Küchenplanung Offene Küche, 8m2, Neubau

simmondsi

Mitglied
Beiträge
13
IKEA -Küche für Neubauwohnung

Hallo in die Runde,

wir kaufen eine Neubauwohnung, die vermietet wird. Momentan ist sie noch als Rohbau, in den nächsten paar Wochen müssen wir festlegen wo die Anschlüsse, Steckdosen usw. sein müssen - und daher plane ich schonmal die Küche!

Es handelt sich um eine 8 m2 offene Küche mit einem Bodentiefenfester (das die Planung etwas einschränkt), Deckenhöhe 2,60m. Den Grundriss habe ich natürlich angehängt.

Wir planen fest mit IKEA und der Einfachheit halber mit IKEA Geräten.

Zunächst zieht unser Sohn (25) allein ein, aber langfristig könnte er eventuell eine kleine Familie haben (wer weiß?) - oder ausziehen dann würden wir weiter vermieten. Wir müssen also dementsprechend planen.

Meine aktuelle Planung (IKEA-Planer) sieht man in den Bildern. (Die Farbe dient nur als Beispiel, zunächst ist die Planung der Anschlüsse das wichtigste.) Von links nach rechts:
Unten:
- Kühl/Gefrierkombi im HS
- 40cm US
- 60cm US mit Kochfeld (Induktion ) und BO
- 40cm US
- 30cm US
- Tote Ecke
- 60cm US mit Spüle (Keramik, evtl. unterbau)
- 60cm US mit GSP
- 60cm US
Die OS passen in der Breite zu den Unterschränken, bis auf der Eckwandschrank. Eine DAH (Umluft) habe ich eingebaut über dem Kochfeld geplant. Das MW auch eingebaut (momentan rechts von der Spüle)

Wo ich Unterstützung brauchen könnte:
- Alternativ-Ideen für das Layout
- Kann man geschickte die US planen? z.B. der 30cm US hatte ich gewählt damit die Wand oben im Plan ohne breite Passleisen zu füllen war.
- Wirken die ganzen Wandschränke zu mächtig?
- Reichen die 46mm zur Wand links von Kühlschrank um die Tür aufzumachen? 50mm ist empfohlen
- Welche IKEA-APL? Zu Hause haben wir Quarzkomposit (Silestone ), finden wir gut. Bei IKEA gibt es solche Arbeitsplatten nur in 38mm Stärke (dünner sieht moderner aus finde ich).
- Spüle mit oder ohne Abtropffläche (wenn mit, dann links um den Platz über der toten Ecke zu nutzen?)
- Wo sollte am besten die Abfalltrennung hin? Eventuell MUPL (habe ich neulich hier im Forum entdeckt - tolle Idee!)
- Ist die MW in einer guten Position?
- Steckdosen für die APL muss ich noch planen. Könnte man links vom Kochfeld welche haben, oder ist das zu nah?
- APL-Beleuchtung ist mit IKEA "Irsta" geplant - diese gibt es nicht für den Eck-OS. Weglassen oder andere (schmälere nehmen)?

Ideen die ich schon verworfen haben:
- Eck-US mit Karussell - wegen deren Eck-US-Größe war es schwierig die US so einzuplanen dass die Wände "voll" waren
- Kleine Kochinsel mit Kochfeld/integriertem DAH - der Platz ist zu knapp. Mit der L-Form hat man auch die Flexibilität einen Esstisch halb im Küchenbereich stehen zu haben (der Bodenbelag wird durchgehend Parkett sein, ohne klaren Übergang zwischen WZ und Küche)
- U-förmige Küche - wegen dem Fenster müsste der "Eingang" links an der Wand sein, das fand ich komisch, man verliert auch die obengenannte Flexibilität.

Ich bin auf Eure Ideen gespannt!

Dank im voraus,

Ian

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 184
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0 (Bodentief)
Fensterhöhe (in cm): 250 cm
Raumhöhe in cm: 260 cm
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, gelegentlich für Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): bis 7.000 EUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.JPG
    Grundriss.JPG
    78,7 KB · Aufrufe: 134
  • Küche 1.JPG
    Küche 1.JPG
    44 KB · Aufrufe: 140
  • Küche 2.JPG
    Küche 2.JPG
    38 KB · Aufrufe: 120
  • Küche 3.JPG
    Küche 3.JPG
    40,8 KB · Aufrufe: 115
  • Küche 4.JPG
    Küche 4.JPG
    44,8 KB · Aufrufe: 104
  • Küche 5.JPG
    Küche 5.JPG
    74,1 KB · Aufrufe: 101
  • Küche 6.JPG
    Küche 6.JPG
    51,4 KB · Aufrufe: 93
  • Küche 7.JPG
    Küche 7.JPG
    32,8 KB · Aufrufe: 82
  • Küche 8.JPG
    Küche 8.JPG
    35,9 KB · Aufrufe: 85
  • Küche 9.JPG
    Küche 9.JPG
    25,2 KB · Aufrufe: 132
Zuletzt bearbeitet:

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.590
Wohnort
Ruhrgebiet
Falls ihr nicht selber aufbaut,sollte das Budget auch für einen deutschen Küchenhersteller reichen.Die Quarzsteinplatte ist natürlich etwas teurer,aber kann dann problemlos dünner sein.Da würde ich 2 cm in einer günstigen Sorte nehmen.Edelstahlbecken aufliegend das Kochfeld ebenso.
Dazu kann man flexibler planen und hat weniger Probleme mit Ecklösungen oder zum Beispiel den Einbau von Spülmaschinen.Da wurde hier schon ellenlang drüber diskutiert.
 

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
747
Reichen die 46mm zur Wand links von Kühlschrank um die Tür aufzumachen? 50mm ist empfohlen
Da muss man genau in die entsprechenden technischen Zeichnungen schauen, je nach Modell/Front. (Super-GAU wäre es, wenn die Tür nicht weit genug aufgeht (meist >90 Grad nötig), um die Schubladen rauszuholen.)

- Alternativ-Ideen für das Layout
2-3 Hochschränke planrechts (60 KS, 40 Vorrat, 60 mit BO), vielleicht sogar noch mit einer schmalen Lücke samt Tür dazwischen für ein Bügelbrett/Wäscheständer :cool: - und planoben die Arbeitszeile.
Da würde ich sowas stellen wie (von links) 60 GS - 40 Spüle - 40 MUPL - 100 US mit 60er Kochfeld mittig. (MW als Standgerät in die tote Ecke)
Diese Variante hat mehr Stauraum (wirkt ggf. aufgeräumter), aber auch weniger Arbeitsfläche/Arbeitsplätze.
Insgesamt: lieber weniger und breite US!! Besser nutzbar und auch günstiger. Das geht schon gleich besser, wenn der BO in einem HS ist. In deinem L würde ich mit dem GSP ganz am Rand beginnen.
 

simmondsi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
13
Falls ihr nicht selber aufbaut,sollte das Budget auch für einen deutschen Küchenhersteller reichen.Die Quarzsteinplatte ist natürlich etwas teurer,aber kann dann problemlos dünner sein.Da würde ich 2 cm in einer günstigen Sorte nehmen.Edelstahlbecken aufliegend das Kochfeld ebenso.
Dazu kann man flexibler planen und hat weniger Probleme mit Ecklösungen oder zum Beispiel den Einbau von Spülmaschinen.Da wurde hier schon ellenlang drüber diskutiert.
Vielleicht hat meine Budgetangabe irritiert - die Küche soll schon preiswert bleiben. Habe ich nach unten korrigiert.

Wie erwähnt ist die Entscheidung (aus verschiedenen Gründen) für IKEA ziemlich fest (hoffentlich nicht hier im Forum verpönt?!).

Wäre für Hilfe mit meinen Fragen oben dankbar.
 

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
747
Spüle mit oder ohne Abtropffläche (wenn mit, dann links um den Platz über der toten Ecke zu nutzen?)
- Wo sollte am besten die Abfalltrennung hin? Eventuell MUPL (habe ich neulich hier im Forum entdeckt - tolle Idee!)
- Ist die MW in einer guten Position?
Es gibt geräumige Spülen mit kleiner Abtropfe, das kann ein guter Kompromiss sein (ich habe z.B. die recht günstige und große Schock Manhattan D-100). Ansonsten hängt es von der Bauart und der Arbeitsplatte und den Gewohnheiten der Nutzer:innen ab. Sehr individuell also.

MUPL : am besten unter der Hauptarbeitsfläche, nahe zur Spüle (und damit auch nahe zum GSP, der i.d.R. Neben der Spüle sein sollte). So wie in meinem Vorschlag oben.

Mikrowelle: würde ich als Standgerät planen, geht z.B. auch hinter einer Lifttür. Ist günstiger und flexibler, nicht jeder hat/braucht eine MW.

Ikea ist nicht verpönt, nur wesentlich weniger flexibel (z.B. die Schrankbreiten). Das heißt man hat u.U. Nicht die 100%ige Funktionalität und zahlt mit Fremdaufbau trotzdem nicht weniger als für nen günstigen Hersteller im Studio. Deshalb Bibbis Reaktion.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.390
Wohnort
Schweiz
Ihr verliert durch die vielen schmalen Schränke Stauraum, ihr solltet euch mal eine richtige Küche gegenrechnen lassen, dort dann die Unterschränke und hänger auf möglichst wenige - dafür breite Schränke aufgeteilt.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben