich macht das Sinn nach Links zu öffnen, wenn man die Backöfen nebeneinander machen will.

    Das mit dem Vorschlag 2 Zeilen war bereits vom Architekten da. Leider hat er aber die Fensterbrüstung zu niedrig gemacht hat.

    Ich selber habe mir eingebildet, daß ich unbedingt schnell in die Speis rein will ohne vor und zurück laufen zu müssen.

    Aber das mit der Tür einschneiden habe ich noch nicht ganz verstanden? Wie muss ich mir das vorstellen. Vielleicht ist das die lösung.


    Laut Prospekt brauchen die Backöfen 560 bis 568cm Öffnung. Kann ich das so interpretieren, daß ich die einfach nebeneinander einbauen kann ohne Schrankwände dazwischen. Und wenn bräuchte ich doch nur in der Mitte was, da links und rechts außen Holzwände stehen bleiben.

    Scheinbar finktionieren die Muldenlüftungen nicht und es gibt auch Probleme mit Feuchtigkeit- die zum Schimmel führen können, wenn man keine Abluft nach außen macht. Das wurde mir zumindest vom Küchenstudio erzählt wo ich wegen Lackfronten angefragt hatte. Ich habe auch Bedenken, daß mit hohe Töpfe das nicht gut funktioniert. Und wenn was kaputt geht, muss ich wieder die teueren Platten von die Hersteller besorgen. Novy bekommt man nach meiner bisherigen Erfahrung nur bei wenigen Händlern und Bora ist sauteuer. Außerdem ist laut dem 2. Planer die Novy nicht einfach von schwach auf Starke umzustellen. Ich müßte das aber bei dem 1. Planer nachfragen, da er mir Novy angeboten hat und das zu einem sehr günstigen Pries. Da bekomme ich nicht einmal eine gute Haube von oben. Wäre aber fixiert und könnte nicht wie heimlich gewünscht doch 4 Platte in induktion und 2 mit Gas dazu nehmen.

    Möbeln habe ich erst einmal einen Esstisch mit 90x240 in echtem Kirschholz, aber modern und 6 Lederstühle von Hülsta mit Chromfüßen ohne Armlehne in ganz tiefen Schokoladenbraun, was wie anthrazit ausschaut. Im Wohnbereich werden wir unsere großen Sofas erst einmal mit umziehen müssen. Die sind aus meiner Sicht für das neues Haus zu groß. Ansonsten ist nur noch ein Hüsta Regal da, alles andere ist offen.

    An die Wand zu GästeWC soll mal ein Ofen rein. 2.zügiger Kamin ist schon drin.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2016
  6. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
    Zur Fensterbrüstung: Ist nicht zu niedrig, die von dir genannten Hersteller fertigen dir Schränke nahezu jeder Höhe. 1,34m ist daher kein Problem, die Öfen könnten wir von mir oben vorgeschlagen unter dem Fenster stehen.

    Backöfen brauchen die erwähnte Öffnung, die Front ist aber genau 60cm breit, sodass sie den Schrank, in dem der Ofen eingebaut ist, verdecken. Einen Einbau ohne entsprechende Schrankwände halte ich für sehr wackelig bis nicht möglich.

    Muldenlüfter funktionieren durchaus, wie die @moebelprofis geschrieben haben muss es nur richtig geplant und installiert werden. Wenn du viel mit hohen Töpfen kochst, gäbe es die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.
    Feuchtigkeit wird in der Tat nur durch Abluft, mit einem Entfeuchter oder Lüften nach draussen befördert. Ist aber kein Muldenlüfter-Problem sondern muss generell bei Umluft-Abzügen beachtet werden.
    Was nicht gut funktioniert sind Muldenlüfter in Kombination mit Gas, aber vielleicht weiß da jemand anderes mehr Details.

    Was ist das für eine Trennwand im unteren Teil des Wohnzimmers?

    Erklärung zur Tür-Lösung folgt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2015
  7. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Es gäbe ja noch die Möglichkeit einer Downcraft, die Dinger, die man aus der Platte hoch fahren lässt, Spritzschutz und DAH in einem ;-), da bist du nicht an den Hersteller der Kochplatte gebunden, zumindest nicht ewig. Ob die ähnlich gut funktionieren, kann ich nicht sagen, in der Vorführung sah es gut aus.
    Schimmel halte ich für das geringste Problem, da ja der Luftstrom irgendwo wieder in den Raum geführt wird, DAH soll man ja so oder so immer etwas vor- und nachlaufen lassen, damit Feuchtigkeit die *Gänge* auch verlassen kann.

    Wenn du Highboards unter dem Fenster haben willst, dann können das die von dir gewünschten Hersteller wie Eggersmann und Häcker bestimmt realisieren, sind zwar u.U. Sonderlösungen, aber machbar (Nils war schneller...) und auch nicht kostenintensiv, Raster bei Häcker z.B. müsste 13 sein (6x13 = 78-er Unterschrankkorpus) 134 cm - 10 cm Sockel= 124 cm /13 = 9,5, also 9-er Raster, Rest für Abdeckplatte. Oder 10-er Raster-> 130 cm Schränke, Sockel so kurz wie möglich und dünne Abdeckplatte bis knapp unter Fensterflügel, falls überhaupt vorhanden; gleich mit als "Fensterbrett".
     
  8. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
    Hier noch das Bild zur Tür. Statt einer normalen Wohnungstür wird eine Tür aus dem gleichen Material wie deine Küchenfront gebaut. So ist diese in deine Hochschrankwand integriert und wird nicht als Tür wahrgenommen.

    Als Beispiel: 60er Geräte HS - 80er Tür zur Speisekammer - 60er Geräte HS

    Thema: Offene Küche mit hohen Decken und ungünstige Fenster - 330774 -  von Nilsblau - Lehmboden Tür.jpg
     
  9. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    Der Trennwand ist Ständerwand als optische Raumtrennung zum Büro- welches nicht bis zur Dekce hochgeht. Eigentlich wollte ich da eine Funktionswand oder Stampflehm (unezahlbar im Moment). Mangels Budget muss das warten.

    Ich sehe wenn die 1 cm nicht auf die andere Seite gelandet wäre, dann hätte man wahrscheinlich die Schränke doch nebeneinander reinschneiden können. Ich will eigentlich nicht so hohe Löcher reischneiden, da ich keine Ahnung habe, wie das dann mit der Statik wird. Und außerdem hätte ich gerne ein Teil der Schränke im Voratskammer nutzbar. Bisher habe ich auch kein Küchenstudio gefunden, der mir sowas machen will. Muss zugeben, ich war auch nur in wenige Küchenstudios, da ich keine Lust habe ewig zu vergleichen. Angebote habe ich bisher grob nur von 2 kleinen und eins vom Fischer, aber das hätte ich mir sparen können.

    Das mit den 2 Zeilen kann ich mir nochmal überlegen. Müßte dann auf den direkten Zugang vom Flur zu Speis verzichten.

    Mit was zeichnet ihr diese Bilder. Ich weiß nicht warum mein Alno Planer nicht funktioniert. Ich habe den Fehler einfach nicht gefunden. Dann könnte ich selber auch einige Sachen austesten, damit ich mir das vorstellen kann. Das mit der eingeschnittenen Tür sieht gut aus, aber da bräuchte ich erst mal einen, der mir das alles baut. Der Zimmerer sagt ist Sache des Küchenbauers, der Küchenbauer meint ist Sache des Zimmerers.

    Für die Haube von oben würde auch sprechen, daß wir unser Lichtproblem gleich mit lösen.

    Mir gällt ein, daß eggersmann weit über 15.000EUR kommt. Der Küchenplaner hat aber nur noh Schüller im Programm. Ist das Contur wirklich mit Next 125 und Häcker Systemat vergleichbar? Eigentlich hatten wir überlegt ob wir Rational Küchen anschauen sollte, aber ich hatte dann keine Lust. Ich finde alles anstrengend, da ich vollzeit arbeite und die Entfernugn zur Baustelle vom Wohnort 87km beträgt. Außerdem mag ich Einkaufen generell nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2015
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    An etwas wie Nielsblau habe ich auch gleich gedacht: Brüstungshöhe 134cm, da kann man doch Highboards hinstellen, so dass die Backöfen hochgestellt sind.

    Allerdings würde ich ich dazwischen schon normale Unterschränke hinstellen, und warum nicht das Kochfeld dorthin? Über dem Fensterband haben Hängeschränke Platz, und in dem mittleren kann eine Deckenlüfter-DAH eingebaut werden, entweder mit Abluft direkt nach hinten raus, oder mit Umluft nach oben raus.

    Ohne die Maße ist das nur grob zusammengebastelt als Visualisierung der Idee:
    Thema: Offene Küche mit hohen Decken und ungünstige Fenster - 330779 -  von menorca - Lehmboden.JPG

    Du sprichst von Eggersmann und Miele, aber die DAH darf nicht so viel kosten? Überleg mal, was die bei euch leisten soll, und das bei jedem Kochen (im Gegensatz zum Miele-BO, der lang nicht so oft an ist ;-) ): Fett so absaugen, dass es sich nicht in eurem offenen Raum verteilt, Gerüche absorbieren oder wegtransportieren, dass nicht die ganze Bude noch am nächsten Morgen nach Bratkartoffeln riecht, und während des Betriebs soll sie auch noch leise sein, damit man die Nachrichten im TV versteht. Vielleicht das Budget doch in diese Richtung etwas umlenken, es lohnt sich!
     
  11. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    die Händler, bei denen du warst haben wahrscheinlich weder Bora noch Novy und reden das Ganze deshalb schlecht. Die Aussagen sind zum Teil nicht ganz richtig, zum Teil großer Quatsch.

    a) funktionieren Muldenlüftungen bei richtiger Planung und Installation super. Geh zu einem guten Händler und lass es dir vorführen.
    b) Feuchtigkeit kann zu Schimmel führen; das hat aber nichts mit der Art der Dunstabzugshaube zu tun, die Feuchtigkeit muss man immer durch lüften nach draußen bringen - egal ob Decken-, Flachschirm-, Insel-, Wandhaube oder Muldenlüftung.
    c) auch bei hohen Töpfen funktioniert das, insbesondere die Novy up_side ist deshalb ja ausfahrbar. Aber auch Bora hat bei richtiger Nutzung keine Probleme.
    d) die up_side von Novy wird grundsätzlich auf Stufe 2 betrieben, die muss und soll man nicht umstellen.
     
  12. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
    Das mit der Statik lässt sich sicher vom Architekten schnell beantworten. Auf dem Plan sieht es aber nicht nach einer tragenden Wand aus.

    An der Schranknutzung ändert sich durch die Variante übrigens nichts, du hast zwei Hochschränke plus Tür (nur das die halt anders aussieht). Braucht nicht weniger oder mehr Platz und bietet auch nicht weniger oder mehr Stauraum. So eine Lösung ist eindeutig Sache des Küchenbauers, wenn die Nische soweit vorbereitet ist. Ein gutes Studio zeichnet aus, wenn sie individuelle Lösungen nicht scheuen sondern gerne planen und umsetzen.

    Nun du möchtest bequem, günstig und toll geplant. Von einem Kriterium musst du dich verabschieden. Wenn es bezahlbar und gut geplant sein soll gehört viel Mühe dazu. Für Bequemlichkeit muss man tiefer in die Tasche greifen.

    Und stimme @menorca zu, bei dem Budget und generell dem Raum sollte eine entsprechende Haube eingeplant werden. Sonst ist es am Ende laut oder es riecht.

    @moebelprofis könnt ihr etwas zur Nutzung von Muldenlüftern mit Gaskochfeldern sagen?
     
  13. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    Mit anstrengend meine ich tausend Kchenstudios anzufragen. Sicher muss ich mehrere Termine ausmachen, wenn ich dann ein Studio habe wofür ich mich entscheide. Ich will ja auch nicht jeden ewig beschäftigen, wenn ich doch nur eine Küche kaufen kann.

    Ich habe jedoch auch ein wenig das Gefühl, daß man was madig macht, weil man es vielleicht nicht führt. Auf der anderen Seite kann ich mir auch nicht vorstellen, daß die Stufe 2 bei Novy wirklich immer geht. Di Novy kann uns als Ausstellungsgerärt für 1500 inkl Induktionskochplatten angeboten werden. Wobei die eine Platte neu bestellt wird. Was ist wenn es kaputt geht. Bisher kenne ich außer das eine Studio keinen in meiner Nähe, der Novy führt.

    Ich denke auch, daß wir nicht an der Haube sparen dürfen. Theoretisch kann ich mit 4 stunden Fahrzeit eine Berbel Lifthaube für 2500EUR aus der Austellung holen. Praktisch baut ihn mir aber der Küchenbauer nicht ein. Er will für seine Ausstellungshaube 3500EUR + Material was zum verlängern benötigt wird. Das wäre bei der Ausstellungshaube im Schwarzwald schon dabei. Aber wegen der Garantie will ich nicht ein Risiko eingehen und lieber alles vom Fachmann mit ordentliche Rechnung eingebaut haben. Eventuelle wäre aber die Haube vom Miele mit Seilen auch eine Lösung. Kann man halt nicht hochmachen, wenn es nicht benötigt wird.

    ich wollte zum Raum hin kochen, wenn Gäste da sind, stelle ich mir das schöner vor.

    Aber das mit den hohen Schränken an die Spülenzeile wäre gute Lösung, wenn wir unseren Standkühlschrank wegtun. Die wollten wir umziehen, da es eine teure von Liebherr in Edelstahl mit 3 Freshfächern war und noch nicht so alt ist. Die hatten wir links vom Fenster eingeplant. Dann sieht aber ein hohes daneben doof aus. Wahrscheinlich ist das Problem gar nicht so große wie ich seit Monaten denke. Ich wollte bloß hier keine Diskussion aufmachen und hatte gehofft, ich finde ein Küchenstudio wo wir kreative Lösung finden.

    Die Miele Backofen haben nicht viel gekostet. Der eine war 877 aus Ausstellung und der andere neu bestellt für 887 im Angebot.

    Wir sind von Berbel begeistert, da es unser Lichtproblem auch lösen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2015
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    Zum Raum hin kochen kannst du gerne, denn Kochen besteht zum eher geringen Teil aus Pfannerühren, sondern viel aus Gemüse waschen, schnibbeln, Teig rühren, herrichten, auf die Teller geben, usw und das kannst du alles auf deiner Insel machen, in Richtung Gäste. Deine Gäste werden dir dankbar sein, wenn sie auf der anderen Seite der Insel lümmeln und keine Fettspritzer abbekommen.

    Das Kochen auf einer Insel ist deshalb derzeit in unseren Köpfen so fest verankert, weil wir dauernd die Kochsendungen im TV sehen, wo es sehr praktisch ist, wenn der Kameramann das Geschehen von vorne aufnehmen kann. Aber die dortigen Köche machen eben auch alle Gemüseputzereien, Teigausrollen usw auf der Insel.
    Und zu Hause gibt es selten einen Kameramann, da darf das Steak dann auch hinten bruzzeln ;-).
    Zusätzlich ist das Ansaugen der Kochdünste an der Wand deutlich weniger durch blöde Querströmungen gefährdet als über einer Insel mit hängender DAH.

    Und ja, Kochen vor einem Fenster geht gut. Guck mal z.B. hier.
     
  15. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    Ja sieht gut aus. Ich hatte mein Haus ganz andere Küche eingeplant. Das war ein schlichtes haus mit schöner Küche und direkten Gartenzugang. Aber wir haben alles neu gepalnt und der Architekt hat anders gedacht als ich. Ob das mit der Südausrichtung wirklich so wichtig war weiß ich nicht.

    Aber wie würde ich das problem mit der Haube am Fenster lösen. Die Fensterhöhe ist 80cm, das heißt, da brauche ich gar keine Oberschränke anbringen und außerdem wäre die haube dann zu weit weg von der Kochstelle. Und Haube vor Scheibe wäre unpraktisch, da ich nicht zum putzen rankomme oder sehe ich das falsch.
     
  16. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    134cm Brüstungshöhe + 80cm Fenster = 214cm. Stimmt, Hängeschränke sind da nur für Plätzchenausstecher, Osternester und Marmeladengläser gut. Täuschte auf dem Alnobild etwas.
    Aber Deckenlüfter sind durchaus für diese Höhe gemacht, im Gegensatz zu normalen Hauben. Hier bei den fertiggestellten Küchen mit Deckenlüfter gibt es so etwas.

    Meistens baut man eine Abhängung aus Rigips dafür, manchmal aber verschwinden sie eben auch in Hängeschränken.
     
  17. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Ich bleib jetzt mal beim Thema Muldenlüftung ;-)


    Bei richtiger Nutzung funktioniert die Novy up_side zuverlässig auf Stufe 2.

    Novy ist bei Dunsthauben einer der renommierten Hersteller. Und entweder kannst du Händler finden, indem du hier im Forum die Suche nutzt oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| schreibst. Das Händlernetz ist weitreichend, allerdings ist es wie bei Bora auch: der Händler muss auch bereit sein, den Aufwand zu betreiben. Schließlich erfordert eine hochwertige Dunsthaube auch entsprechende Beratung.

    Gaskochfelder sind bei Muldenlüftungen prinzipiell möglich, allerdings bei der up_side nicht. Bora bietet hier entsprechende Kochfelder, die die nötigen Voraussetzungen erfüllen.

    Das Problem, das ein Kochfeld kaputt gehen könnte, hat man auch bei normalen Kochfeldern. Einen Ausschnitt in einer Quarzsteinplatte für flächenbündigen Einbau kann man auch nicht einfach so verändern, falls es kein passendes Kochfeld mehr gäbe.
    Prinzipiell kann man aber sowohl bei Novy als auch bei Bora davon ausgehen, dass die Ersatzteilversorgung einen "Engpass" verhindert.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Zunächst mal eine Frage
    Deckenhöhe 280 bis 430

    Sind die 430 planunten?

    ----------------
    Kochfeld ... 40 Induktion und 20 Gas???
    Was soll das denn für eine Kombination sein? Und, wie wird Gas geliefert? In Flaschen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2016
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Also, ich würde die Speisekammer nochmal umbauen *kiss**kiss*

    Wenn das Dach so ansteigt, wie ich denke, dann würde ich die reinen Küchenzeilen ganz ohne irgendwelche Hochschränke etc. bauen.

    • Speisekammertür nach planrechts
    • dann eine Nische für den Stand-Alone-Kühlschrank
    • ca. 20 cm Abstand
    • dann eine 180 cm breite Nische für die Aufnahme von 3 Heißgeräte-Umbauten für 60er Bauhöhen. Rechts und links könnten erstmal die vorhandenen Geräte, unter dem 45er DGC dann evtl. Wärmeschublade oder nur Schublade in DGC-Optik.
    • Dazwischen ein offenes Fach mit einem ausziehbarem Tablar z. B. für die Kaffeemaschine oder auch mal einen KVA.
    • Von Speisekammerseite passen unter die Einbauten 200 cm Auszugsunterschränke
    • Über den Geräten würde ich noch ein schmales Band Hängeschränke in die Wand setzen, deren obere Linie mit der oberen Fensterlinie endet. Wenn man da die typischen 39 cm hohen Hängeschränke wählt, haben die eine Unterkante von ca. 175 cm. Das ist für die kleinere Person mit Strecken verbunden, aber es ergibt trotzdem Platz für z. B. die guten Gläser etc.
    • Wenn es denn unbedingt Spülen an der Wand sein soll, dann die Spülenzeile 75 cm tief, dazu von planoben:
      • 15er offenes Element zum Weghängen Handtuch oder zum Einstellen nicht benötigter Backbleche, Schränkchen steht quasi hinter der GSP mit Öffnung zur Gerätewand
      • 60er GSP
      • 60er Spülenschrank
      • 40er MUPL
      • 60er Auszugsunterschrank
    • Die Insel dann aus
      • 80er Auszugsunterschrank
      • 90er Auszugsunterschrank
      • 30er für Gewürze Öle, etc.
      • und von der Rückseite ein auf 50 cm tiefenreduzierter 80er Unterschrank
      • dann ein 80er mit Drehtüren für was auch immer DAH-Technik und Blende bis zur Säule
      • von planunten bedienbar noch ein 40er Unterschrank .. die Säule also eingebunden in die Insel
     

    Anhänge:

  20. Lehmboden

    Lehmboden Mitglied

    Seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    41
    War leider paar Tage unterwegs. Wahnsinn wieviel Vorschläge hier kommen. Die Speiestür war vom Architekten ursprünglich genau da wo Kerstin gezeichnet hat. Das hatte ich ändern lassen, da ich direkt von Küche zu Speis wollte.

    Die Decke ist im Wohnraum nirgends Plan. Sie steigt von 2,80 bis 4,90 in der Speis. Der First verläuft nämlich schief.

    Die Berbel BLD finde ich toll, weil es schönes Licht macht, leise arbeitet und höhenverstellbar ist. Kann man einfach hochstellen, wenn nichts gekocht wird. Die Bora scheint wirklich zu funktionieren, müßte man dann schauen welche Belichtung drüber. Die Novy aus Ausstellung gibt es aber nur im Küchenstudio mit Eggersmann oder eventuell Schüler next 125 und hat keine regelbaren Stufe. Normales Schüller Programm gefällt mir selber nicht so.

    Ich habe inzwischen das Gefühl es wäre besser wir nehmen Schüller Contur, scheinbar qualitativ mit Next125 vergleichbar. Das wäre nur 20km von Baustelle weg und sie hätten Berbel, Bora und alle Maken an Küchengeräten. Vorteil wäre auch die Werkstatt die sie selber haben. Wurde uns von unserem Nachbarn empfohlen, der sehr preisorientiert denkt und ganz viele Angebote geholt hat.

    Wir haben vom Küchenstudio, welches ganz nahe zu Baustelle wäre, kein Angebot. Aber ich war angetan wieviel Zeit sie für die Fragen nehmen. Weiß aber nicht ob Contur Küchen genauso gut wie Systemat von Häcker sind. Aber sie haben genau die selben schönen Fronten mit mattem Glas zur Auswahl.

    Beim Häcker Systemat, was mir selber bisher gefühlt als beste Kompromiss zu Eggersmann ist, muß ich mich wieder auf Neff Geräte einschränken und er möchte keine Sonderlösungen mit Speiswand machen. Aber ein Küchenstudio was beides hat kennen wir nicht. Wir müssen uns jetzt auch für einen der 3 entscheiden, bevor wir weiterplanen können. Denke muss Häcker Systemat vergessen, da ich dann so auf Neff eingeschränkt wäre und jemanden für die Lösung zu Speiswand separat suchen müßte. Er hätte aber auch die Berbel Hauben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Offener Küchen-, Wohn,- Essbereich. Optik Bodenbeläge Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Okt. 2016
Status offen Halb-offene L-Küche mit Trennwand zum Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 23. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen