Status offen Offene Eckküche

Marcel90

Mitglied

Beiträge
34
Titel des Themas: Offene Eckküche

Hallo ich suche verbesserungsvorschläge für meine Ikea Metod. Die E-Geräte sind schon gekauft (teilweise) kaufe keine vom Ikea. Arbeitsplatte wollte ich in Betonoptik vom hornbach beziehen :-) das Fenster vor der Spüle ist Unterteilt links vom Fenster soll auch die Herdplatte hin.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178 und 160
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Reiskocher, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltags, kuchen backen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea Metod
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 3500 ohne e-Geräte und arbeitsplatte

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 182530093_Foto_15023.jpg
    182530093_Foto_15023.jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 217
  • 20181026_100322.jpg
    20181026_100322.jpg
    62,4 KB · Aufrufe: 199

Marcel90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
34
Front gefällt mir am besten die Ubbalt :-) lass mich aber auch gerne eines besseren belehren!

Boden ist Hellgrau (Fliesen) wände sind Weis
 

Anhänge

  • 1542533674831845185108.jpg
    1542533674831845185108.jpg
    177,3 KB · Aufrufe: 169
  • 20181104_133825.jpg
    20181104_133825.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 164

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Bitte füge von deiner Planung mindestens ein Bild der Grundrissansicht von oben ein, damit man alle Schrankgrößen und Abstände erkennen kann. Weitere 3D-Ansichten kannst du gern zusätzlich beisteuern.

Kannst du dabei die Arbeitsplatte , das Kochfeld sowie die Spüle bitte mal einsetzen? Egal ob von IKEA oder nicht, so kann man sich das besser vorstellen. :-)

Die Maße sind Rohbaumaße, richtig? Hast du die genauen Maße vom Wasser? Ein eigener vermaßter Küchengrundriss wäre noch besser!

Und baut ihr die Küche selbst auf?

Ihr seid sehr unterschiedlich groß - arbeitet ihr beide in der Küche? Dann wären zwei unterschiedliche Arbeitshöhen ratsam, z.B. unterschiedliche Höhen bei Insel und Zeile - oder auch ein Gattenblock .

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Marcel90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
34
Meinst du so?

Am meisten arbeitet meine Frau daran und sind keine Rohbaumasse sind schon richtig :-)

Genau in der Mitte des Fenster's also auf 2 Meter ist der Wasseranschluss!

Und ja ich bau es selbst auf :-) hat mit der Faktum damals auch funktioniert:-)
 

Anhänge

  • 1542565378844684990042.jpg
    1542565378844684990042.jpg
    93,2 KB · Aufrufe: 126
  • 15425654364391374843140.jpg
    15425654364391374843140.jpg
    134,9 KB · Aufrufe: 134
  • 1542565788324148440144.jpg
    1542565788324148440144.jpg
    104,6 KB · Aufrufe: 116

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Merci! Ok, für deine Frau (sofern sie die mit 160cm Körpergröße ist) ist die Arbeitshöhe ggf. zu hoch. Deshalb die Frage nach Selbstaufbau - hier könntet ihr tiefere Füße nehmen, aber dann sollte der Geschirrspüler hochgebaut werden, sonst passt es nicht.

Eine Insel zusätzlich ist nicht gewünscht? Kommt dort ein Esstisch in den "Leerraum"?

Falls du deinen ersten Beitrag noch bearbeiten kannst, dreh den Wohnungsgrundriss mal entsprechend dem Küchengrundriss (also kurze Wand planoben), damit man immer von den gleichen Richtungen spricht. ;-)

Deine Planung würde ich noch etwas anpassen, z.B. den Geschirrspüler nicht mitten in den Weg, mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld, am besten mit MUPL (Link klicken). Aber dazu brauche ich noch die fehlenden Fragen beantwortet. ^^
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Wieviel Platz ist bis zur Tür? Du hast ja keinerlei Ablagefläche für die vielen Dinge eingeplant, die auf der Arbeitsfläche stehen sollen... hier wäre z.B. eine Option, die Abtropffläche wegzulassen.

Auch würde ich Backofen und Mikrowelle nicht übereinander bauen, das ist für jemanden mit 1,60 nicht mehr so dolle, ebenso für Kinder.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Folgender Vorschlag, bei deinem L geblieben:

Links beginnt die Zeile mit dem Kochfeld und der Dunstabzugshaube. Bei Bedarf könnte das Kochfeld auch rechtsbündig im Schrank gesetzt werden für etwas mehr Abstand zur Wand - durch den davorstehenden Tisch fällt das in der Realität eh nicht auf.

Die Hauptarbeitsfläche liegt zwischen Kochfeld und Spüle - dort ist viel Platz zum Schnippeln direkt vorm Fenster (Tageslicht!), direkter Zugriff auf Schubladen für Kochbesteck und Co., außerdem der tolle MUPL . Letzterer ist mindertief, d.h. nur die 37er Korpusse, damit dahinter das Wasser das Stück zur Spüle geführt werden kann (das sollte problemlos gehen). Darin könnte nur der Biomüll oder sogar (in anderen Eimern) Bio- und Restmüll Platz finden.

Der Geschirrspüler steht rechts der Spüle und hat in meiner Planung die Optik von Auszügen. Das ist mit IKEA problemlos möglich. Hier kann er beim Arbeiten auch mal geöffnet stehenbleiben, ohne groß im Weg zu sein. Ich habe ihn nicht hochgebaut, daher wäre keine Tieferlegung der Arbeitshöhe möglich. Andere Planung kann ich bei Bedarf überlegen.

Um die Ecke folgt ein breiter Schrank, auf dem Kaffeemaschine und Co. stehen können. Eventuell sollten die Hängeschränke darüber nur 60 statt 80cm hoch sein, je nachdem, wie hoch die Maschinen sind und ob sie von oben befüllt werden müssen (ausprobieren!).

Es folgen zuletzt drei Hochschränke, wobei Backofen und Mikrowelle eine Etage tiefer gewandert sind. Mikrowelle könnte man statt Einbaugerät übrigens auch als Standgerät hinter einer Klappe einplanen; kostet weniger und wenn mal ein Gerät den Geist aufgibt, musst du keines in der passenden Optik finden. ;-)
 

Anhänge

  • marcel_noergli_v01_grundriss.png
    marcel_noergli_v01_grundriss.png
    315,2 KB · Aufrufe: 176
  • marcel_noergli_v01_3D_01.png
    marcel_noergli_v01_3D_01.png
    740,7 KB · Aufrufe: 157
  • marcel_noergli_v01_3D_02.png
    marcel_noergli_v01_3D_02.png
    709,7 KB · Aufrufe: 159
  • marcel_noergli_v01_3D_03.png
    marcel_noergli_v01_3D_03.png
    694,9 KB · Aufrufe: 158

Marcel90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
34
Das sieht Top aus :-) sind es eine oder 2 Mupl ? Einmal unter der Spüle 60 tief und einmal unter dem 37 cm tiefen schrank?

Gehen die Wandschränke auch zum nach oben öffnen?

Wird auch mal gerne die Variante sehen wo man dir Mikrowelle versteckt? Das klingt sehr interessant! Die Einbaugeräte sind wirklich sehr teuer!

Gruss und Vielen Dank
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Mach ich morgen gerne. Mikrowelle als Beispiel siehst du in Russinis Küche, 3. oder 4. Bild: Russinis Ikea Metod mit Granitarbeitsplatte-Ikea-Fertiggestellte Küchen

Wandschränke nach oben zu Öffnen ginge auch, dann würde ich 2x60 statt 40+80 nehmen... aber in der Ecke kommst du dann nicht so gut an die Klappen ran, das musst du bedenken.

MUPL bedeutet, der Müll ist im oberen Auszug des 37 tiefen Schrankes - mit einem Wisch ist alles direkt im Müll, ohne dass du dich bücken musst. Unter der Spüle dann Papier, Plastik, Glas, Pfandflaschen oder Einkaufstüten möglich, steht dir alles frei. ;-)
 

Marcel90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
34
Ja ok das mit der Mikrowelle mit Klappe würde ich dann gerne mit aufnehmen :-) würde dich auch gerne nach deiner Meinung zum Thema Fronten fragen :-) welche sind beim Ikea zu empfehlen?

Danke
 

Marcel90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
34
Ja ok das mit der Mikrowelle mit Klappe würde ich dann gerne mit aufnehmen :-) würde dich auch gerne nach deiner Meinung zum Thema Fronten fragen :-) welche sind beim Ikea zu empfehlen?

Danke
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Fronten tatsächlich VEDDINGE grau, aber ich mag die Farbe von UBBALT auch nicht. ;-) Ist also Geschmackssache.

Eine Frage: wer benutzt bei euch alles die Mikrowelle? Ich schrieb ja schon mal, dass ich sie in deiner Ursprungsplanung als zu hoch erachte, aber das kannst du testen. Das, was man an heißen Dingen raushebt (z.B. einen Teler mit Suppe), sollte nicht über Schulterhöhe liegen, am besten sogar tiefer. Wenn jetzt z.B. eure Kids die MW viel benutzen, wäre sie tiefer besser aufgehoben, aber dann geht keine Klappe nach oben mehr (bekommt man ja ins Gesicht), sondern eher eine Tür oder eine Klappe nach unten.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Hier mal drei Varianten.

V1: Mikrowelle hinter nach oben öffnender Klappe überm Backofen, Bedienhöhe etwa ab 140cm. Die Klappe steht vermutlich in Kopfstoßhöhe der größeren Person (etwa bei 160cm).

V2: Mikrowelle hinter nach unten öffnender Klappe (Eigenkonstruktion erforderlich) im Schrank neben dem Backofen.

V3: Mikrowelle hinter Tür (Linksanschlag, damit sie genauso öffnet wie Mikrowellentür). Vorteil ist die ruhige Frontenführung, und du kannst die Mikrowelle innen in Wunschhöhe plazieren. Wäre mein persönlicher Favorit, außer, ihr benutzt die mehrmals täglich, da dafür ja immer die ganze Tür geöffnet werden muss.

Eine vierte Möglichkeit wäre, die Mikrowelle auf die Arbeitsplatte zu stellen... aber da ist vermutlich kein Platz mehr. Bei allen Varianten muss bei der Mikrowelle auf die erforderlichen Abstände zur Korpuswand und zum nächsten Boden beachtet werden!

Unten im Hochschrank habe ich bewusst Türen gesetzt, damit ihr dahinter Innenauszüge in für euch optimal gewählten Abständen setzen könnt (z.B. für Vorräte). Somit wird das IKEA-Raster deutlich flexibler und sieht zudem außen ruhiger aus.
 

Anhänge

  • marcel_noergli_V02_3D_01.png
    marcel_noergli_V02_3D_01.png
    320,3 KB · Aufrufe: 118
  • marcel_noergli_V02_3D_02.png
    marcel_noergli_V02_3D_02.png
    361,4 KB · Aufrufe: 109
  • marcel_noergli_V02_3D_03.png
    marcel_noergli_V02_3D_03.png
    361,3 KB · Aufrufe: 125
Zuletzt bearbeitet:

russini

Mitglied

Beiträge
4.180
Also ich bin 162 und komme mit der Höhe der Mikrowelle gut klar (Nörgli hat meine Ikea-Küche verlinkt), bei uns ist der Backofen über 3x20er Auszug eingebaut. Klappe kann man auch einstellen wie weit hoch sie gehen kann. Ansonsten geht man Stück zurück, muss man eh wegen geöffneten Mikrowellentür.

Im toten Eck habe ich 40er Oberschrank mit Drehtür und 80er OS mit Klappen, die oberen Klappen sind tiefer begrenzt, damit ich noch dran komme zum schließen, das kann man einstellen.
2815-russinis-ikea-metod-mit-granitarbeitsplatte-94-1492547767.jpg

Nörglies Planung finde ich sehr schön, würde bei euch aber eine übertiefe Arbeitplatte in der Zeile mit Spüle und Kochfeld vorschlagen, so muss der MUPL nicht mindertief werden und übertiefe Arbeitspaltte ist praktisch, da man Sachen nach hinten schieben kann um vorne mehr Platz zum vorbereiten, Schnippeln, Teig ausrollen hat.

Wir haben bei meiner Schwägerin auch Wasser-/ Abwasserleitung Stück umlegen müssen und haben eine Holzlatte an die Wand und dann darauf die Ikea-Montageschiene angebracht und so hatten wir ca. 4 cm Übertiefe, bei dir würde auch gut ca. 10 passen (8cm Latte plus Schiene)
3478-kleine-ikea-metod-mal-nicht-in-wei-4-1521113251.jpg
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.571
Wohnort
Berlin
Wohl wahr, wohl wahr. So genau hab ich dann doch nicht geguckt gehabt... :so-what:
 

Marcel90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
34
Unsere Kids gehen nicht an die Mikrowelle! Würde also Version 1 bevorzugen über dem Ofen :-) gefällt mir sehr gut :-)
 

Marcel90

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
34
Die kombi mit drehtür in der Ecke und die zum Oben öffnen daneben ist auch sehr gut :-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben