1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Moogy, 25. Mai 2016.

  1. Moogy

    Moogy Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    9

    Liebes Forum,

    nach dem Lesen der vielen anderen tollen Beiträgen traue ich mir jetzt auch zu unseren Plan zur neuen Küche ins Forum zu stellen.
    Vorab leider habe ich nur einen Mac und das Alno Programm funktioniert hier leider nicht. Deshalb habe ich so eine Skizze der geplanten Küche eingestellt.

    Das Haus ist alt und wird gerade kernsaniert. Der Fussboden ist in Küche und Wohnraum Holzdielen-Parkett.

    Ich freue mich auf Eure Ratschläge!

    VG

    Moogy

    PS
    Block: in der Planung hat der Block 4 Sitzplätze - diese sollen nicht vorhanden sein = kein Tresen/Tisch am Block
    Der gesamte Block soll Arbeitsfläche/Kochfläche sein und komplett mit Unterschränken.
    Im Block soll auch das Induktionsfeld mit Muldendunstabzug sein.

    - wichtig wir möchten keine Oberschränke und eine max. Küchenhöhe von 180cm

    - weiterhin denken wir darüber nach die Wand mit der Flügeltür heraus zu brechen Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384585 -  von Moogy - Bemaßung-Küche.png

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168 cm und 189 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 83
    Fensterhöhe (in cm): 124
    Raumhöhe in cm: 266
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Frenchdoor ca. 90 cm breit
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
    Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Wärmeschublade, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Küchenmaschine, Obstschale, gesamt:
    - Thermomix
    - VitaMix
    - Toaster
    - Mahlkönig
    - Brotdose
    - Obstschale
    ggf. Siebträger (Kostenfrage - eher in ein paar Jahren geplant)

    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): täglich
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam, auch mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Altglas, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Zeyko, Schreiner
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele, Gaggenau, Sub-Zero
    Preisvorstellung (Budget): mehr als 25.000,-
    ---------------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    nochmal genau vermaßter Plan:

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juni 2016
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wand entfernen fänd ich gut bei der Planung, den dann könnte sich die Insel auch besser 'entfalten' so wird das eher eng im Raum. Durchgänge nicht unter 90cm planen; 100cm aufwärts ist optimal
     
  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    Interessantes Objekt !
    herzlich :welcome: bei den Küchenverrückten.
    Vanessa´s Anmerkung kann ich nur zustimmen.

    *winke*
    Samy
    der mal interssiert mitlesen wird *droh*
     
  4. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Sehr interessant!

    Ich würde auch die Wand raus reißen und einen Stummel planunten links zum Verdecken der Schränke (wenn welche hin kommen) stehen lassen.

    Ich würde auf jeden Fall überlegen, auf der Insel noch ein kleines Waschbecken einzubauen (vorausgesetzt das geht mit dem Anschluss - Keller?). Das ist einfach praktischer, wenn man mal eben noch schnell was abwaschen muss oder zum Wasser abschütten.
     
  5. Moogy

    Moogy Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Vielen Dank für diese superschnellen Antworten!!

    @Vanessa und Samy - anbei mal die Variante mit heraus genommener Wand. Leider ist eine tragende Stahlstütze genau in der Mitte der Wand (in der alten Statik gefunden). So müssen wir uns entscheiden was wir daraus machen. Eine Stütze mitten im Raum fanden wir jetzt nicht so ästhetisch und haben uns entschieden zwar beide Seiten zu öffnen aber in der einen Öffnung (in Richtung Fenster) eine Regal/Schrank einzubauen.
    Vorteile sahen wir folgende:
    - optisch keine Wand sondern im Regalbereich erlaubt es die Dursicht ins Esszimmer
    - im unteren Bereich (Schränke) kann man ggf. Geschirr oder Tischdecken aufbewahren und von beiden Räumen aus zugänglich machen.

    @ Frau Stüber: hier hatten wir den gleichen Eindruck wie Sie, dass im unteren Bereich der Wand-Stummel sowohl dem Wohnzimmer (hier würde ein alter Holzschrank hinkommen) wie auch der Küche (hier würde der Standalone Kühlschrank abgedeckt) gut täten.
    Bezüglich Ihres Vorschlags eines Waschbeckens in der Insel sind wir hin und her gerissen und das ist ein wesentlicher Diskussionspunkt. (von der Installation her wäre es möglich)

    pro: direkter Wasser- und Abflusszugang da wo gekocht wird - kein Umdrehen notwendig - das Parkett würde es uns sicher auch danken.

    contra: Arbeitsfläche würde stark eingeschränkt... ja sowohl meine Frau als auch ich lieben eine große Arbeitsfläche am Stück (große Fische / Fleisch / Teig... etc.)

    vielleicht ergeben sich ja noch andere Vor und Nachteile...

    Vielen Dank also schon mal für die tollen Ideen :-)

    Beste Grüße

    Moogy Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384692 -  von Moogy - Küche mit einseitigem Durchbruch.png
     
  6. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hm, schade. So gibt es keine breitere Insel und keine breiteren Durchgänge.

    Wenn Schränke im Esszimmer, dann würde ich den Pfosten auf jeden Fall in der Breite anpassen. Oder sollte er roh bleiben?

    Vielleicht muss man auch noch mal ganz anders denken...

    LG Anke
     
  7. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hier noch ein Foto aus @isabella 's Küche, das einen integrierten Pfosten zeigt.
    Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384694 -  von Anke Stüber - Isabelle Pfosten.jpg
     
  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.917
    Hehe, ja, das war eine Überraschung... aber die Planung von @Conny war so gut, dass es auch mit Pfosten ging. Das kann passieren, wenn man Wände entfernt...
     
  9. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    ja, das ist das Problem, dass die Arbeitsfläche auf Inseln mit Kochfeld und Spüle beschränkt ist. Beispiel Muckelina. Diese Insel ist ca 370 * 95cm gross. Zwischen dem Kochfeld und der Spüle sind, glaube ich, 90cm Platz, wobei man den Bereich bei 370cm Länge breiter machen kann.

    Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384704 -  von Evelin - Muckelina Insel.JPG Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384704 -  von Evelin - Muckelina Insel 2.jpg Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384704 -  von Evelin - Muckelina MUPL.jpg

    Im Gegensatz zu ihrer Küche hättet ihr aber noch neben den HS Arbeitsfläche, die gut zu erreichen ist, also nix mit um die Insel laufen.

    EDIT sehe gerade, dass euer Raum nur 504 cm lang ist, dh die Insel könnte max 3m werden.
     
  10. Moogy

    Moogy Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Ja das mit der Säule ist echt ärgerlich... (auch eine Überraschung, die man sich hätte sparen können aber so ist es eben bei Bauen/Sanieren im Bestand)

    wir würden die Säule natürlich verkleiden und so integrieren, dass sie nicht vom Schrank/Regal zu unterscheiden ist..

    Eine Integration der Säule in den Küchenblock hatten wir auch schon durchgespielt aber dann ist der Block sehr präsent im Wohn/Essbereich und wäre von den Dimensionen doch sehr groß wenn man nicht einen zu großen Abstand zur Zeile möchte..
    Aber das müssen wir uns auch nochmals auf dem Grundriss gezeichnet anschauen...

    Mich würde interessieren, wie die Meinung zur Platzierung der Geräte ist.
    Wir hatten daran gedacht den Backofen und den Dampfgarer wie auf der Zeichnung oben rechts (Westseite) zu platzieren.

    Vorteil wäre man hat die Arbeitsfläche im Rücken und kann bequem Sachen abstellen
    weiterhin ist man demjenigen der am Kochfeld steht nicht im weg.
    Darüber hinaus wäre der Backofen/Dampfgarer optisch nicht so sehr im Wohn/Essbereich präsent.
    Das Kochfeld würden wir so wie in der Zeichnung gezeigt vor Ort belassen, so kann man mit den Gästen auf Sicht kommunizieren...

    Ich bin auf Kommentare gespannt..

    Cheeers
     
  11. Moogy

    Moogy Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    @ Evelin

    Sorry habe ihren Post erst gelesen, als ich schon abgeschickt hatte.

    Zunächst sehr schöne Küche!!
    von den Maßen des Raumes ja ähnlich unseres Platzangebots (Ihre etwas größer) aber vom Prinzip her wäre die Insel so auch in unserem Interesse. Der Vorteil mit der Spüle ist bei Ihrem Bildern klar zu erkennen...
    Aufgrund der schönen Spüle (Dornbracht?) passt das ganze gut zusammen, leider ist die Arbeitsfläche wie Sie ja selbst schreiben dadurch limitiert. Ja 3m hatten wir auch als Limit gesetzt damit es nicht zu gepresst wirkt.
    Wir haben zwar noch die Zeile mit Arbeitsfläche (hier würden wir auch anstatt der eingezeichneten 60 eher 80cm Tiefe nehmen) aber auf der Zeile müssen noch Thermomix, Vitamin und ein Mahlkönig sowie ggf. ein Siebträger Platz finden..
     
  12. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Wie dick ist denn der Pfosten und wie ist der Abstand links und rechts davon?
    Danke.
     
  13. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Die Kochfeld-auf- der-Insel-Diskussion – also da gibt es zwei Lager:

    PRO
    • cleanes Erscheinungsbild, kein Wasserhahn stört die Optik
    • Da man meist um das Kochfeld herum die Speise auf die Teller anrichtet, geschieht dies den Gästen zugewandt und man kann die Teller auch gut weiter reichen zum Auftragen.
    CONTRA
    • Die DAH Lösung ist etwas schwieriger, heißt teurer und man hat Querströmungen.
    • Man verbringt nicht so viel Zeit am Kochfeld, wie man denkt. Nudelwasser kocht alleine etc.. Mit Induktion reduziert sich die Zeit noch einmal.
    • Ums Kochfeld herum sieht es meist nicht so aufgeräumt und sauber aus, wenn das Essen fertig ist, also ist es an der Wand weniger präsent und die Insel mit Spüle in der Zwischenzeit schon wieder sauber.
    Bitte ergänzen, was ich vergessen habe.
     
  14. Moogy

    Moogy Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    @ Fr. Stüber vielen Dank für die Auflistung!!

    ihr Punkt des "Aufgeräumten" unter Contra: ja stimmt ausserdem habe ich alles was spritzt besser an der Zeile unter Kontrolle..
    Unter Pro hatten wir noch, dass man wenn man gemeinsam kocht hier eher darum herum stehen kann (über Eck), als wenn einer vor der Wand steht..

    zu Ihrer Frage der Pfosten Dimension: dieser ist von der Süd-Wand (oben) 185 cm entfernt und 40 x 20 cm.
     
  15. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    davon schreibst du aber nichts in der Checkliste ....

    vielleicht mal eine Liste zusammenstellen, damit alle wissen, welche Geräte draussen stehen sollen, bzw hinter Lifttür/Schrank mit Schiebetür usw. Für letzteres gibt es ein Beispiel, die Küche von Kochteufel, mit Spüle und Bora Kochfeld in der Insel und einem extra Schiebetürschrank für Kaffeemaschine und co.

    Grau in grau - Fertiggestellte Küchen - Nieburg

    Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384715 -  von Evelin - Schiebetürschrank1.jpg Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384715 -  von Evelin - Schiebetürschrank2.jpg
     
  16. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Also wir sind beim gemeinsamen Kochen eigentlich nie zusammen am Kochfeld, es sei denn einer schüttet schon etwas ab, aber da nimmt man nur kurz was weg. Über Eck glaube ich auch nicht, denn so nah an den Rand macht man das Kochfeld ja nicht.

    Letztich ist es einfach so, man sollte sich selbst genauer beobachten und dann die Schlüsse ziehen, die auf die persönliche Situation zutreffen.
     
  17. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Wollte gerade mal losplanen ;-) und stolpere über das Fenster an der geplanten Spüle.
    Lese ich da richtig 83cm Brüstungshöhe?
    Eine Arbeitshöhe habt ihr nicht angegeben. Aber 83cm ist definitiv zu niedrig. Das würde also nicht funktionieren.

    Die Arbeitshöhe kann wie folgt ermittelt werden:
    1. vom abgewinkelten Ellenbogen bis zum Boden messen und 10cm abziehen
    2. Höhe des Beckenknochens messen
    3. ausprobieren - welche Höhe habt ihr jetzt? Passt das? Zu niedrig? Bücher, dicke Bretter unterlegen. Zu hoch? Ein Bügelbrett schnappen und verschiedene Höhen ausprobieren
    Wichtig ist, dass ihr das nicht gerade mal schnell ausprobiert, sondern real, also schnippeln, Salat zupfen, Brot schneiden ... all die normalen Arbeiten, die bei euch anfallen.
    Im Idealfall ergeben alle drei Messungen das gleiche Ergebnis. Aber dann seid ihr noch unterschiedlich groß, d.h. die dritte Variante ist die beste, so dass ihr euch einigen könnt.

    Hilfreich ist noch der Artikel über optimale Arbeitshöhen.
     
  18. Moogy

    Moogy Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Hey Frau Stüber,

    also ich hatte ja eigentlich in der Checkliste Küchenmaschine und Mixer angegeben...
    Zur Ergänzung hier nochmals eine erweiterte Liste:

    - Thermomix
    - VitaMix
    - Toaster
    - Mahlkönig
    - Brotdose
    - Obstschale
    ggf. Siebträger (Kostenfrage - eher in ein paar Jahren geplant)
    Geräte dürften zur Not auch offen stehen.
    Eine Abtrennung mit Schiebetür oder Rolltür wäre nicht schlecht. Eine schnelle und problemlose in Betrieb nähme sollte aber möglich sein.

    bezüglich des Fensters, ja leider ist die BRH nur 83 cm. Hier ist es aber möglich die volle Arbeitshöhe (bei uns 90 cm, ich hab ein großes und 5 cm dickes Schneidebrett und kann so bequem schneiden) zu realisieren, da das Fenster eine Teilung im unteren Bereich hat und nur die beiden oberen Hälften dann zu öffen sind (> 90 cm BRH).
    Dann wäre eine Rinne/Füge zwar zwischen Arbeitsfläche ehemaliger Fensterbank und Fenster aber hier könnte man Flaschen reinstellen oder Pflanzen oder andere Küchenutensilien. Die Spüle muss auch nicht zwingend vor das Fenster..
    Da das Fenster ja nach innen aufgeht müsste man entweder ein zweiflügeliges Fenster nehmen (von uns angestrebt aber Kostenfrage) oder aber beim Wasserhahn ist stopp beim Aufmachen..

    Bezüglich Kochfeld. Gute Freunde haben das so in deren Küche und wir fanden das nicht schlecht aber ich denke wir sollten beide Varianten abwägen..

    Vielen dank für den tollen Input!!!


    Cheers
     
  19. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hm, ich stosse immer wieder auf Schwierigkeiten mit den Maßen. Und ich sehe auch in dem neuen Grundriss sind Fenster und Türen verändert. Könnt ihr das bitte noch mal neu vermasst, so wie es nun geplant ist, einstellen. Da kommen sonst ganz andere Planungen raus.
    Planoben komme ich auch nicht auf 362, sondern nur 347.
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    wie kommst du eigentlich auf 3.62m Raumbreite? egal ob ich planoben oder planunten die Masskette addiere, es werden nur 3.47m.

    Wenn ich aber die 18.24m2 durch 5.04 teile, kommt 3.62 m dabei raus.

    eine AP, die in die Fensterbrüstung läuft, ist eine schöne Sache. Beispiel Magnolia's Küche.

    Thema: Offene Küche im Altbau - Küchenblock und Zeile - 384780 -  von Evelin - Magnolia Spüle.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2016
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen