Nolte Küchenangebot - mehr Rabatt möglich? Unfairer Preis?

Quirly

Mitglied

Beiträge
4
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe eine Frage zu unserem Küchenangebot. Mein Mann und ich haben unsere erste richtige Küche planen lassen (wir sind also mit Verhandlungen usw. unerfahren) und waren hierfür in einem Küchen-Aktuell-Studio und haben uns unsere Traumküche von Nolte zusammengestellt.

Eckdaten (haben keinen Kostenvoranschlag bekommen, daher keine genauen Infos):
- Miele Kühl-Gefrierkombi, Spülmaschine, Backofen, Wärmeschublade
- BORA Muldenherd (neuestes Modell, kommt im März erst auf den Markt)
- Naturstein/Granit-Arbeitsplatte
- Fronten von Kochinsel aus gegossenem Zement/Beton
- freistehende Schränke aus Hochglanzlack
- durchgehende Griffleisten mit Beleuchtung
- min. 17 Schränke/Schubladen

Insgesamt soll die Küche 25.000€ kosten - viel Geld, aber wir haben auch viele hochwertige Sachen gewählt, daher halten wir den Preis einigermaßen für gerechtfertigt (oder?). Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wir haben uns bewusst für Nolte und dieses Küchen-Studio entschieden, da wir über Vitamin B einen "super Preis" kriegen sollten. Wir hatten vielleicht zu hohe Erwartungen, aber als uns gesagt wurde, dass wir die Küche statt für 25.000 für "nur" 22.000€ bekommen würden (inkl. Lieferung und Montage) waren wir etwas sprachlos. Dies sind 12% Rabatt und wir hatten uns erhofft, dass da deutlich mehr drin wäre - zumindest 20%. Hinzu kommt, dass wir ab Aufmaß die Hälfte zahlen müssten und bei Lieferung den Rest - es gibt angeblich keine andere Zahlungsoption. Wäre allein hierfür nicht ein Skonto von 2-3% möglich? Das bedeutet, dass wir evtl. nur 10% Rabatt bekommen haben oder dieses draufgeschlagen werden müsste. Das Studio wirbt mit fairen Preisen und dass sie keine gefälschten Rabattaktion machen usw. und das finden wir auch super. Bei späterer Nachfrage bei unserem Kontakt/Vermittler wurde uns gesagt, dass dort normalerweise gar kein Rabatt gegeben wird und das schon das Maximum wäre, was die überhaupt geben würden/könnten.

Es fällt uns dennoch einfach sehr schwer zu glauben, dass dort niemand Rabatt bekommt, der dort als Normalkunde hinkommt und wir nur über Kontakte 10%. So viel Handlungsspielraum hat doch sicher jedes Küchenstudio ohnehin schon oder? Wir finden die Küche toll, würden sie vermutlich auch nehmen (zumindest bei anderer Zahlungsoption), aber wollen uns nicht "für blöd verkaufen lassen". Meint ihr, wir sollten nachverhandeln - wie viel Rabatt sollten wir erwarten können? Lohnt es sich in ein anderes Küchenstudio zu gehen? Ich kann mir vorstellen, dass man woanders auch ohne Vitamin B locker mehr bekommen würde ... Liegt es daran, dass wir Miele-Geräte haben und darauf nicht viel Rabatt gegeben werden kann? Selbst wenn die Elektrogeräte 10k kosten, kostet die Küche immer noch 12k inkl. des Rabatts. Vielleicht ist das aber für so eine teure Küche auch ein normaler Preiserlass und mehr als 12% wäre unrealistisch?

Wir freuen uns über Tipps und Erfahrungswerte von euch :-)
Danke und liebe Grüße,
Quirly :-)
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.724
Da hilft nur in ein andres Studio zu gehen und nochmal Zeit zu investieren.
Wenn Ihr unbedingt dann DA kaufen wollt , dann habt Ihr eine gute basis zu verhandeln.

Ansonsten: " Liebe Leute lasst Euch sagen , Rabatt ist vorher aufgeschlagen!"
:psst:;-)
 

Michael

Admin
Beiträge
15.215
Wohnort
Lindhorst
Küchen Aktuell ist einer der wenigen Küchenfachmärkte ohne den ganzen Rabattsalat den kein Mensch wirklich gebrauchen kann. Am Ende steht ein Preis und du kannst nicken oder nicht.

Nach deinen Ausführungen und der Ausstattung mit Miele und Naturstein-Arbeitsplatten sowie grifflose Gestaltung und LED-Beleuchtung im Greifraumprofil kann auch eine Nolte Küche 25K kosten.

Küchen Aktuell bildet aus und zahlt seine Steuern in Deutschland wie sich das gehört. Wenn du dann freiwillige 12% Nachlass bekommst ist doch alles in Ordnung.

Um es mal mit Photoshop zu verdeutlichen.

Du hast jetzt das:
KA1.JPG

Aber du willst das:

KA2.jpg

Das Ergebnis ist allerdings das Gleiche. :so-what:
 

elnino

Mitglied

Beiträge
296
Miele hat Backofen von 700 Euro bis 4700... GSP ab 800 Euro usw... KS auch um den Dreh... Vielleicht liegt ihr da ja schon über 10k. Für einen Preisvergleich kann man nur Äpfel mit Äpfeln vergleichen.. also müsste schon die Bezeichnung bekannt sein damit man weiss ob das Angebot fair ist oder nicht
 

Quirly

Mitglied

Beiträge
4
Danke schon mal für eure Antworten!

@Michael - das ist schon mal eine Aussage, die uns wirklich hilft! Wenn das tatsächlich so ist, dann sind wir damit auch zufrieden, nur wollen wir nicht einfach so zu viel zahlen. Konnte bisher keine Informationen zu deren Preispolitik herausfinden, also danke dafür!

@elnino Das stimmt, das kann durchaus mehr sein und ich wollte auch nicht unbedingt wissen, ob der Preis generell gerechtfertigt ist oder nicht, sondern ob es dort tatsächlich keine Rabatte gibt (scheint ja zu stimmen) und wie das normalerweise mit Vorauszahlungen gehandhabt wird - Skonto ja/nein, andere Zahlungsoption anbieten etc. Und ja wir leider keine genauen Gerätebezeichnungen haben, kann ich auch nichts direkt vergleichen. Ich habe aber gelesen, dass die Miele-Preise relativ stabil sind und keine hohen Rabatte darauf möglich sind ...
 

elnino

Mitglied

Beiträge
296
Wie Michael schrieb , ist euer Küchenstudio eines das die Preise gleich in ihrem Rahmen angibt ohne dieses Rabatt Gedöns.
Ähnlich diesem Video
 

Quirly

Mitglied

Beiträge
4
@elnino Danke! Ja, das ist echt gut zu wissen, das beruhigt uns. War nur irritiert, weil meine Cousine in einem anderem KA mal eine Küche gekauft hat und 25% Rabatt bekommen hat - das ist allerdings schon acht Jahre her und ich vermute, dass die ihre Preispolitik in den letzten Jahren einfach geändert haben.

Uns gehts ja nicht darum so viel Rabatt wie möglich zu kriegen, sondern einen fairen Preis - von daher sind wir damit dann auch zufrieden und hoffen, dass sie uns noch eine andere Zahlungsoption außer vorab alles anbieten, das sollte ja möglich sein.
 

elnino

Mitglied

Beiträge
296
Fragt doch nach den Gerätebezeichnung und lasst euch den Plan aushändigen bzw zur Einsicht im Studio geben mit dem Argument das ihr euch das selber noch mal richtig anschauen und drüber schauen wollt. Damit könnt ihr dann einen Preisvergleich in einem anderen studio machen. Wenn der Plan nicht mitgenommen werden darf dann bei der dursicht bestmögliche Notizen machen .

Unser favorisiertes Küchen Studio gibt die Pläne raus und sagt auch das man ruhig vergleichen soll. Die Mitbewerber in dem Umkreis schlagen die dann trotzdem meistens .

Wichtig ist ja denn noch der Service..
Hat man eigene Handwerker usw.
 

onedance

Mitglied

Beiträge
60
Die Frage ist doch am Ende: 25% Rabatt von welcher Preisliste? Es gibt bei Küchen ja keine "offiziellen" Preislisten.

Also ist das Angebot den Preis wert oder eben nicht. Ein alternatives Angebot würde ich trotzdem einholen.


Andreas
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.110
Ich kann nur immer wieder wiederholen ... man kauft keine Rabatte, sondern einen Endpreis. Für einen echten Vergleich vergleicht man keine Rabattzahlen, sondern den Endpreis von Angebot A mit Angebot B (möglichst identischer Inhalt). Und da kann ein Angebot mit 0 % Rabatt günstiger sein als ein Angebot mit 50% Rabatt.
 

Quirly

Mitglied

Beiträge
4
Ja, da habt ihr alle absolut Recht! Danke für eure Antworten. Wenn man sich bisher wenig mit der Materie beschäftigt hat, kann einen sowas anfangs ziemlich verunsichern. Händigen Studios wie K.A. einen Kostenvoranschlag o.Ä. denn aus? Habe gelesen, dass einige das nicht tun. Wir werden nächste Woche nachfragen und dann vergleichen :-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.994
Wohnort
Ruhrgebiet
Das werden die nicht machen,würde ich auch nicht.Der Mitbewerber muss halt die Arbeit komplett selber leisten.
Wer schliesslich besser(mus nicht unbedingt billiger bedeuten)ist oder wo Chemie und Bauchgefühl eher passt,bekommt den Auftrag.
Kaufentscheidungen sind und können nie objektiv sein.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben