1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Demo, 12. Juni 2009.

  1. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt

    Hallo an alle!

    Wir sind in der Planungsphase einer modernen Küche in einem ca. 78 m² großen und offenen Erdgeschoßbereich und wären für eine Diskussion hier im Forum dankbar.

    1) Anforderungen

    Die Küche sollte u. a.

    • die derzeit energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Hausgeräte (ihrer Klasse!) beinhalten,
    • sich an verändernde Familiengrößen von 2 bis 5 Personen anpassungen können,
    • zukünftigen individuellen und vorallem neuersbedingten Leistungsreduzierungen möglichst gerecht werden, wie beispielsweise das Nachlassen der Hörfähigkeit, der Sehkraft, Haptik, Erinnerungsvermögen (HomeControl?), der physischen Kraft, des Gleichgewichtssinns, ...
    Werden die heutigen Küchen diesen künftigen Anforderungen schon / vollkommen gerecht? Zudiesem Thema könnte man vielleicht sogar einen eigenen Thread aufmachen?
    • grifflos sein und möglichst ein zeitloses Design haben.
    2) E-Geräte



    Wir haben den Markt bezüglich der E-Geräte schon etwas sondiert und folgende E-Geräte vorgesehen:
    1. Miele Einbaubackofen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mit integrierter Mikrowelle
    2. MieleCombi-Dampfgarer |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    3. Miele Induktionskochfeld |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|: Panorama mit Facettenschliff, das aber bis zu den Facetten flächenbündig eingebaut werden soll => Optik und besserer Schutz der Kante
    4. Miele Kaffeevollautomat |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    5. Miele Geschirrspüler |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    6. Miele Kühl-Gefrierkombination |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (relativ neues A++ Gerät, derzeit noch das neue Gerät verlinkt)
    7. Dunstabzug noch offen, entweder Berbel, Gutmann oder auch Miele
    8. Liebherr Weinklimaschrank |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, 45 cm hoch für 18 Flaschen gerät
    Bei den hohen Kühlschränken wundert es uns, dass fast immer ein Umbau (Möbel) des Gerätes erforderlich ist. Gibt es - ähnlich den Unterbaugeräten - auch hohe Kühl/Gefriergeräte, die ohne einen eigenen Holzumbau auskommen und einfach mit einer passenden Front versehen, zwischen zwei Geräteschränke gestellt werden können?


    3) Küchenlayout

    Hier erst einmal der Grundriss des Erdgeschosses. Die punktierten Linien stellen Glasschiebewände dar, die allerdings noch nicht vorhanden sind. Anbei auch noch Daten mit dem ALNO-Küchenplaner erstellt, der leider seit dem Vista-Update sich nicht mehr starten läßt. In der Zwischenzeit stelle ich aber eine nicht von uns erstellte Anischt ein. JPG vom ALNO-Planer kommen dann später.


    Da insgesamt 4 Zugänge (Türen bzw. Durchgänge) zur Küche gewünscht sind, wurde die Küche in drei voneinander getrennte Blöcke gegliedert:
    • Spülenzeile 210 cm zzgl. Wangen: US 45, 60, 60 und 45 cm, Fronten ohne Teilung, Komplettauszüge mit Innenschubkästen, Oberschränke mit Schwenkklappen und beleuchteten Konstruktionsböden.
    • Kochinsel 210 lang zzgl. Wangen und ca. 90 cm tief: US 60, 90 und 60 cm, jeweils zwei Schubläden und ein Auszug => durchgehendes Fugenbild,
    Stauraum könnte bei der Küche knapp werden, so dass Überlegungen anstehen, ob die Kochinselrückseite nicht anstelle der Theke mit halbtiefen Unterschränken versehen werden soll und dann evt. eine Aufsatztheke aufgelegt werden sollte
    • Geräteschrankzeile 180 cm zzgl. Wangen mit Einbau von jeweils zwei 45 cm hohen E-Geräten links und rechts, mittig Kühlgefrier-Kombination
    4) Arbeitsplatte und Fronten
    • Würden als AP gerne geschliffenen, 3 cm starken Granit nehmen (also dunkelgrau), der angenehm von der Haptik ist. Soll aber nicht pflegeleicht sein!?
    • Die Fronten grifflos mit Lack in Mikrostruktur oder hochglanz
    • Greifraumprofile gestalten sich insbesondere bei der Geräteschrankzeile als schwierig zu realisieren ... (Problem ist aber bekannt) Gibt es Vorschläge wie ein senkrechtes Greifraumprofil li und re an dem mittleren Kühlgefriergerät angebracht werden kann? Auch stört die zusätzliche Blende zwischen senkrechtem Greifraumprofil und den E-Geräten, in die man andernfalls seitlich hineinsehen/greifen könnte.
    5) Hersteller


    Angedacht sind entweder
    • Miele - Die Küche
    • Bultbaup B1
    • Schmidt
    • Leicht
    Sofern noch weitere Infos erwünscht werden, bitte melden. Wir freuen uns schon auf eine angeregte Diskussion.

    VG

    Demo
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2010
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Hallo Demo,
    ich habe mir erst mal die Geräte angesehen.

    BACKOFEN:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| sieht ja vom Design her sehr anders aus, als der ebenfalls von Miele stammende |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Da du viel Wert auf Bequemlichkeit etc. legst, könnte man da auch überlegen, das neue Modell von Siemens zu nehmen, den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Der hat nämlich zusätzlich auch noch Pyrolyse für die einfache Reinigung. (Ich schwöre drauf.

    KOCHFELD:
    Beim gewähltem |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| erscheinen mir die Kochstellen sehr eng beieinander zu sein. Und Facettendesign flächenbündig einbauen? Ich weiß nicht, ob das geht. Alternativ vielleicht das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (auch Facette). Evtl. sollte man sich aber auch die Touchslider-Bedienung generell mal ansehen und dann über das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| nachdenken.

    KÜHLSCHRANK:
    Der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ist auch online.

    DUNSTABZUG:
    Da werfe ich dann nochmal die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ins Rennen.

    So, jetzt lade ich mal die Alno-Dateien und stell den Grundriss ein. Hat bestimmt wg. dem Vista-Problem nicht mehr geklappt.

    VG
    Kerstin
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Hallo Demo,
    erst mal die Bilder ... du hast ja mittlerweile auch ein Planungsbild aus dem Küchenstudio angehängt.

    VG
    Kerstin
    ---------------------------------------------------------------
    Bilder aus Alno-Planer von Demos Planung
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Mal ein paar Fragen zu dem Raum:

    Rechts von der Hochschrankwand hast du Glastüren eingezeichnet. Sollen die einen offenen Durchbruch symbolisieren oder ist das wirklich einfach eine geschlossene Glasfläche?

    Als Abtrennung zum Essbereich hast du ebenfalls Glastüren eingezeichnet. Stellst du dir da Glasschiebetüren vor? So dass man den Kochbereich abtrennen kann?

    Nachdem ich gerade die Ergänzungen im Eröffnungspost gesehen habe, sollen es Glasschiebewände sein. Ok .. damit hat sich das erledigt.

    An der Planung gibt es eigentlich nichts zu mäkeln ;-). Aber eine hochgebaute Spüma sehe ich leider nicht, sehe bei der Aufteilung aber auch keine Möglichkeit. Und eine andere Aufteilung ... hmmm ... das wird schwierig, weil es so eine schöne klare Linie ist.

    Sind die Außenmaße des gesamten Grundrisses wirklich 900x890 cm oder mußtest du wegen der 900cm-Grenze vom Alnoplaner da ein wenig mogeln?

    HWR, was soll da verschwinden?

    Zu dem eingestellten Planungsbild ... da sehe ich die Steckdosenleiste links an der Spülenzeile. Soll das eine Glasrückwand werden? Da ist es vielleicht schöner jeweils rechts und links in die Glasfläche integrierte Steckdosen zu haben. An der Kochinsel sollten übrigens auch mindestens 2 Steckdosen realisiert werden. Vielleicht in die Wange zu den Hochschränken hin -- siehe Küche von Scolopax

    VG
    Kerstin
     
  5. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Hallo Kerstin,

    das geht hier ja schneller wie das Brezelbacken ... *2daumenhoch*

    Beim Design der Geräte haben wir auf gleiche Optik Wert gelegt. Der H 5080 BM sieht schon baugleich aus wie der DGC 5080. Da liegt bei den Herstellerseiten noch ein Fehler vor. Dort siehst Du ihn nur mit schwarzer Glasfront. Wollten eigentlich alle Geräte mit der schwarzen Glasfront anstelle Edelstahl nehmen. Allerdings hätten wir dann u. Umständen unterschiedliche Designs in Kombination mit 'Nicht Miele'-Geräten ...

    Der ALNO-Planer läuft immer noch nicht. Habe aber die Daten von gestern hochgeladen. Vielen Dank für Dein Einbinden der Bilder. Ich kann derzeit leider keine Bilder über ALNO erstellen.

    SIEMENS hat schon ein sehr schönes Design! Pyrolyse kostet natürlich extra Energie und die 'clean' Oberfläche des Backofens in Edelstahl ist sehr einfach sauber zu halten, lt. Aussage von Miele.

    Soll das Planungsbild des Studios wieder herausgenommen werden?

    Danke für den Typ der Deckenhauben. Kannte ich noch nicht. Diese sehen sehr gut aus und man stößt sich auch nicht dauernd den Kopf ... :'(

    Die eingezeichneten innen liegenden Fenster sollen alle verschiebbare Glaselemente darstellen, die bauseits allerdings noch nicht ausgeführt sind.

    Die hochgebaute Spüma wäre schön gewesen! Aber wie Du sagst, wohin damit ...

    Unser EG-Grundriss ist sehr symmetrisch. Aufgrund der Raumgröße konnten nur 9 m anstelle der 10,1 m dargestelt werden. So fehlt halt etwas auf der anderen Seite.

    Im HWR (Hauswirtschaftsraum) stehen offene Regale mit Lebensmittel, Getränke, Genußmittel wie Wein, Sweeties, ;-) auf der einen Seite, auf der anderen Seite dann Staubsauger, Reinigungsmittel und sonstiger Kram, ...

    Die Nischenrückwand fällt vermutlich dem Rotstift zum Opfer.

    Steckdosen sind an der Spülezeile vorhanden. Zur Kochinsel selbst weiß ich noch gar nicht so recht, wie ich da überhaupt den Strom hinbekommen soll. War dort nicht vorgesehen. Am Kamin habe ich aber eine 5*2,5 mm²-Leitung. Die Leitung werde ich wohl zwischen den bereits vorhandenen Fliesen und dem Estrich einbauen müssen.
    Steckdosen an der Wange sind nun Dank Deines Inputs vorgemerkt. Die könnten aber optisch stören! Wie sieht es eigentlich mit Steckdosen in Schubladen aus?

    Die Frage, die uns derzeit beschäftigt ist, ob nun die Insel auch auf der Rückseite mit Schränken zugebaut werden soll? Damit würden aber die Sitzhocker noch weiter nach aussen (zum Kaminpfeiler hin) rutschen, bei den bereits beengten Platzverhältnissen.

    Möglich wäre natürlich auch halbe / halbe: Bis zur Hälte der Rückwand - also ca. 1 m - nur zwei Unterschränke gegenüber dem Kamin einzubauen und die restliche Länge dann wie gehabt mit 30 cm Beinfreiheit unter der Arbeitsplatte. Wird wahrscheinlich kein großer Preisunterschied sein zwischen vier einzelnen Rückwandverkleidungen in Frontausführung oder gleich vier komplette Unterschränke mit Fronten. Bei letzterem könnte Man(n) bzw. eher Frau dann noch vor Ort entscheiden ...

    Kennt jemand eine hohen integrierbaren Kühlschrank, der keinen eigenen Holzumbau benötigt?

    VG

    Ulrich
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2009
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Hallo Ulrich,
    du brauchst doch aber sowieso Strom an der Insel für das Kochfeld. Da sollte dann unbedingt für eine 2er Steckdose auch der Strom mit hin.

    Wegen Optik hatte ich die Wange zu den Hochschränken hin vorgeschlagen. Vorteil ist eben, dass man da einfach einstecken kann und dann nicht die Schublade einen Spalte auflassen muss.


    Kühlschrank .. ich habe gerade mal bei Liebherr geguckt ... wäre ja dann so etwas wie dekorfähig --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| - da sind aber keine mehr. Das sieht auch überhaupt nicht schön aus ... also entweder Stand-Alone, was bei deiner Hochschrankwand aber auch nicht schön wäre oder eben vollintegrierbar, was aber wohl den Schrankumbau erfordert ... oder? Profis ... sagt was. ;-)

    Wie hoch ist denn das Budget für die Küche? Hier sind ja immerhin viele Profis unterwegs, die schon beurteilen können, was da machbar ist.

    Nee, nee, das Bild lass mal drin, das ist schon ok.

    Ja, die Griffoptik, aber werden denn alle Geräte so schwarz sein? Der Weinkühlschrank soll da ja wohl auch mit rein? Wäre der nicht sinnvoller im HWR aufgehoben? Denn irgendwie kann ich mir den optisch noch so gar nicht in der Wand vorstellen. Pyrolyse lasse ich ca. 4 bis 6 mal im Jahr laufen .. sind dann ca. 4 bis 6 Euro maximale Stromkosten. Martin hat hier mal so schön erklärt, wann man was wählen sollte.

    Die Inselrückwand halbe/halbe zu machen, fände ich schon passend, zumal ja der Platz ggü. dem Kamin eh nicht so üppig ist.

    VG
    Kerstin
     
  7. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Hallo Kerstin,
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Integrierbare Kühlgeräte ohne Umbauschrank gibt es als Unterbaugeräte (klein, unbequehm zu bedienen), sowie einige Geräte von Gaggenau.
     
  9. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte


    Danke Kerstin,

    STECKDOSEN
    also Strom li und re an der Spülenzeile, mindestens 2 an der Wange (oder vielleicht in der AP integriert im Thekenbereich?)

    KUEHLGERAET
    Wird es dann doch ein Einbaugerät werden. Und dabei haben wir uns erst in 2007 den 70 cm breiten Siemens KS39 V692 in Edelstahl (inkl. Griffe, Leisten und Scharniere!) - ein wirkliches Designerstück zugelegt! 282 l und 94 l Volumen! Da kommen die meisten Einbaukühlgefriergeräte leider nicht mehr mit.
    Wird wohl früher oder später bei ebay landen.:'(

    Gleiches Schicksal wird auch unserer PrimaDonna von Delonghi ereilen:'(, die nun der Miele CVA 5060 weichen muß.:-\

    BACKOFEN
    Pyrolyse für 4-6 € sind auch ca. 30 kWh bei 0,20 €/kWh. Wir wollen den Primärenergiebedarf des Haushalts auf ein vertretbares Minimum (also ohne Lagerfeuer :p) reduzieren und damit die erforderliche Größe einer PV-Anlage zur Deckung abschätzen. Deshalb gibt es auch keinen Wäschetrockner und alle Geräte sind sowohl an der Warmwasserleitung, u.a. auch an der Betriebswasserversorgung angeschlossen.


    BUDGET
    Die Geräte würden ja schon ca. 14.000 € nach Liste kosten. Da bleibt für die Holzteile dann gar nicht mehr viel übrig! Granit wird direkt vom Verarbeiter besorgt. Bei den großen bekannten Möbelgeschäften bin ich mir wirklich mehrmals gründlich vera... vorgekommen >:D. Unerwarteterweise (!) hat jedoch ein kleines Küchenstudio (Schmidt-Küchen) einen erstmal vernünftigen Preis von ca. 6000 € genannt (Mikrostrukturlack, mit Kunststoff-AP, ohne Montage). Habe mir deren neuen Auszüge und Beschläge genauer angesehen und war angenehm überrascht. Auch ist deren Korpusmaterial 19 mm stark.

    Was sagen die Profis? 6 lfm hochwertige Küche zzgl. ein paar Wangen (Miele, Schmidt, Bulthaup b1 oder Leicht), wovon 2 m ohne Oberschränke und das ganze ohne Spüle, E-Geräte und Arbeitsplatte ...

    Hätte gute Lust doch mal - mit Angeboten vorbereitet - auf Messen zu gehen und die "Laufmeterverkäufer" etwas damit zu beschäftigen :knuppel: ;-). Mach mir auf Messen manchmal das Vergnügen, die Verkäufer zu beschäftigen. Leider haben gute Profis schnell im Gefühl, ob ein 'Opfer' informiert ist und kein 'Geschäft' zu erwarten ist. Das Interesse des Verkäufers geht dann sehr schnell verloren ...

    VG

    Ulrich
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Ulrich ;D;D ... du kannst doch nicht mit den Messeverkäufern spielen ;-)

    Idee:
    Euer Designschmuckstück geht in den HWR und die Hochschrankzeile erhält in etwa folgende Kombination von links nach rechts:

    1. Schrank:
    - Auszug 2er Raster
    - hochgebaute Spüma ...das dürfte noch vertretbar mit Spüle etc. sein
    - dadrüber Kaffeemaschine
    - dadrüber Stauraum

    2. Schrank:
    - Auszug 2er Raster
    - Auszug 3er Raster
    - Backofen
    - Dampfgarer
    - dadrüber Stauraum

    3. Schrank
    - Auszug 2er Raster
    - 87er Einbaukühlschrank
    - dadrüber Weinkühlschrank
    - dadrüber Stauraum

    Nur mal so auf die Schnelle ins unreine gedacht.

    Die Steckdosen fände ich an der Wange hin zu den Hochschränken schöner als in die APL integriert. Aber, Geschmackssache ;D

    VG
    Kerstin
     
  11. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Geräte werden alle in Edelstahl, damit der Stilbruch bei anderen Geräten nicht so extrem wird. Das Weinklimagerät könnte doch mit getönter Scheibe und Edelstahlrahmen noch einigermaßen gut dazupassen?

    Meinen geliebten Wein im HWR verbannen, ausser meiner Sichtweite :'(? Höre ich da nicht auch meine Frau sprechen ;-)... Dabei wären die Fronten so schön geklärt: Linker Geräterschrank mit Backofen, Dampfgarer, Mikrowelle (habe auch keine Kosten gescheut) und rechter Geräteschrank dann mein Reich :cool: mit Kaffeemaschine und Wein, ... ;-)

    Falls das aber meine Frau liest und sich an Deinem Vorschlag womöglich festbeist, stellt sich die Frage, was sonst noch in die Nische eingebaut werden kann, damit es optisch noch nach etwas aussieht. Habe auch schon eine 45.000 € teure Küche gesehen, bei der einfach eine Edelstahlfronttür die Nische verkleidet hat, hinter der dann ein Mikrowellengerät plaziert wurde.:rolleyes:

    Weinklimageräte sind ja eher Energieverschwender, da die transparente Glasscheibe nun einmal nicht besonders gut isoliert. Das kleine Klimagerät von Liebherr allerdings ist in seiner Klasse äusserst sparsam, lt. Herstellerangabe nur 109 kWh pro Jahr. Da ist Pyrolyse dann doch wieder preiswerter ;-)

    VG

    Ulrich
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Ulrich, 3 Geräte Backofen, Dampfgarer, Mikrowelle .. der Backofen war doch mit integrierter Mikrowelle ... oder?

    VG
    Kerstin
     
  13. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Ja, Mikro integriert im Backofen. Funktioniert das überhaupt so richtig? Die Mikrowellengeräte von Miele passen hat leider nicht zu dem Design der Topgeräte der 5000 Serie.

    Gruß

    Ulrich
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    aber doch nicht noch einen Extra-Backofen .. oder?

    Ich benutze seit über 20 Jahren Backöfen mit integrierter Mikrowelle von Siemens. Die funktionieren sehr gut. Sowohl als reine Backöfen als auch als reine Mikrowellen. Die Kombination Backofenmit Mikrowelle nutze ich nur noch selten, das habe ich früher häufiger gemacht. Aber, ich wollte eben Backofen und Mikrowelle und hochgebaute Spüma und meine Küche hat nur 6 qm, also wurde es wieder das Kombigerät. Übrigens der Vorgänger vom oben verlinktem Siemens-Gerät.

    Siemens hat da übrigens auch ein Kombigerät in 60er Bauhöhe --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    VG
    Kerstin
     
  15. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Sehr gute Idee! *top* Über die ich mich doch gar nicht getraut habe überhaupt nachzudenken :-[. Das gibt ja vollkommen neue Planungsmöglichkeiten

    Warum nicht Dampfgarer über Spüma, Backofen dann im 2. Schrank und Kaffeemaschine im 3. Schrank und alles auf gleicher Höhe?
    Notfalls könnte die Spüma immer noch in der Spülenzeile bleiben ...

    Das Weinklimagerät verschwindet dann halt vollkommen. Haben ja schließlich auch einen Naturkeller mit hoher Luftfeuchtigkeit, also ideal für Wein, Whisky und Co ... :cool:

    Gruß

    Ulrich
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    ... wenn der Weinschrank verschwindet, dann ist natürlich die Möglichkeit alle 3 nebeneinander zu setzen sehr schön.

    Kann man beim Designer-Kühlschrank Kühlen und Gefrieren gesondert laufen lassen?

    VG
    Kerstin
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Hallo Ulrich,
    ich habe mal umgebaut. Hochschrank mit der hochgebauten Spüma und nur noch einem 87er Standardkühlschrank. Man könnte auch noch einen 87er Gefrierschrank ganz rechts unterbringen oder eben dieses Fach mit Innenauszügen als schönen Stauraum nutzen.

    Ich habe die Funktionswand mal mit Siemens und mal mit Mielegeräten bestückt und einmal als Mischung. Denn so grundsätzlich finde ich den Siemensbackofen die bessere Wahl als den Miele. Bei Dampfgarer kenne ich mich nicht aus, da ist aber wohl die allgemeine Tendenz "nichts geht über Miele". Ganz schöne Zwickmühle.

    Die Spülenzeile von rechts nach links:
    - 60er Schrank mit Innenauszügen
    - 60er Spülenschrank
    - 30er Schrank mit Drehtür für rausziehbaren Handtuchhalter, senkrecht einzustellende gerade nicht benutzte Backbleche oder Tabletts oder große Schneidbretter
    - 60er Schrank mit Innenauszügen

    Dann alles auf eine Arbeitshöhe von ca. 90 bis 92 cm mit 6er Raster bei den Korpussen. Das schafft auch nochmal Stauraum, da eine Auszugsebene hinzukommt.

    Den Tresen mal so wie weiter oben besprochen.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    ... und hier noch die Alno-Dateien

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  19. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Ist nur ein Stecker am Gerät. Kühl- und Gefriertiel laufen lt. Beschreibung miteinander.

    Gruß

    Ulrich
     
  20. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Offene Küche mit energieeffizienten Geräte

    Unglaublich, was da so in wenigen Stunden zuammengestellt und überarbeitet wird und welche neuen Ideen geboren werden ... *2daumenhoch*

    Das mit den drei Geräten auf einer Ebene ist wirklich ein Fortschritt, und man behält sich alle Optionen unter den Geräten noch offen: Kühlschrank und/oder Gefrierschrank und oder Spüma ... und alle wären auf ergonomisch idealer Höhe *top* Wir haben allerdings schon die Spüma geleifert bekommen (keine XXL). Geht das denn mit der auch noch?

    Dann wäre auch das Volumen des Kühlgefriergerätes wieder mit unserem derzeitigen Gerät vergleichbar. Dass muss sich aber alles erstmal gedanklich setzen ... und wir eine Nacht darüber schlafen *sleep*

    Die Bulthaup B1 würde uns schon gefallen, allerdings gibt es derzeit noch keine Auszüge für die Hochschränke. Man könnte aber Schubladen ohne Front bestellen (sozusagen als Innenauszüge) und die fehlende Front durch eine vordere 'Glaszarge' ersetzen. Die Oberschränke mit Klappen kämen aus dem B3-Programm. Alternativ kann auch das grifflose Design der LEICHT Advance verwendet werden.

    Können mit dem ALNO-Planer eigentlich auch senkrechte Griffleisten z.B. an den Hochschränken dargestellt werden?

    Nochmals besten Dank an Kerstin, deren Planungsleistung und die des Forums ich gerne auf unseren Webseiten aufführen wollen? Spricht da etwas dagegen? *kiss*

    LG
    Ulrich
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen