Nolte oder Burger?!? Meinung gefragt

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von peterpan4, 21. Feb. 2014.

  1. peterpan4

    peterpan4 Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    ich hatte mein Thema schon in der Kategorie "Qualitätsmerkmale Küchenhersteller" geposted, aber ich glaube hier paßt meine anfrage doch besserhinein?!? Entschuldigt bitte das Doppelposting! Hier nun mein Anliegen:

    Ich brauche euren Rat. Wir sind in den letzten Zügen unseres Küchenkaufs. Eigentlich hatten wir uns schon für eine Nolteküche mit Lackfronten (Nova Lack) entschieden.
    Gestern hat mir nun der freundliche Verkäufer noch ein Alternativangebot mit Burger Möbeln und Lackfronten erarbeitet, was preislich doch deutlich unter dem Nolteangebot liegt.
    Ich fange aber erstmal mit den Details der Küche an:
    Möbel (alle Schränke normale 60er Tiefe und keine Sonderanfertigungen):

    • 3x Unterschrank (90cm Breite) mit je 2 Schubladen und einem großen Schubfach
    • 2x Unterschrank (100cm Breite) mit je 4 Schubladen
    • 2x 60er Unterschrank (1x voll integrierter Geschirrspüler; 1x Spülenunterschrank mit Mülltrennung und elektrischer Öffnung)
    • 1x Hochschrankzeile mit 2x 45cm Schränken mit Türen + 1x 60er für Ofen und 2 Schubladen
    • Arbeitsplatte ist eine normale Schichtplatte

    Wir haben keinerlei Ecklösungen, Apothekerschränke, etc. die besonders teuer wären.
    Habe zur Orientierung noch eine Zeichnung beigefügt (mehr haben wir leider nicht).



    Backofen: AEG Multidampfgarer BS9354001M


    Kochfeld: Siemens EH845SP17E (Induktion; 80cm; 5 Kochzonen)


    Dunsthaube: Siemens LC98BA542 (Wandesse mit LED; Randabsaugung)


    Geschirrspüler: NEFF GX663


    Spüle: Blanco Andano 500 IF/A inkl. Edelstahl Amatur von Blanco mit Brausenauszug


    Kühlschrank haben wir aus unserer neuen Küche.

    Sonstige Extras:
    Disksteckdose (versenkte Steckdosen in der Arbeitsplatte)

    Die beiden Angebot sind bis auf die Möbel 100% identisch:
    Nolte Angebot = 10.500€
    Burger Angebot = 8.900€
    Da wir bauen haben wir das Geld für die Küche nicht zu locker, aber wir wollen schon vernünftige Qualität, von der wir lange etwas haben. Die 1.600€ machen da schon einen Unterschied, aber wenn die Nolte deutlich besser ist, dann würden wir die schon auch nehmen. Der Verkäufer (der scheinbar lieber Burger verkaufen würde ;-) sagte, dass die Beschläge bei Burger besser wären (sind von Blum; Nolte = Hettich), da sie die Schubladen richtig abbremsen, auch wenn sie schwer beladen sind. Die Möbelqualität sei vergleichbar.
    Natürlich werden wir uns auch noch entsprechende Gegenangebote einholen, weil ich beide Preise so nicht zahlen würde, da muss ja noch was rauszuhandeln sein ;-)

    Nun meine Fragen:

    • Wie sind die beiden Angebote zu bewerten, bzw. ist da noch viel Handlungsspielraum drin?
    • Welches Angebot ist besser (Preis/Leistung)? Was haltet ihr von den Aussagen des Verkäufers?
    • Was haltet ihr von den Geräten? (wir legen keinen besonders grossen Wert darauf alle Geräte von einer Marke zu haben)
    • Haben wir was Wichtiges übersehen, bzw. sollten wir noch etwas klären? (z.B. genaues Modell der Beschläge, etc. oder ist z.B. Blum = Blum und Hettich = Hettich)?
    • Was kann man hier noch raushandeln?

    Danke für Eure Meinungen und Tipps!!!
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Nolte oder Burger?!? Meinung gefragt

    Nur ganz kurz, das doppelte Thema habe ich gelöscht.

    Leider sind keine Bilder sichtbar .. die müsstest du vielleicht nochmal hochladen.

    Hast du im Das Hersteller Ranking - Qualitätsmerkmale der Küchenhersteller schon mal Burger und Nolte verglichen?

    Grundsätzlich ist keine der hier gefertigten Küchen wirklich schlecht. Und die Qualität einer Küche wird auch zu einem nicht unwesentlichem Teil von der Qualität der Montage beeinflußt. D. h. die Küche eines Premiumherstellers kann bei schlechter Montage die tatsächlich schlechtere Wahl sein, als die Küche eines Standardherstellers bei excellenter Montage.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Feb. 2014
  3. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.081
    AW: Nolte oder Burger?!? Meinung gefragt

    Wo ist die ? Die sehe ich nicht.

    Mit Burger kannst Du auch nix falsch machen.
    In D gibt es wirklich keinen schlechten Küchen mehr.

    Wenn Die vergleichst, dann prüfe bitte ob Du bei Nolte auch die Sichtseiten in Lack bekommst, bei Burger gibt es die nicht. (Bitte nicht Äppel mit Birnen vergleichen)
    Bei Burger gibt es die Sichtseiten in Lack nicht.
    Die halte ich im günstigen Preis- Bereich für verzichtbar.
    Wichtiger wären mir da Auszüge und ne ordentliche Planung.

    Ebenso hängt es auch von der Gestaltung der Küche ab.
    Sichtseiten kannst Du bei Burger farbgleich in Kunststoff matt haben oder in Kunststoff glänzend (anderer Glanzgrad)

    Und dann gibt es ja noch die Möglichkeit den Korpus im Kontrastfarbton zu wählen. Dann ist es sowieso egal.
    Zu Nolte kann ich Dir nicht viel sagen , führe ich nicht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Kerschtin war (wieder mal ) schneller als ich.*top*

    Ick sach imma .
    Die Hersteller bauen nur Kisten , die Küche machen wir .*kfb* und :saegen:
    Sozusagen die "verlängerte Werkbank".

    Ja Kerstin hat auch hier recht. Was nützt die schönste Küche , wenn der Monteur keine Ahnung hat.
    Hab da schon dolle Sachen gesehen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nolte (Folie) vs Burger (Lack) Küchenmöbel 1. Juni 2012
Nobilia vs Nolte Teilaspekte zur Küchenplanung 2. Nov. 2016
Häcker Systemat/ART Glas oder Nolte MatrixArt Glas Tec plus Küchenmöbel 19. Okt. 2016
Nolte-Küche erweitern / Teile nachkaufen Tipps und Tricks 15. Juli 2016
Schüller, Nolte oder Bauformat? Küchenmöbel 22. März 2016
nolte matrix 150 Küchenmöbel 24. Feb. 2016
Nolte "Vollkern" Arbeitsplatte Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Feb. 2016
Nolte Nova Lack mit starker Blässchenbildung an Griffleisten Herstellerfehler 19. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen