Unbeendet Offene Küche für EFH (Nobila Line N Lux)

Beiträge
8
Hallo zusammen,

meine Frau und ich beginnen in Kürze mit dem Bau eines Hauses (Freistehendes EFH) und wollen + müssen uns da eine neue Küche gönnen. Damit man sich die Grundrisssituation gut vorstellen kann, habe ich einen Grundriss des kompletten EGs und einen von der küche mit mehr Maßen hochgeladen.

Mittlerweile haben wir mit vier Küchenstudios gesprochen und schon ziemlich konkrete Vorstellungen:

- Hersteller: Nobilia
- Modell: Line N (grifflos)
- Front: Lux, magnolie

Da wir keinen Keller haben, müssen wir alle Vorräte außer den Getränken in der Küche unterbringen. Daher haben wir uns an der einen Wand für 3 Schänke mit maximaler Höhe (233 cm) entschieden:
1. Kühlschrank + Gefrierschrank, 60cm
2. Vorratsschrank, 50cm
3. Eingebauter Backofen + Mikrowelle, 60cm
(von rechts nach links)
Außerdem haben wir "hinter" den Auszugsschränken über denen das Induktionskochfeld eingebaut ist, Hochschränke eingeplant, so dass man dort alles unterbringen kann, was man im Essbereich benötigt (Teller etc).

Ich habe unser Küchenkonzept mal mit dem ALNO Küchenplaner umgesetzt, siehe Anhänge. Leider habe ich erst zu spät die grifflosen Schränke gesehen, daher bitte die Griffe wegdenken ;-)

Bezüglich Elektrogeräte:
Hier haben wir uns noch nicht festgelegt, es sollte aber AEG, Siemens, Neff oder vergleichbar sein. Benötigt werden:
- Induktionskochfeld
- Inselhaube
- Geschirrspüler
- Mikrowelle
- Backofen
- Kühlschrank
- Gefrierschrank

Bezüglich Spüle haben wir uns entscheiden für:
- Keramikspüle Blanco IDESSA 45 S
- Unterfensteramatur Blanco LINUS S-F

Unser Budget liegt bei 12.000€. Ein erstes Angebot zu exakt der geplanten Küche inkl. Elektrogeräten (unteres Preissegment von Siemens) liegt bei 13.300€. Laut Verkäufer kann man wohl noch etwas am Preis machen, 12.000€ sei aber unrealistisch - wie ist da euer Eindruck?

Vielen, vielen Dank schon einmal für Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Ich werde anschließend gerne finale Bilder posten :-)

Schönen Abend euch allen noch!

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 172 und 171
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch variabel
Fensterhöhe (in cm): noch variabel
Raumhöhe in cm: 257
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 102 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist allein
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: AEG, Siemens, Neff
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.314
Wohnort
SchleswigHolstein
Hallo Zwergpinscher, herzlich Willkommen im KF! :welcome:

Eure Planung finde ich nicht ganz optimal. Zwischen Spüle und Kochfel, ist recht wenig Arbeitsfläche vorhanden, das ist normalerweise der Hauptarbeitsbereich.
Die Halbinsel finde ich als Kochinsel ein wenig klein... Das Arbeiten auf einer Insel, macht normalerweise richtig Spaß, aber bei dieser Inselgröße, wird sich das auf das reine Arbeiten am Kochfeld beschränken, weil kein Platz für Kochvorbereitungen vorhanden ist...
Wenn dann Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Toaster usw. auf der Arbeitsfläche stehen, wird das Gewurschtel perfekt. *rose*

Wenn ich mir euren Grundriss so anschaue, kommt mir Lenas Küche in den Sinn. Diese Planung wäre auch für eure Küche perfekt.

Zu den Preisen kann man schwer etwas sagen, Ladenmiete, Personalkosten spielgeln sich im Küchenpreis wieder und sind je nach Region, doch sehr unterschiedlich.
Was man aber sagen kann, grifflose Küchen, sind immer etwas teurer wie Küche mit Griffen.

Was soll die 26cm breite Lücke zwischen den Wänden bezwecken?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
wow, und wieder hat jemand an alles gedacht und fleissig geplant. Chapeau!

ja, dieser Guckschlitz, das grosse Geheimniss ....

Wie gross soll der Esstisch werden?
 
Beiträge
8
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

Die Küchengeräte sehe ich eigentlich hauptsächlich in der Ecke neben den Hochschränken, so dass der Platz neben der Spüle komplett als Arbeitsfläche dienen kann.

Habe gerade einen flüchtigen Blick auf die Küche von Lena geworfen (bin auf der Arbeit, alle Details lese ich dann heute Abend) - würde vom Grundriss her tatsächlich ziemlich gut passen, allerdings finde ich das ganze wirkt sehr wuchtig, wenn man sich so extrem viele Schränke in die Küche baut. Wäre aber natürlich nochmal einiger mehr an Abstell + Arbeitsfläche.
Was dagegen spricht aus meiner Sicht:
- Wirkt sehr wuchtig
- kein Durchgang mehr zum Wohnzimmer
- Preis (Lena hat laut Thread 16.500€ gezahlt)

Der 26cm Spalt ist tatsächlich nur ein "Guckloch" - das komplette Stück zwischen Küche und Wohnzimmer ließ sich aus statischen Gründen leider nicht rausnehmen.

Der Esstisch ist glaube ich ziemlich genau 2x1m groß und bereits vorhanden!
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.314
Wohnort
SchleswigHolstein
Der Weg ist mit Lenas Planung nur unwesentlich weiter, die Vorteile überwiegen eigentlich. Du erhälst damit eine vernüftige Kücheneinteilung, mit der es sich gut arbeiten lässt. Der Blick vom Essbereich in die Küche ist ruhiger und aufgeräumter, als mit deiner Planung.
Tja, der Preis ist natürlich eine andere Sache... Lena hat allerdings eine Silestone APL, die vom Preis her nicht unerheblich ist und der Deckenlüfter von Novy trägt einen weitern Teil dazu bei.
Ich würde dir auch raten, dich noch einmal bei Schüller und Bauformat umzuschauen. Die haben einen höheren Korpus als Nobilia, was für den Stauraum von Vorteil ist.

Den Spalt würde ich schließen, der bringt euch nichts, und ist schlecht zu Putzen.
Das ausgesuchte Spülbecken, ist recht klein. Ich würde lieber ein richtig breites Becken ohne Abtropffläche auswählen. Das meiste Geschirr kommt sowieso in den GSP.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich habe deinen Plan genommen und auf "Lena" getrimmt. Aber nur 3 HS, jeden 60cm breit. Der GSP ist rechts von der Spüle, der MUPL (40er) links von der Spüle.

Der Abstand zwischen HS und Halbinsel ist 10cm geringer, also 170cm, denn für den Esstisch bleibt sonst auch nur 80 cm ringsherum.

Das Fenster habe ich Stück verschoben, damit die Abluft noch Platz hat.

Der Tisch ist 100x200

Den kleinen Umweg würde ich auf jeden Fall in Kauf nehmen, denn so hast du mehr Platz zwischen Kochfeld und Spüle und gewinnst etwas mehr Stauraum. Denn du schreibst oben, alles muss in der Küche untergebracht werden.

Offene Küche für EFH (Nobila Line N Lux) - 301136 - 25. Aug 2014 - 10:37 Offene Küche für EFH (Nobila Line N Lux) - 301136 - 25. Aug 2014 - 10:37 Offene Küche für EFH (Nobila Line N Lux) - 301136 - 25. Aug 2014 - 10:37
 

Anhänge

Conny

Mitglied
Beiträge
7.314
Wohnort
SchleswigHolstein
Ich würde die Decke über der Insel komplett abhängen, das sieht optisch schöner aus und man kann dort auch gleich Einbauleuchten zur APL-Beleuchtung unterbringen.
 
Beiträge
8
Hallo,

vielen Dank euch für die weiteren Antworten!

Werde die Vorschläge nochmal mit meiner Frau durchgehen, haben heute auch noch ein Küchenstudio auf dem Plan. Beim ersten Küchenstudio sind wir bei 13.300€ als erstem Preis gelandet - wenn auch das zweite jetzt sagt, 12.000€ haut nicht hin, dann fallen die zusätzlichen Schränke von Lena schon allein wegen dem Preis weg :-(

Ich halte euch hier auf dem Laufenden :-)
 
Beiträge
8
mir gefällt auch die Planung aus Post 8 besser.

Zusätzlich würde ich, wie Conny schon schreibt, auch noch andere Hersteller anschauen. Nobilia Line-N ist...
Haben gestern nochmal mit einem anderen Küchenstudio gesprochen - da liegen wir mit etwas besseren Geräten bei 14.300€, also fallen leider noch mehr Schränke wie in Post 8 finanziell schon weg :(

Nobilia Line-N ist... ?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
das wäre mein maximum Sparplan, bei dem auch noch ein schönes Stüxk AP verbleibt.

Auf der Esszimmerseite 2x100, tiefenreduziert mit Türen.

Halbinsel links beginnend
Blende
40er US
100er US mit Kochfeld links bündig
tote Ecke

am Fenster nach toter Ecke
60er US
GSP
40er MUPL 3-3
tote Ecke

unten dann 60er für Spüle
zwischen spüle und HS ein schmaler US mit Tür für Handtücher, 10-15cm breit.

HS wie gehabt.
Obwohl die spüle in der Ecke unten etwas eng ist, ist es die einzigste Möglichkeit für eine zusammenhängende AP.

Offene Küche für EFH (Nobila Line N Lux) - 301652 - 29. Aug 2014 - 01:12
 

Anhänge

Beiträge
8
@Evelin: Danke für den Vorschlag - mein Ziel ist es aber eher dann bei unserem Vorschlag zu bleiben und das Angebot vom Küchenstudio auf 12.000 runterzuhandeln. Denke der Schritt von 13.300€ auf 12.000€ sollte irgendwie drin sein. Sonst halt mit nem 3. oder 4. Küchenstudio sprechen... :-)

@Conny Selbes Modell, allerdings hochwertigere E-Geräte.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Finde ich aber keine so gute Idee, bei der Ausgangsplanung zu bleiben:
7-png.164824


Im Vergleich dazu Evelins letzte Planung:
zwergpinscher13-jpg.165287


Und dann noch überarbeitet ... Spüle wieder an der Fensterseite, aber so, dass man die APL in die Fensterlaibung laufen lassenkann und davon als Hauptarbeitsfläche zwischenKochfeld und Spüle auch etwas hat.
Offene Küche für EFH (Nobila Line N Lux) - 301674 - 29. Aug 2014 - 09:25



Dazu einmal rundum:
An der Halbinsel 2x80er Auszugsunterschränke
- tote Ecke
- 60er Auszugsunterschrank
- 40er MUPL
- 60er Spülenschrank
- tote Ecke
- 60er Auszugsunterschrank
- Hochschrank mit unten GSP, drüber Backofen
- Hochschrank mit unten Stauraum und mittig 102er Kühlschrank
- Hochschrank mit Auszug, 88er TK, drüber Klappfach für einfach Standmikrowelle.

Alle Hochschränke mit den notwendigen Abstandslisensen wg. gewolltem grifflos.
 

Anhänge

Beiträge
3.645
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Nobilia Line-N ist... ... nicht das Optimum einer grifflosen Küche. :rolleyes:
Preislich aber günstig, ein anderer Hersteller wird also (bei gleicher Frontart) eher nichts sparen.

Ich gebe Conny da vollkommen Recht: lieber eine günstigere Front als eine eventuell schlechtere Schrankaufteilung.
Der Rabatt ist immer so eine Sache. Bitte nicht von den unseriösen Werbungen blenden lassen, bei einer Neuplanung sind 10% sehr viel!! Natürlich immer ausgehend von einer Preisgestaltung eines seriösen Händlers.
 
Beiträge
8
Wollte meine Frau immer haben - jetzt soll sie es auch bekommen ;-)

Wie sind denn eure Erfahrungen mit Burger Küchen? Die gehören ja zu Bauformat. Haben dieselbe Küche jetzt auch als Burger Küche als Angebot rumliegen und liegen damit bei knapp 11.000€ inkl. vernünftiger Geräte. Damit könnte man sich dann ggf. auch noch den ein oder anderen Schrank mehr leisten :-)
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben