Küchenplanung Oberschrank volle Tiefe / minimale Breite Apotheker-Auszug

vstein

Mitglied
Beiträge
3
Oberschrank volle Tiefe / minimale Breite Apotheker-Auszug

Ich plane meine Küche zu erneuern, die Wahl ist auf NEXT125 gefallen. Der Raum ist recht klein (209 x 330).
An einer der kurzen Seiten ist Kühlschrank, Backofen (hoch) geplant, die übrige Lücke soll mit einem Oberschrank ausgefüllt werden. Normale Oberschränke sind nicht so tief, wie die Schränke für Kühlschrank und Backofen.
Um das Loch von unten zu verdecken wurde jetzt eine Platte geplant. Ich habe vorgeschlagen einen wandhängenden Unterschrank einzusetzen. Hier sagt der Planer, dass ich ein Gutachten eines Statikers vorlegen muss, das die Stabilität der Wand bestätigt.
Eine zweite "Problemstelle" sind Restbreiten auf den kurzen Seiten von 15 cm. Hier könnte man einen schmalen Apother-Auszug einsetzten, allerdings sagt der Planer, dass NEXT125 keine so schmalen Schränke anbietet, auch nicht als Sonderkürzung.

Ich würde mich über euer Anregungen und Ideen freuen.

Viele Grüße

Valentin

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 183
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): keine Fenster
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 72 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): von Alltag bis 5 Gänge
Wie häufig wird gekocht: N. a.
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: wieder von bis, meist allein für Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: next125
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:

Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 25000

Angehängte Dateien
vstein_Grundrissskizze.JPG


  • Grundriss als Bild von Mod eingefügt
 

Anhänge

  • Grundris.pdf
    238,4 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.626
Wohnort
Perth, Australien
bei Grifflos fangen die Schränke im Allgemeinen erst mit 30cm breite an.

Was das Eck betrifft, würde ich, was wir Ullaschrank nennen nehmen, einen Aufsatzschrank, in HS Tiefe und 60cm hoher Lifttür

Lifttür grün von LEICHT.JPG

ich würde die beiden HS anschliessend zu der Ecke stellen, und planunten einen mindertiefen US.

grundriss.jpg
 

vstein

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
3
vielen Dank für eine Antwort.

Nach unten kann man die Küche nicht erweitern, da schließt sich der Essbereich an und die Flurtür ist dann auch im Weg.

Einen Ulla-Schrank in der Ecke hat für mich den Nachteil, dass dann davor alles frei bleiben muss, wenn man die Klappe öffnen will.
Next bietet ja wandhängende Unterschränke an, den man ja auch weiter oben montieren kann - nur der Küchenplaner setzt eine Gutachten eines Statikers voraus, da tiefe "Oberschrank " mehr Last tragen muss, als ein normal tiefer Oberschrank.

Was würdet Ihr in eine "Lücke" von 15 cm planen. Eine Blende wäre das einfachste, aber auch etwas zu einfach.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.806
In meiner 15 cm Lücke ist ein offenes Fach mit einem Handtuchhalter. Um Deine Designansprüche zu genügen, könnte die Blende Scharniere haben und das Fach z.B. für Schneidebretter o.ä. genutzt werden. Ich glaube aber, dass wenn Du die Ecken mit etwa 5 cm breiten Blenden, die nötig sind, damit die Auszüge nicht an die Fronten über Eck schrammen, keine 15 cm mehr übrig bleiben.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.257
Wohnort
München
Ich denke, dass ein 60cm tiefer Oberschrank über der Ecke - abgesehen vom Gewicht - sehr unbequem zu bedienen sein wird und in der hinteren Hälfte zum "Dingegrab" verkommen wird.

Alternative: einen normaltiefen Hängeschrank nehmen und frontbündig zum BO-Schrank daneben aufhängen. Man befestigt ihn dann seitlich in der Wand und verschraubt ihn mit dem BO-Schrank.
Wenn du unten nicht hinter den Schrank sehen möchtest, kannst du zB. eine dünne Platte direkt unter den OS schrauben.

Oder du bleibst bei deinem tiefen OS und befestigst ihn nicht nur hinten an der Wand, sondern zusätzlich wie oben beim der Alternative beschrieben. Dann erübrigt sich auch das Wandgutachten.

Edit: ich sehe grade, dass meine "Alternative" genau der Vorschlag deines KFB ist. So macht man es halt. ;-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben