1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Offene Küche in "schwieriger" Ecke

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von ideengefragt, 26. Jan. 2014.

  1. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18

    Hallo liebe Küchenverrückte, ;-)

    ich lese bereits eine ganze Weile hier mit und habe mir verschiedene Planungen angeschaut. Und da hier wirklich immer super Ratschläge und Ideen kommen, möchte ich mein Glück auch mal versuchen.

    Wir haben vor kurzem eine ETW gekauft, die wir bald beziehen möchten. Diese hat aktuell 3 Zimmer und wir möchten den aktuellen "Küchenraum" zum vierten Zimmer umbauen, was auch gut machbar ist. Dementsprechend "muss" die Küche dann ins Wohnzimmer. Grundsätzlich finden wir das auch gut, weil wir als junge Familie (unser Kleiner wird diese Tage ein Jahr neu) so einen kommunikativen Ort, an dem sich das Familienleben komplett abspielt, jetzt gut brauchen können.

    Das Wohnzimmer ist schön hell, aufgrund der vielen Fenster. Leider macht das die Stellflächen gleichzeitig rar. Die Anschlüsse für die Küche können wir aus dem HWR ins Wohnzimmer ziehen. Damit ergibt sich genau eine Raumecke als einzig machbare Lösung. Da ist die Zimmertür aber leider recht nahe dran, so dass an einer Wand nur 2,50m Fläche zur Verfügung steht. Dann kommt eine lange Wand mit 4,70m, die aber an einer bodentiefen Terrassentür endet, womit nur 48cm zwischen Wand und Tür bleiben (zu wenig für 60cm Tiefe). Alles recht kniffelig...

    Vom Typus der Küche stellen wir uns exakt sowas vor:
    Grifflose Küche mit Glasfront - Fertiggestellte Küchen - Schüller C3

    - Grifflos
    - Puristisch (soll im Wohnzimmer integriert wirken)
    - weiß matt (robust: Bobbycar! ;-))

    Grundsätzlich sind wir aber offen und suchen eine Lösung, die gut zum Raum passt. Den Raum habe ich in Sketchup mal aufgebaut und mich da auch an ersten Planungen versucht. Bilder des leeren Raumes und einer möglichen Küchenvariante stelle ich in Form von Bildern mit ein. Bei Interesse kann ich das Sketchup-Modell auch verlinken.

    Mir geht es in diesem Thread eher um die grundsätzliche Küchenplanung, also die Form und Art.

    Edit 26.01.14, 19:36, Anfang:
    Was mir noch einfällt: Die Sanitär und Stromanschlüsse sind nicht "vollständig" variabel. Wir können aus dem HWR Zu-, Abwasser und Strom holen. Allerdings kommen wir dann an der Wand raus zwischen HWR und Wohnzimmer, klar. Darum müssten die Schränke an der 4,70m-Wand den Platz für die Aufputz-Verlegung der Leitungen biete, also entsprechenden Abstand haben. Zur HWR-Wand ca. 10cm und an der 4,70m-Wand ca. 10cm.

    Übrigens: Im gesamten Wohnraum liegt Echtholzparkett (Eiche).
    Edit 26.01.14, 19:36, Ende.

    Ich freue mich auf Eure Ideen, Ratschläge und Hinweise.

    Freundliche Grüße
    Michael


    Checkliste zur Küchenplanung von ideengefragt

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,85m und 1,68m
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 1
    Fensterhöhe (in cm) : 240
    Raumhöhe in cm: : 266
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : für 4 Personen ausziehbar für 6-8 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Für alle Mahlzeiten.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Snacks und ab und zu mal ein aufwendiges Menü
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine und zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Stauraum für alles, muss aufgeräumt sein.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller bzw. next125 ist interessant
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Gerne Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26. Jan. 2014
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo Michael,

    schöne Vorstellung! Hier steppt gerade der Bär, deswegen die lange Antwortzeit!

    Trotzdem gleich die Frage: der Wasseranschluss der neuen Küche war vermutlich nicht an der Wand zum WoZi?

    Gibt es die anderen Wohnzimmermöbel schon? Wenn ja, dann sag uns doch bitte die Maße, denn so einen "Allraum" muss man als Ganzes anschauen.

    Mit dem Alnoplaner kannst du dich nicht anfreunden? Der wird von uns hauptsächlich hier benutzt (ist aber keine zwingende Voraussetzung, wir helfen trotzdem!).
     
  3. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo Annette,

    vielen Dank für deine Antwort. Hatte schon befürchtet, dass mein Thread hier untergeht.

    Du vermutest richtig, dass der Wasseranschluss der neuen Küche leider genau in der Wand liegt, die nicht ans Wohnzimmmer grenzt. Sonst wäre es da natürlich leichter eine Küche zu realisieren. Die "schwierige" Ecke im Zimmer scheint der wirtschaftlich am sinnvollsten machbare Weg zu sein.

    Die anderen Möbel für den Raum gibt es im Grunde noch nicht, freie Wahl. Das heißt, wir würden da gerne auf Ikea setzen. Wir mögen die Möbel vom schwedischen Möbelhaus einfach. ;-) In diesem Fall sollte die Küche sich aber super wohnlich geben, weswegen wir da auf einen Küchenbauer setzen möchten. Wie bereits geschrieben gefällt uns next125 bzw. Schüller sehr gut.

    Mit dem Alnoplaner konnte ich mich gar nicht anfreunden. In Sketchup kann ich ganz frei arbeiten und mir alles bauen, was ich brauche. Ich hoffe trotzdem auf eure Hilfe. :-)

    Viele Grüße
    Michael
     
  4. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo Michael, von mir erst mal ein herzliches :welcome:
    und danke für deine Geduld! *kiss*

    Kannst du die Fensterwand noch einmal genau vermaßen. Dann können wir das originalgetreuer nachbauen....
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hier mal eine erste Idee... Da es schon spät ist, nur als Stellprobe. Die Schrankeinteilung und Linienführung ist teilweist noch Verbesserungswürdig, die Fensterfront nur nach Gutdünken eingeplant.
     

    Anhänge:

  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hi,

    ich arbeite auch nur mit Sketchup, also falls Du das verlinken könntest, wäre gut.

    Wenn ich rechne:
    255cm - 65cm Tote Ecke - 40cm Schrank - 60cm Spülenschrank - 90cm Auszugschrank... Das könnte doch auch gut hinhauen mit einer Spülenzeile an der kurzen Wand. Alternativ 60er GSP - 50er Spüle - 80er Auszugschrank.
    Da braucht es keine vorgezogene Zeile auf den 470cm. Lieber würde ich die Anschlüsse im HWR passend aufputz verziehen und dann an den richtigen Stellen rüber in die Küche.

    Dann jedenfalls über Totes Eck weiter mit Unterschränken (2 x 90er sollten passen) und Kochfeld (mittig darauf oder rechts) und den zwei Hochschränken kurz vorm Fenster. Dann hinten am Fenster mindertief, wie gehabt. ca. 100cm schätze ich.
    Für eine kleine Vorbereitungsinsel bliebe dann auch noch Platz.

    Ich würde eine Halbinsel jedenfalls nicht vorne neben der Türe andocken. Da darf man dann jedesmal komplett außenrum rennen. Lästig, vor allem noch mit kleinen Kindern, wenn die mal woanders in der Wohnung was anstellen oder es klingelt das Telefon etc... jedesmal außenrum. :rolleyes:
     
  7. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für das herzliche Willkommen und eure Vorschläge.

    @Conny
    Hier die Vermaßung der Fensterabstände. Der Wandversprung beträgt 24cm. Alle Fenster sind Flügeltüren (pro Tür also ~62,5cm) auf die Terrasse, 125cm breit, 240cm hoch.
    Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 277425 -  von ideengefragt - fenster_vermassung.jpg
    Deine erste Idee sieht schon sehr gut aus. Vor allem der Teil, der an der Wand steht gefällt uns, dieses Konzept des "Rahmens". Allerdings haben wir bei solch einer Insel die Angst, dass das zu viel Küche auf den 45qm wird. Genial wäre eine enorm kompakte Küche.

    @Andrea
    Hier der Link auf das Sketchup-Modell: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Deine Idee die kurze Seite zu nutzen (und wie) und mit den Anschlüssen gleich an der richtigen Stelle raus zu kommen gefällt uns sehr gut. Deine Einwände bezüglich der Theke an der Zimmertür sind auch berechtigt und wir grübeln deswegen auch. Zumal man beim Reinkommen auch gleich so "eingeengt" wird. Ich sag ja, "schwierige Ecke"... ;-)
    Wo du die Hochschränke platzieren möchtest und danach dann nochmal tiefenreduziert wirst (mit einem Hochschrank?) kann ich mir noch nicht ganz vorstellen.

    Meine Frau liest übrigens auch immer mit. Also beide Hauptnutzer sind hier beteiligt, nicht dass da Bedenken aufkommen. Kochen tun wir übrigens recht gleichverteilt und auch gerne zusammen. :-)

    Viele Grüße
    Michael
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Ich hab die Fenster jetzt nach deinen Angaben angepasst. Allerdings sieht es anders aus, als auf deinem Grundriss... :-\ Der Raum ist im Alnoplaner etwas kleiner wie er tatsächlich ist. Alno kann leider nur 900cm. Um die tatsächliche Größe darzustellen, habe ich ein Wandelement verwendet...

    Ich fände es schade, wenn ihr in diesem schönen breiten/großen Raum nur ein Inselchen stellt und dieses auch noch an eine Wand andockt. Dies ist wirklich mal ein Raum, in dem man eine Insel frei stellen kann und die dann auch toll wirken wird...*kiss* Ich empfinde es auch nicht als negativ, die Zeile zum Verlegen des Sanitäranschlusses etwas vorzuziehen, im Gegenteil, eine tiefere APL ist rund um die Spüle, eigentlich nur von Vorteil.
     

    Anhänge:

  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    ;-)

    Ich habe auch mal geschoben und nur eine kleinere Insel (mit Wangen etc. ca. 80x170 cm) als Arbeits-/Buffet/Anrichteinsel gewählt.

    Dafür die Hochschränke planlinks. Wie Andrea vorgeschlagen, könnte man das Wasser im HWR ganz nach planunten führen und dort dann durch die Wand. Auf Küchenseite tote Ecke und dann tiefenreduzierter 60er Unterschrank mit Drehtür, rechts und links Blenden, so dass die Nische dort ca. 70 bis 75 cm wird. In diesem Schrank könnte dann der Wasseranschluß sitzen. Spülenschrank gleich daneben ... dort kommt man durch die Seitenwand und zur hochgebauten GSP mit den Schläuchen durch den Sockel.

    Hochschrankwand:
    - Kühlschrank
    - Backofenschrank, unten z. B. Innenauszüge für Stauraum
    - hochgebaute GSP mit Klappfach für Standmikrowelle obendrüber
    - 40er Ullaschrank 2-geteilt. Unten z. B. Kaffeemaschine, die dann auch verschwinden kann. Oben senkrechte Stellfläche für gerade nicht benötigte Backbleche etc.

    In dem tiefenreduziertem 60er "Wasser"schrank könnte ich mir auch Haken für in Gebrauch befindliche Handtücher und für Topflappen etc. vorstellen, damit auch verschwunden.

    Die Zeile dann ..
    - 90er Spülenschrank mit 1,5 Becken zur einen Seite hin gebaut, dann paßt im oberen Auszug noch gelber Sack Müll und küchentypische Putzmittel, unten Stauraum
    - 30er MUPL für Bio/Restmüll unter der APL, unten Stauraum
    - 90er Auszugsunterschrank
    - 90er Auszugsunterschrank für Kochfeld .. das Richtung Außenwand montiert ist und nicht mittig auf dem Schrank. Dadurch paßt die Haube so, dass Abstand zur Wand und zu Hängeschränken identisch ist und die Hängeschränke wiederum so breit wie die Insel sind.
    - 30er Auszugsunterschrank ... da würde ich durchaus in den Bereich des Terrassenfensters gehen. Ihr habt genügend weitere Zugänge und nach deiner Zeichnung scheint die Fensterlaibung ja auch eine gewisse Tiefe zu haben, so dass man da gut zurecht kommt.

    Die Insel dann aus 2x80er übertiefen Unterschränken, rundum mit Frontblenden.

    Tisch mal mit der Größe 180x100 eingezeichnet.

    Sofa mit 250x95 und zwei Sessel mit je 100x95 cm. Planlinks dann noch Billy-Regale ;-) und ein TV-Board aus Besta-Elementen oder so :cool:

    Ich finde, die Küche ist so in keinem Fall zu groß und dominiert auch nicht den Raum.

    Was ich bei dieser Lösung überlegen würde, ob man die Eingangstür in diesen großen Raum andersherum anschlagen läßt. Wenn man sich dazu entschließen kann, dann könnte man sich planunten auch den tiefenreduzierten Schrank sparen und mit den Hochschränken fast hinter der Tür beginnen.
     

    Anhänge:

  10. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Wow, was ihr hier zaubert ist echt super! :-)

    @Conny
    Die tiefere APL würde uns grundsätzlich auch nicht stören, das Übermaß kann ja genutzt werden. So wie du es geplant hast passt ja auch sonst noch alles ins Zimmer. Wahrscheinlich trauen wir uns noch nicht so richtig der Küche den Raum zu geben. Im Moment favorisieren wir aber den Gedanken einer Insel ohne Kochfunktion. Macht die Sache mit der Dunstesse einfacher, Fettspritzer landen nicht Richtung Wohnbereich auf dem Parkett und wir brauchen keinen Strom zur Insel zu legen. Da müssten wir das schöne Parkett nämlich aufsägen und mit einer Leiste verunstneuen. :-[
    Ansonsten ist deine Planung echt schön. Wenn man die Kochinsel dabei an die Wand legt, wirds aber wohl zu eng.

    @Kerstin
    Cool, da haben wir ja gleich eine ganze Einrichtungsidee. Wo du die Sitzecke und das TV-Möbel platziert hast, gefällt uns sehr gut!
    Auch deine Küchenplanung ist toll. Wobei das arg mutig ist, die Kochzeile bis ins Fenster zu ziehen. Wenn man da wieder einen Tiefenversprung machen würde sähe es ja sogar schön symmetrisch aus. Dann wird nur wieder der Platz zwischen Spüle und Herdfeld knapp. Aber vielleicht hast du Recht und man legt die Tür halt einfach tot. Ich bin nicht ganz sicher, ob das am Eingang mit der 60er Tiefe der Hochschränke auf Augenhöhe zu eng wirkt, wenn man reinkommt. Wahrscheinlich übertriebene Sorge. Die Tür andersherum anzuschlagen wäre möglich und eigentlich auch sinnvoll, so oder so. Leider liegen das Thermostat und alle Schalter aktuell rechts wenn man reinkommt. O.o
    Die Dunstesse hätten wir übrigens am liebsten "unsichtbar".

    @all
    Ich habe den Vorschlag von Andrea mal grundsätzlich gebaut. Das sieht gar nicht so schlecht aus. Aktuell noch ohne Theke. Hier könnte man nun noch eine Theke hinzufügen, an die man einen Tisch direkt anstellen könnte. So dass man da bequem zu viert essen kann. Sind mehr Leute da, zieht man ihn einfach von der Theke weg. Was meint ihr?

    Zu den Schränken beginnend an der Tür:
    - 60er Auszugschrank
    - 60er Spüle mit Müll
    - 60er GSP
    - Tote Ecke 65x65cm
    - 90er Auszugschrank
    - 90er Auszugschrank mit Herdfeld (80cm , Induktion)
    - 40er Auszugschrank
    - 60er Hochschrank mit hochgebautem Backofen, darüber Mikrowelle hinter Hochschwenktür (die Höhe der Geräte im konkreten Schrank muss ich nochmal prüfen)
    - 60er Hochschrank mit Kühlschrank

    Hängeschränke (alle 35cm tief, 50cm hoch) beginnend am Hochschrank:
    - 40er Hängeschrank
    - 90er mit integrierter Dunstesse (Miele DA3590?)
    - 90er
    - 40er
    - 25cm Regalboden, 17,5cm tief (mmmmmh... nicht so toll, oder?)

    Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 277498 -  von ideengefragt - Kurze_Wand_noch_ohne_Theke_4.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 277498 -  von ideengefragt - Kurze_Wand_noch_ohne_Theke_3.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 277498 -  von ideengefragt - Kurze_Wand_noch_ohne_Theke_2.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 277498 -  von ideengefragt - Kurze_Wand_noch_ohne_Theke_1.jpg

    Viele Grüße
    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Feb. 2014
  11. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    So, nun um eine einfache Theke ergänzt. Das sind einfach zwei 90er Auszugschränke. Drumherum müsste vermutlich Verblendung. Das Maß der Theke wäre damit dann ca. 180x60cm. Ist das okay?

    Ich habe die Theke nun mit 120cm Abstand von beiden Schenkeln des L platziert. Man könnte überlegen auf der Türseite nur einen Durchgang mit 95cm zu machen (90er Schrank + 5cm tote Ecke an der Wand) und dann einen 90er und einen 100er Unterschrank für die Theke zu nehmen. Dann wäre diese bündig mit den Schränken der dahinter liegenden Zeile.

    Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 277508 -  von ideengefragt - Kurze_Wand_mit_Theke_1.jpg

    Viele Grüße
    Michael
     
  12. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Ja, so hab ich es gemeint. Die Insel würde ich aber schon bischen tiefer machen. Entweder übertiefe Schränke oder auf der Rückseite ein Regal. Also schon mind. 80cm tief.
    Ich meinte noch einen tiefenreduzierten Schrank ganz links bis zum Fenster in der Lücke. Vitrine oder so. Aber ohne sieht es auch gut aus.
     
  13. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo zusammen,

    vielen Dank nochmal für eure tollen bisherigen Beiträge zu unserer Planung.
    Kerstin hatte ja einen "Ullaschrank" eingebaut, weswegen wir dann auch auf die entsprechende Küche, bzw. deren Fotos, gestoßen sind.
    Unsere grifflose Poggenpohl-Küche in München - Fertiggestellte Küchen - Poggenpohl Segmento (grifflos)

    Diese Küche ist ein Traum! Genau so würden wir das glatt nehmen! :-)
    Ich habe mal versucht, diese Art Küche bei uns "nachzubauen", mal abgesehen von der Insel, die ich ohne Funktion belassen habe. Was meint ihr zu dem Ergebnis? Kerstins Planung geht ja eigentlich auch genau in die Richtung.

    Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278123 -  von ideengefragt - ulla_kueche_1.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278123 -  von ideengefragt - ulla_kueche_2.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278123 -  von ideengefragt - ulla_kueche_3.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278123 -  von ideengefragt - ulla_kueche_4.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278123 -  von ideengefragt - ulla_kueche_5.jpg

    Die Hochschränke von der Tür zur Wand:
    - 30er Apotherschrank (könnte wegfallen, wenn es noch kompakter sein soll)
    - 60er was auch immer man braucht Hochschrank
    - 60er noch ein was immer man braucht Hochschrank
    - 60er Ullaschrank (bleiben zur Wand aktuell 15cm Luftraum, was mache ich da?)

    Unterschränke von der Türwand zur Terrassentür (alle Schränke bis auf den tiefenreduzierten sind 70cm tief für die Führung der Wasserleitungen an der Wand):
    - Tote Ecke 65cm x 75cm (hier kommen die Anschlüsse aus dem HWR aus der Wand)
    - 60er GSP
    - 60er Spülenschrank mit Abfall
    - 60er Auszugschrank
    - 60er Auszugschrank
    - 60er Backofenschrank mit Schublade unten
    - 60er Auszugschrank
    - 40er Drehtürschrank, tiefenreduziert auf 35cm (bleiben zur Wand 7,5cm Luft, Blende?)

    Insel (bündig platziert mit Backofenunterschrank):
    - 90er Auszugschrank mit 80cm Tiefe
    - 90er Auszugschrank mit 80cm Tiefe

    Die Insel hat 1,25m Abstand zu den Hochschränken, 1,10m Abstand zur Zeile an der Wand und 1,075m Abstand zur Wand mit den Terrassentüren.

    Am Samstag haben wir nochmal einen Termin mit einer Innenarchitektin. Wenn wir die Ergebnisse haben, würden wir in die Entscheidungsphase gehen. Wir würden uns sehr über weitere Ratschläge und Hinweise freuen.

    Viele Grüße
    Michael
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Was ist denn mit meiner Frage

    Wenn das möglich wäre, würde ich meinen Plan nochmal überarbeiten, denn eine erhöhte GSP wäre das Wert :cool: (solltet ihr euch im Küchenstudio mal ansehen)__________________________Ich finde, dass du mit einem möglichen Tisch bei deiner letzten Planung schon ganz schön weit .. in diesem Fall planrechts .. kommst (mit welcher Größe hast du den Tisch da eingezeichnet?) Es bleiben nach planrechts ca. 360 cm. Du solltest da mal einskizzieren, wie du dir die Wohnraummöblierung vorstellst:
    [​IMG]

    Im Vergleich dazu aus meiner Planung mit 100x180 cm Tisch:
    [​IMG]
     
  15. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo Kerstin,

    bezüglich deiner Frage zur Änderung des Türanschlages hatte ich geschrieben, dass die Schalter leider alle rechts sitzen, wenn man reinkommt. Damit könnte man das Licht nicht einschalten, wenn man die Tür andersrum anschlägt. Ich schaue aber mal ob es einfach möglich ist, die Schalter zu verlegen und den Türanschlag zu ändern. Das wäre so oder so praktischer für den Raum.

    Der hochgesetzte GSP ist eine interessante Sache, so recht verstehen wir aber nicht was man davon hat... :-[
    Mal abgesehen davon, dass mich heute ein Freund darauf hingewiesen hat, dass es doch praktischer wäre, den GSP links der Spüle zu haben, damit man dann von allen Seiten gut Zugriff hat und weiterhin noch alle anderen Schränke aufbekommt (während der GSP offen ist).

    Ein anderer guter Hinweis von ihm war, dass eine Insel ohne Herd ja gut und schön ist, aber komplett ohne Strom auch wieder nicht so ideal. Man denke an ein Handrührgerät oder ein Waffeleisen oder oder oder... ;-)
    Deswegen werden wir wohl doch schweren Herzens das Parkett hinter der Insel zur Küchenzeile an der Wand aufschlitzen und ein Kabel reinlegen. Eventuell nehmen wir eine LED-Leiste, dann siehts gewollt aus! :cool:

    Der Tisch den ich im Modell habe ist übrigens 150cm x 90cm. Aber der soll da eigentlich auch gar nicht sein. Ich denke, so wie du den Tisch positionierst hast ist das schon optimal. Und ein 180x100er Tisch ist ja perfekt groß!

    Ich plane nochmal und morgen gibts noch Input von der Innenarchitektin. Dann geht's hier in die heiße Phase. :-)

    Viele Grüße
    Michael
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Räume einfach mal eine leicht erhöhte GSP ein .. dann weißt du, was nett daran ist ;-).

    Ok, das mit dem Lichtschalter hatte ich überlesen, sorry*kiss*. Aber, wie du schon selber schreibst, es wäre generell nicht schlecht, die Tür würde andersherum anschlagen.

    Eine GSP einfach so mitten in der Zeile hat für mich und meine Arbeitsweise folgende Nachteile:
    - Beim Ausräumen muss ich immer in 2 Richtungen und dabei immer um die Klappe rum
    - Wenn ich groß koche, lasse ich die GSP gerne einfach mal auf, um Sachen, die ich nicht mehr brauche, gleich in der GSP zu verstauen.

    Und, Strom an der Insel hatte ich irgendwie vorausgesetzt *kiss*

    So, da die Tür ja andersherum angeschlagen wird ;-) .. jetzt die Zeile planunten ganz ohne Vor- und Rücksprünge.

    Planunten links, gleich neben der toten Ecke ein 60er Unterschrank mit Drehtür. Blau/rot zeigt den Wasseranschluß an. Zum Spülenschrank daneben geht es dann durch die Seitenwand. In diesem 60er mit Drehtür haben dann noch Handtücher Platz, vielleicht ein paar senkrecht eingestellte Backbleche etc., wenn man entsprechende Bügel auf den Boden setzt usw. Oben ist dann der Platz, um den Ullaschrank öffnen zu können.

    Und im helleren Blau sieht man, wie die geöffnete GSP-Klappe wäre .. man kommt herrlich überall ran, kann Reste in der Spüle ausgießen oder im Biomüll abstreifen usw.

    Auch nach planrechts würde ich diese 12 cm über die Fensterlaibung stehen und nicht die Unterschränke tiefenreduzieren. Es ist kein notwendiger Ausgang und ich denke, das paßt optisch sehr gut.

    Weiterhin Insel und Hängeschränke mittig zueinander bzw. in einer Linie.

    Und, Insel natürlich mit Strom, idealerweise in beiden Wangen, notfalls nur in der planlinken Wange. :cool:
     

    Anhänge:

  17. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo zusammen,

    so, nun haben wir neuen Input von der Innenarchitektin bekommen und heiß diskutiert und überlegt wie es denn nun werden soll.

    Herausgekommen ist vor allem, dass wir mit dem Platz für die Küche doch knausern möchten, da wir nach der restlichen Raumplanung einfach die Befürchtung haben, dass es zu eng wird. Daher haben wir uns nun erstmal dafür entschieden, die Insel vollständig ohne Funktion zu belassen (ja auch ohne Strom) und so schmal wie möglich zu machen, also 60cm tief. Die Wandzeile würden wir auch nur 60cm tief machen, was gelingen sollte, wenn wir als ersten 60er-Unterschrank neben den Hochschränken einen tiefenreduzierten Auszugschrank mit 46cm Tiefe statt 56cm wählen. Dann kann man die Wasseranschlüsse hinter diesem Schrank seitlich in den Spülenschrank führen. Der Abstand zwischen Küchenzeile und "Insel" soll dann 1,10m betragen, womit sich eine Gesamtbreite von 2,30m ergibt.

    Wahlweise kann man einen Esstisch dann im 90°-Winkel an die Insel stellen (siehe Bilder), oder wie von Kerstin geplant parallel zur Insel an die Wand.
    Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278535 -  von ideengefragt - ullakueche2_5.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278535 -  von ideengefragt - ullakueche2_4.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278535 -  von ideengefragt - ullakueche2_3.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278535 -  von ideengefragt - ullakueche2_2.jpg Thema: Offene Küche in "schwieriger" Ecke - 278535 -  von ideengefragt - ullakueche2_1.jpg

    Mal die Schränke im Einzelnen, beginnend an der Tür:
    - 40er Hochschrank mit Drehtür und Regalböden für Gläser, Tassen etc.
    - 60er Hochschrank mit hochgebautem Kühlschrank, darunter Auszüge
    - 60er Hochschrank mit hochgebautem GSP, darunter Auszug, darüber Mikrowelle
    - 60er Jalousie-Schrank (Glas, hoffe doch dass das weißes Glas ist). Habe mit next.125 Möbeln geplant, die haben keine Ulla-Schränke. Andererseits ist ein Jalousieschrank an dieser Stelle aus unserer Sicht sogar praktischer, da der Bereich davor nicht zwingend ganz frei sein muss. In den Jalousieschrank kommen dann Toaster, Wasserkocher etc.

    Dann die Unterschränke beginnend ab dem aufgesetzten Jalousieschrank:
    - 65cm tote Ecke, da kommt der Wasseranschluss aus dem HWR raus
    - 60er Auszugschrank, tiefenreduziert für Leitungsführung dahinter
    - 60er Spülenschrank mit Müll
    - 80er Auszugschrank
    - 60er Backofenschrank mit Auszug für Backbleche darunter
    - 80er Auszugschrank

    Die "Insel":
    - 80er Auszugschrank
    - 60er Auszugschrank
    - 80er Auszugschrank

    Die Insel ist in Flucht mit der Küchenzeile Richtung Fenster positioniert. Hier ist dann ein Durchgang mit 67,5cm (nicht viel aber sollte reichen). Auf der anderen Seite, Richtung Hochschränke, ergibt sich dann ein Durchgang von 1,25m. Die Insel ist durch die Wahl der selben Schränke wie in der Zeile gegenüber auch bündig mit dem 60er-Spülenschrank.

    Das Kochfeld habe ich auf 60cm reduziert um links und rechts Platz zu gewinnen. Die Dunstesse ist da nur Platzhalter. Hier schwebt uns eine Novy Vision in weiß vor. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Hat jemand einen guten alternativen Vorschlag? Wir würden ja auch mit einer 60er Esse auskommen, die Novy gibts wohl nur in 90.

    Auf Hängeschränke verzichten wir ganz, um die Wohnzimmeroptik zu betonen. Die Beleuchtung der Küchenzeile erfolgt über indirektes Licht, welches hinter einer Rigips-Verblendung eingebaut wird. Im Prinzip wie bei der Ulla-Küche.

    Der Türanschlag kann übrigens so bleiben. Spart Arbeit, Dreck und Kosten. ;-)

    So, was meint ihr dazu? Wir sind gespannt... :-)

    Viele Grüße
    Michael
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Sorry, die Idee, die Insel nur 60 cm tief zu machen, halte ich für Schwachsinn. *kiss* Wozu soll die denn da sein? Schon mal an einer 60cm tiefen APL Sachen geschnippelt, hinter der keine Wand stand? Da kullert immer mal etwas runter usw. Im Normalfall wird das durch die Wand aufgehalten, so fällt es hinten runter. Und keinen Strom an die Insel .... :-X. Da kann man ja dann noch nicht mal ein Buffet mit Warmhalteplatte anrichten.

    Auszugsunterschrank zwischen Hochschrank und Spülenschrank ist eigentlich nicht notwendig. Ich hatte dort einen Drehtürschrank vorgeschlagen, natürlich ohne Rückwand. Dort dann die Wasserinstallation, die dann seitlich in den Spülenschrank kann. Der Drehtürschrank hat den Vorteil, man kann noch einen Handtuchhalter installieren, eine Vorrichtung nicht benötigte Backbleche etc. einzustellen usw.

    Dann, die Wand ist 470 cm breit ... Bis cm 405 wollt ihr die Unterschränke und auch die Insel stellen. ... und dann habt ihr in diesem großzügigem Raum einen Durchgang von 65 cm zur Fensterfront. Klar, da kommt man durch, aber schön ist irgendwie anders ;-)

    [​IMG]

    Den Backofen wollt ihr jetzt runtersetzen, damit man ihn nicht sieht .. ok, das kann man machen.
    In meiner Planung würde ich ihn dann in die Insel setzen. Dann sieht man ihn garantiert nicht, auch wenn man schräg auf die Küche zugeht ;-) (z. B. bei nichtgedrehtem Küchentüranschlag) Und das spricht wiederum dringend dafür, Strom zur Insel zu bringen. Man kann Strom auch so einplanen, dass zwischen 2 geplanten Unterschränken eine 10 cm breite Blende ist, wo Steckdosen reingesetzt sind. Das in Richtung Küchengang und keiner sieht es.

    Wenn ihr nicht über die 230 cm Grenze hinauskommen wollt, dann würde ich
    - 60 cm Wandzeile (hatte ich ja schon)
    - 90 cm Zeilenabstand
    - 80 cm Inseltiefe (hatte ich ja schon)
    Und vor allem würde ich trotzdem die Raumeingangstür im Anschlag ändern.

    Aber, so ganz verstehe ich nicht, warum die Küche nicht auch 240 bis 250 cm tief sein darf. Was da welchem Raumkonzept entgegensteht.

    Und in keinem Fall würde ich den Esstisch in einem fast 10 m Raum an eine 60 cm Insel andocken, ohne dass dies eine komplett geplantes integriertes Möbel aus Insel/Tisch ist. Das sieht einfach nur angestellt aus.

    Und schade ist es auch, dass so Bequemlichkeiten wie MUPL entfallen sind.
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Für einen Wohnraum benötigt man ca 400cm, für einen Essbereich 300cm - da bleiben für die Küche locker die benötigten 250cm um dort eine ordentliche Insel mit 80-90cm zu bauen und einem Zeilenabstand von 100cm.
     
  20. ideengefragt

    ideengefragt Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    18
    AW: Offene Küche in "schwieriger" Ecke

    Hallo,

    vielen Dank für eure kritischen Anmerkungen. Diese haben uns dazu bewogen die Sache nochmal zu überdenken und es wird jetzt wohl tatsächlich eine Kochinsel. :-)

    Heute war die erste Planungssitzung im Küchenstudio mit einem super KFB. Samstag gibt es die Finalisierung, die ich hier dann gerne nochmal zum Besten gebe.

    Achso, was wir nun noch dringend suchen ist eine geeignet Umluft-Dunstesse über dem 80er-Induktionsfeld in der Insel. Meine Frau möchte da kein klassisches Edelstahl sehen. Ich hätte damit eigentlich kein Problem. Die Novy Cube (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) gefällt uns ganz gut, die geht aber wohl aufgrund der Anforderung des Seitenabstandes von 2 Metern zu Wänden etc. nicht.

    Was wir suchen ist eine sehr gut funktionierende "lampenähnliche" Esse. Hat jemand einen Tipp?

    Viele Grüße
    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Feb. 2014
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen