Warten Offene Familienküche in kernsaniertem Haus

Beiträge
1.679
Sogar mit nicht glattem Leatherfinish ist unsere Granitplatte sehr pflegeleicht. Sogar Mehlorgien lassen sich prima wegwischen (da hatte ich etwas Bedenken aber die sind völlig unbegründet).

Vor dem Nachimprägnieren habe ich gar keine Angst. Die Erstimprägnierung habe ich selber vorgenommen und das war eine Sache von 10 Minuten und dann halt einer Nacht ruhen lassen.
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Ja keine Ahnung warum ich dachte dass Granit pflegeintensiv ist... ;DWurde uns so von div. Küchenverkäufern suggeriert. Scheint ja dann aber doch kein großes Problem zu sein. Kommt dann definitiv noch in die nähere Auswahl. Vermutlich wird es jetzt aber bei 3,80m auch darauf rauslaufen, dass wir irgendwo einen Stoß haben werden.

Das Becken sollte in einem 60er Platz haben. Den 80er Richtung Kochfeld würde ich dann aber als * Samy-Schrank * wg. MUPL ausführen.
Ja das wäre doch die Lösung! :dance:Welche Rasterhöhe sollte man denn für den MUPL einplanen? Vermutlich würde ich Kompostabfälle und Restmüll darin sehen, sowas wie (voluminöser) gelber Sack Müll kommt wahrscheinlich eher in die Speisekammer.

Bei einem in diesem Forum verlinkten Beitrag zu Sallys Welt hat die Bloggerin eine Steinplatte von Strasser vorgestellt. Vielleicht wäre das auch eine Bezugsidee, sofern dieser Ansatz weiter verfolgt werden soll.
So haben uns jetzt mal ihr Küchenvideo angeschaut. :2daumenhoch: Sie hat ja auch viele Innenschubladen, findet mein Mann jetzt wieder toll ... :w00t: Wie ist das eigentlich mit Griffmulden? Gehen die nur bei 3-3er Raster?

PS: Anbei noch die aktualisierte Planung (man stelle sich die Heißgeräte etwas tiefer vor, habe im Alno -Planer keinen passenderen Schrank gefunden).
 

Anhänge

  • mimi86_neu4.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 24
  • mimi86_neu4.POS
    16,4 KB · Aufrufe: 21
  • Neu4_Draufsicht.jpg
    Neu4_Draufsicht.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 103
  • Neu4_Halbinsel.jpg
    Neu4_Halbinsel.jpg
    103,1 KB · Aufrufe: 103
  • Neu4_Wandseite.jpg
    Neu4_Wandseite.jpg
    89,7 KB · Aufrufe: 110
Zuletzt bearbeitet:

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
747
Welche Rasterhöhe sollte man denn für den MUPL einplanen? Vermutlich würde ich Kompostabfälle und Restmüll darin sehen, sowas wie (voluminöser) gelber Sack Müll kommt wahrscheinlich eher in die Speisekammer.
Typischerweise kommt der in einen 3er Auszug. Gelben Sack habe ich auch gerne in der Nähe, das ist beim Kochen manchmal häufiger als Restmüll (Folie von Gemüse, Sahnebecher, Nudelpackung..).
Je nach Breite und Bedarf passen auch 3 Eimer rein. Vom Ninka eins2vier-System passen in einen 30er US z.B. 3x 8l. Das ist schon ordentlich. (Einfach mal Übersicht googeln mit dem Stichwort eins2vier, Achtung, unterschiedliche Höhen. Ich hab im Häcker Systemat 78er Korpus in einem 3rastrigen 30er US einen 8l für Restmüll und einen 17l für Gelben Sack).
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.352
Wohnort
Schweiz
naja, es gibt ganz unterschiedlich küchengeeignete Steine; manche muss man schon pfleglich behandeln. Manche reagieren auf Säure (Marmor, Kalksteine) andere saugen und bekommen Fettflecken, wenn man nicht aufpasst, und manche sind spröde... es gibt in jeder Preisklasse Steine, welche nur bedingt Küchengeeignet sind, und solche die wunderbare APL abgeben.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.417
Naja, hier war explizit die Rede von Granit - damit ist die Spanne der chemischen und mechanischen Eigenschaften relativ gut definiert, auch wenn Gneise als "Granit" verkauft werden.
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Hallo liebes Küchenforum,

etwas verspätet hier jetzt noch die Ergebnisse von unserem Küchentermin. So wie es aussieht, wird es wohl eine Neolith Keramikarbeitsplatte werden. Hauptargument (außer den bekannten Vorteilen) ist, dass diese wohl für die Halbinsel am Stück zu bekommen ist. Bei Granit wäre bei 360 cm Schluss (bei uns sind es 380 cm). Wobei mir das etwas seltsam vorkommt, da die Höchstmaße für Keramik, die man so im Netz findet, sonst immer deutlich unter den uns genannten 4,20m liegen...
Grundsätzlich wurde unsere Umplanung mit der Nische aber positiv gesehen und vielleicht kommen wir mit relativ wenig baulichen Veränderungen davon. Die Nische wird dann in einem Holzton (Schichstoff) ausgekleidet, ebenso die unteren (weniger tiefen) Hängeschränke werden in einem Holzton ausgeführt. Die Halbinsel soll in einem Anthrazitton gehalten werden mit der Arbeitsplatte im selben Ton. Die aufgesetzten Griffe werden auch dunkel (von Griffmulden wurde uns eher abgeraten), ebenso der Quooker . :kiss:
Der DGC wird jetzt der in 45 cm Höhe und die Geräte kommen übereinander in den zweiten Hochschrank von links. Der Backofen unten sitzt glaube ich auf ca. 55 cm, das sollte dann von der Bedienung des Dampfbackofens her gut passen.
Jetzt müssen wir noch mal genauer an die Aufteilung der Schränke in der Halbinsel gehen. Ich habe eine Planung angehängt mit: 40 cm - 60 cm Spülenschrank (der wird jetzt wahrscheinlich einfach eine Klapptür erhalten und dahinter die Haupttechnik vom Quooker verschwinden) - dann 40 er MUPL - 60 er - 90er mit Kochfeld - 90er Schrank.
Wie man schon sieht ist jetzt die Linienführung echt unschön. Glaube wir haben jetzt nur die diese Optionen:

1) Mit den nicht passenden Fugen leben.
2) Auf die leicht zugänglichen Schubladen verzichten und doch zwei große mit einer (oder zwei?) Innenschubladen.
3) Auf den MUPL verzichten.
4) 3 - 2 - 1 er Raster

Irgendwie gefallen uns die ersten drei Varianten nicht. Die vierte ginge vielleicht noch, aber da haben wir auch unten viel unnötigen Raum verloren. Hat irgendjemand noch eine zündende Idee?

Dann denken wir noch über übertiefe Unterschränke nach - also sowohl in der Nische als auch in der Insel. Die hätten dann 70 cm, sind aber je ca. 200 € pro Schrank teurer. Ist das einigermaßen realistisch? Kann grundsätzlich noch jemand eine Einschätzung zu Schmidt Küchen abgeben. Grundsätzlich kommt es uns eher höherpreisig vor, aber von der Einordnung hier im Hersteller-Ranking ist es ja eher unteres Mittelfeld. Wobei ich das Ranking nicht einschätzen kann, auf welcher Basis wurde das erstellt?
 

Anhänge

  • mimi86_neu5.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 25
  • mimi86_neu5.POS
    16,7 KB · Aufrufe: 20
  • Neu5_Halbinsel.jpg
    Neu5_Halbinsel.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 103

isabella

Mitglied
Beiträge
14.417
Warum denn auf dem MUPL verzichten oder eine durchdachte, funktionale Planung verschlimmbessern? Die „unpassenden“ Linien wirst Du in Wirklichkeit nie wahrnehmen, da der Platz fehlt, diese Fronten aus Abstand anzuschauen und die normale Perspektive immer von oben schräg sein wird. Wenn man auch noch dunkle Fronten werden, sind die Fugen noch unauffälliger.
 

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
747
Was Isabella sagt.. da stehen keine Gäste mit Abstand davor, denen es auffällt. Und ihr werdet es nicht sehen, sondern euch über eine gute Planung freuen. Maximal könntet ihr den MUPL auf 4-2 ändern, aber selbst das ist suboptimal, weil 2er zu niedrig und 4er zu hoch. Also, alles schön so lassen, das guckt sich weg ;-)
 

Alwa

Mitglied
Beiträge
116
Lasst Euch nichts einreden. Da guckt sich überhaupt nichts weg. Die Linienführung sieht man sehr wohl, auch wenn man nicht weit weg steht. Ihr gebt viel Geld für eine neue tolle Küche auf. Soll sie nicht nur praktisch oder auch gleichzeitig ein Hingucker sein, an dem Ihr Euche jeden Tag erneut erfreut?

MUPL sind ein gute Idee aber vollständig überwertet in diesem Forum. Innenschubladen sind überhaupt nicht problematisch, da man da die Dinge reinlegt, die man sowieso nicht so häufig braucht.
 
Beiträge
1.679
Ja Alwa, danke Alwa, tschüss Alwa......


Den MUPL würde ich lassen, mit verlaschten/verstifteten Fronten in 3-2-1. Ich hab das auch so (1 mit 2 verlascht um ein 3er Raster zu bekommen mit Griffleiste dazwischen) und es sieht sehr gut aus und ist auch nicht instabil. Wenn euch das 3-2-1 gut gefällt, dann macht das doch. Ihr habt ja trotzdem viel frei zugänglichen Stauraum und einzelne 3er Auszüge find ich auch nicht schlecht und in die anderen, dann halt Innenschubladen. Bei 3-3 wäre es mir zu viel mit den Innenschubladen aber einzelne in 3er Auszügen finde ich nicht schlimm.

Da solltet ihr halt sehr, sehr genau planen wo ihr die aus welchen Gründen haben wollt und was wo genau in die hohen 3er Laden kann und soll (z. B. Pfannen hochkant).


Was aber definitiv auch stimmt: Zwischen Insel und Zeile fällt das Fugenbild nicht so extrem auf. Das müsst ihr einfach wissen, wie wichtig es euch ist. Mir wäre es nicht ganz unwichtig, weswegen ich wohl obige Lösung wählen würde.


edit: In diesem Posting sieht man den MUPL mit seinen verstifteten Fronten offen und von vorne. Neue Küche im Altbau (naja, 1980erBJ :-)) - Fertig mit Bildern -
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Hallo zusammen, glaube mit der Linienführung hätte mein innerer Monk schon so seine Probleme. ;-) Auf den MUPL deswegen verzichten möchte ich aber natürlich auch nicht.
Ja Alwa, danke Alwa, tschüss Alwa......


Den MUPL würde ich lassen, mit verlaschten/verstifteten Fronten in 3-2-1. Ich hab das auch so (1 mit 2 verlascht um ein 3er Raster zu bekommen mit Griffleiste dazwischen) und es sieht sehr gut aus und ist auch nicht instabil. Wenn euch das 3-2-1 gut gefällt, dann macht das doch. Ihr habt ja trotzdem viel frei zugänglichen Stauraum und einzelne 3er Auszüge find ich auch nicht schlecht und in die anderen, dann halt Innenschubladen. Bei 3-3 wäre es mir zu viel mit den Innenschubladen aber einzelne in 3er Auszügen finde ich nicht schlimm.

Da solltet ihr halt sehr, sehr genau planen wo ihr die aus welchen Gründen haben wollt und was wo genau in die hohen 3er Laden kann und soll (z. B. Pfannen hochkant).


Was aber definitiv auch stimmt: Zwischen Insel und Zeile fällt das Fugenbild nicht so extrem auf. Das müsst ihr einfach wissen, wie wichtig es euch ist. Mir wäre es nicht ganz unwichtig, weswegen ich wohl obige Lösung wählen würde.


edit: In diesem Posting sieht man den MUPL mit seinen verstifteten Fronten offen und von vorne. Neue Küche im Altbau (naja, 1980erBJ :-)) - Fertig mit Bildern -
Danke für den Tipp! Grundsätzlich eine gute Idee, aber irgendwie wirken bei dir die zwei unteren Auszüge als wären sie gleich groß? Täuscht das oder ist das noch mal ein anderes Raster?
 
Beiträge
1.679
Ja. Ich hab nur ein 5er raster. Weil ich so klein bin. Mir ging es um den mupl selbst. Der ist verstiftet 1-2. Ob darunter nun überall 3er sichtbar sind oder 2er ist ja egal. Die Linienführung stimmt. Du sagtest ja, dass du mit 1-2-3 leben kannst. Und dann wäre mupl 1-2 verstiftet und eben in manchen 3er Auszug ne Innenschublade doch eine gute Lösung.
 
Beiträge
1.830
Welche Eimergrößen für MUPL hast du gewählt bzw. brauchst du? Bei mir sind je 12 Liter für Bio und Rest eingeplant. Diese sind 306 breit (quer stellen, um bequem abstreifen zu können) x 23 cm und 22 cm hoch. Sie passen in einen 2rastrigen Auszug. Wenn das für dich auch eine Lösung wäre, dann wäre die Linienführung gleich mit den rechten Schränken.
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Ja. Ich hab nur ein 5er raster. Weil ich so klein bin. Mir ging es um den mupl selbst. Der ist verstiftet 1-2. Ob darunter nun überall 3er sichtbar sind oder 2er ist ja egal. Die Linienführung stimmt. Du sagtest ja, dass du mit 1-2-3 leben kannst. Und dann wäre mupl 1-2 verstiftet und eben in manchen 3er Auszug ne Innenschublade doch eine gute Lösung.
Ok danke. Ja das denke ich auch dass das eine gute Lösung wäre. Die unteren Innenschubladen können dann auch weniger oft benutzte Sachen enthalten als wenn man oben Innenschubladen benötigen würde.

Welche Eimergrößen für MUPL hast du gewählt bzw. brauchst du? Bei mir sind je 12 Liter für Bio und Rest eingeplant. Diese sind 306 breit (quer stellen, um bequem abstreifen zu können) x 23 cm und 22 cm hoch. Sie passen in einen 2rastrigen Auszug. Wenn das für dich auch eine Lösung wäre, dann wäre die Linienführung gleich mit den rechten Schränken.
Das ist auch interessant, danke! Ich hatte für den MUPL auch geplant, dort den Rest- und Biomüll unterzubringen. 12 l sollten auch gut ausreichen, wir haben eh nicht viel Restmüll und versuchen den Beutel auch eher klein zu halten. Ansonsten haben wir hier ein alternatives System für den “gelben Sack”, das sich “Flach und Rund” nennt und wodurch wir zwei Tonnen für “Flach” (Papier, Folien...) und “Rund” (Dosen, Glas etc.) haben. Dafür brauche ich dann noch zwei große Eimer, die ja dann gut in dem unteren Schrankteil untergebracht werden können.

Habt ihr eigentlich Deckel auf euren MUPLs oder stehen die Eimer offen in der Schublade?
 
Beiträge
1.830
Die Artikelnummer von Ninka für die dunkelgrauen 12 L Eimer lautet wie folgt 5170.92 41514. Dazu gibt es zwar passende Deckel, mein Problem dabei ist nur, dass ich den Deckel ja irgendwo ablegen müsste, weil es kein Klappdeckel ist. Das sind jedes Mal 2 Griffe mehr. Da wir morgens zum Beispiel 5 Esspresso trinken, muss 5 mal der Kaffeesatz entleert werden, jedes Mal dafür den Deckel irgendwo abzulegen, ist für mich nicht Komfortable. Beim nächsten Montagetermin wollte uns der Monteur daher einen Zwischenboden aus Korpusmaterial knapp über dem Eimerrand einziehen. Ob das eine gute Lösung ist, werde ich wohl erst nach ein Paar Monaten sagen können, wenn der Sommer und die heißen Tage überstanden sind. Aber wenn alle Stricke reisen entferne ich den Zwischenboden wieder und mache einen Deckel rein. Diese Option ist immer offen. Leider habe ich auch hier im Forum noch keine andere Lösung für Ninka Eimer gesehen bis auf den Eimer offen zu lassen oder eben den Deckel drauf zu tun. Wenn Ninka Klappdeckel wie IKEA hätte, wäre alles kein Problem. Aber IKEA hat eben nicht diese 12 L Größe für einen 2rastrigen Auszug. Es ist halt immer irgendwas. Entweder hat man das eine oder das andere :-)
 
Beiträge
1.679
Ich hab das Ninka eins2vier System stehend in der Lade. Da ist innen ein Deckel im Schrank angebracht. Auf dem 8l Biomüll hab ich aber nochmal nen Auflagedeckel extra. Obs das System auch flacher gibt weiß ich nicht.

Wenn du also einfach ein 3er Raster wählst könntest du das nehmen. Gibts für verschiedene Schrankbreiten. ich hab 45cm, da passen 3x 8l und 1x 17l oder 2x 17L rein.
 
Beiträge
1.830
@Julkus Könntest du vielleicht ein Foto von deinem Innendeckel Posten? Vielleicht wäre es auch für den 12 Liter Eimer möglich. Ich würde nur gern wissen wie es aussieht. Der Deckel bleibt dann im Schrank, wenn du ausziehst?
 
Beiträge
1.679
Der Deckel bleibt im Schrank genau. Der ist auf Schienen aufgeschoben und kann zum reinigen entnommen werden.

Letztlich kann der über allen Eimern drüber sein. Da ist nix angepasst oder so. Praktisch ist halt, dass man ihn zum saubermachen rausnehmen kann.
 

Anhänge

  • IMG_20210217_150402.jpg
    IMG_20210217_150402.jpg
    58,4 KB · Aufrufe: 60
  • IMG_20210217_150340.jpg
    IMG_20210217_150340.jpg
    52 KB · Aufrufe: 62
  • IMG_20210217_150316.jpg
    IMG_20210217_150316.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 62

isabella

Mitglied
Beiträge
14.417
Ich habe auch ein im Schrank angebrachten Geruchsverschluss, das kam alles so vom Küchenbauer. Der kannte die Idee von den Zeiten, in denen Eckspülen "in" waren und man kein Müllsystem unter der Spüle realisieren konnte.
Für die PUKs aus dem Siebträger hilft eine Sudschublade sehr...
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben