Warten Offene Familienküche in kernsaniertem Haus

Mimi86

Mitglied
Beiträge
47
Hallo zusammen,

vor 5 Jahren habe ich schon einmal eine Küche hier geplant, allerdings nur als stiller Mitleser, konnte dadurch aber schon viele Inspirationen mitnehmen und war bis auf ein paar Details mit unserer Küche auch sehr zufrieden. Jetzt zieht es uns beruflich hier weg und an unserem neuen Wohnort haben wir auch schon ein Haus gekauft.
Dieses ist Baujahr '54 und wir müssen quasi alles neu machen. Von daher sind wir auch in so ziemlich allen Dingen noch flexibel. Einige Wände werden rausgerissen, so dass sich ein offener Wohn-/Essbereich ergibt, ein Teil des Anbaus möchten wir als Speisekammer verwenden. Im Plan des Erdgeschosses eingezeichnet ist eine U-Form mit Halbinsel, aber mein geheimer Traum ist immer noch eine "richtige" Insel. Deswegen habe ich das jetzt auch mal so im Alnoplaner erstellt, wobei das dort noch nicht ganz ideal ist. Ich bin da vor allem mit dem Aufsatzseitenschrank nicht so richtig klargekommen. Auch das Kochfeld ist noch zu weit am Rand.
Als Spüle haben wir derzeit eine Blanco mit 1,5 Becken und schätzen das mittlerweile auch sehr (den Verzicht auf die Abtropffläche haben wir euch zu verdanken ;-)). Mein Mann möchte weiterhin auf der Insel kochen, das ist für ihn zu einem schönen Highlight geworden, wenn wir Gäste haben (im Moment haben wir eine Halbinsel), da man dann mehr im Geschehen dabei ist.
Ich hoffe das reicht erst einmal als Einstieg und bin gespannt auf eure Ideen. :-)

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe ) in cm: 174, 169 und 86 cm ;-)
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 86 cm
Fensterhöhe (in cm): 136
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1,5 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Wärmeschublade, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 2 m lang (ausziehbar auf 3m), 90 cm breit
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Für Gäste bevor das Essen beginnt oder für ein schnelles Frühstück
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 93 cm (das muss ich noch mal genauer ausprobieren)
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Am Wochenende wird viel gekocht und gebacken, da kochen wir meist auch für die Woche vor und nehmen uns das dann für mittags auf die Arbeit mit. Von daher wird unter der Woche nicht viel warm gekocht, es ist uns aber trotzdem ein sehr wichtiger Ort und wird viel und gern genutzt.
Wie häufig wird gekocht?: ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine bzw. zu zweit, ab und zu auch gerne für Gäste. Die Möglichkeit, eine größere Anzahl an Personen bekochen zu können, soll auf jeden Fall gegeben sein (an Geburtstagen etc.).
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Damals habe ich mich nicht durchgesetzt, was den MUPL angeht. Der soll auf jeden Fall dieses Mal vorhanden sein. Ansonsten habe ich anscheinend beim letzten Mal die Höhe der Arbeitsplatte nicht richtig abgemessen, da ich doch öfter Rückenschmerzen bekomme.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, aber wenn es irgendwie geht hätten wir gerne den DGC von Miele
Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
----------------
Neueste Variante 05/2018 .. ab jetzt Grundriss um 180° gedreht
img_5581-jpg.266453

Gesamtgrundriss aus PDF-Datei als Bild
mimi86_201804_HausgrundrissGedreht.jpg
 

Anhänge

  • Erdgeschoss_gedreht.pdf
    7,3 MB · Aufrufe: 191
  • Kueche1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 154
  • Kueche1.POS
    5,7 KB · Aufrufe: 171
  • Kueche.png
    Kueche.png
    9,7 KB · Aufrufe: 251
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Hallo und :welcome:!

Kannst du bitte noch die anderen Dateien als Fotos einstellen. Das ist einfacher für alle. Danke.
LG, Anke
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Danke für die nette Begrüßung :-)

Ich habe die Bilder hochgeladen, jetzt ist mir aufgefallen, dass der Erdgeschossgrundriss natürlich doch anders herum war wie mein Küchengrundriss. Ich habe ihn hier jetzt noch mal gedreht, wenn das zu verwirrend ist, kann ich auch die anderen Dateien noch einmal in einer gedrehten Version einstellen.
 

Anhänge

  • Erdgeschoss.PNG
    Erdgeschoss.PNG
    624,9 KB · Aufrufe: 393
  • Kueche_Insel_Ansicht.PNG
    Kueche_Insel_Ansicht.PNG
    609,5 KB · Aufrufe: 445
  • Kueche_Insel_Grundriss.PNG
    Kueche_Insel_Grundriss.PNG
    311,8 KB · Aufrufe: 401

Anke Stüber

Mitglied
Beiträge
4.466
Danke. Es wäre auch noch ganz gut, wenn es ein großer Raum ist, wenn du auch skizzierst wie ihr euch die übrige Möblierung denkt.

Was ich mir überlegen würde ist der Stand alone. Er sieht aus, als wäre er da kurz abgestellt worden, gehört aber nicht dazu...Ich würde bei eine HS-Wand, ihn immer integrieren, entweder als Stand alone umbaut oder den KS als Einbaugerät.
Die HS-Wand würde ich auch mit einem Stück Trockenmauer abschließen und auch oben einkoffern, so dass sie zur "Immobilie gehört".

Bei so vielen HS würde ich versuchen, den GSP dort zu integrieren, damit ich dann eine durchgängige Arbeitsfläche habe und nicht die Erhöhung am anderen Ende.

Der KS ist recht weit von der Spüle entfernt, wenn die Spüle in der Insel wäre, wäre dies praktischer, da der KS in Esstischnähe natürlich auch gut platziert ist.

Die Anordnung von Spüle und Kochfeld zueinander ist so ziemlich unhandlich. Simuliert das mal nach, ob ihr damit zurecht kommt.

Ein Kochfeld so nah am Rand ist ein No go. Zum Einen hat man dann Fettspritzer auf dem Boden und zum Anderen kann man an einem überstehenden Pfannenstiel hängen bleiben.
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Hallo Anke,

danke für deine Überlegungen. Ich stimme dir zu, den Standalone würde ich auch gerne einkoffern, das habe ich vergessen zu erwähnen. Aktuell haben wir das auch so (das war auch eine Idee, die wir von hier gewonnen haben!), siehe Bild.
Dann ist anbei noch ein Grundriss (der noch etwas neuer ist als der erste, es hat sich zwischenzeitlich noch was bei dem Bad planoben links geändert) mit geplanter Möblierung.
Deine anderen Anregungen werde ich versuchen noch im Alnoplaner umzusetzen. Es kann aber sein, dass ich erst am Dienstag dazu komme.

LG Mirjam
 

Anhänge

  • Standalone_eingekoffert.jpg
    Standalone_eingekoffert.jpg
    98,2 KB · Aufrufe: 336
  • Grundriss_möbliert.jpg
    Grundriss_möbliert.jpg
    197,8 KB · Aufrufe: 1.245

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Ich habe das jetzt mal so versucht umzusetzen, wie du vorgeschlagen hattest. Ich finde allerdings keinen passenden Hochschrank mit integrierter Spülmaschine, hätte jetzt aber den zweiten von rechts dafür vorgesehen.
Spannenderweise ist mein Mann mittlerweile gar nicht mehr so abgeneigt, den SBS woanders hinzustellen (evtl. passt er in die Speisekammer, ich vermute aber dass er dort zu viel Raum frisst). Aber er löst sich gedanklich, das ist ein erster Schritt. ;-)
Mit dem Platz für das Kochfeld bin ich so noch nicht glücklich (natürlich soll die Dunstabzugshaube dann in diesem Fall eher als Deckenvariante gedacht sein), aber ich tue mich noch ziemlich schwer damit, vor dem Fenster zu kochen. Hat jemand noch eine bessere Idee? Könnte man beides auf einer (Halb-)Insel unterbringen, also Spülen und Kochen?

LG Mirjam
 

Anhänge

  • Kueche_Insel_Spuele_Ansicht.PNG
    Kueche_Insel_Spuele_Ansicht.PNG
    609,6 KB · Aufrufe: 250
  • Kueche2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 177
  • Kueche2.POS
    6,6 KB · Aufrufe: 135
  • Kueche_Insel_Spuele_Grundriss.PNG
    Kueche_Insel_Spuele_Grundriss.PNG
    153,9 KB · Aufrufe: 331

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
In Anbetracht der Tatsache, dass die Brüstungshöhe des Fensters mit Eurer Arbeitshöhe kollidiert, würde ich hier einen Flugzeugträger vorschlagen: an der planlinken Wand eine durchgehende HS-Zeile mit GSP, Heißgeräten, Kühli und viel Platz für Vorräte etc. Davor mit 1 Meter Abstand ein Flugzeugträger: oben nach unten planlinks: 100 Abstand zur Fensterwand, 40Auszüge-100Auszüge mit 80er KF-100Auszüge-40 MUPL -60Spüle- 40 Auszüge. Planrechts mindertiefe USs, sodass die Insel auf ein Maß von 380x100 kommt. Irgendwo planrechts freie APL für 2 Sitzplätze lassen.
Abstand rechts zwischen Insel und Wand rund 80cm. Da kann man keine großen Sprünge machen, aber sich gut bewegen und komfortabel sitzen.
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Ja da hast du Recht. Rein theoretisch kann man daran noch was ändern, da auch die Fenster neu gemacht werden. Dann müsste man natürlich die Brüstungshöhe der anderen zwei Fenster auf dieser Ebene zur Straße hin angleichen.
Grundsätzlich gefällt mir dein Vorschlag aber auch sehr gut. Wenn die ganze Arbeitsfläche von der Wand weg ist, dann ist es aber immer etwas schwierig mit Steckdosen, oder? Auch für den Kaffeevollautomat müsste man dann eine Lösung finden, wobei er in der verlinkten Küche von Gatto ja ganz clever im Schrank untergebracht ist.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Man könnte bei dem Küchenfenster auch einen höheren Rahmen unten einbauen, somit wäre die Fensternische außen gleich groß, aber die Fensterscheibe kürzer.
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Das ist auch eine interessante Idee, danke. Muss ich mal mit meinem Mann besprechen. :-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.227
@Mimi86 .. leider sind die anderen Räume nicht beschriftet:
grundriss_moebliert-jpg.262923


Soll das rechts von der Küche weg, ein Abstellraum/Speisekammer sein?

Wo geht es planunten Richtung Garten/Terrasse?

Der rechts eingezeichnete Schrank .. wird der neu angeschafft? Ist das ein Sideboard? Kann der kürzer werden? Was soll da untergebracht werden? Was ist das für ein Raum, der dazwischen nach rechts abgeht?
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Hallo Kerstin,

da hast du Recht, das habe ich vergessen. Wie du vermutet hast, das rechts von der Küche wird eine Speisekammer, das Zimmer planunten rechts wird mein Arbeitszimmer.

Planunten geht es wie auch richtig vermutet zur Terrasse und dann weiter zum Garten. Da ist aktuell ein Fenster, das wird allerdings vergrößert, so dass dort ein vermutlich ca. 3,5m breites Schiebeelement hinkommt.

Der Schrank rechts ist ein Highboard, das schon existiert, somit auch leider nicht kürzer werden kann. ;-) Darin befindet sich aktuell seltener benötigtes Geschirr, Kochbücher, Kerzen, Vasen etc. Somit habe ich gedacht, dass er sich an der Stelle gar nicht so schlecht macht (davon abgesehen, dass es irgendwie die einzige sinnvolle Stelle ist, wo er Platz hat), da er quasi Wohnbereich und Küche miteinander verbindet optisch.

Flexibel sind wir noch bei der Zwischenwand im Anbau (zwischen Speisekammer und Arbeitszimmer), diese wird neu gestellt. Ebenfalls neu ist die Durchgangstür vom Wohnzimmer ins Arbeitszimmer.
 

Anhänge

  • Grundriss_möbliert_beschriftet.jpg
    Grundriss_möbliert_beschriftet.jpg
    335,1 KB · Aufrufe: 184

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
Dan poste bitte die Maßen (BxTxH) des Highboards, damit man diese in den Planungsvorschläge berücksichtigen kann.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.227
Gute Frage von Anke ;-) ... und leider kann man die Raumbreiten sehr schlecht erkennen.

Zum Raumtausch ... das Sideboard .. das könnte dann weiter nach planoben rutschen .. Frage ist nur, wie weit ließe sich die Wand zum jetzt geplantem Arbeitszimmer öffnen?

Grund .. der jetzt geplante Küchenraum und eure Wünsche und die Raumbreite würden sich anbieten, planlinks eine Hochschrankwand mit Stellplatz Geräte zu schaffen und davor eine ca. 90 bis 100 cm tiefe Insel, aber ca. 340 cm breit ... nur, da steht dann jetzt leider schon das Sideboard im Weg.
Küchenbeispiel hierzu die Küche von Muckelina
 

Mimi86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
47
Hach ja :kiss: Ihr seid echt genial. Ich hätte schwören können, dass wir alle Möglichkeiten durchdacht haben, aber die Variante war tatsächlich noch nicht dabei und sie gefällt uns, je mehr wir darüber nachdenken, immer besser. Und die Küche von Muckelina ist eh mein absoluter Favorit. :kiss:

Da die Wand zur Küche bzw. Büro sowieso noch hätte relativ kompliziert entfernt werden müssen (ist eine tragende), könnte diese dann stehen bleiben und der Zugang zum Büro wäre dann über den Flur. Allerdings muss noch abgeklärt werden, wie viel Wand zu der neuen Position der Küche entfernt werden kann - das ist die Außenwand (der Anbau kam etwas später erst dazu) und wir wollen ja auch direkt daneben schon einen Durchbruch für die Terrassentür machen. Evtl. muss dann eine Stütze an der Wand stehen bleiben, aber das finden wir noch heraus, wenn wir noch mal mit dem Statiker sprechen.
Jedenfalls könnte das Sideboard an die dann wieder geschlossene Wand kommen.
Ich habe mal ganz schnell die Situation aufgemalt, wie ich es mir vorstelle. Also eine große Halbinsel und eine riesige Hochschrankwand, in die man dann vielleicht sogar den Side-by-Side doch integrieren könnte (eingekoffert).
Wir haben auch schon überlegt, ob das Fenster in dem Anbau planunten dann ein bodentiefes werden könnte. Es müsste so ja eh etwas schmäler werden, vielleicht kann man es dann auch gerade noch nach unten verlängern.

Also noch mal danke für die Inspirationen und gerne weiter her damit, wir sind in allen Punkten soweit es die Statik zulässt flexibel. :-)
 

Anhänge

  • Erdgeschoss_neu2.png
    Erdgeschoss_neu2.png
    666 KB · Aufrufe: 236

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben