1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Offene Küche für unseren Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von captsamson, 14. Juli 2016.

  1. captsamson

    captsamson Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    6

    Hallo zusammen,

    wir bauen Anfang nächsten Jahres ein Fertighaus und haben den Bauantrag vor kurzem abgegeben.

    Sanitäranschlüße etc und auch die Länge der Trennwand zum Wohnbereich können wir in der Bemusterung noch ändern.

    Ansonsten ist alles schon fix. ggf. könnte man am Fenster noch etwas ändern aber dann nur mit Mehrkosten/Planungspauschale.

    Zur Küchenplanung:

    Spüle
    Wir haben aktuell eine Spüle mit Abtropffläche daneben.
    Material "Eurogranit".
    Uns hat bisher immer ein Spülbecken ausgereicht. Es passiert ganz selten dass man sich ein 2. Becken wünscht, z.B. zum Ausguß von Nudelwasser wenn man gerade den Abwasch macht oder wenn der Salat gerade gewaschen wird.

    Wenn das nicht zur Verkleinerung der Abtropffläche führt oder das Spülbecken dadurch nicht viel teurer wird könnten wir uns aber für die wenigen Szenarien doch zu einer 1,5 Becken Spüle durchringen.

    Hinter der Spüle/Abtropffläche sollte sich Wandfläche befinden an der man auch mal ein Blech, Pfanne oder andere größe Dinge dran lehnen kann. Deshalb haben wir uns in dem Bereich auch für ein Fenster mit hoher Brüstung entschieden.

    Eine Eckspüle wollen wir nicht.

    In der Halbinsel fällt weg weil man dort auch nichts anlehnen könnte und neben dem Herd direkt wollen wir es auch nicht weil wir gerne dazwischen noch die Hauptarbeitsfläche haben wollen.


    Herd vs Oberschränke
    Wir haben aktuell ein 60er Ceranfeld und wollen ein 80er Induktionsfeld haben.
    In der Alnoplanung habe ich einen 100er US mit Kochfeld gefunden deshalb sieht das Kochfeld dort größer aus (wohl 90cm) als es eigentlich werden soll.

    Zwecks Position haben wir viel gegrübelt.
    Auf der Halbinsel wollen wir es nicht haben (Spritzer), dann müssten wir die Insel tiefer machen was wir wegen dem schon recht schmalen Essbereich nicht machen wollen.

    Ausserdem wollen wir keine DAH im Sichtfeld haben wenn man vom Wohn/Esszimmer in die Küche guckt.

    Machen wir den Herd/DAH aber an die Wand, dann geht uns viel Fläche für Oberschränke ab.
    Die Nachteile eines Herds in der Insel überwiegen aber deshalb nehmen wir die geringere Zahl an Oberschränken im aktuellen Planungsstand in Kauf.

    Trotz der gerinen Zahl an Oberschränken wollen wir diese nicht komplett bis in die Ecke ziehen da man dort wegen der Arbeitsplatte ohne Trittleiter ja kaum dran kommt.
    Dort hängen wir die Mikrowelle an die Wand.


    Geschirrspüler halbhoch?
    Ein halbhoher Geschirrspüler hört sich sinnvoll an.
    Ich möchte ihn aber nicht auf Teufel komm raus verwirklichen.
    Für uns ist wichtig, dass der Geschirrspüler so nah wie möglich an der Spüle ist damit man Restwasser beim Ausräumen schnell mal auskippen kann und damit nicht durch die halbe Küche muss.
    Bisher habe ich unter Berücksichtigung der anderen Wünsche (Spüle, Herd) keine Idee wie man sinnvoll den GEschirrspüler halbhoch einbauen könnte.
    Bei den HOchschränken ist er zu weit von der Spüle weg und in der nähe der Spüle die Arbeitsplatte auf 60cm höher legen sieht doch nach nichts aus. Am Rand der Küche vielleicht, aber nicht in der Mitte.


    Müll unter APL
    Bin mir nicht sicher ob ich dafür Platz in dem Schrank/Schublade unter der Hauptarbeitsfläche opfern will.
    Wir sind bisher auch gut ohne klargekommen und von der Hauptarbeitsfläche unter die Spüle ist auch kein weiter Weg.

    Deshalb tendieren wir zur klassischen Position unter der Spüle.

    Für den Plastikmüll haben wir aktuell einen hüfthohen dekorativen Mülleimer wo ein ganzer gelber Sack reinpasst. Ich weiss nur noch nicht wo der in der neuen Küche reinpassen soll ohne dass wir die Wand mit den Hochschränken noch ein wenig in den Wohnbereich verlängern.
    Plastikmüll im Auszug unter der Spüle war immer viel zu schnell voll das hat uns genervt.

    Kühltruhe
    Wir werden zusätzlich zur TK-Tür integriert unter dem Kühlschrank (2 große Fächer, 1 flaches Fach) noch eine eigenständige Kühltruhe mit umziehen (85cm hoch). Diese kommt in den HWR.

    Ecken
    Wir werden auf Eckschränke verzichten.
    Einzig in der Ecke zum Esszimmer werden wir die Ecke nutzen da man dort ja vom Esszimmer aus dran kommt. Z.B. das Tafelsilber, Tischdecken, Platzdeckchen, Untersetzer usw.

    Ich habe keine Ahnung wieviel Platz man für eine Ecke benötigt.
    Ich bin im Alnoplaner mal von 65x65cm ausgegangen.

    Da ich mir da nicht sicher war habe ich auch die Schrankfläche lieber nicht komplett ausgereizt. Vielleicht wäre da auch noch 10cm mehr drin an Schrankbreite aber das wäre dann ja sicher auch wieder ein Sonder-Maß.
    Viele kleine Schränke wollte ich ungern stückeln.

    Generell habe ich im Alnoplaner keine bessere Lösung gefunden als die Ecken aus Korpuswänden und Arbeitsplattenstücken mehr schlecht als recht zu modellieren.
    Vielleicht hab ich aber auch einfach die richtige Funktion nicht gefunden.

    Schrankhöhe
    Habe erstmal mit 212cm geplant weil wir das bisher auch so haben.
    an höheren Schränken sehe ich bei unserer Körpergröße wenig Sinn, zumal es ja auch mehr kostet...

    HWR
    Im HWR wird nicht viel Platz sein für Vorräte. Dort wollen wir eigentlich nur die Getränkekisten hinstellen und sogar 1-2 Kisten sollen in der Küche sein.
    Auch die Putzutensilien, Besen und Staubsauger muss höchswahrscheinlich in die Küche in einen Hochschrank.

    Kosten
    Verzicht auf teure Dinge wie Granit/Vollholz-Arbeitsplatte, Eckschränke, Einbau-Mikro, Theke.
    Ich hoffe wir landen so bei 10-12.000€ befürchte aber es wird mehr :-)


    Vielen lieben Dank für Eure Tipps!

    Ich weiss aus anderen Foren wieviel Zeit aber auch Herzblut es benötigt um anderen zu helfen.
    So helfe ich z.B. gerne bei der Reiseplanung in Gebieten in denen ich mich auskenn... aber bei der Küchenplanung brauch ich diesmal auch Hilfe :-)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185 und 175cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 138
    Fensterhöhe (in cm): 85
    Raumhöhe in cm: 252
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Wir wollen keine Theke. Der Essbereich/ Tisch im Grundriss EG wird auch weniger in der Raummitte sondern eher zwischen Küchenhalbinsel und Westwand sein.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92-93 (haben aktuell 92cm)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, wenige kleinere Familienfeiern
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Hausbau - neue Küche :-) ansonsten s. Beitragstext
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, wir hatten bisher eine Nobilia und waren zufrieden
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo und herzlich willkommen.

    Das war ausführlich. Bitte richte alle Pläne gemäss deinem Etagengrundriss aus, wir kommen sonst "durcheinander".

    Leider kann ich deine ALNO Planung nicht öffnen. Die Küchenbreite ist 395cm und bis zur Terassentür sind es 563cm? Von der HWR Wand bis zum Fenster sind es 56cm? Und die Wand zum Wohnraum ist im Plan wie lang? Es wäre gut, wenn du diese Masse im Etagenbild einfügen kannst, damit niemand im Text suchen muss.

    Warum gibt es einen "Besenschrank" in der Küche? der HWR wäre doch besser dazu geeignet oder nicht?

    "Bequemer" wird die Küche, wenn du aus dem G ein L plus angedockter Insel machst. Wo es Ecken gibt, werden Auszüge blockiert, bez die Zeilen lassen sich weniger gut planen.

    Bei eurer Körpergrösse empfielt sich ein Hersteller mit 6er Raster, was ab 90cm AP Höhe öglich ist.

    MUPL ist genial. Gelber Sack passt auch in den unteren Auszug eines Spülen US mit 6er Raster.

    Muckelina MUPL.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Perth, Australien
    hier mal ohne Worte eine praktischere Planung, morgen schreib ich noch was dazu.

    Capt1.JPG Capt2.JPG
     

    Anhänge:

  4. captsamson

    captsamson Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    6
    Hallo Evelin, vielen Dank für die Anwort.

    Möchte hiermit noch einmal einen gedrehten Grundriss nachreichen, habe sie im Ursprungsbeitrag editiert.
    Zudem auch noch mit allen Maßen und bessere Qualität weil nicht eingescannt sondern aus dem Hausanbieter PDF.
    Erscheint mir einfacher als den Alno-Plan zu drehen. Sorry dass es im ersten Beitrag falsch war.

    Und auch noch ein Küchengrundriss mit den Wandmaßen die ich aus den Vorabzügen abgelesen habe.

    Es sind 3,95m an der Wand zum HWR, 57cm von dieser Wand zum Fenster und 5,63m von der HWR Wand zur Terassenwand.

    "Besenschrank" in der Küche: Wir befürchten einfach dafür im HWR keinen Platz zu haben.
    Die Heizung ist ein Monster, eine Stiebel Eltron LWZ 304.
    Dann noch die Hausanschlüsse, breiter Stromkasten (wegen PV), Waschmaschine (Trockner muss schon draufgestapelt werden wenn mal eine kommt), Ausgußbecken, TK-Truhe.
    Einen Schrank werden wir da nicht mehr reinbekommen, das müsste dann evtl alles lose darumstehen wo es grad noch hinpasst.

    Danke auf den Hinweis mit dem 6er Raster. Werden wir beim ersten Küchenstudio-Besuch dann gleich so anfragen. Dadurch wird sicherlich der Sockel kleiner und die nutzbare Schrankhöhe größer.

    Wie meinst Du das mit dem gelben Sack in den "unteren Auszug eines Spülen US mit 6er Raster"
    Unser jetziger gelber Sack Behälter ist immerhin 70cm hoch, d.h. man kann den gelben Sack ganz gut füllen und wenn man ihn rausnimmt ist er nicht erst halb voll.
    Würde er solcher Einsatz auch in einem US Auszug eine solche Höhe, also fast die gesamt, einnehmen?

    Was das L statt dem G angeht sehe ich natürlich auf den ersten Blick erstmal die verlorenen Schrank-Meter :-)
    Da muss der Familienrat mal tagen und ich muss auch mal Deine hochgeladenen Dateien in den Planer laden.

    Wieso konntest Du meine Dateien nicht laden? Habe ich was falsch gemacht?
    Ist glaubich die 2016er Beta Version weil ich Windows 10 habe und diese laut Alno die einzige ist die auf Windows 10 läuft.

    Danke nochmal!
     
  5. tluebke

    tluebke Mitglied

    Seit:
    28. Mai 2016
    Beiträge:
    117
    Wegen "verloerenen Schrank-Metern":
    Verloren hast du: 2x 60 cm wo die Spüle drauf ist.
    Gewonnen hast du: 1x 60 cm in der Ecke plus die tiefenreduzierten US an der Halbinsel. Dazu blockieren sich Türen und Auszüge nicht, wenn sie offen stehen.
     
  6. hydrangea

    hydrangea Mitglied

    Seit:
    6. Aug. 2015
    Beiträge:
    460
    Ich bin 176cm und absolut froh darüber, dass ich mich für 96cm Arbeitshöhe entschieden habe. Ich war auch vorher mit den 92cm zufrieden. Bei meiinen vielen Besuchen in Küchenstudios hatte ich immer den Meterstab dabei. Wenn mir die Arbeitshöhe in einer Küche zusagte, maß ich nach ... Es waren immer mehr als meine 92cm!
    Schließlich legte ich in der alten Küche ein 4cm-hohes Reststück einer alten APL auf meinen Hauptarbeitsplatz (etwas mit doppelseitigem Klebeband fixiert). Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wollte ich es nicht mehr niedriger haben. Das APL-Stück blieb bis zum Abbau der alten Küche. Sah zwar nicht gut aus, war aber super bequem zum Arbeiten!
     
  7. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.843
    Ich würde Putzsachen auch im HWR stellen, unter dem Ausgussbecken ein Unterschrank, da passen Wischeimer, Putzzücher etc. rein. Falls Putzmittel nicht auch noch rein passen, dann großes Regal drüber für Putzmittel, Waschmittel für WM. Besen, Wischmopp kann man an die Wand hacken oder Klemmleiste gut hängen.

    Wir haben 22 Liter Eimer in der Küche für den gelben Sack, da passt ca. halber gelber Sack rein, der kommt dann in den Keller wenn er voll ist, der zweite gelbe halbvolle Sack kommt dann in den ersten mit rein und wird endgültig zugebunden.

    In Evelins Planung werden nicht die Schränke weniger, sondern die Abstellfläche auf der Arbeitsplatte. Die Unterschränke unterm Fenster werden nur quasi auf die Seiten aufgeklappt.
     
  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Perth, Australien
    meine Vorredner haben schon alles gesagt. Ich würde es mit Gelben Sack genau wie Russini machen.

    Hier mal ein Bild von Streusel's Küche https://www.kuechen-forum.de/201406...fertige-kueche-mit-vielen-tipps-von-euch.html
    Es zeigt den GSP links, dann Spüle mit 2 x 3er Raster und dann den MUPL, auch mit 2 x 3er Raster. Nur als Anmerkung, die Reihenfolge der US ist in diesem Fall sehr unpraktisch, es müsste genau umgekehrt sein, damit es Sinn macht, weil sich das Kochfeld links befindet.

    Bei einem Hersteller (Häcker, Schüler, Ballerina ,,,) mit 6er Raster ist der Korpus gewöhnlich 78cm, ein Raster 13cm hoch. Ein 3er Auszug unten ist innen ca 34cm hoch, 47cm tief und 52cm breit (60er US). Die Innenbreite der Auszüge ist in etwa Aussenbreite minus 8cm. Mehr dazu hier https://www.kuechen-forum.de/forum/...asse-auszugs-innenmasse-stauraumplanung.6066/

    Du solltest auch nicht nur an Stauraum und AP Fläche denken. Es nützt euch wenig, wenn Auszüge ständig blockiert werden, weil jemand vor dem anderen Auszug steht (mit Ecklösungen ist das so). Je mehr Personen im Haus leben, so mehr sollte man auch daran denken.

    Ich benutze eine ältere Planer Version mit windows 10. Die neue Beta 16 läuft bei mir nicht.
     
  9. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Perth, Australien
    so, hier die Beschreibung zu meiner Planung.

    Vorab, BO und Mikro sind zu hoch eingebaut, habe keinen passenderen Schrank gefunden. Wieviele Schubladen und Auszüge du am Ende brauchst ergibt eine Stauraumplanung.

    Die Wandzeile planunten von rechts beginnend
    Blende
    80er US
    80er US mit Kochfeld
    80er US
    80er US
    Blende

    Das tote Eck habe ich in Trockenbau "zu gemacht", weil diese Ecken schlecht zugängig sind, die Möblierung sehr viel teurer ist, als wenn man sie zu macht und mir das so besser gefällt.

    Die HS Wand, 260cm lang, von planunten beginnend
    Blende
    60er HS
    60er HS mit BO und Mikro
    60er HS mit KS
    Blende
    Trockenbauwand als Abschluss

    Die Insel steht im Abstand von 120cm zur Wandzeile und knapp 100cm zu den HS.
    Vom Fenster beginnend
    Blende
    60er GSP
    60er US 3-3 mit Spüle
    30er US 3-3 mit MUPL oben, Ölflaschen unten
    80er US
    Sichtseite

    rückseitig, ca 40cm tiefe US mit Türen 90-50-90cm breit.

    30er cm als MUPL geht, 40cm ist besser. Wenn 40cm breit, müsste der aus dem 80er US ein 60er werden.

    Der GSP an der planrechten Wand bietet den Vorteil, dass die geöffnete Tür nicht im Weg steht.

    Insgesamt bietet die Küche viel Stauraum

    3 x 60er HS

    5 x 80er US
    1 x 60er Spülen US
    1 x 30er US mit MUPL
    2 x 90er tiefenreduziert
    1 x 50er tiefenreduziert

    1 x 90er OS
    1 x 60er OS
    1 x 45er OS

    Persönlich würde mir eine durchgehende Reihe der OS Schränke beser gefallen mit Einbaulüfter. Es sieht ruhiger aus.

    Capt1.JPG Capt2.JPG Capt3.JPG Capt4.JPG Capt5.JPG
     

    Anhänge:

  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    7.517
    Ort:
    Perth, Australien
    im Vergleich zu meiner Planung hast du
    3 x 100
    2 x 60
    1 x HS
    das ist nicht mehr Stauraum als meine Planung.

    Das Problem bei deiner Planung ist, wenn jemand vor der Spüle steht, kann man nicht mehr an den 100er Auszug.

    Auch eine Halbinsel, die nur 60cm tief ist, sieht wie gewollt und nicht gekonnt aus. Gut sind 90-120cm Inseltiefe.
     
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.848
    Ort:
    München
    @captsamson hast du dir die Argumente mal durchgedacht? Tote Ecken weg, dafür die gewonnen 2x60cm pro Zeile durch geschickte US-Aufteilung genutzt?
    Gerade beim
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? meist zu zweit
    Kochen zu Zweit hat man im Zweizeiler mehr Platz und steht sich weniger im Weg.

    Die Spüle ist der meistbenutzte Platz in der Küche, daher ist sie tief im U nicht gut untergebracht. Mittig auf einer Zeile können beide Köche gut dran.
    Die gewaschenen Pfannen können ja trotzdem an der Fensterwand angelehnt werden.
     
  12. captsamson

    captsamson Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen,

    ja die Argumente haben wir durchdacht.
    Es ist echt nicht einfach und wir haben viel gegrübelt aber wir bleiben wohl bei der Rundküche.

    Weniger wegen dem Stauraum, den verkleinern wir in unseren aktuellen Gedankenspielen sogar noch durch Wegfall des Besenschranks (muss irgendwie dann doch in den HWR, 4 Hochschränke übers Eck wäre wohl viel zu wuchtig), eher wegen dem Wegfall von Arbeitsplatzfläche.

    Haben doch einige Geräte die offen rumstehnen.
    In der 2 Zeilenküche wäre uns das zu knapp.

    Ja wir kochen oft zu zweit aber dann eher so dass einer am Herd steht und einer die Zutaten schneidet und vorbereitet.

    Das sollte bei der Rundküche auch möglich sein.

    Und wenn wir es noch einmal genau bedenken kochen wir in letzter Zeit auch nicht so oft zu zweit da einer die Tochter "bespaßt".

    Unser aktueller Planungsstand, auch nachdem wir ein baugleiches Haus mit ähnlicher Küche besichtigt haben sieht aktuell aus wie das Bild im Anhang.

    4 - m Rolladen u 40er OS.jpg

    Von rechts nach links:
    - HS Kühl+TK
    - HS Vorräte
    - HS Backofen mit 2 Auszügen unten und Mikrowellen Klappe oben
    - Ecke unten tot oben Rolladenschrank (tief oder halbtief noch unklar)
    - US 60 3 Auszüge
    - US 100 3 Auszüge mit 80er Induktion
    - US 100 3 Auszüge und darüber 40er & 100er OS alle Türen mit Linksanschlag
    - tote Ecke
    - US 60 unter Spüle als Auszug mit Mülltrennung und Ablageplatte darüber
    - US 60 GSP vollintegriert
    - Ecke zum Essbereich US 60 Drehtür mit 1 Innenschublade oben und Einlegeboden unten
    - US 50 3 Auszüge
    - US 100 2 Einlegeböden

    Folgendes passt also im Bild noch nicht ganz:
    - Reihenfolge der Hochschränke
    - Anschläge der Türen (v.a. Oberschränke) werden noch geändert
    - Insel evtl sogar nur 70cm statt 80cm, hat uns bei der besuchten Küche gut gefallen und ist für uns ausreichend.
    - Spritzschutz hinter Herd nicht in magnolie sondern wohl in APL Muster oder bei gutem Angebot in Glas

    Im Gegensatz zu unserem ersten Wurf gefällt mir so v.a. die größere Arbeitsfläche links neben dem Herd. Denn das ist meine Haupt-Schnibbel-Fläche wenn ich alleine koche.

    Korpus 78 (manchmal sogar 81) wurde uns neulich noch mit dem 4. Hochschrank für um die 11.000€ angeboten.

    Bauformat 78er 11.500€
    Alno 78er 11.300€
    Cona 81er 11.000€

    Sind nächsten Samstag nochmal in einem Studio in dem wir uns Schüller 78er anbieten lassen.
    Diesmal wohl nach dem aktuellsten Planungsstand, also ohne Besenschrank dafür mit diesem Rolladenschrank.

    Ich bin wirklich dankbar über alle Rückmeldungen und ich hab mich auch wirklich schwer getan ihnen nicht (in Gänze) zu folgen aber wir hätten ein mulmiges Gefühl wenn wir uns für etwas entscheiden von dem wir nach vielen Abenden der Überlegungen nicht überzeugt sind.

    Ich hoffe ihr könnt das verstehen.

    Wünsche noch einen schönen Sonntag Abend.
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.848
    Ort:
    München
    Es soll ja EURE Küche werden, und wenn ihr Alternativen gesehen und durchgedacht habt und die für euch nicht passend findet, dann müsst ihr später sicher nicht sagen "hätten wir das vorher gewusst...".

    Die Hauptarbeitsfläche ist tatsächlich zwischen Spüle und Kochfeld, und jeder nutzt diesen Platz instinktiv so wenn vorhanden. Daher *2daumenhoch* dass sie jetzt breiter ist.
    Und dass der GSP nicht dazwischen sitzt.

    Den Hauptvorteil vom 78cm Korpus nutzt ihr bisher noch gar nicht: die mögliche Einteilung in zwei Schubladen und zwei Auszüge:

    typische Korpushöhen.JPG
    Denn die hohen Auszüge unten benötigt man nicht wirklich für viele Dinge. Dazu mal hier lesen und die eigenen Staugüter ausmessen (Tellerstapel und hohe Töpfe sind niedriger als du denkst ;-)).
    In den hohen Auszügen wieder das Stapeln anzufangen ist ja auch kontraproduktiv.

    Schubladen kann man dagegen kaum genug haben.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    46.429
    Da unterschreibe ich mal bei Annette. G-Form in der jetzt gewählten Form würde ich zwar nicht wählen, finde ich aber für G-Form die optimale Variante. Eben weil du neben der Spüle zwei richtig gute Vorbereitungsplätze hast und die große Halbinsel durch die Spülennähe auch für exzessives und kommunikatives Vorbereiten gut nutzen kannst.
     
  15. captsamson

    captsamson Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2016
    Beiträge:
    6
    Das mit dem Rastervorteil ist ein wirklich guter Hinweis. Danke.

    Einzig die Optik leidet dadurch etwas wenn wir größtenteils 1-1-2-2 Raster und bei ein oder zwei Schränken 1-2-3 Raster machen.
    Aber da ist die Praxis wichtiger.

    Werden uns bis Samstag mal ein paar Gedanken machen. Wollten dort unsere bisherige Planung präsentieren und mit dem KFB (der gute Rezensionen hat) bis ins Detail verfeinern und höchswahrscheinlich dort auch kaufen weil wir über die Hausbaufirma einen 2.000€ Gutschein haben.

    Danke Kerstin auch für das Feedback das für eine G-Form Küche die Anordnung zumindest vorteilhaft ist (auch wenn Du keine G-Form nehmen würdest).
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    46.429
    Na ja, die Planung ist noch überarbeitungsbedürftig. Gut ist auch immer eine Bildansicht des Alnogrundrisses.

    Ich vermisse * MUPL * ... und, wg. 1-1-2-2 .. Kochfeldseite könnte z. B. komplett 1-1-2-2 sein. Und hohe Auszüge dann bei den anderen beiden Seiten unterbringen.
     
  17. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.848
    Ort:
    München
    Sattdessen: 60 - 100 - 60 - 40 MUPL

    Ungefähr so (der MUPL-Schrank ist mir etwas zu schmal geraten, eher wie 30; aber 70cm US ist ein Sondermaß):
    captsamson_mitMUPL.JPG

    So ist der MUPL gut zu erreichen beim Schnibbeln zwischen Spüle und Kochfeld, aber auch beim Beladen vom GSP (ABstreifen von Essensresten).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bodenbelag in der offenen Küche mit Fussbodenheizung Küchen-Ambiente 11. Juli 2017
Halboffene Küche, wo noch keine war. Küchenplanung im Planungs-Board 9. Juli 2017
Offene Küche für Neubau EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Juli 2017
offene Familienküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 27. Juni 2017
Bitte um Feedback für offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juni 2017
Offene Küche im Neubau EFH Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juni 2017
Offene Küche im Dachgeschoss Küchenplanung im Planungs-Board 18. Juni 2017
Neue offene Küche in DHH, 8qm Küchenplanung im Planungs-Board 17. Juni 2017