1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Offene Familien-Küche in Neubauwohnung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von HerrMax, 12. Dez. 2014.

  1. HerrMax

    HerrMax Mitglied

    Seit:
    12. Dez. 2014
    Beiträge:
    8

    Hallo zusammen,


    wir sind gerade dabei eine neue Küche für eine neue Wohnung zu planen. Dabei haben wir ein Grundproblem:


    - Die Wohnung wird erst im Frühjahr 2016! fertig gestellt, der Rohbau steht allerdings schon und wir müssen in wenigen Tagen einen fertigen Installationsplan abgeben, oder zumindest einen Grundriss auf dessen Basis die Strom + Wasseranschlüsse gelegt werden. Uns fehlt jetzt zum einen das Raumgefühl und zum anderen wollen wir auch jetzt noch keine Küche kaufen die dann erst in 16 Monaten eingebaut wird (Budget kann sich noch nicht ändern, wir waren noch nie in dem Raum, Technik ändert sich, etc), so bekommen wir allerdings auch keine detaillierte Planung von den einschlägigen Küchenstudios. Hinzu kommt das wir grad mit einem taufrischen Baby auf dem Sofa liegen und uns etwas Energie für endlose Küchenstudiobesuche fehlt ;-)

    Auf Anraten der Bauleitung habe ich mit Hilfe des Ikea Planer (Sorry habe nur einen Mac ohne Virtual Box so ging Alno nicht) haben wir jetzt mal die erste Planung die wir mit einem Küchenstudio gemacht hatten nachgebaut und modifiziert und haben akut folgende Fragen+Herausforderungen:


    Hinweis zu den Ikea 3D's: Die Fronten sind glatt geplant (in einem Weiß/leicht creme) , aber damit würde man bei der Ikea Visualisierung gar nichts mehr erkennen. Auch die Wandregale konnte ich mit dem Programm leider nicht planen...
    Der Tresen ist so noch nicht die letzte Weisheit und die Arbeitsplatte am Herd konnte man nicht einheitlich mit dem Rest einstellen, ist aber so angedacht.

    Noch kurz vorweg, unser Nachwuchs ist ganz frisch, aktuell kochen wir nur am Wochenende und nutzen die Küche sonst für Geselligkeit und Snacks, die ganze Planung einer alltäglich genutzten Küche ist für uns also noch sehr hypothetisch...

    # Arbeitsplatte/Stromanschlüsse: Wie und vor allem in welcher Höhe planen wir die Steckdosen für die Arbeitsfläche ohne bereits einen Hersteller ausgewählt zu haben? Da wir beide groß sind (199+173cm) würden wir gerne eine etwas erhöhte Arbeitsfläche nehmen, vielleicht ca 96cm – aber gibt es hier irgendwelche Rasterschritte der Hersteller? – Den gewonnenen Raum hinter den Leisten würden wir übrigens gerne für Schubladen nutzen, gibt es da Lösungen von der Stange?


    # Regale/Lampen/Strom: Für die Wand über der Spüle planen wir Regale (aus Sorge das Hängeschränke zu klobig wirken könnten), jetzt sind wir ratlos, wo/auf welcher Höhe wir die Stromauslässe (oder doch Steckdosen) für Wandlampen und Unter-Regalbeleuchtung planen.


    # Regal rechts neben den Hochschränken: Hier planen wir ein offenes Regal, da ich die silbernen Jalousienschränke einen zu großen Bruch finde zu den weißen Oberflächen. – Ganz glücklich sind wir damit allerdings noch nicht. Auch für den Übergang von der Ecke zu den Regalen über der Spüle sind wir noch nicht sicher wie man es gut löst.


    # Geschirrspüler: Wir hätten gerne einen höher gestellten Geschirrspüler, geht das ohne sich die Linien der Fronten zu zerschießen? Wie sind Eure Tips? Neben dem Backofen oder an Stelle des Backofens? (Könnte ich mit leben da wir den Geschirrspüler öfter nutzen)


    # Für später diese Frage, Backoffen/Dampfgarer: Aktuell haben wir eine Mikrowelle und einen Backofen. Der Küchenplaner empfiehlt ein Back-Dampf-Kombigerät von AEG, hört sich erst mal gut an, aber würdet Ihr so ein Kombigerät nehmen? Ich hätte Sorge bezüglich der Qualität, würde mir aber eine gesundere Zubereitung von Gemüse und gesünderes wieder Erwärmen versprechen. Sparen wir uns dadurch wirklich die Mikrowelle? Alternativ habe ich daran gedacht einen normalen Backofen und einen kleinen Dampfgarer zu nehmen, oder sogar großer Dampfgarer + kleiner Backofen?

    # Stauraum: Ich frage mich, ob wir wohl genug haben? Unter dem Tresen sollen auf jeden Fall noch Schränke sein.


    # Position Herd+Spüle: Nach Lektüre der fertigen Küchen hier im Forum überlegen wir noch die Spüle und Herd zu tauschen. Ich würde mir davon versprechen das die Dunstabzugshaube nicht im Raum hängt und wir statt dessen Lampen aufhängen können, allerdings steht dann das Geschirr zum trocken (ist bei uns immer belegt) quasi mitten im Raum. - Was meinst Ihr?


    # Arbeitsplatte: Hier liebäugeln wir mit Holz, haben aber folgende Sorgen:
    - Könnte sich optisch mit dem Holzfußboden beißen (Eiche natur)
    - Evtl außerhalb des Budgets
    - Zu schwierig in der Pflege wegen Wasserflecken und Hitze

    # Kochfeld: Wollen wir ein großes mit 4 Induktionsplatten, da ich sehr genervt bin, das auf unseren aktuellen Billigherd immer etwas nicht richtig drauf passt und ich gerne mit großen Pfannen und Töpfen koche...

    # Preisvorstellung: Eigentlich hatten wir gehofft für 6-7tsd was zu finden, aber davon verabschieden wir uns langsam. Marken-Elektrogeräte mit guter Energieklasse sind uns auf jeden Fall wichtig. Auch hätten wir gerne einige Schubladen und Auszüge. - Wir werden so wohl an den Fronten sparen müssen und probieren unser Budget evtl auf 9-11k aufzustocken oder was empfiehlt Ihr?
    ->> Ich freue mich sehr auf Eure Anregungen!!!

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 199 und 173cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): nicht im Küchenbereich
    Fensterhöhe (in cm): nicht im Küchenbereich
    Raumhöhe in cm: 265cm
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 cm?
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Offene Küche zum Ess/Wohnbereich
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Snacks und Geselligkeit
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90-95 cm?
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Vorwiegend Snacks und am Wochenende, aber die Familie entsteht ja grad auch erst, daher zunehmend auch Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gerne auch gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neu: Sich harmonisch in das Wohn/Esszimmer einfügen aber dennoch genügend Stauraum haben und den Alltag schöner machen.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Miele, AEG, Bosch
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-

     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dez. 2014
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    :welcome:

    im Küchen-Forum!

    Herzlichen Glüchwunsch zum Nachwuchs und genießt die Zeit mit ihm trotz Neubau.

    Würdest du noch bitte eine kompett vermaßten Grundriss des gesamten Raumes oder noch besser der gesamten Etage hochladen, damit wir den Raum im Alno anlegen können. Bei einer offenen Küche ist es immer sinnvoll den gesamten Raum anzulegen.

    Welche Möbel sollen sont noch in den Raum und wie sind die Maße?

    Du hast so viele Fragen gestellt, die ich aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, nicht beantworten kann.

    Auf Regale würde ich weit möglichst verzichten.
     
  3. HerrMax

    HerrMax Mitglied

    Seit:
    12. Dez. 2014
    Beiträge:
    8
    Hi Mela,
    Vielen Dank und sehr gerne - hier der vermaßte Grundriss. Zum Rest der Wohnung, es gibt einen winzigen Abstellraum für Waschmaschine, Reinigungskram+einen Flurschrank für Getränkekisten aber alle Vorräte müssen in der Küche untergebracht werden.

    LG Max
    Thema: Offene Familien-Küche in Neubauwohnung - 314231 -  von HerrMax - FullSizeRender.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dez. 2014
  4. HerrMax

    HerrMax Mitglied

    Seit:
    12. Dez. 2014
    Beiträge:
    8
    Hinweis zu de Regalbeleuchtung, vielleicht ist es hier ja auch sinnvoller die Auslässe unter der Decke einzuplanen, so das wir auch Hängeschränke realisieren können, aber auch hier wäre die Frage auf welcher Höhe planen wir die, solange wir noch keinen Hersteller haben und die genauen Höhen noch nicht kennen...
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    Wenn ich die Küchenplanung sehe und mit Deiner Anforderung lese, passt das nicht zusammen - das wird keine Küche, in der man gemeinsam kochen kann. Dazu ist es viel zu eng und man behindert sich gegenseitig.

    Ich würde die Seitenschränke an der jetzigen Position lassen, die Wandzeile verlängern auf eine länge von insgesamt ca 380cm (65 tote Ecke mit Ulla-Schrank; 60cm U-Schrank, 60cm Spüle, 80cm U-Schrank, 80cm Kochfeld, 40cm U-Schrank). Gegenüber würde ich eine Vorbereitungs- & Buffett-Insel bauen ca 180cm x 70cm mit einem Abstand von ca 80cm zu den Seitenschränken.
     
  6. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Ich habe einmal den leeren Grundriss angelegt. Bitte kontrolliere die Maße, sofern es dir möglich ist.
    Die planuntere schräge Wand mit den Türen habe ich nur geschätzt.
     

    Anhänge:

  7. HerrMax

    HerrMax Mitglied

    Seit:
    12. Dez. 2014
    Beiträge:
    8
    @ Mela: Ja, das sieht gut aus, lieben Dank! - allerdings konnte ich ehrlich gesagt nur das jpg anschauen. Ich versuche mal in der kommenden Woche zu schauen ob noch ein Bekannter eine Windows XP Lizenz über hat. -

    @ Vanessa: Danke schon mal für den Vorschlag, aber eine L Küche mit Insel kommt für uns aus zwei Gründen nicht in Frage:

    # Im Raum hinter dem Tresen, längs zu der fensterlosen Wandseite, soll noch ein großer Esstisch stehen, mit regulär 6 Stühlen, der aber auch auf 8 Personen erweitert werden kann. (Vom Prinzip wie im unvermaßten Grundriss nur eben mit einem Küchen U)
    # Wir wollen die Küche räumlich und optisch gerne begrenzen, daher kein L.

    - Was wir uns vorstellen können, wäre eine Variante in der das Regal noch über den Tresen hinaus geht. Hier einmal 4 Moods (von Leicht), die von der Anordnung der Schränke und co schon sehr unsere geschmackliche Richtung gehen (die dritte Variante allerdings auch als U), nur passen die wohl leider nicht ins Budget. - Besonders gefällt daran, dass sich die Oberschränke gut einfügen und in einigen der Varianten einen guten Übergang in den Wohnbereich ermöglichen. Auch der Tresen ist uns wichtig...
    Thema: Offene Familien-Küche in Neubauwohnung - 314335 -  von HerrMax - 2.jpg Thema: Offene Familien-Küche in Neubauwohnung - 314335 -  von HerrMax - Screenshot 2014-12-12 01.36.22.png Thema: Offene Familien-Küche in Neubauwohnung - 314335 -  von HerrMax - Screenshot 2014-12-12 01.17.48.png Thema: Offene Familien-Küche in Neubauwohnung - 314335 -  von HerrMax - Screenshot 2014-12-12 01.22.53.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dez. 2014
  8. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Max,
    ich habe einmal geplant, allerdings anders als ihr es euch vorstellt.

    Ich habe die Küche planunten links geplant. Der Wasseranschluss dürfte kein Problem darstellen, da sich sort das Bad befindet. Ich bin von euren Anforderungen ausgegangen und habe mir überlegt, dass der Wohnzimmerbereich, besonders mit kleinem Kind oder Kindern doch überwiegend Abends genutzt wird. Vorteil bei meiner Planung ist, dass du von der Küche direkten Zugang zum Balkon hast und das Essen nicht dur den ganzen Raum tragen musst.

    Ich erkläre jetzt nicht viel, sondern will nur wissern, ob ihr euch diesen Raum so vorstellen könnt. Verwirklicht ist die hochgestellte GSM.
     

    Anhänge:

  9. Anett

    Anett Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    183
    Benötigt ihr auf der gleichen Etage 2 Duschen? Man könnte die Dusche im Bad dem Wohnraum "opfern" und das Bad um diesen geplanten Bereich verkleinern.
    Bei Mela kommt deutlich heraus, dass ein Esstisch für bis zu 8 Personen viel Raum einnimmt und keinen Platz mehr für eine ausreichend große Küche planrechts oben lässt.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    Ich unterschreibe mal bei Melas Vorschlag - der ist rundum gut.

    Deine Ausgangsplanung bietet viel zu wenig Platz und ist zum gemeinsamen Kochen gänzlich ungeeignet; wegen des gewünschten Tresens kann man die Insel nicht rundherum nutzen, und die Anordnung über Eck funktioniert auch nicht für 2 Personen gleichzeitig in der Küche. Deshalb habe ich ja auch den Gegenvorschlag skizziert.
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Mit dem U habt ihr doch kaum Arbeitsfläche. Und, bei so einer kleinen Spüle steht doch, ich vermute Fläschchen etc., auch absolut in Sichtweite einfach so auf der APL rum.

    Wie Vanessa hat mich hier die Insel geradezu angesprungen. Da bringt es dann auch Spaß zu zweit zu kochen, man arbeitet mit Blick in den Raum und hat vor allem jede Menge Stauraum.

    Das L:
    • 60er Hochschrank für Kühl/TK-Schrank
    • 60er Hochschrank für GSP
    • 60er Hochschrank für ein 45er und ein 60er Heißgerät
    • tote Ecke mit Ulla-Schrank
    • 50er Drehtürschrank ... hier könnte ich mir (blau im Grundriss) den Wasseranschluß für die GSP (und vielleicht später mal einen DGC mit Wasseranscchluß) vorstellen. Davor ist dann Platz, um z. B. auch mal eine Getränkekiste einzustellen und im oberen Bereich kann man einen ausziehbaren Handtuchhalter etc. unterbringen.
    • 3x80er Auszugsunterschränke, auf dem mittleren das Kochfeld
    Die Insel:
    • 100er Spülenschrank für ein großes 90er Doppelbecken ... so ist genug Platz zum Rand und Sachen, die abtropfen sollen, machen das in der versenkten Ebene des zweiten Beckens ;-)
    • 50er MUPL
    • 50er Auszugsunterschrank insbesondere Küchenhelfer usw., was man halt beim Vorbereiten braucht
    • Von der Rückseite 2x100 um 10 cm tiefenreduziert. Platz für Tischdeko, Spiele, Serviergeschirr, evtl. auch einen Teil Dauervorräte usw.
    • Insel dadurch ca. 200x110 cm groß .. sogar zum Buffetanrichten geeignet und dann kann man drumherumlaufen.
    Tisch (100x200) würde ich standardmäßig wie eingezeichnet stellen. Er kann noch verlängert werden. Wenn man den Sessel weiter nach links schiebt, kann er auch sehr verlängert werden.

    Dann noch Platz für ein ca. 250 cm breites Sofa und einen 100 cm breiten Sessel.
     

    Anhänge:

  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Ich weiß, als ich deinen Text gelesen habe, habe ich mein Bild im Kopf beschrieben gesehen ;-)
     
  14. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Schade, dass sich HerrMax nicht mehr meldet, da er doch unter Zeitdruck steht.
     
  15. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    die Planungsvorschläge sind (wie meistens von Leicht) sehr schön. Allerdings weder in dem Budget noch mit Ikea zu realisieren.
    Abgesehen davon würde ich eh einen "richtigen" Küchenhersteller empfehlen, der ist hochwertiger und flexibler, bei vergleichbarem Preis.
     
  16. HerrMax

    HerrMax Mitglied

    Seit:
    12. Dez. 2014
    Beiträge:
    8
    Hallo liebes Küchenforum,

    schon einmal einen großen Dank für die beiden Vorschläge und die anderen Tips!!! Unser Neugeborenes hält uns dann doch ziemlich auf Trapp und da wiederum die Bauleitung in den letzten Tagen nicht zu erreichen war, hat sich automatisch die Priorität auf die Kleine geschoben. Was das Timing angeht sind wir grad im ungewissen, die Deadline ist eigentlich verstrichen, aber die Bauleiterin stellt sich tot, an sich ist das aber aktuell in unserem Interesse und wir hoffen so noch Zeit bis nach Weihnachten zu haben.

    Beide ausgeplanten Vorschläge finde ich sehr spannend und wir haben uns intensiv den Kopf über beide zerbrochen (besonders über die Variante mit der Küche unten an der Terasse), am Ende kommen Sie aber für uns nicht in Frage da sie dann doch zu viel Platz einnehmen. - Aber wir merken, das wir hier an einer/mehreren Stellen Kompromisse machen müssen. Gemeinsam kochen sei an dieser Stelle dann dahingehend abgewandelt: Einer kocht und der andere schnibbelt oder wäscht schon mal ab. Meine Hoffnung ist schon dies mit einer Variante oben rechts in der Ecke realisiert zu bekommen. Wichtig ist uns auch die räumliche Abgeschlossenheit der Küche. Das gefällt mir bei Melas Vorschlag schon sehr gut, aber eben etwas weniger Raumgreifend.

    - Auch den Ulla-Schrank finde ich sehr gut.

    Ich hatte die Fotos der Leicht Küchen gepostet weil mir folgendes besonders gefällt und was wir gerne übernehmen möchten:
    - Der Tresen lässt sich ebenfall's als Arbeitsfläche nutzen
    - Der Tresen bildet eine räumliche Trennung zum Wohn/Essbereich
    - Die Tresen mit der verlängerten Arbeitsplatte finde ich besser als die Ikea Variante aus meinem Entwurf. Wobei ich den Hochtresen der nur Platz für 2 Hocker hat (ausreichend für uns) auch gut finde
    - Die Regale/Hochschränke gehen dafür in den Raum hinein und bilden einen Übergang
    - Die Regale/Hochschränke bieten Stauraum

    Damit kann ich leben:
    - Es kann nur einer die Hauptarbeit beim Kochen machen, der/die anderen Arbeiten zu oder leisten am Tresen Gesellschaft

    Frage:
    - Denkt Ihr nicht, dass sich die Küche so realisieren lässt und wir damit glücklich werden? Von der Fläche haben wir doch fast so viel wie in Melas Vorschlag nur eben anders angeordnet. - Ich wäre so neugierig, wenn Ihr ein U oben rechts planen würdet, wie würdet Ihr es machen?
    - Würde es evtl Helfen kein U sondern einen zweizeiler zu bauen, so wie der dritte Screenshot der Leicht-Küche mit dem weißen Tresen?
    - Ist eine Decken-Umlufthaube eigentlich eine sehr blöde Idee, wegen dem Putzen und so? (Wir hatten auch überlegt Dunsthaube und Spüle zu tauschen, aber bei uns ist der Spülplatz eigentlich immer mit etwas Geschirr zum Abtropfen belegt, und das werden wir wohl auch nicht mehr rausbekommen ;-)


    Noch kurz zu Anett: Ein zweites Bad ist mit (irgendwann dann ;-) 2 Kindern ein Luxus den wir nicht missen wollen ;-)
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Ein U bleibt halt ein U .. und bildet in eurem Fall einfach eine feste Grenze zum Esstisch und ist zum Wohnen eher offen. Sinniger erscheint es mir aber, die Grenze Richtung Wohnen zu ziehen und zum Essen eher offen zu sein. Einfach, weil man auch mal schnell seitlich an den Tisch kommt, wo vielleicht ein Kind sitzt, weil man mit Gästen schön ein Buffet anrichten kann und jeder drumherumlaufen kann, weil man eine schöne Fläche für Kekse backen hat usw.

    Ich kann dir nur raten, mach mal für dein U und für meine Planung von L und Insel eine Stauraumplanung... ihr wollt schließlich alles mögliche unterbringen. Und Stauraum, da ist das L mit der Insel dem U überlegen. Auch in der Qualität des Stauraums, weil praktisch alles in Auszüge kann. Bei einem U kann man eben nicht so tolle breite Unterschränke wählen usw.

    Was für Regale meinst du eigentlich? Regale sind doch eher für Nippes und Schönes als dass sie als Stauraum gelten können.

    Deckenhaube heißt Abkofferung von ca. 30 cm .. bei eurer Größe sollte es kein Problem sein, dann noch ohne Hilfsmittel an die Haube zu kommen.

    Und, ich wiederhole es auch nochmal, bei einer großen Doppelspüle können Sachen sehr unauffällig in der zweiten Spüle abtropfen. Auch beim U sieht man sonst alles, was auf einer Abtropffläche steht. Und, man kann Gewohnheiten auch anpassen ;-), wobei man halt in der Babyphase wirklich Fläschchen etc. halt immer so stehen hat.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Die Us aus deinen Beispielbildern haben übrigens immer Mindest-Schenkellängen von 300 bis 320 cm .. bei euch stehen nur 245 cm zur Verfügung.

    Und vermutlich meinst du mit Regalen, diese offenen Schränke in den Bildern. Da muß halt alles schick angeordnet sein, damit das wirkt. Wird euch das gelingen? Wieder der Verweis auf Stauraumplanung.

    Der Ullaschrank in der U-Planung .. dann kannst du keine Spüle mit Abtropfe nehmen, sonst geht der Ullaschrank nicht auf. Eh ist es schöner, wenn vorm Ullaschrank so mind. 80 cm Platz sind, damit man bequem öffnen und hantieren kann.
    ---------------------------
    Bei dem U würde mich am meisten stören, dass man eigentlich nur gut 60 cm APL zwischen Spüle und Kochfeld hat, die man praktisch nutzen kann.
    [​IMG]

    ggü
    [​IMG]

    Und eigentlich überfrachten zusätzliche Tresenstühle den Raum generell. Es sind halt gesamt "nur" 37,7 qm, wovon rund 2 qm eigentlich sogar noch Flur sind.
     
  19. HerrMax

    HerrMax Mitglied

    Seit:
    12. Dez. 2014
    Beiträge:
    8
    Ich sehe schon die Vorzüge von Deinem Vorschlag, aber hänge schon an der "Raumgrenze" und vermisse den Tresen zum sitzen. - Aber wir lassen das mal sacken.

    Ich finde übrigens, dass hier das U auch ganz gut zu funktionieren scheint (wenn auch 60cm länger)
    Was lange währt... - Fertiggestellte Küchen - Häcker
    oder so Ballerina-Küche auf 11 m² - Fertiggestellte Küchen - Ballerina XL 1276 (natürlich mit etwas abstraktem Vorstellungsvermögen ;-)
    Und hier als 2 Zeiler:
    Offene Leicht Küche - Fertiggestellte Küchen - Leicht Ceres

    UPDATE: Habe ich vor Deinem letzten Beitrag geschrieben, auch das mit den Tresenstühlen überlege ich noch mal.
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Hmm ... das paßt aber alles nicht zu eurem Raum.

    Was lange währt... - Fertiggestellte Küchen - Häcker ... grenzt eben gerade nicht zum Essbereich ab. Und, der U-Bereich hat rund 10 qm .. bei euch ca. 7 qm.

    Ballerina-Küche auf 11 m² - Fertiggestellte Küchen - Ballerina XL 1276
    wirklich eine andere Situation .... geschlossener Küchenraum.

    Offene Leicht Küche - Fertiggestellte Küchen - Leicht Ceres
    du meinst damit das 2-Zeilige ... nur, bei euch kann das sinnvollerweise nicht breiter als ca. 260 cm (die Linie des Wandstummels) werden. Eine halbwegs vernünftige reine Insel mit Spüle und Kochfeld beginnt eigentlich erst bei ca. 300 cm, mehr ist besser ;-) Und im Beispiel ist die Insel ca. 320 cm breit.

    Wenn man so eine Insel oder auch Halbinsel hat, sammelt sich bei Gästebesuch sowieso alles an der Insel ... die Stühle sind da nicht nötig. Bei euch würden sie wirklich die Räume einengen.

    Aber, ich gebe auch gerne zu, ich mag einfach kleine Us mit wenig gut nutzbarer Arbeitsfläche nicht *kiss**kiss* und bin auch wirklicher Spülen(halb-)inselfan.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016
Offener Küchen-, Wohn,- Essbereich. Optik Bodenbeläge Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Okt. 2016
Status offen Halb-offene L-Küche mit Trennwand zum Essbereich Küchenplanung im Planungs-Board 23. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen