1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von knutschenase, 15. Mai 2011.

  1. knutschenase

    knutschenase Mitglied

    Seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    7

    Hallo zusammen!
    Das Forum ist ja echt klasse, ich habe es eben erst entdeckt! :-)

    Wir bauen ein EFH und müssen dringend unsere Küche bestellen, da unser Bauträger die Pläne braucht, wegen Anschlüssen, Abzugshaube, etc... abgesehen davon wollen wir das Thema auch langsam mal abschließen!

    Anforderungen und Grundriss sind ausgefüllt bzw. angehängt.
    Unsere Küche wird eine offene Küche und wir haben das "Problem" , dass wir in der Küche zwei Fenster haben, dadurch sind Hängeschränke nur bedingt möglich.

    Folgendes: ich wollte bisher immer, wenn ich mal die Möglichkeit habe, eine Küche frei zu planen, eine Kochinsel haben, so wie man sie immer in schicken Küchen im Fernsehen sieht. *kiss* Dementsprechend habe ich auch versucht, eine solche in meine Küche einzuplanen.
    Zusätzlich hätten wir gerne auch noch einen kleinen Tresen, wo Freunde oder Partner sitzen/lehnen können während man selber kocht, der Kommunikation wegen.
    Nun die Frage: ist 1. die Kochinsel zum Raum hin bei einer offenen Küche sinnvoll ( optisch?)?? Man guckt ja schon direkt drauf. Und 2. in Kombi mit dem Tresen: guckt man da nicht immer auf die Dunstabzugshaube bzw. stößt sich daran?

    Was ich sehr gerne hätte - was aber m.E. nur mit Kochinsel realisierbar wäre - ist eine kompakte Anordnung an der rechten Wand mit Hochschränken, inklusive Backofen und Dampfgarer nebeneinander. Ich denke, dass Hochschränke schönen Stauraum auf angenehmer Höhe bieten. Oder seht ihr da noch eine andere Möglichkeit?

    Aufgrund der beiden Fenster haben wir m.E. nur die Möglichkeit, das Kochfeld als Insel oder an der rechten Wand ohne Fenster zu positionieren. Oder??
    Ich weiß nicht ob ein Kochfeld über Eck links oben zwischen den beiden Fenstern auch eine Option wäre?? Aber vermutlich bin ich da bei der Wahl der Dunstesse sehr eingeschränkt...

    Ich habe mal die ALNO Dateien und JPEG-Bilder von zwei Planungen angehängt.
    Es wäre toll, eure Meinung zu hören und vielleicht habt ihr ja noch DEN Geistesblitz für unsere Traumküche... :-)

    Vielen Dank und viele Grüße,
    knutschenase


    Checkliste zur Küchenplanung von knutschenase

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,80 + 1,93
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95
    Fensterhöhe (in cm) : 113
    Raumhöhe in cm: : 240
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 2 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Kochen mit Freunden, Sitzmöglichkeit
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Abendessen, auch mal aufwändiger
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist gemeinsam, ab und zu mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Neubauplanung - Kochinsel ja oder nein?
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    hallöle Knutschenase, und erst mal herzlich :welcome: hier.

    besonders ich und einige sonstige Alnoverweigerer bitten darum, die Planungen und Ansichten immer als JPEG hochzuladen, ich seh so halt garnix.

    Kochinseln werden m.M. überschätzt und sind im TV wichtig, im realen Leben nur gut wenn gross genug.
    Sie sehen goil aus.... aber sind weder komunikativ (krachmachendes Blechkasterl vor den Nase und Fettspritzer am Hemd...) noch praktisch, da leider oft eine super Arbeitsfläche belegt / zerstückelt wird.
    Ausserdem... beobachte Dich mal beim Kochen... die meiste Zeit wird geschnippelt und vorbereitet, oft mit dem Blick zur Wand, während deine Gäste dich akustisch nicht verstehen können und eingedampft werden.
    Tresen werden leider häufig nach kurzer Zeit wieder demontiert, die sind immer zu klein, meist vollgestellt und das Gegenteil von gemütlich.
    So viel meine Meinung dazu, aber vlt. ist deine Planung ja grosszügig genug für eine Kochinsel.... schaumer mal wenn wir dann was sehen;-)

    Viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    o.K., 2 Bilder aufgetaucht während ich geschrieben hab...
    DIESE Kochinsel ist m.M. ein absolutes NoGo, Pfannen aufm Boden und verbrühte Kinder sind so gut wie im Preis enthalten...
    Jetzt noch ein vermaßter Grundriss und unsere PlanerInnen können loslegen

    Samy
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Bild 2 gefällt mir VIEL besser, ggf. könnte man die Spüle noch näher zum Kochfeld bringen.
    Samy
     
  5. knutschenase

    knutschenase Mitglied

    Seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo Samy,

    vielen Dank schon mal für Deine Kommentare!
    Ich habe den Grundriss noch mal als JPEG angefügt, anscheinend ist PDF hier nicht so verbreitet? :-)

    Verbrühte Kinder, etc. bezieht sich auf die Nähe des Kochfelds selber zum Rand oder? Das sollte in Wirklichkeit nicht ganz so dicht sein, aber im Alnoplaner gab es nur 60 oder 90 cm breite Kochfelder. Vermutlich würde man dann eher 80 cm wählen um zur Kante noch etwas Platz zu haben.

    Hast du vielleicht noch einen Rat, wie ich mehr Hochschränke in die zweite Lösung (ohne Kochinsel, mit Kochfeld rechts an der Wand ohne Fenster) bringen könnte??

    Viele Grüße,
    knutschenase
     

    Anhänge:

  6. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo Knutschenase,
    das Kochfeld so knapp da vorne geht wirklich überhaupt nicht.
    1.) Wegen dem Arbeiten
    2.) Auch wenn Ihr noch keine Kinder habt, spätesten mit deren "Eintreffen" verstehen Mama und Papa das. Das wäre dann unverantwortlich.

    Das Kochfeld da hinten in die Ecke finde ich auch nicht so gelungen.
    Tresen finde ich auch nicht so toll, aber danach habt ihr ja nicht unbedingt gefragt. Vielleicht macht Ihr Euch über den Tresen trotzdem nochmal Gedanken?

    Die Fenster sind in der Tat das "Problem"!
    Kann man das hintere Fenster der Küche noch nach außen verschieben? Also nach links?
    Das gäbe eine schönere Anordnung der Schränke und das Kochfeld könnte z.Bsp. an die Außendwand.

    Oder man macht die Hochschrankseite nicht so weit in Richtung Esszimmer und macht dei Kochinsel breiten und länger, wenn Euch eine Kochinsel so gut gefällt.

    LG Magnolia
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo Knutschnase

    Gute Ueberlegungen in Deinem Eingangspost :-). Die optimale Arbeitshöhe solltet ihr getrennt voneinander ausprobieren - sie dürfte hoch sein - 100cm und mehr vermute ich mal. Ihr solltet das unbedingt mit einem Bügelbrett ausprobieren. Die Brüstungshöhe vom Fenster sollte man dann dem noch anpassen. Bei Arbeitshöhen über 92cm sollte man auf einen hohen Korpus (über 78cm) achten und 6er-Raster .. das gibt mehr Stauraum.

    Ihr baut wohl ohne Keller? Wie soll der Raum unter der Treppe genutzt werden? Wie wird die Treppe gestaltet?

    Kochinsel sieht man im TV weil es für den Kameramann und die Zuschauer dort so am praktischsten ist ... TV und echtes Leben haben meistens wenig gemeinsam ... da sollte man sich doch eher nach dem Raum richtigen und auch mal schauen was eure Bedürfnisse sind. Kochfeld so am Rand geht garnicht - auch nicht mit 10cm mehr ... das ist immer noch zu nah am Rand.

    Theke - wird überbewertet in der Planungsphase, schaut halt cool aus - im echten Leben eher störend.. entweder Plattenüberstand oder einfach Insel - es steht sich dran genauso gut - ist aber besser nutztbar und zur Strafe auch noch billiger ;-)
     
  8. knutschenase

    knutschenase Mitglied

    Seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo Vanessa,

    vielen Dank für deine Anmerkungen!

    Ja, wir bauen ohne Keller. HWR geht vom Flur ab und wird neben Haustechnik und Waschmaschine auch Vorratsregale haben. Trotzdem möchte ich gerne viel in der Küche unterbringen können.

    Die Treppe bleibt eigentlich so wie auf dem Grundriss abgebildet. Unten eine Wendelung und dann grade hoch, mit offenen Stufen. Holz mit Edelstahlgeländerstreben. Bisher haben wir konkret für den Raum darunter noch nichts geplant. :-\

    Im Moment planen wir eine Arbeitsplattenhöhe von 99cm. Dann würde die APL in die Fensterlaibung reinlaufen.

    Viele Grüße,
    knutschenase
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Lassen sich denn die Fenster noch verschieben?

    EDIT
    Nur mal am Rande ... habt ihr auch eine Skizze, wir ihr den Wohn-/Essraum möblieren wollt? Finde ich nicht ganz einfach.
    Ist auch ein wenig wichtig wg. Weg Küche / Terrasse.
     
  10. knutschenase

    knutschenase Mitglied

    Seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo KerstinB,

    die Fenster sind an sich fix. Wenn man die Fenster im EG verschiebt, muss man ja auch die Fenster im OG verschieben, wegen Symmetrie...

    Anbei mal eine wirkliche grobe Skizze wie wir planen, die Bereiche Ess- bzw. Wohn/Sofabereich im Wohnbereich zu gliedern. Zugang zu Terrasse ist im Westen, sprich man geht aus der Küche am Esstisch vorbei und dann durch die doppelflürige Tür.

    Viele Grüße,
    knutschenase
     

    Anhänge:

  11. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo!

    Hat jetzt nichts mit der Küche zu tun:

    Habt ihr schon überlegt, den Zugag zum Büro über die Diele zu machen? Ich finde den Grundriss eures Wohn-/Esszimmers ziemlich schwierig. Ihr habt eigentlich wenig Wandstellfläche für Bücherregal(e), Fernseher oder eine Schrankwand. Nicht nur in der Küche ist die Fensteraufteilung problematisch, auch im Wohn-/ Esszimmer - meines Erachtens. Habt ihr noch irgendwie die Möglichkeit, hier was zu ändern? Und irgendwie würde mir die Küche evtl. auch im Arbeitszimmer gut gefallen. Aber nur so ein Laien-Gedanke von mir. :-[

    Grüßle
    Andrea
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2011
  12. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo,
    ich fand es nie falsch, das Küchenfenster zur Straße zu haben:
    1.) Ich konnte meine Kinder auf der "Gefahrenseite" im Auge behalten
    2.) Es ist noch heute so, daß ich die Ankunft der Kinder zum Mittagessen von der
    Küche besser im Auge habe und das Essen schon mal auf den Tisch stellen kann
    3.) Küche zur Nordseite finde ich günstiger im Sommer (Backofen + Sonne wäre schon heftig)
    LG Magnolia
    Grundriss: Ich finde das Gäste-WC tatsächlich zu klein
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2011
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hmm, ich schildere mal meinen Eindruck .*kiss**kiss*.. ein großer Raum, oben links den Tisch in die Ecke gequetscht, denn das Stück Wand ist ja bis zur Terrassentür nur ca. 220 cm. Unten rechts die Sofaecke in die Ecke, dazwischen viel leerer Raum, der eigentlich keinen besonderen Nutzen hat. Auf jeden Fall macht es keinen Sinn, hier einen Bartresen zu planen. Man kann genausogut am Tisch sitzen und mit den Köchen sprechen.

    Zur Tischecke oben links: Der Tisch sollte mind. 100 cm aus der Ecke wegstehen, damit die Sitzplätze planoben entsprechend dem Gesamtraum großzügig sind. Damit sind die Sitzplätze planunten vor der Terrassentür. Ist die so geplant, dass man unabhängig vom rechten Flügel (planoberen) den linken Flügel (planunteren) öffnen kann?

    Im Wohnbereich ist der zu öffnende Flügel ja eher etwas unpraktisch, da würde ich wohl Festverglasung wählen und das linke bodentiefe Fenster zu einer Terrassentür machen. Für den Wohnraum ist ja bei Wandlängen und Fensterflächen sehr auf Symmetrie geachtet worden.

    Kannst du mal noch den OG-Grundriss anhängen, damit man sehen kann, wie man vielleicht die Küchenfenster noch schieben kann?
    ----------------
    AH, lese gerade Andreas Gedanken. Finde ich schon mal einen guten Ansatz - Küche in Arbeitszimmer, da ist dann die Terrasse auch schneller erschlossen.
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Magnolia, Küche mit Ostfenster finde ich aber auch sehr schön. Das macht es morgens an sonnigen Tagen gleich freundlicher.

    Und noch sind keine Kinder da ... und wie lange gibt es "Gefahrenzonen" auf der Straße? Sind die Kinder noch richtig klein, wird man sie eher im Garten spielen lassen.
     
  15. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    @Magnolia,
    unsere Küche ist auch auf der Ostseite (momentan, in unserem Haus dann auch auf der Nordseite). Also ich freue mich immer, wenn mich morgens die Sonne beim Tee aufgießen begrüßt. Und da wir eine Dachwohnung haben (nur Küche ohne Schräge), ist selbst im heißesten Hochsommer mit laufendem Backofen die Küche noch der angenehmste Raum ;-)

    @Kerstin,
    und ich hatte schon ganz Bammel, meine laienhaften Gedanken zu äußern.

    Grüßle
    Andrea
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Magnolia, das Gäste-WC, als reiner WC-Raum mit einem Handwaschbecken ist doch mit 120 cm Breite und 226 cm Länge schon überaus großzügig.
     
  17. knutschenase

    knutschenase Mitglied

    Seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo zusammen,

    @andrea2208: Thema Küche im Arbeitszimmer oder nicht:
    wir fanden die Küche im Norden schön, weil
    1. Blick auf den Privatweg im Norden --> Thema Kinder spielen und nach Hause kommen sehen
    2. Blick in den Garten im Westen --> entspannend und Thema Kinder spielen sehen
    3. tatsächlich auch wegen Sonne.

    @KerstinB: wieso ist mit Küche im Arbeitszimmer die Terrasse schneller erschlossen? Der Weg/Entfernung bleibt doch die gleiche.

    @KerstinB:
    die Tischecke könnte man auch um 90° drehen, so dass der Tisch parallel zur Westwand steht. Ich bin aber inzwischen auch der Meinung, ein Tresen ist eigentlich überflüssig. Und dazu teuer und man stellt doch nur Krimskrams drauf ;-)
    Die Terrassentür kann man jeweils linken oder rechten Flügel öffnen, ja.

    Ich habe dir mal den Grundriss des OGs angehängt.

    Viele Grüße,
    knutschenase
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Küche / Terrasse näher, weil im Arbeitszimmer doch auch eine Terrassentür ist.

    Badezimmer oben:
    Das Fenster rechts über der Badewanne würde ich andersherum anschlagen lassen, dann kann man zwischen Wanne und WC stehend, das Fenster noch ganz gut putzen. So wie es jetzt ist, muss man dazu in die Wanne steigen.

    Na, dann schieben wir noch ein bisschen.
     
  19. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Hallo,
    ich glaube nicht, dass man, wenn man das Fenster andersrum anschlagen würde, es besser putzen kann, da es 80 cm breit ist. Ich würde da nicht mit meinem ausgestreckten Arm bis hinkommen. Evtl. das Fenster weiter in die Ecke verschieben.

    Ich persönlich finde es auch nicht schlimm, wenn man alle 4 Wochen mal "in die Wanne" strümpfig steigt, um das Fenster zu putzen. Habe ich übrigens auch so und empfinde dies nicht als problematisch.
    LG Magnolia

    @Andrea: In diesem Fall wäre aber eine Seite der Küche zum Süden gerichtet. Hatte ich 1 x in meinem Leben. Trotz Klimaanlage, war es dort doch immer recht heiß. Backofen + Sommer/Sonne, das ist schon heftig. Alternativ Rolladen runter finde ich persönlich nicht schön, ich habe es gern hell!!!

    ZUSATZ: @Kerstin: Klar reicht das, aber großzüger wäre es, wenn das Gäste-WC eben 50 cm breiter wäre. Dann könnte man auch eine etwas größere Türe einsetzten (Momentan 65 cm). Diese schmalen Türen sehen ja nicht unbedingt schön aus. Vorausgesetzt natürlich, dass man tatsächlich von dem HWR was abzwacken kann. Außerdem benutzt meine Familie das "Gäste-WC" häufiger als das obere Bad. (vor dem Gehen nochmal Sonnencreme, Kämen, etc) Ist schön, wenn da noch Platz für Bad-Möbel ist. (Handtücher,Klopapier, Sonnencreme,etc.)

    ZUSATZ: @Knutschenase: Wäre eine Flügeltür mit Glas(einsatz) von Diele zu Wohnzimmer nicht möglich? Bringt mehr Licht in Diele (da Diele zur Nordseite) und sieht einfach großzügiger aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2011
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Offene Küche für Neubau - Kochinsel sinnvoll ja/nein?

    Also 120 cm Breite für ein Gäste-WC halte ich schon für ausreichend. Der HWR wird hier ja auch für die gesamte Haustechnik benötigt, da wird kaum noch Platz abzuknapsen sein.

    Küche jetzt mal wie geplant.

    - Kühlschrankhochschrank
    - Heißgerätehochschrank
    - 45er Auszugsunterschrank für Gewürze, Öle, typische Kochvorräte
    - 90er Auszugsunterschrank mit Kochfeld
    - tote Ecke
    - 2x90er Auszugsunterschrank für Geschirr, Tupperformen usw. usw.
    - tote Ecke
    - 60er Auszugsunterschrank mit Müll unter der APL, unten Platz Getränke oder so
    - 100er Spülenschrank mit 2 größeren Becken ohne Abtropfe, im Auszug oben Putzmittel etc., dadrunter noch mal ein schöner breiter hoher Auszug.
    - tote Ecke
    - 30er Unterschrank für Handtücher, nicht benötigte Bleche usw. Insgesamt diese Ecke auch als Abstellfläche für Kaffeemaschine etc.
    - hochgebaute GSP. Höhe wird insgesamt ca. 120 cm sein, die ideale Stehtresenhöhe

    Von der Rückseite:
    - 60cm breit und tief mit Innenauszügen, dadurch wird ein Teil der toten Ecke ausgenutzt für Tischdecken, Vasen, Tischdeko usw.
    - Regal
    - 60cm breit tiefenreduziert mit Drehtür für gute Gläser etc.
    Dadrüber über die volle Breite Regalbereich für Dekoratives

    Auf der Spülenseite 1x60er und 1x80er Hängeschrank, wenn man den Stauraum nicht braucht, kann man die auch gut weglassen.

    Hochschrank würde ich seitlich einkoffern und diese Einkofferung zum Setzen einer Decken-DAH über dem Kochfeld weiterführen. Dann gibt es auch keine Beulen.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen