Küchenplanung Offene Küche im Reihenhaus-Neubau

Larika

Mitglied
Beiträge
5
Offene Küche im Reihenhaus-Neubau

Hallo liebes Forum,

wir haben ein Reihenendhaus von einem Bauträger gekauft, dessen Bau demnächst starten soll. Wir sind noch am Anfang unserer Küchenplanung . Wir haben schon einiges gelesen und waren schon bei zwei Küchenplanungsgesprächen. Nun hoffen wir mit eurer Hilfe und euren Ideen unsere Planung voranzutreiben. Vorab bereits vielen Dank für eure Kommentare - nun aber zu unserem Vorhaben.

Im Anhang ist der Grundriss des EG, der Vorschlag eines Küchenplaners in Bildern sowie unser Versuch diesen als Grundriss nachzubauen (Alno ging leider nicht und in unserem Plan ist die Ecke planlinks nach oben offen, die Halbinsel konnten wir auch nicht richtig abbilden, ebenso das 80er Kochfeld über dem 60er BO).

Zum Haus/Grundriss:
  • Wir werden auch in der Küche (Eichen) Parkett verlegen, sodass die 3,90 m, die planrechts für die Küche vorgesehen sind, auch etwas erweitert werden könnten. Zu viel geht allerdings nicht, sonst wird es mit dem Ess-/Wohnbereich zu knapp
  • Einen Keller werden wir nicht haben. Die offene Treppe werden wir schließen lassen, sodass wir dort einen kleinen Abstellraum haben. Die nutzbare Fläche/Größe können wir uns schwer vorstellen. Geplant ist es, hier den Gefrierschrank und Putzutensilien unterzubringen. Wir hoffen, das klappt so mit dem Gefrierschrank (wegen der Wärmeerzeugung des Geräts?), denn in der Küche sehen wir da keinen Platz dafür
  • Die Anschlüsse sind an der Außenwand versetzbar
  • Die kurze Wand ist keine tragende Wand und ist nicht exakt vermaßt (wir gehen von 2m aus). Den dort eingezeichneten Lichtschalter Nr 5 wollen wir verlegen
  • Die Tür nach außen planrechts führt zum Stellplatz vor der Garage, soll aber nicht als Durchgangstür verwendet werden, sodass hier auch der Tisch direkt davor stehen könnte
  • Die im Grundriss eingezeichneten Heizkörper entfallen - wir haben uns für Fußbodenheizung entschieden. Ebenfalls der eingezeichnete Gurtwickler (GW), da wir elektrische Rollläden haben werden


Zur Küche:

Was wir uns vorstellen:
  • Küche in „G“ Form
  • Schwarze Fronten matt mit Griffleisten (Hersteller offen)
  • Entgegen der Bilder wollen wir eine Massivholz-APL, sind uns wegen der Pflege/Anfälligkeit für Flecken etc. unsicher. Allerdings fehlt uns die Alternative. Alles andere wirkt für uns mit den schwarzen Fronten vergleichsweise kühl
  • Hochgesetzter Geschirrspüler
  • Arbeitshalbinsel
  • Großer Kühlschrank >300l
  • Armatur mit Sprudelsystem - Hersteller unklar: Deswegen die Idee mit der Eckspüle um die Technik darunter zu verstauen
  • MUPL

Hierbei sind wir noch unsicher:
  • Backofen: Entgegen der Bilder überlegen wir, um Stauraum zu gewinnen, den Backofen als Kompaktbackofen über den hochgesetzten Geschirrspüler zu setzen. Dabei haben wir festgestellt, dass die Unterkante des BO max. 120cm hoch sein sollte. Ist das bei einer Körpergröße von 165cm zu hoch? Macht dann der hochgesetzte Geschirrspüler noch Sinn?
  • Sitzplatz/Theke: Wir überlegen ob wir 2 Sitzplätze bspw. fürs Frühstücken einplanen sollen. Allerdings nicht als Theke aufgesetzt sondern auf APL Höhe
  • Ecklösung planlinks: Die auf den Bildern dargestellte Variante mit Platz für die Küchenmaschine und darüber einem Schrank scheint sinnvoll aber überzeugt uns noch nicht gänzlich. Einen Aufsatzschrank wollen wir jedoch nicht
  • Ecklösung planlinks: Sofern wir den Platz an der kurzen Wand haben würden wir gerne ein schmales Rondell für Töpfe/Pfannen einplanen

Geräte:

Hersteller sind noch offen und wir haben uns mit den Geräten noch am wenigsten beschäftigt:
  • Induktions-Kochfeld 80cm
  • Umluft Abzugshaube
  • Hochgesetzter GSP mit Besteckschublade
  • Evtl. Kompaktbackofen
  • Mikrowelle im Schrankfach
  • Einbaukühlschrank >300l ohne Gefrierfach

Vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 165
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 248
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Schnelles Frühstück unter der Woche

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine und gemeinsam, teilweise auch mit Kind

Spülen und Müll
Spülenform:
Eckspüle
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss EG.jpg
    Grundriss EG.jpg
    69,1 KB · Aufrufe: 177
  • Grundriss Küchenplan.jpg
    Grundriss Küchenplan.jpg
    61,1 KB · Aufrufe: 169
  • Kochfeld.JPG
    Kochfeld.JPG
    90 KB · Aufrufe: 152
  • Fenster.JPG
    Fenster.JPG
    78,3 KB · Aufrufe: 139
  • Hochschränke.JPG
    Hochschränke.JPG
    72 KB · Aufrufe: 142
  • Vogelperspektive.jpg
    Vogelperspektive.jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 172

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

ich habe noch nicht mal die Checkliste gelesen, aber dieser Satz
Was wir uns vorstellen:
  • Küche in „G“ Form
läßt mich aufspringen. Das wäre die allerschlechteste Lösung für diesen Raum, im EG Plan ist es eingezeichnet, wie man die Küche stellen würde, um sich nicht nur noch gegenseitig auf die Füße zu treten.

Fang noch mal neu an, HS Zeile planlinks, dann planrechts eine lange Zeile, vielleicht mit Zipfel planoben, aber es wird wahrscheinlich zu eng.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
planlinks die Wand ist doch 200cm lang, ohne Verputz. Am Eingang ist ein Lichtschalter, wie kann man dann 3 x 60er HS stellen?

sehe gerade, ihr wollt den Lichtschalter verlegen. Aber wohin?
 

Larika

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo Evelin,
vielen Dank für deine Rückmeldung. Uns ist bewusst, dass ein „G“ - u.a. wegen der Ecken - nicht die optimale Lösung ist. Optisch gefällt uns bei einem 2-Zeiler die freie Wand unterhalb des Fensters nicht. Zudem gefällt uns die Halbinsel als optische Trennung zwischen Küche und Wohnen.
Hier sehen wir den Vorteil mit den 3 HS. Wir fragen uns jedoch, wie hier die Wasserleitung von der langen Seite zum hochgesetzten GSP auf der kurzen Seite ohne die durchgängigen Küchenmöbel gelangen soll.

Hast du von der Lösung mit dem grünen Schrank ein Bild? Solch eine Idee haben wir bisher noch nicht gesehen.
planlinks die Wand ist doch 200cm lang, ohne Verputz. Am Eingang ist ein Lichtschalter, wie kann man dann 3 x 60er HS stellen?

sehe gerade, ihr wollt den Lichtschalter verlegen. Aber wohin?
Der Lichtschalter soll rechts von der Türe an die schräge Wand.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
bitte zitiere nicht jedes Wort, die Antworten muss man dann dazwischen suchen.

Naja, viel Platz ist neben der Tür nicht.

Dein Vorschlag

larika21.jpg larika211.jpg

du musst dir vorstellen, dass die meiste Zeit jemand (orange Oval) in der Ecke planunten beschäftigt sein wird.

Der 90x90er Spülen US ist ein großes "Loch" mit einem Fachboden und einer 40 oder 45er Tür. Du erreichst die ersten 10cm, dahinter nichts. Es passt auch keine große Spüle rein, wie die meisten jetzt haben, zB die Etagon. Und, es ist eben altmodisch, 80er Jahre look.

Wenn jemand den GSP öffnet, wo geht man hin? Wenn jemand den Müll öffnet das Gleiche.

Stehst du an der Spüle, kann keine 2. Person rechts oder links einen Auszug ziehen.

Du hast zu viele schmale Schränke geplant, sie machen die Küche teurer und sind schlechter zu nutzen.

In der Checkliste stehtn80er Kochfeld, du hast aber mit einem 60er US und 60er Kochfeld geplant.

Der KS muss so öffnen wie eingezeichnet, dann stößt die Tür aber an die GSP Tür, wenn geöffnet. Das haben einige im Forum schon in ihrer neuen Küche bklagt.

An der Theke kann man nur sitzen, wenn der Tisch Richtung Wohnzimmer rückt. Warum man eine Theke direkt neben dem Tisch haben möchte, erschließt sich mir nicht. Es macht die Ecke nur eng, die US darunter erreicht man nie.

Wenn du 3 x HS stellst, kannst du einen davon als Vorratsschrank nehmen, also ein "space tower ", das ist recht komfortabel.

spacetower.jpg Schüller space tower.jpeg
das zweite Bild ist von Schüller , das erste von BLUM. Man könnte ihn auch in 50cm Breite nehemn, wenn der Lichtschalter bleiben muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Larika

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo Evelin,

du siehst, wir sind nicht nur in der Welt der Küchenplanung neu, sondern auch in der Forenwelt ;-) Wir haben jetzt auch verstanden, dass das Grüne kein Schrank ist, sondern der geöffnete GSP.

Bzgl. der Lichtschalter an der Türe kennen wir ein baugleiches Haus dieses Bauträgers, wo das so realisiert wurde.

Was die Optik der Eckspüle angeht finden wir die Lösung nicht altmodisch (oder haben halt einen ungewöhnlichen Geschmack). Mit dem vielen Platz drunter, den man nicht erreicht, geben wir dir natürlich Recht. Das ist blöd und deshalb hatten wir da die Technik für die Sprudleramatur vorgesehen. Allerdings passt bspw. das Grohe Blue Gerät auch in einen 30er US.

Die zu vielen schmalen Schränke finden wir tatsächlich weder schön noch praktisch. Und wenn es zudem auch noch teurer ist, macht es ja gleich gar keinen Sinn. In der Version anbei haben wir dies versucht anzupassen.

Das Kochfeld soll wie in der Checkliste beschrieben 80 sein. Wie schon geschrieben konnte ich ein 80er Kochfeld über 60er Backofen wie es der Küchenplaner erstellt hat in dem Schüller Planer nicht nachbauen. Der BO soll jetzt aber sowieso als Kompaktbackofen über den GSP an der HS-Wand.

Zwischen MUPL und Spüle ist jetzt ein zusätzlicher US, sodass man diesen noch öffnen kann, wenn man an der Spüle steht.

Warum muss der Kühlschrank so aufgehen? Wir hätten die Türe andersherum aufgemacht.

In deinem Vorschlag wäre der GSP nicht hochgesetzt. Da diese bei uns jeden Tag läuft, wollen wir auf das Hochsetzen nicht verzichten (Backofen ist uns dagegen egal, den verwenden wir nicht jeden Tag). Bei einem Zweizeiler hatten wir überlegt den GSP in der Ecke planrechts hochzusetzen. Allerdings sind dann Spüle und Kochfeld sehr dicht beieinander. Eigentlich hatten wir hier unsere Hauptarbeitsfläche vorgesehen und wollen die Insel nur als zusätzliche Arbeitsfläche verwenden, wenn mehrere kochen. Das Kochfeld auf die Insel verlagern möchten wir allerdings auch nicht.
 

Anhänge

  • 41FB0DCA-A979-4C13-986D-FAF9569F30DF.jpeg
    41FB0DCA-A979-4C13-986D-FAF9569F30DF.jpeg
    70,5 KB · Aufrufe: 63
  • D59ADF78-8304-4077-876D-563FFA4AA2B6.jpeg
    D59ADF78-8304-4077-876D-563FFA4AA2B6.jpeg
    80,2 KB · Aufrufe: 63

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.394
Wohnort
Perth, Australien
du kannst die KS Tür auch anders herum öffnen, nur ist es ungeschickt, wenn der GSP offen steht. Man kann sich in dem Eck zu zweit eh nicht rühren.

Jetzt sehe ich du hast einen 120er US gestellt, noch schlimmer. Wenn jemand davor steht, entweder kocht oder an der Insel steht, muss über eine Länge von 120cm die Person irgendwohin wegtreten, wenn jemand was aus diesem US braucht.

Ich weiß nicht, wo in deiner Planung ausreichend Stauraum ist, Geschirr, Töpfe, Pfannen, Lebensmittel, ein paar Geräte usw.

Ehrlich gesagt, verstehe ich auch nicht, dass dir der hochgestellte GSP so wichtig ist, dass du mehr oder weniger auf alle anderen Annehmlichkeiten verzichtest, du bist "nur" 165cm groß, für die Besteckschublade und den oberen Einschub brauchst du dich nicht zu bücken, ist nur der untere. Ich verstehe voll und ganz, wenn jemand 180+cm groß ist, dass man dann einen erhöht eingebauten GSP haben möchte.

Auch "Armatur mit Sprudelsystem", die Küche ist schon nicht sehr groß. Lies mal zu diesem Thema etwas quer, vielleicht auch in anderen Foren.
 

Larika

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo,

wir haben es jetzt noch mal mit der Planung eines 2-Zeilers versucht.

Allerdings wollen wir (noch) nicht auf den hochgesetzten GSP verzichten und haben den jetzt planunten rechts platziert. Da so aber zwischen Spüle und Kochfeld (zu) wenig Arbeitsfläche wäre, sind wir jetzt 30 cm weiter in den Wohnraum rein. Dafür werden wir wohl auf die Theke verzichten. Allerdings sind wir etwas skeptisch, ob wir wirklich in den Wohnraum reingehen wollen. Riesig ist der ja auch nicht gerade.

Wie viel Platz sollte denn zwischen HS und Spüle sein? Gerade wenn das Becken auf der Seite des HS ist, stelle ich mir das hinderlich vor. Macht andersrum mehr Sinn? Aber dann haben wir gar keine Idee wie wir die US planen soll. Außerdem kann man so wie es jetzt eingezeichnet ist, evtl. die Abtropffläche mit einem passenden Schneidbrett als Arbeitsflächenverlängerung nutzen.

Was meint ihr denn generell zu dieser Anordnung?
Wir freuen uns auf eure Rückmeldung!

Schönen Sonntag noch!

PS: Habe gerade gesehen, dass die Maße oben fehlen. Das ist ein 90er und 30er Schrank und die Ecke hat 65.
 

Anhänge

  • E0568A3C-22A0-411A-B81B-E9E7FCEB92FE.jpeg
    E0568A3C-22A0-411A-B81B-E9E7FCEB92FE.jpeg
    112,2 KB · Aufrufe: 57
  • 34309DA9-C1A4-4355-9FDB-E6846DB064D6.jpeg
    34309DA9-C1A4-4355-9FDB-E6846DB064D6.jpeg
    66,4 KB · Aufrufe: 56
  • E5E187EB-2A45-4698-A7BC-E9C574FBF8D2.jpeg
    E5E187EB-2A45-4698-A7BC-E9C574FBF8D2.jpeg
    59,2 KB · Aufrufe: 57

Melanie 75

Premium
Beiträge
973
Hallo, der hochgestellte Geschirrspüler gefällt mir an dieser Stelle nicht. Er nimmt dir auch Armfreiheit bei der Spüle. Die Abtropfe würde ich weg vom Kochfeld machen. Auch die Mikrowelle würde ich in einem der Hochschränke einbauen. Den Geschirrspüler könntest du doch auch im Vorratsschrank hochgestellt einbauen? Lg
 

Larika

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo Melanie,

danke für deine Ideen.

Die Mikrowelle im HS macht mehr Sinn, das stimmt. Die würde ja auch noch über den Backofen passen. Wir wollen wahrscheinlich sowieso nur einen Kompaktbackofen.

Die GSP in den HS haben wir aus folgenden Gründen nicht vorgesehen: Zum einen bräuchten wir ja dann 2 Wasseranschlüsse, oder?! Da die Spüle ja dann gegenüber ist und dazwischen keine Schränke mehr. Wir wissen leider generell noch nicht inwieweit wir bei den Anschlüssen noch Änderungswünsche äußern können, nehmen aber an, dass wir an der jeweiligen Wand noch schieben können. Wirklich Bescheid wissen wir da aber erst in einigen Wochen.
Dann stelle ich mir es aber auch praktischer vor, wenn man nicht von der Spüle „über den Boden“ zum GSP muss, sondern (an der APL entlang) direkt nebenan beladen kann. Allerdings müsste man die Wand dann schützen, damit die nicht so viel Spritzer abbekommt bzw. damit diese abgewaschen werden können.

Die Spüle andersrum würde ja das Problem mit der Armfreiheit lösen. Allerdings finde ich da die Aufteilung der US schwierig.

VG
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
973
Ich habe die Spüle auch direkt neben einem Hochschrank . Daher habe ich einen 60er Spülenschrank und eine 45er Spüle rechtsbündig gewählt um mehr Armfreiheit zu haben. Das geht gut. In deinem Fall würde ich jedoch auf den hochgestellten Geschirrspüler verzichten, da mir dieser die Unterbrechung der Arbeitszeile nicht wert wäre. Zudem kannst du dann die Arbeitsfläche über dem Geschirrspüler nicht zum Arbeiten benutzen.
Der Geschirrspüler am Rand ist auch deswegen ideal, weil er geöffnet beim Kochen nicht im Weg steht.
 

Anhänge

  • AFE6E4A4-6540-4BAF-8AD4-BCA6FA40487F.jpeg
    AFE6E4A4-6540-4BAF-8AD4-BCA6FA40487F.jpeg
    59,2 KB · Aufrufe: 49

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben