1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Offene 9m2-Küche für Neubau einer Doppelhaushälfte

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von AndiNena, 3. Apr. 2016.

  1. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28

    Liebes Planungsforum,

    wir haben eine Doppelhaushälfte gekauft, deren Baubeginn unmittelbar bevorsteht. Zur Zeit beschäftigen wir uns u.a. mit der Küchenplanung. Nach dem Besuch mehrerer Küchenstudios haben wir uns mittlerweile auf eines festgelegt und die Planungen soweit konkretisiert, dass wir sie euch vorstellen und zur Diskussion stellen möchten.


    Zum Raum:
    Es handelt sich um einen Raum mit den Maßen 3,72m x 2,50m. Die Küche soll zum Essbereich offen gestaltet werden, d.h. die auf dem Grundriß eingezeichnete Wand zum Essbereich werden wir nicht errichten lassen. Die Anschlüsse können noch frei geplant werden. Gerne möchten wir die beiden Bereiche (Küche und Essbereich) durch eine Theke abgrenzen. Für uns ergibt sich daraus eine G-Küche.
    Der Küchenboden wird mit 60x30cm Fliesen, anthrazit gefliest. Der Essbereich wird mit Eichenparkett gestaltet.

    Zur Wunschgestaltung/Ausstattung:
    Die Spüle soll unter dem Fenster angeordnet werden. Unser Favorit ist momentan eine Feinsteinzeugspüle (weiß) von SystemCeram.
    Bei der Abzugshaube finden wir die Berbel Glassline prima.
    Induktionskochfeld: Neff mit Twistpad
    Backofen: Neff mit Fullsteam

    Fronten und Farben:
    Fronten: weiß, hochglanz (Lack oder Folie?)
    Arbeitsplatte: Granit schwarz geflammt Nachbildung
    Holzblock: Eiche Provence Nachbildung
    Rückwand: Glas, zwischen den Außenkanten der Oberschränke
    Griffe: unentschlossen :-)

    Hinweise zur Alno-Planung:
    Die Sockelhöhe von 20cm war nicht darstellbar.
    Unter dem Kochfeld ist ein 120cm breiter Unterschrank statt der 2x60-er US vorgesehen.
    Der Holzblock auf der Theke soll 180cm lang und 50cm breit (20cm Auflagefläche) werden.
    Unter dem Backofen soll nur eine hohe Schublade für (Getränke-)Flaschen platziert werden.
    Vom Essbereich soll ein 30-er US mit Einlegeböden in die Theke integriert werden, so dass die tote Ecke neben dem Versorgungsschacht teilweise genutzt werden kann.

    Wir freuen uns auf regen Austausch und hoffen auf viele tolle Tipps!

    Nena + Andi

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 190 und 172cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 101cm
    Fensterhöhe (in cm): 118
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 65% alleine, 35% zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    343
    Hallo und herzlich Willkommen.:welcome:

    Gleich mal eine Frage hierzu:
    Wurde euch etwa ein 5-Raster Hersteller angeboten?
    Ich glaube 20cm Sockel...das wollt ihr nicht wirklich!
     
  3. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Auch von mir herzlich Willkommen!

    Bei der geplanten Arbeitshöhe von 97 cm würde in der Tat ein 6er-Raster passen, also mehr Stauraum und weniger Sockel.
    * 6 Raster - was heißt das? *
     
  4. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28
    Hallo ihr beiden,

    vielen lieben Dank für eure raschen Anmerkungen. Ein 6er Raster hatten wir zwischendurch auch in Betracht gezogen. Jedoch störte uns da, dass die Spülmaschine unten eine Blende gehabt hätte und der Auszug für den Müll gleich daneben oben eine Blende.
    Zudem gibt es die Eckblenden dann auch nicht durchgehend oder? Ein 6er Raster mit kleinem Sockel fanden wir dann auch recht massiv und auf einmal waren da soooo viele Griffe. ;-)
    Sieht ein 20er Sockel echt so unmöglich aus?

    LG Verena & Andi
     
  5. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Ich habe eine Leicht-Küche mit 6er-Raster (80 cm Korpus), ein XL-GSP ohne irgendwelche Blende (Bild vom Aufbau, GSP rechts direkt neben dem US ohne oberen Auszug):
    Thema: Offene 9m2-Küche für Neubau einer Doppelhaushälfte - 377567 -  von isabella - image.jpeg
    und auch ein MUPL in 3-3-Raster ohne etwaige Blenden (auch oben zu sehen, links neben besagten US ohne oberen Auszug):
    Thema: Offene 9m2-Küche für Neubau einer Doppelhaushälfte - 377567 -  von isabella - image.jpeg
     
  6. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    ...es geht um eine bessere Stauraumnutzung und es gibt in der Tat Schöneres als ein 20er Sockel. Die Griffe sehen m.E. nicht so schlimm aus, hier die Kochfeld-Seite bei mir, durchgehend 1-1-2-2:
     
  7. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    meine Aufteilung wäre etwas anders.

    Von planoben rechts im 6er Raster

    tote Ecke
    60er GSP
    60er 3-3 Spüle
    tote Ecke

    80er US 1-1-2-2
    80er US 2-2-2 mit Kochfeld
    80er US 1-1-2-2
    tote Ecke

    2 x 100er US 2-2-2
     
  8. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28
    @isabella,

    vielen Dank, dass du es uns veranschaulichst, mit den kurzen Griffen sieht es wirklich nicht so wüst aus. Wir hatten bei der ersten Planung Stangengriffe und das sah dann schon bald aus wie eine Leiter!
    Bzgl. des XL-Geschirrspüler müssten wir noch mal nachhören. Unser KFP meinte, dass bei kleinem Sockel die Spülmaschine nicht mehr zu öffnen sei durch die "überlange" Front?! Sie haben in dem Küchenstudio aber auch eine "Schummelvariante" verbaut, da ist die Front oben deutlich länger als der GSP und man konnte richtig sehen, wie die Klappe des GSPs an der Front "entlangwandert", wenn man den öffnet und schließt, versteht ihr was ich meine??

    Ja, den MUPL haben wir ja in der bisherigen Planung leider auch nicht unterbringen können :-(


    @Evelin,

    du würdest Spülbecken und Abtropffläche umdrehen, ja? Mit dem 60er 3-3-er Schrank unter der Spüle hätte man dann ja eine Lösung gefunden, die Blende über dem Müllauszug zu umgehen und man hätte trotzdem ein ansprechendes Bild. Immerhin ist dies die einzige Seite, die man vom Wohnzimmer aus sehen kann. Da ist uns die Optik schon wichtig. Dann wäre aber im unteren 3er der Müll, verstehe ich das richtig?

    Warum würdest du unter dem Kochfeld eine 2-2-2er Aufteilung nehmen? Wir dachten an die Besteckschublade direkt unter dem Kochfeld.

    LG Verena
     
  9. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    Die Kochzeile hätte bei einem 6er Raster 4.8m Schubladen, wäre mir zuviel.

    Ich ziehe diese 2-2-2 Aufteilung unter dem Kochfeld vor, weil die obere Schublade schmaler ausfällt, insbesondere, wenn die AP 20mm oder weniger dick ist.

    oben - Pfannen, Auflaufformen
    mitte - Töpfe
    unten - Backformen, Dosen, Metalkram

    Ja, der Müll wäre unten, wenn 60er Spüle, rechts daneben GSP.

    Ich habe einen XXL, mein Sockel ist 11cm hoch, die AP 91cm, AP selbst 2cm dick. Ich habe keine separate Blende. Wenn der GSP rechts steht, kann er auch mal offen stehen, ohne das er stört. Ausserdem geht das Einräumen der planlinken Zeile viel besser.

    Allerdings würde ich in eurem Fall einen erhöhten GSP vorziehen.
     
  10. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    446
    Ein MUPL hat nur dann einen Sinn wenn er nicht unter der Spüle sitzt, sondern dort wo man schnippelt und vorbereitet. Ein MUPL sollte also neben der Spüle sein und zwar im ersten 3er Auszug unter der APL damit man Abfälle direkt hinein wischen kann ;-)
     
  11. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Mein Sockel ist 10 cm und es bedarf keine spezielle Vorrichtung zur Öffnung. Der Sockel ist unterhalb des GSP ausgeklinkt, damit die Tür ungehindert aufgehen kann.

    Füe eine Besteckschublade ist der Auszug unterm Kochfeld ungeeignet, meist zu niedrig.
     
  12. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28
    @Dieentebertram
    hab verstanden ;-)

    @Evelin
    Danke! GSP rechts ist auf jeden Fall notiert!! Irgendwie haben wir uns mehr auf Rechts-/Linkshänder-Anordnung bei der Spüle konzentriert, wobei es aktuell bei uns auch "falsch" herum ist.
    Deine Anordnung macht auf jeden Fall Sinn, so kann man links in dem kleinen Eckchen noch stehen. *2daumenhoch*
    Der Müllauszug unten ist natürlich nicht sooo der Traum...

    Ein erhöhter GSP wäre natürlich schick, nur wo unterbringen

    @isabella
    Kann es sein, dass das ein Nobilia-Problem ist? Oder haben wir den falschen GSP eingeplant? Ich ging davon aus, dass wir auch schon einen größeren ausgewählt hatten, da muss ich aber noch mal nachschauen. Wir waren ja bei Neff-Geräten gelandet, aber die sollten ja sowas im Angebot haben....
     
  13. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28
    Habe gerade noch mal auf der Neff-Seite recherchiert. Da heißt es bei GSP mit 86,5cm Höhe: "Dank innovativer Scharniertechnik an der Geschirrspülertür keine Einschränkungen beim Einbau von voll integrierbaren Neff Geschirrspülern in modernen Küchen mit langen Fronten, extra dicken Fronten und niedrigen Sockelhöhen!"
    Hört sich gut an, meine ich!
     
  14. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Nobilia hat übrigens auch den Maxikorpus, was für Euch evtl. was wäre. Aber ich würde mich an Eurer Stelle auch mal woanders umschauen. Die Qualität der Küche ist auch von den Beratungskünste des KFB abhängig.
     
  15. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28
    @isabella

    Bei Nobilia ging ich davon aus, dass man ein 6er-Raster nur mit dem Maxi-Korpus realisieren kann. Oder ist das nicht gleichbedeutend?

    Das Thema GSP habe ich heute mit Oldenburger76 im Thread "Nobilia Maxi Korpus" diskutiert. Ich glaube da hätten wir jetzt zumindest schon mal eine (vorläufige) Lösung.

    Jetzt hat mich das Thema MUPL doch noch irgendwie gepackt und ich überlege, wie man den bei uns unterbringen könnte, ohne die Optik zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen. Aber je mehr man liest, desto eher rückt dann doch die Funktion in den Vordergrund.

    Ja, unser KFP. Wir waren in 3 Küchenstudios und fanden ihn am besten. Unabhängig voneinander haben uns alle drei Nobilia angeboten. Allerdings nur einer den Maxikorpus.
     
  16. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Ja, der Maxikorpus ist der mit 6er-Raster.

    Die Planung im Eingangsbetrag gefällt mir leider überhaupt nicht. Ich würde die Tür vom Flur aus schließen, die Küche zum Wohnzimmer offen lassen und ein Zweizeiler planen, mit Spüle und Kochfeld ggü. Die Tür zum Wohnzimmer ist eh nur ein Schritt weiter und ihr plant bereits ohne Wand.

    Mit der jetzigen Planung sind Möbel überall, man kann sich kaum bewegen und hat lauter Ecken, die sich gegenseitig blockieren.

    Die Spüle ist so nah an den Schränken sehr unbequem und, wenn man an der Spüle steht, blockiert man den BO und hat die MW-Klappe im Nacken. Mit offenem GSP ist dann der linken US blockiert.

    Ein 120 cm breiter Auszug ist ein ganz schöner Klopper, in dieser Küche werdet ihr immer damit beschäftigt sein, zur Seite oder nach hinten zu gehen, jedesmal, dass Ihr einen Schrank aufmacht.

    Die Küchentür steht offen vor der Öffnung zum Wohnzimmer, das macht die Ansicht nicht besonders ansprechend.

    Wäre die BRH des Fensters in APL-Höhe könnte man die Fensterbank als Weiterführung der APL planen, was das Gesamtbild des 2-Zeilers abrunden würde.
     
  17. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28
    Guten Morgen Isabella,

    Das muss dir gar nicht leid tun, denn für ernstgemeinte Kritik stellen wir unsere Planung ja zur Diskussion ;-)

    Wir zwei sind ja mehr so die Büffet-Gastgeber und weniger die Menü-Köche. Also wenn wir feiern, dann sind auch immer deutlich mehr als 10 Leute da und da gefiel uns die Thekenlösung allein zum anrichten eines Büffets sehr gut.

    Uns gefiel die offene aber abgegrenzte Lösung auch deswegen gut, weil man den Dreck nicht gleich ins Wohnzimmer trägt. Wenn ich koche siehts immer aus.... :rolleyes:

    Mit dem 120 er Auszug hast du recht, da muss ja wirklich einer immer zu Seite treten, wenn der andere da was raus holen möchte. Die Lösung von Evelin mit 3 80ern ist da echt eher angebracht.

    Die aktuell angedachten G-Form schien für uns die einzige Lösung, um die Wünsche
    - Spüle unterm Fenster
    - Theke
    - hochgebauter BO

    zu realisieren.

    Aber generell ist noch nicht mal die Bodenplatte gegossen, es ist also noch alles offen! :nageln:

    LG Verena
     
  18. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Mhm... das mit dem Buffet ist verständlich, das ist mit dem Grundriss nicht ohne. Allerdings lebt man so ca. 350 Tage im Haus und Buffets richtet man vielleicht, wenn's hoch kommt, 10 mal im Jahr. Ob man deswegen die restliche Zeit eingesperrt kochen möchte... weiß ich nicht.

    Was verbindet Ihr mit einer Spüle unterm Fenster? Lange Spülen an sich macht man normalerweise nicht mehr (Ihr plant ein GSP), sondern man braucht immer wieder die Spüle für Hände waschen, Gemüse putzen, Wasser zapfen, Messer zwischendurch zu spülen - dabei schaut man normalerweise eher nicht ausm Fenster. Angenehm ist, wenn man beim Arbeiten Tageslicht von der Seite.

    Ihr solltet Euch mal hier im Forum bei den fertiggestellten Küchen umschauen, damit Ihr auch die verschiedenen Ideen, Lösungen und Erfahrungsberichte seht.
     
  19. AndiNena

    AndiNena Mitglied

    Seit:
    14. Feb. 2016
    Beiträge:
    28
    Da hast du natürlich auch Recht, und eigentlich meine ich auch , dass man es für sich selbst schön machen sollte und nicht für andere, die wie du sagst vielleicht 10 x im Jahr kommen.

    Ich find's gut, wenn man beim "Spülen" keinen Schrank vorm Kopf hat. Und es ist der kürzest mögliche Weg Basilikum zu gießen und Sprossen zu spülen. ;-) Aber vielleicht sollten wir wirklich noch mal in andere Küchen schauen und Ideen sammeln.
     
  20. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Bisher wurde nur trocken über eure Küche geschrieben. Ich habe sie einmal für 355 Tage geplant, aber Gäste könnt ihr natürlich auch bewirten. ;-)
    Beim Grundriss ist mir aufgefallen, dass die Küchen- und Esszimmertüren sehr dich beieinander sind. Deswegen habe ich die Küchentür nach planoben verschoben.
    Unterschiedllche Höhen in der Küche gefallen mir persönlich nicht. Ich habe aber die Höhe der Hochschränke gelassen und 65 cm hohe Oberschränke gewählt.

    Nun zur Planung, beginnend planrechts unten:
    Wange - unten ausgeklinkt, damit kein Dreckecken entsteht
    HS mit Dampfgarercombi (DGC)
    Kühlschrank
    BO mit Mikrowellenklappfach - ihr feststellen, dass ihr die Mikrowelle nicht mehr benötigt, da ihr einen DGC besitzen werdet und die Funktion "regenerieren" ist einfach nur genial
    Wange

    planoben, rechts beginnend:
    Wange
    GSM
    Spüle
    40er MUPL
    tote Ecke

    planlinks, ab toter Ecke in Übertiefe 75 cm (kann der Alno nicht anders)
    3 x 100 Auszug 1-1-2-2; Kochfeld auf dem mittleren US
    Wange

    Vor dem Schacht könnte noch ein tiefenreduzierter Schrank stehen. Ich würde aber wegen des Esstisches darauf verzichten.

    Noch eine Frage, die sich mir stellt, die aber nichts mit der Küchenplanung zu tun habt. Wo ist die Garderobe geplant?
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen