Küchenplanung Offene Küche in neuer DHH

Huababua

Mitglied
Beiträge
5
Offene Küche in neuer DHH

Hallo zusammen,

ich habe hier bisher fleißig gelesen und hoffe ihr könnt meiner Frau und mir bei der Planung ein wenig helfen.
Wir bauen eine Doppelhaushälfte mit Einliegerwohnung, welche voraussichtlich im Juli 2022 bezugsfertig sein soll.

Leider sind die Platzverhältnisse für die Küche im laut Plan vorgesehenen Eck etwas beschränkt. Wir können auch durch zusätzliche Wände/Wandverlängerungen (voraussichtlich dann per Trockenbau) eine andere Aufteilung schaffen. Wir würden gerne den Platz optimal ausnutzen. Da wir gerne Kochen, wäre eine schöne, große Küche unser Wunsch (natürlich unter Berücksichtigung der Platzverhältnisse). Eventuell könnte man den Essbereich direkt an die Küche angrenzen lassen. Die Küche muss sich nicht auf die eingezeichnete "Küchennische" beschränken. Sie sollte sich dann aber trotzdem gut ins Gesamtbild einfügen. Es sollte auch noch genug Platz sein, um immer mit 5-6 Personen zu essen, ohne sich eingeengt zu fühlen. Eine normale Durchgangsbreite sollte gegeben bleiben.


Und auch die Terasse sollte über die Schiebetür noch gut erreichbar sein.

Die Küchenform ist, das was unser derzeit am meisten beschäftigt.
Die Variante L-Form + Kochinsel an Wand gefällt uns tendenziell bisher am Besten. Eventuell habt ihr aber auch noch ganz andere Ideen.

Eine Planer-Datei muss ich noch erstellen. Das war mir jetzt aber für alle möglichen Varianten ohne Erfahrung mit dem Planer noch nicht möglich.

Derzeit haben wir eine 7 Jahre alte Nobilia Küche mit Neff -Geräten, mit der wir eigentlich recht zufrieden sind. Diese Küche wird aber in unserer alten Wohnung bleiben.

Ich versuche Vorstellungen stichpunktartig zusammenzufassen:

  • Farbe Front: Voraussichtlich weiß matt. Anthrazit matt wäre ebenfalls eine Option.
  • Flache Oberflächen für die Fronten.
  • Griffe: Wir tendieren zu einer Küche mit Griffen. Eigentlich würde uns eine Griffleiste gut gefallen. Allerdings haben wir gelesen, dass das häufig höhere Aufpreise kostet. Die Griffleisten wären uns jedenfalls zumindest keinen hohen Aufpreis wert. Deshalb haben wir uns überlegt z.B. eine Griffkombination zu nehmen.
  • Rückwand Arbeitsfläche: Wir wollen eigentlich eher keine Fliesen in der Wohnküche. Bisher haben wir eine Rückwand in Arbeitsflächenfarbe. Das gefällt uns eigentlich sehr gut. Für andere Optionen wären wir aber ebenfalls offen.
  • (Zumindest) ein hoher Vorratschrank wäre schön. Hier gefält uns die Variante mit Innenauszügen gut.
  • Wenn es die Platzverhältnisse erlauben, wäre ein erhöte Lage für Spühlmaschine nett
  • Der Backoffen(z.B. NEFF B55VR22N0) sollte auf jeden Fall erhöht sein.
  • Die Spüle unter den Fenster wäre gut. Das Fenster wird unten ein Festlement haben, um diese komplett öffnen zu können.
  • Das Kochfeld wäre schön, wenn es Richtung Essbereich ausgerichtet werden könnte (das wird wegen der Platzverhältnisse eventuell anspruchsvoll).
    • Wenn das klappen würde, tendieren wir zu einem Kochfeld mit 80 cm Breite und Dunstabzug mit Umluftsystem nach unten (Neff T48CD7AX2 oder Bosch PVQ811F15E wären derzeit eine Überlegung).
    • Wenn das wegen des Platzes leider nicht klappen sollte (was echt schade wäre), würden wir wahrscheinlich einen normalen Dunstabzug an der Wand befestigen und ein normales Induktionskochfeld mit 80 cm nehmen.
  • Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und eine ordentliche Qualität sind uns wichtig.
  • Eine ordentliche Qualtät/Robustheit und eine gute Funktionalität sind uns wichtiger als eine besonders stylische Optik. Die Küche darf aber natürlich trotzdem gerne auch ganz gut aussehen. ;-)
  • Unser Budget liegt bei ca. 13.000 Euro inkl. Geräte und Aufbau.
  • Geräte: Wir sind nicht grundsätzlich auf eine Marke festgelegt. Bei unseren derzeitigen Neff-Geräten gefällt uns das Slide und Hide beim Backoffen sehr gut. Und auch das Preis-/Leistungsverhältnis hatte bei unseren bisherigen Geräten gepasst. Auch die projezierte Restzeitanzeige bei der Spülmaschine ist eine nette Sache (die gäbe es ja auch bei anderen Herstellern).

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 178cm und 182cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 102
Fensterhöhe (in cm): 127
Raumhöhe in cm: 256
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Unter der Woche Alltagsküche mit möglichst frischen Komponenten. Am Wochenende gerne auch etwas aufwendiger
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens zu Zweit, manchmal zu Dritt

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Eventuell NEFF
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 13000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche Grundriss.jpg
    Küche Grundriss.jpg
    157,2 KB · Aufrufe: 129
  • Küche neu mit Insel und Wandverlängerung.jpg
    Küche neu mit Insel und Wandverlängerung.jpg
    147,7 KB · Aufrufe: 117
  • Küche Skizze.jpg
    Küche Skizze.jpg
    160,6 KB · Aufrufe: 103
  • Küche Skizze2.jpg
    Küche Skizze2.jpg
    158,1 KB · Aufrufe: 117
  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    210,6 KB · Aufrufe: 94
  • PLAN1 L mit Insel.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 19
  • PLAN1 L mit Insel.POS
    4,7 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

könntest du den kompletten EG Plan hochladen?

schwierig, sehr schwierig. Diese Standard 3m Küchenräume sind alles andere gut zu möblieren. Nur selten kommt mal jemand auf die, dass eine andere Form besser ist. Sie sind zu breit für einen 2-Zeiler, zu schmal für eine Insel.

Eine Kochinsel, 140cm breit wie in einem deiner Vorschläge bedeutet, dass rechts und links vom Kochfeld ca 30-35cm Platz sind. Da kannst du ein Schneidbrett hinstellen, deine Gewürze und Saußen zum Kochen. Das war's. Die Insel wird also nur das eine Mal am Tag, und das auch nicht immer, für max 1 Std genutzt, mehr kann man damit nicht machen. Grob gesagt.

Deine letzte Variante ist auch nicht viel besser. 295cm sind Rohbau, Verputz und Blende/Deckseite ab, verbleiben ca 285cm. Die Zeile planlinks ist 60cm tief, Durchgang 100cm, und der Rest reicht nicht für eine Kochhalbinsel. Und wenn dann noch jemand den KS öffnet, ist es ganz aus. Also diese Variante kannst du auch vergessen.

Und die 3. Variante geht auch nicht, weil die Schränke und der Tisch nicht richtig dargestellt sind.

Im Moment sehe ich nur eine HS Zeile mit kleiner Nische an der Wand planoben, 1m Zeilenabstand und dann 90 Grad dazu gedreht einen Flugzeugträger , die Insel rechts davon parallel zur Terrassentür.

Wie groß soll der Esstisch werden?
 

Huababua

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Vielen Dank für dein Feedback, Evelin.
Ich habe ein Bild vom Gesamtgrundriss EG und Planerdateien mit der L-Variante + Insel oben beigefügt (mit schönem schwebendem Spülbecken :rofl:).

Das mit der 140cm breiten Insel ist mir grundsätzlich klar, war aber das was mir von den selbst überlegten Varianten am besten gefallen hat. Wenn man bedenkt, dass auf der anderen Seite der Insel ja auch noch Arbeitsfläche und Stauraum wäre, wäre es auch nicht ganz so schlecht. Man könnte die Töpfe und Pfannen ja auch von hinten herziehen. Deshalb würden wir dann ggf. auch einen Muldenlüfter nehmen, der in der Mitte zwischen den Kochfeldern sitzt.

Aber ich bin natürlich froh, wenn es bessere Lösungen geben würde. Wenn es total einfach wäre, hätte ich hier wahrscheinlich auch keinen Thread aufgemacht. :-)

Unser Esstisch ist 140x80 cm und in der Länge ausziehbar.

Mir ist leider nicht ganz klar, wo bei deinem Vorschlag die HS-Zeile und wo der Flugzeugträger sein soll. Ich habe auch die Befürchtung, wenn der Flugzeugträger wirklich freistehend wäre, dass es dann recht teuer wird (z.B. Wasser und Strom in die freistehende Insel). Wir haben Fußbodenheizung falls das ein Rolle spielt. Aber ich weiß jetzt natürlich auch nicht, was das am Ende wirklich bedeuten würde.

Wenn es am Ende wirklich ein große, schöne Küche wird, könnten wir unser Budget schon noch ein wenig aufstocken, aber weit über 15.000 wäre leider auf keinen Fall drin.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
steht das Haus schon? ich dachte ihr baut?

in der Realität sehen solche Inseln weniger ansprechend aus. Viele Leute benutzen ihre auch noch so kleine Insel als Ablagefläche, vom Blumentopf bis Gipshundi und zurück.

Dein Küchenraum von der Größe erscheint fast täglich im Forum und alle haben das gleiche Problem, zu schmal oder zu breit. Klar kann man ringsrum Schränke stellen, man läuft halt dann viel.

Ich habe nicht von Stauraum geschrieben.

Hier mal ein Raum, der bessere Maße hat, die gleiche Raumlänge aber etwas breiter, 3.75m

andres31.jpg
 

Huababua

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Ja, wir bauen. Du meinst wegen der Anschlüsse für die Insel? Möglich sind die Anschlüsse im Boden natürlich schon. Hätte gedacht, dass das bestimmt trotzdem recht aufwendig ist, aber habe mich damit noch nicht so genau beschäftigt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
nein, wurde im Forum schon hier x fach gemacht. Schau dich mal bei den Fertigen Küchen um.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
wie schon gedacht, hinter der Küche der Hauseingang. Warum um Himmelswillen will jemand durch's ganze Haus traben, um in die Kühe zu gelangen? Das Haus hat Flur ohne Ende.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
so funktioniert es

hua1.jpg

der Tisch ist hier 180x90, wie lang ist eurer ausgezogen?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
hier ist der Platz für den Tisch nicht ausreichend, der müßte woanders hin. Von Inselecke bis gegenüber Ecke sind es 90cm, ist für 4 Personen auch knapp.

hua21.jpg
Zeilenabstand 160cm, die Arbeitszeile ist übertief, 75cm
 

Huababua

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
so funktioniert es

Anhang anzeigen 337626

der Tisch ist hier 180x90, wie lang ist eurer ausgezogen?
Ja, das sieht echt gut aus. Ich muss das mal mit meiner Frau besprechen. :-)

Der ganze Grundriss im EG ist etwas problematisch. Alles wegen der Einliegerwohnung, die aber definitiv gewollt/benötigt ist. Und die Treppe sollte ja auch möglichst an der Nachbar DHH sein... Außerdem wollen wir möglichst den Eingang auch nicht im Süden haben und uns den Garten/Terasse kaputt machen. Deshalb kämpfen wir im EG an jeder Stelle um jeden Zentimeter. Im OG und DG ist alles ganz unproblematisch.

Dein Vorschlag würde sicher gut aussehen. Müssten dann nur schauen, ob wir so auch wirklich alles unterbringen. Platz für zusätzliche Kommoden etc. wäre so ja nicht mehr viel vorhanden.

Der Tisch ist ausgezogen 190x80. Würde aber gut hinhauen, wenn ich mir deine Zeichnung anschaue.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
gut würde sowas passen, mit Ausnahme der fehlenden Abstellfläche in KS Nähe.

hua31.jpg hua32.jpg

hua33.jpg

vor dem Fenster, wo der Tisch steht nur eine AP, der Tisch bleibt immer verlängert und wird dort reingeschoben. Man hätte im Wohnraum etwas mehr Platz. Die Terrassentür müsste aber verschoben werden.

Planoben an der Wand wäre Abstellfläche, der GSP steht rechts von der Spüle.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
wenn Platz ein Problem ist, würde ich die Küche schmaler machen.

Beispiel
hua41.jpg

die Küche würde hervorragend funktionieren, Ablagefläche neben dem KS plus eine Speise oder was auch immer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Huababua

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Vielen Dank für die vielen guten Vorschläge. Meine Frau hat leider wegen des Flugzeugträgers bedenken. Ich fand die Idee immer besser, je mehr ich es mir angeschaut habe.

Sie findet es recht wuchtig im Raum und hat bedenken, dass es auch schnell unordentlich aussieht, wenn mal ein Teller nicht sofort weggeräumt werden würde.

Den Ansatz eventuell den Küchenbereich weiter zu verschmälern finde ich auch eine gute Idee. In die Richtung haben wir auch noch gar nicht gedacht. Allerdings gefällt mir die Variante mit der sehr langen Küchenzeile bis zur Schiebetür irgendwie von der Optik nicht.

Ich bin tatsächlich am Überlegen, ob wir Wohnzimmer und Küche doch noch tauschen. Mit den 3,57 Breite könnte man da in Küche richtig was anfangen.

Aber dann hätten wir ein Wohnzimmer mit nur 2,95 cm Breite. Das wird schon eng mit TV-Tisch (60 tief), Couch (longchar 190 cm, rest 120cm) und Couchtisch (75 cm). Bin mir nicht sicher, ob wir dann im Wohnzimmer damit glücklich werden würden.
Bleiben 20 cm vor und hinter dem Couchtisch. Und der Putz kommt auch noch auf die Wand.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
die lange Zeile planlinks muss nicht so lang sein. Nur, wenn man sie kürzer macht, stellen die Leute dann irgendwelche IKEA Schränke hin oder offene Regale mit Spielzeug. Und das sieht dann immer naja aus.

so, ohne was, Tisch mehr im Raum

hua43.jpg

so mit Tisch in der Ecke
hua41.jpg hua43.jpg

für's Wozi wären mir 2.95m zu wenig zumal ihr zu viert seid.

Die Küche würde planrechts unten auch nicht mehr werden. 355cm Breite wäre ein (1) Schrank mehr an der Wand, die Insel könnte max 2.50cm lang werden aber tiefer. Du hättest am Ende auch nicht mehr Küche als wie bei der Planung der letzten Planung von mir, es würde dir auch der Speiseraum verloren gehen.
 

Anhänge

  • hua42.jpg
    hua42.jpg
    77 KB · Aufrufe: 33

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
so wäre es mit Küche planunten rechts
hua51.jpg
die Insel ist 250cm lang, Zeilenabstand 120cm. Hier wäre eine Terrassentür praktisch. Man würde ein normales Kochfeld mit Haube an der Wand nehmen, für eine Spüle ist der Platz etwas knapp.

Es fehlt hier eine Abstellfläche für Geräte wie Toaster, Küchenmaschine usw. Ein Brotkasten passt sehr gut in einen 2er Auszug.

Wenn auf der Inselrückseite auch Auszüge sein sollen, würde die Küche teurer werden als planoben links in der Ecke.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben